Navigation überspringen

Aktuelles

6. April 2011

Sieben Männer und Frauen aus Sachsen erhalten Abschlüsse als „Umweltauditoren“

Fachtagungen in Dresden warben um Teilnahme an den Ausbildungskursen

Bild: Cover Informationen über "Der Grüne Hahn"

DRESDEN / WITTENBERG - Kirchliches Umweltmanagement steht im Mittelpunkt eines Fachtages am kommenden Sonnabend, 9. April, an der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt in Lutherstadt Wittenberg. Auf der Tagung sollen Erfahrungen ausgetauscht und kirchliche Umweltprojekte vorgestellt werden, wie beispielsweise die energieautarke Sonnenkirche in Pülzig. Zudem wird den Teilnehmenden die Kampagne „Klimawandel – Lebenswandel“ der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) sowie das kirchliche Umweltmanagementsystem „Grüner Hahn“ erläutert.

Zehn Frauen und Männer erhalten auf der Veranstaltung ihren Abschluss als „Umweltauditor“. Darunter sind auch sechs evangelische Teilnehmende aus Kirchgemeinden und Einrichtungen der sächsischen Landeskirche und eine katholische Teilnehmerin aus Sachsen. Auf vergangenen zentralen Fachtagungen in Dresden zur Energieeffizienz in Kirchgemeinden wurde für den Besuch der Ausbildungskurse geworben.

Bild: Solarmodule auf einer Kirche in Dresden

Über ein Jahr lang haben sich die Teilnehmer im ersten Ausbildungskurs zum kirchlichen Umweltberater in Mitteldeutschland mit den Details des kirchlichen Umweltprojektes „Grüner Hahn“ beschäftigt. Sie sind nun in der Lage, Kirchgemeinden und kirchliche Einrichtungen auf dem Weg zum „Grünen Hahn“ zu beraten und zu begleiten.

„Die Schöpfung zu bewahren, gehört zum Kernbestand der christlichen Überlieferung. Wenn unsere Kirche den Gedanken der Bewahrung der Schöpfung weitergibt, wird sie gefragt, ob sie selbst diesem Ziel genügt. Ihre Antwort muss daher glaubwürdig und ihr Handeln transparent sein“, so Siegrun Höhne, Beauftragte für Umweltmanagement der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM). „Kirchengemeinden verbrauchen Heizenergie, Strom und Wasser. Papier wird benötigt. Bauvorhaben schlagen ökologisch zu Buche. Erfahrungen mit Umweltmanagementsystemen zeigen, dass sich in diesen Bereichen neben Umweltentlastungen erhebliche betriebswirtschaftliche Einsparpotenziale verbergen.“

Tagungsprogramm: www.ev-akademie-wittenberg.de/downloads/programm2011-24-10.pdf

Mehr Infos zur Kampagne unter: www.klimawandel-lebenswandel.de

Mehr Infos zum „Grünen Hahn“ unter: www.kirchliches-umweltmanagement.de

Schriftgrösse
[A]
[A]
[A]
Link-Tipps