Navigation überspringen

Aktuelles

21. Dezember 2012

Fachtag: Nächstenliebe – Polizei – Gesellschaft

Der Fachtag in Zwickau. Anmeldungen jetzt: „Vernetzt für eine starke Demokratie“

Bild: Faltblatt mit Programmablauf (siehe unten)

DRESDEN - Unter diesem Thema findet im Rathaus Zwickau am 31. Januar 2013 unter der Schirmherrschaft des Bundesinnenministers Dr. Hans-Peter Friedrich ein Fachtag statt. Dort kommen aus Sachsen und weiteren Bundesländern Angehörige der Polizei, verantwortliche Haupt- und Ehrenamtliche aus den Kirchen, Lehrerinnen und Lehrer, Mitarbeitende der Jugendarbeit und Mitglieder zivilgesellschaftlicher Gruppen und Initiativen zum Austausch zusammen, wie dem erstarkenden Rechtsextremismus gemeinsam begegnet werden kann.

Dessen akute Gefahr steht allen vor Augen. Es zeigt sich deutlicher denn je, welche überragende Bedeutung Informationen zum Thema und das gegenseitige Wahrnehmen und Kennenlernen der Verantwortlichen und Mitarbeitenden unterschiedlicher Bereiche und Arbeitszusammenhänge über Partei- und Konfessionsgrenzen hinweg haben.

Ab 9:00 Uhr wird es einen Hauptvortrag von Prof. Dr. Elmar Brähler zur Studie „Die Mitte im Umbruch“ geben, zehn Arbeitsgruppen zu unterschiedlichen praxisorientierten Themen bieten viel Raum für Gespräche und Wissenserweiterung. Themen sind z.B. „Neonazismus und Sport“, „Schule als Lernort für Demokratie“, „Die Rolle der Kirche in der Auseinandersetzung mit dem Rechtsextremismus“, „Engagement gegen Rechtsextremismus in ländlichen Räumen“, „Die Entfaltung neonazistischer Strukturen“.

17:00 Uhr beendet ein öffentliches Konzert im Bürgersaal des Rathauses in Zwickau mit Jasmin Graf, Halbfinalistin bei Voice of Germany und dem Polizeiorchester Sachsen den Fachtag.

Veranstalter ist die „AG Kirche für Demokratie gegen Rechtsextremismus“ in Kooperation mit dem Bistum Dresden-Meißen/Dekanat Zwickau, dem Bündnis für Demokratie und Toleranz der Zwickauer Region, dem Kirchenbezirk Zwickau, dem Kulturbüro Sachsen e.V., der Polizei Sachsen, dem Projekt Vorlesen, der Stadt Zwickau und der Sächsischen Staatskanzlei.

Den Veranstaltenden liegt daran, dass der Tag besonders für die Region einen Nutzen bringt, dass sich neue Verbindungen/ Vernetzungen ergeben und wir einander stärken für die Demokratie und gegen die rechte Gefahr!

Informationen und Anmeldung

Antidiskriminierungsregel

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige Menschen verachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

Schriftgrösse
[A]
[A]
[A]
Link-Tipps