Navigation überspringen

Aktuelles

7. Januar 2013

Besuchertage an kirchlichen Hochschulen sowie an Fakultäten

Ziel: Ausbildungseinrichtungen mit evangelischem Profil vorzustellen

Bild: Front Evangelische Hochschule in Dresden (Foto: ehs, page pr)

DRESDEN – Die kirchlichen Hochschulen in Sachsen werden sich am „Studien-Infotag“ in Sachsen am 10. Januar mit einem Tag der offenen Tür beteiligen und Studieninteressierte über das jeweilige Ausbildungsprofil informieren. Die Angebote und Präsentationen sind vielfältig und beinhalten Lehrveranstaltungen, Schnuppervorlesungen, Beratungen, Informationsstände und Führungen.

Die Angebote und Präsentationen sind vielfältig und beinhalten Lehrveranstaltungen, Schnuppervorlesungen, Beratungen, Informationsstände und Führungen. Ziel ist es, einem jungen Interessentenkreis Ausbildungseinrichtungen mit evangelischem Profil vorzustellen.
Dabei geht es nicht nur um klassische kirchliche Berufe von Gemeinde- oder Sozialpädagogen, von Kirchenmusikern sowie von Theologen als Pfarrerinnen und Pfarrer in gemeindlicher und seelsorgerlicher Tätigkeit, sondern um die Qualität der Ausbildung mit ihren weitgefassten Perspektiven auch in andere Berufsfelder hinein.

Unter dem Motto "Sozial.Studieren" öffnet die Evangelische Hochschule Dresden (ehs; Dürerstraße 25) von 9:00 bis 15:00 Uhr ihre Türen für interessierte Schülerinnen und Schüler. Vorgestellt werden die Studiengänge "Bildung und Erziehung in der Kindheit" (Bachelor) sowie "Soziale Arbeit" (Bachelor und Master). In Vorträgen erklären die Fachvertreter, welche Voraussetzungen man für das Studium mitbringen sollte, wie die Studiengänge aufgebaut sind und wie der Berufseinstieg am besten gelingt.

Zwei Schnuppervorlesungen laden zum "Reinhören" ein. Interessierte können dort erfahren, was Fußball und Religion miteinander zu tun haben und welche Aufschlüsse Kinderbücher über die Bindungstheorie geben. Das Auslandsamt und der Career Service der Hochschule informieren über Praktika und die Möglichkeit von Auslandssemestern. Den ganzen Tag über kann man mit Studierenden ins Gespräch kommen und mehr über den Studienalltag und das studentische Leben an der Hochschule erfahren. Das Programm wird von einer musikalischen Begrüßung durch die Studierenden und einem internationalen Kuchenbasar gerahmt.

Die Evangelische Hochschule Moritzburg (ehm, Bahnhofstraße 9) auf dem Bildungscampus der sächsischen Landeskirche informiert an diesem Tag über Bachelor-Studiengänge „Evangelische Religionspädagogik und soziale Arbeit“ und Evangelische Religionspädagogik mit musikalischem Profil. Daneben wird die Möglichkeit geboten, in Lehrveranstaltungen zu verschiedenen Studienbereichen zu hospitieren.

Wiederum in Dresden lädt die Hochschule für Kirchenmusik (Käthe-Kollwitz-Ufer 97) zu einem offenen Tag auf das Gelände und in die Proben- und Seminarräume ein, wo ein Einblick in die normale Unterrichtssituation möglich ist. Zudem gehen Professoren und Dozenten auf die persönlichen und allgemeinen Zulassungsvoraussetzungen sowie auf die Studiengänge mit ihren Abschlüssen und beruflichen Perspektiven in Gesprächen mit Interessenten ein.

An den beiden Universitätsstandorten Dresden und Leipzig steht die Fächerung des Studiums der Evangelischen Theologie im Vordergrund. So informiert das Institut für Evangelische Theologie der Philosophischen Fakultät im Rahmen von „UNI LIVE – Schnupperstudium 2013“ der TU Dresden über Bachelor-, Lehramts- und Master-Studiengänge. Nach einem Seminar „Biografie und Religion“ (Lehramt Grundschule) gibt es eine Vorlesung zur Sozialethik mit dem Institutsleiter Prof. Dr. Christian Schwarke.

Die Theologische Fakultät an der Universität Leipzig (Martin-Luther-Ring 3) lädt Gasthörer gleich zu einer Vorlesungsstafette in Bereichen der Systematischen- und der Praktischen Theologie sowie zur Kirchengeschichte und zu thematischen Einführungen in das Alte und Neue Testament ein. Eine Informations- und Begegnungsrunde zu den beruflichen Perspektiven von Theologen in der sächsischen Landeskirche ergänzt neben anderen praktischen Tipps zum Leben und Studieren in Leipzig das Vorlesungs- und Veranstaltungsangebot.

Schriftgrösse
[A]
[A]
[A]
Link-Tipps