Navigation überspringen

Aktuelles

7. Juli 2013

Sieben Gottesdienste für Pädagogen zum Schuljahresanfang

Pädagogengottesdienst in Dresden unter dem Motto „Mit Leib und Seele“

Bild: Themenbild für den Pädagogengottesdienst in Dresden (Foto: © Viktor Schwabenland - www.pixelio.de)
Foto: © Viktor Schwabenland - www.pixelio.de

DRESDEN – Derzeit laufen die Planungen für den zentralen 6. Sächsischen Pädagogengottesdienst in Dresden zu Beginn des neuen Schuljahres. Eingeladen sind Erzieher, Lehrer und Gemeindepädagogen für Donnerstag, 22. August, um 17:30 Uhr in die Dresdner Dreikönigskirche (Hauptstraße 23). An sechs weiteren Orten sind ebenfalls Gottesdienste für Pädagogen geplant.

„Ein Schuljahr geht zu Ende. Durchatmen und Pause während der Ferienzeit werden herbei gesehnt. Manche Fragen begleiten durch den Sommer: Wird es genügend Lehrer und Erzieher geben? Werden die freien Schulen die finanziellen Lasten tragen können? Werden Kinder und Jugendliche in ihren Kirchgemeinden Leben und Glauben gestalten?“ – so beschreibt die Bildungsreferentin im Landeskirchenamt, Gabriele Mendt, die aktuelle Situation und die Fragen vieler Pädagogen.

Dies und andere Fragen werden in der letzten Ferienwoche oder der ersten Schulwoche an den sieben Orten in Sachsen in den Gottesdiensten in kreativer Weise aufgegriffen. Das Motto des zentralen Pädagogengottesdienstes in Dresden „Mit Leib und Seele“ soll, so Bildungsreferentin Gabriele Mendt, die pädagogischen Mitarbeitenden ermutigen und stärken, um mit „Leib und Seele“ Erzieherinnen und Erzieher, Lehrerinnen und Lehrer, Gemeindepädagoginnen und Gemeindepädagogen sein zu können. „Im Gottesdienst wollen wir gemeinsam mit seelenverwandten Kollegen Balsam für die Seele empfangen, um dann zu Beginn des neuen Schuljahres seelenruhig an die Arbeit zu gehen in Kindertagesstätten und Schulen, Kirchgemeinden und berufsbildenden Einrichtungen.“

Beim Dresdner Gottesdienst und anschließendem Imbiss sollen ‚Leib und Seele‘ Stärkung erfahren für die Aufgaben und Herausforderungen in pädagogischen Arbeitsfeldern. Predigen wird Marion Hubrich, Studienleiterin im Theologisch-Pädagogischen Institut Moritzburg.

Die diesjährigen regionalen Pädagogengottesdienste finden am Mittwoch, 21. August, um 17:00 Uhr in Zwickau-Eckersbach in der Christophoruskirche zum Thema „Schräge Vögel?! Gut dass wir einander haben…“ und zur gleiche Zeit in Zwönitz in der Trinitatiskirche statt. In St. Marien in Marienberg beginnt er um 17:30 Uhr.
Am Freitag, 23. August, wird in Zittau in die Klosterkirche zum Thema „Wieder losgehen“ und am Mittwoch, 28. August, ebenfalls um 17:00 Uhr, in die Kirche im erzgebirgischen Bernsbach  zum Thema „Werde, was du bist – ein Segen!“ eingeladen.
Und schließlich am Sonnabend, 31. August 2013 um 9:30 Uhr nach Leipzig in die Reformierten Kirche mit der Einführung der zukünftigen Bezirkskatechetin für den Bereich Schule und Religionsunterricht.

Schriftgrösse
[A]
[A]
[A]
Link-Tipps