Navigation überspringen

Aktuelles

18. Mai 2014

Aktion: 5.000 Brote – Konfirmanden backen Brot für die Welt

Zum Landeserntedankfest am 24. September zentrale Eröffnung geplant

Bild: Cover vom Info-Flyer über die Aktion

DRESDEN - Konfirmandinnen und Konfirmanden aller Landeskirchen sind eingeladen, Brote zugunsten von Kinder- und Jugendbildungsprojekten zu backen. „5.000 Brote – Konfis backen Brot für die Welt“ heißt die Aktion die vom Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks und der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) angeregt wurde und zu der Bäckereibetriebe und Kirchgemeinden in ganz Deutschland eingeladen sind.

Auch in Sachsen können sich Konfirmandengruppen beteiligen und sich dabei der Wertschätzung des Grundnahrungsmittels Brot bewusst werden. Darüber hinaus lernen sie ihren Bäcker vor Ort persönlich kennen und gewinnen Einblick in einen handwerklichen Beruf. In Sachsen gibt es rund fünftausend 13- bis 14-jährige, die sich auf die Konfirmation im nächsten Jahr vorbereiten. So wird zugleich das Brot zum Thema: „unser tägliches Brot, Brot als Element des letzten Abendmahls Jesu, Brot des Lebens, …“

Geplant ist der Aktionszeitraum von Erntedank im Herbst bis zum 1. Advent 2014. Die Bäckerbetriebe öffnen für diese Aktion ihre Backstuben, um in überschaubaren Gruppen mit der Pfarrerin bzw. dem Pfarrer Brote zu backen. Die gemeinsam gebackenen Brote werden von den Bäckereien gespendet und in Gottesdiensten oder bei anderen Gemeindeaktionen zugunsten für Brot für die Welt verkauft. Der Erlös wird insgesamt drei Hilfsprojekten in Kolumbien, Bangladesch und Ghana zugute kommen.

Bild: Brotverkauf vor der Kirche durch Konfirmandin (Foto: Aktions-Flyer und EKHN)

Wenn Konfirmandengruppen diese Idee gut und interessant finden, sollten sie sich bis 3. Juli beim Landesjugendpfarramt in Dresden anmelden, damit es einen Überblick über die Beteiligung gibt. Unterstützt wird die Aktion von ‚Handwerk & Kirche‘ der Kirchlichen Männerarbeit in Sachsen.
Für Sachsen gibt es die zentrale Eröffnung der Aktion während des Landeserntedankfestes am 24. September im erzgebirgischen Zwönitz.

Mit der bundesweit einzigartigen sächsischen Aktion „Stollenpfennig“ gibt es ebenfalls zugunsten für Brot für die Welt in der Kooperation zwischen Diakonie und den Bäckern des Landesinnungsverbandes Saxonia eine mittlerweile 20-jährige Kooperation. In der Adventszeit wird in Verkaufsstellen mit Spendendosen für ökologische Bewirtschaftung in anderen Ländern sowie für akute Maßnahmen in Hungergebieten gesammelt. Seit 1994 spendeten Bäckerkunden so fast eine halbe Million Euro.

Unter www.5000-brote.de sind das Aktionslogo, Arbeitsmaterialien sowie weitere Informationen zu finden.

Schriftgrösse
[A]
[A]
[A]
Link-Tipps