Navigation überspringen

Aktuelles

24. Juli 2014 - CHEMNITZ

Seit 475 Jahren evangelisch - Festgottesdienst in Chemnitz

Predigtreihe mit politisch engagierten Christen für September geplant

Bild: Blick in den wiederhergestellten Innenraum der St. Jakobikirche im Stadtzentrum
Stadt- und Marktkirche St. Jakobi

CHEMNITZ – Mit einem Festgottesdienst am Sonntag, 27. Juli, in der Chemnitzer Stadt- und Marktkirche St. Jakobi (Jakobikirchplatz/Markt) gedenkt die Stadt an die Einführung der Reformation vor 475 Jahren. In dem um 9:30 Uhr beginnenden Gottesdienst wird der Chemnitzer Superintendent Andreas Conzendorf predigen.

Wie zuvor in Annaberg und an anderen Orten des albertinischen Sachsen, kam es im Zuge der reformatorischen Lehre im Sommer des Jahres 1539 auch in Chemnitz zu gravierenden Veränderungen im kirchlichen Leben. Bereits am 4. Juli hielt der Leisniger Superintendent Wolfgang Fues in der Jakobikirche die erste evangelische Predigt.

Schließlich kam am 29. Juli eine Gruppe namhafter Visitatoren im Auftrag von Herzog Heinrich in die Stadt, um das Kirchenwesen im Sinne eines reformatorischen Kirchenverständnisses zu regeln: So ist das Heilige Abendmahl mit Brot und Wein (beiderlei Gestalt) für Pfarrer und Gemeinde zu feiern. Die deutsche Sprache hat den Gottesdienst sprachlich zu dominieren. Die Geistlichen müssen nicht mehr unverheiratet sein…

Bild: Schloßberg mit Schloßbergmuseum und Kirche
Aus ehemaliger Klosterkirche der Benediktinerabtei wurde nach der Reformation die Schloßkirche

Zu den Visitatoren gehörten u.a. Justus Jonas und Georg Spalatin. Als erster Superintendent wurde Wolfgang Fues eingesetzt, der vom kurfürstlichen Leisnig nach Chemnitz wechselte. Er wirkte in Chemnitz von 1539 bis 1551.

Im Zusammenhang mit dem Jubiläum und dem Themenjahr „Reformation und Politik“ innerhalb der Reformationsdekade organisiert der Kirchenbezirk von Mitte September bis Oktober eine Predigtreihe mit politisch engagierten Christen in verschiedenen Kirchen. Diese Reihe steht unter dem Prophetenwort „Suchet der Stadt Bestes“ und thematisiert soziale Fragen sowie Herausforderungen im Zusammenhang von Freiheit und Gerechtigkeit.

Kirchenbezirk Chemnitz

Spalatin-Ausstellung in Altenburg

Schriftgrösse
[A]
[A]
[A]
Link-Tipps