Navigation überspringen

Aktuelles

31. August 2016 - LIMBACH-OBERFROHNA

Christen am ‚Tag der Sachsen‘ vom 2.-4. September

Hörfunkgottesdienst am Sonntag live von der Bühne bei MDR-KULTUR

Bild: Blick auf die MDR Bühne während eines Gottesdienstes

LIMBACH-OBERFROHNA – Alles ist auf Vorbereitung gebürstet. Der ‚Tag der Sachsen‘ in Limbach-Oberfrohna steht kurz bevor und alle kirchlichen Angebote an den festlichen Tagen vom 2. bis 4. September werden noch einmal im ökumenischen Vorbereitungsteam durchgesprochen, bevor der Aufbau beginnt.
Unter dem Motto ICH FLIEG AUF KIRCHE wollen Kirchen und Gemeinden der Stadt den Tag der Sachsen mit einem bunten Angebot an Veranstaltungen auf der Kirchenmeile, einer Bühne und einem Ökumenischen Gottesdienst begleiten.

Bild: Programm Tag der Sachsen in Limbach-Oberfrohna

Die Kirchenmeile lädt dieses Jahr mit über 25 Angeboten und Ständen zum Mitmachen und Miterleben ein. Buchdruck und Bibelbus, internationale Leckereien, Rollstuhl-Parcours, Ausstellungen, Pfadfinderzelt und vieles mehr zeigen die Vielfalt kirchlichen Lebens und verdeutlicht, weshalb Menschen „auf Kirche fliegen“. Die Kirchenmeile ist um die Stadtkirche herum aufgebaut, gleich neben der Bühne von Energy Sachsen.  Kontaktstelle Kirche wird wieder präsent sein und auch die Informationen zum Jubiläumjahr 2017 dürfen nicht fehlen. KIRCHE AUF DEM WEG weist die Richtung nach Wittenberg, aber es steht auch für viele andere Angebote zum Reformationsjubiläum.

Singend und klingend ist „Kirche“ auf vielfältige Weise zu hören und zu erleben. Zum Tag der Sachsen wird in der Kirche, vor dem Gemeindezentrum, auf der Kirchenbühne und innerhalb der Kirchenmeile verschiedentlich Kirchenmusik zwischen Bach und Beat auch aus unserer Kirchgemeinde erklingen. Musicals, Posaunenklänge und Gitarrenriffs bilden unter anderem ein klangvolles Programm.

Bild: Stand der Landeskirche

In der Stadtkirche wird zu drei einstündigen „Come-and-Go“-Orgelmusiken mit verschiedenen Organisten, Sängern und Instrumentalisten eingeladen. Bunte Orgelmusik im Viertelstundentakt, die nach Belieben zum Verweilen oder Weitergehen einlädt. Auf der benachbarten Kirchenbühne bilden am Freitag der Liedermacher Tobias Richter und Thomas „Rups“ Unger (ehemals De Randfichten) einen musikalischen Höhepunkt.

Mit einem breiten musikalischen Programm stellen sich auf der großen MDR-Bühne (Initiativen und Projekte der evangelischen Landeskirche vor. Zwischen Swing und Gesangbuch zeigen Bläser und Bläserinnen die Klangbreite der sächsischen Posaunenmission und erzählen vom Bläsertreffen mit über 13.000 Bläserinnen und Bläsern in Dresden. Smooth-Jazz vom Feinsten der Band Voicepoint nicht nur „für Nebenbei“ und ein Interview mit dem Chemnitzer Superintendenten Andreas Conzendorf zeigen die Vielfalt kirchlichen Lebens.

Bild: Posaunenchöre sind auch wieder im Einsatz

Ebenfalls von der MDR-Bühne wird der Sonntagsgottesdienst, 4. September, um 10:00 Uhr von MDR-Kultur im Hörfunk live übertragen. Eine Vorbereitungsgruppe aus verschiedenen Kirchen und Gemeinden haben den Gottesdienst vorbereitet, in dem Prof. Johannes Berthold predigen wird. Die Gruppe „Voice-point“ und ein Bläserchor mit über 100 Mitwirkenden bringen den Markt zum Klingen.
Im Gottesdienst soll noch einmal das Motto des kirchlichen Engagements aufgegriffen. Im Vorfeld zum Tag der Sachsen war die Erinnerung an einen spektakulären Autounfall im Jahre 2009 Anlass für das Motto, denn damals landete ein PKW nach schneller Fahrt im hohen Bogen im Kirchendach, nachdem es die Ziegel der Limbacher Kirche durchschlug.

Christen am Tag der Sachsen

Schriftgrösse
[A]
[A]
[A]
Link-Tipps