Navigation überspringen

Aktuelles

3. September 2016 - CHEMNITZ

20 Jahre Jehmlich-Orgel in der Trinitatiskirche

Die Trinitatiskirchgemeinde Chemnitz-Hilbersdorf hat in diesem Jahr viel zu feiern

Bild: Trinitatiskirche Chemnitz-Hilbersdorf (Foto: Trinitatiskirchgemeinde)

CHEMNITZ - Die Trinitatiskirche und der dazugehörige Friedhof in Chemnitz-Hilbersdorf werden 150 Jahre alt, die Glocken der Kirche wurden vor 60 Jahren geweiht und die Jehmlich-Orgel feiert ihren zwanzigsten Geburtstag. Mit der Königin der Instrumente startet die Kirchgemeinde in den Festreigen und lädt zu einem musikalischen Wochenende (3./4. September) in die Trinitatiskirche ein.

Am Sonnabend, 3. September, erklingt die Jehmlich-Orgel um 17.00 Uhr in einem Festkonzert. Es musiziert Johannes Trümpler, Organist an der katholischen Kathedrale in Dresden. Er hat ein festliches Programm zusammengesellt, dass u.a. Werke von Johann Sebastian Bach, Georg Böhm und Naji Hakim enthält. Außerdem wird eine umfangreiche Improvisation erklingen. Im Anschluss an das Konzert wird zu einem Orgelwein auf die Empore eingeladen.

 

Bild: Jehmlich-Orgel in der Trinitatiskirche (Foto: Trinitatiskirchgemeinde)

Am morgigen Sonntag werden die Feierlichkeiten ab 10:00 Uhr mit einem Musikalischen Festgottesdienst fortgesetzt. An der Jehmlich-Orgel musiziert Matthias Süß, Bachpreisträger des Jahres 1980, heute Kirchenmusikdirektor in Annaberg und von 1981 bis 2004 Kantor an der Trinitatiskirche. Ihm ist ganz maßgeblich der Neubau der Jehmlich-Orgel zu verdanken. Es erklingen Werke u.a. von Johann Sebastian Bach. Sebastian Schilling leitet die Kirchen- und Posaunenchöre. Die Predigt hält Pfarrerin Dr. Magdalena Herbst.

Anschließend an den Gottesdienst wird zum gemeinsamen Mittagessen am Suppen- und Salatbuffet eingeladen. Am Nachmittag gibt es Orgelführungen für Groß und Klein, Puppenspiel, Kaffee und Kuchen, geselliges Volksliedersingen und vieles mehr.

Vorschau auf weitere Veranstaltungen in der Trinitatiskirchgemeinde

Vorschau auf weitere Veranstaltungen in der Trinitatiskirchgemeinde

- Sonntag, 11. September 2016, finden ab 15:00 Uhr im Rahmen des „Tages des offenen Denkmals“ Führungen auf dem Trinitatisfriedhof sowie durch die Kirche und an der Orgel statt. Friedhofsverwalter Robert Graf-Hochapfel und Kirchenmusiker Sebastian Schilling haben ein vielseitiges Programm vorbereitet:

15:00 und 16:00 Uhr – Friedhofsführungen
15:30 und 16:30 Uhr – Kirchenführungen mit Präsentation der Jehmlich-Orgel
17:00 Uhr - „Ave Maria“ oder „Time to say goodbye“? Gedanken und Gespräch zur Musik bei Trauerfeiern (Sebastian Schilling)
18.00 Uhr - „...neuen Räumen jung entgegen...“ Musikalisch-literarischer Ausklang in der Friedhofskapelle. Es spielt TUYA KLANGWERK. Sebastian Schilling liest Texte und Gedichte u.a. von Hermann Hesse und Rainer Maria Rilke. Außerdem kann eine Ausstellung besonderer Grabmale der Chemnitzer Steinmetzinnung besichtigt werden.

- 23. September 2016 jährt sich der Gedenktag der Glockenweihe der Trinitatiskirche zum 60. Mal. Seit März 2009 muss das Geläut jedoch auf Grund von gefährlichen Materialermüdungserscheinungen schweigen. Alljährlich finden seitdem Benefizkonzerte zur Erneuerung des Geläuts statt. So auch in diesem Jahr:
An dem Freitag musizieren um 19:30 Uhr Steffen Walther (Chemnitz, Orgel) und Christian Langer (Dresden, Schlagwerk) in einem Improvisationskonzert für Orgel und allerlei glockenartiges Schlagwerk.

- Das 150. Kirchweihjubiläum der Trinitatiskirche Chemnitz-Hilbersdorf wird am Sonntag, 12. November 2016, um 14:00 Uhr mit einem Festgottesdienst begangen. Es predigt OLKR i.R. Martin Lerchner, Pfarrerin Dr. Magdalena Herbst feiert die Liturgie.
Der Kammerchor „projekt16“ singt unter der Leitung von Sebastian Schilling Werke von Anton Bruckner und Knut Nystedt. Außerdem erklingt Orgelmusik von Johann Sebastian Bach und Nikolaus Bruhns.

Trinitatiskirchgemeinde Chemnitz-Hilbersdorf

Schriftgrösse
[A]
[A]
[A]
Link-Tipps