Navigation überspringen

Aktuelles

14. September 2016 - DRESDEN

Tag des Friedhofs und Fahrrad-Sponsorenrallye

Auftritt des Comedians „Der Tod“ und der Leipziger Wave-Gothic-Band Aurago

Bild: Cover des Programmflyers für Dresden
Raum für Erinnerung

DRESDEN - Auf der Freifläche hinter der Kreuzkirche und somit abseits der Friedhofsmauern haben Dresdnerinnen und Dresdner am kommenden Sonnabend, 17. September, von 10:00 bis 17:00 Uhr die Möglichkeit, die Themen Friedhof, Erinnerung, Trauer und Gedenken an diesem Tag vielleicht auf ganz neue Weise zu erleben. Das Angebot organisieren Kirche und Stadt gemeinsam mit vielen Unterstützern.

Eva Jähnigen, Bürgermeisterin für Umwelt und Kommunalwirtschaft: „Unsere Friedhöfe sind viel mehr als Begräbnisplätze. Sie sind ‚lebendige Orte‘ - Orte zum Leben, denn sie bieten Raum für Erinnerung und Gedenken, sind grüne Lungen inmitten der Stadt und beherbergen einmalige Zeugen unserer Geschichte und Handwerkskunst. Mit dem ‚Tag des Friedhofs‘ wollen wir die Bedeutung der Friedhöfe mehr in den Focus der Öffentlichkeit rücken und einladen, Dresdens reiche Friedhofskultur wiederzuentdecken. Gleichzeitig möchten wir umfassend über alle Fragen rund um Bestattung und persönliches Gedenken informieren.“

Und: „Das Friedhofswesen ist ein wichtiger Bereich kirchlicher Arbeit“, sagt Superintendent Christian Behr. „Die Begleitung von Sterbenden und Trauernden und der Einsatz für eine würdige Bestattungskultur gehören zu den zentralen Aufgaben der evangelischen Kirche.“

Auf der großzügigen Freifläche an der Kreuzkirche präsentieren sich unter anderem der Landesverband Gartenbau Sachsen e. V., die Dauergrabpflegegesellschaft Sächsischer Friedhofsgärtner mbH und eine Friedhofsgärtnerei mit Pflanzideen und Blumenschmuck. Steinmetze, eine Holzbildhauerin und ein Kunstschmied geben Kostproben ihrer Arbeit und bieten Anregungen für individuelle Grabdenkmale. Die Bestatterinnung Sachsen und zahlreiche Friedhofsverwaltungen sind vor Ort. Sie möchten mit Ihnen ins Gespräch kommen, Sie können sich informieren und beraten lassen.

Die Hospizdienste sind mit ihrem Museumskoffer „Vergiss mein nicht“ ebenso dabei wie Schüler, die extra für diese Veranstaltung einen Totentanz einstudierten. Weiterhin gibt es den „Baum der guten Wünsche“, einen Vortrag über „Die Vielfalt der Dresdner Friedhöfe“ und das Open Air-Mittagsgebet. Das Literaturtheater Dresden führt das Stück „Die besten Beerdigungen der Welt“ auf.

Besondere und außergewöhnliche Höhepunkte dürften die Auftritte des Comedian DER TOD mit Ausschnitten aus seinem aktuellen Soloprogramm „Mein Leben als Tod“ und das Konzert der Gothic Band „Aurago“ sein.

Neben der zentralen Veranstaltung am Sonnabend, 17. September 2016 laden Dresdner Friedhöfe zu weiteren Veranstaltungen ein, so die ev.-luth. Friedhofsverwaltungen der Kaditzer Friedhöfe, Annenfriedhöfe, des Johannisfriedhofs, des Friedhofs Striesen, der Plauenschen Friedhöfe, des Äußeren Matthäusfriedhofs sowie die Katholische Kirchhofstiftung.

Dresdner Friedhofstag

Der Tag des Friedhofs wird am 17. und 18. September bundesweit begangen und es laden meist Friedhöfe zu Rundgängen, historischen Führungen mit Vorträgen oder zu musikalischen Angeboten ein. In Chemnitz wird von der Matthäuskirchgemeinde in Chemnitz-Altendorf in der Kapelle des Friedhofs (Zinsendorfstr. 40) am 17. September um 16:00 Uhr ein Vortrag über Totenfürsorge und Bestattung im Islam angeboten. Es sprechen Iskali Karaye, Geschäftsführer von Markaz-Islamische Bestattungen Berlin, und Andreas Morgenstern, Mitglied des Vorstandes der Landesinnung der Bestatter Sachsen. Zuvor gibt es eine Führung über den Friedhof.

Fahrrad fahren für andere - 15. Sponsorenrallye in Dresden-Gorbitz

Bild: Fahrradfahrer machen sich auf den Weg (Foto: KG Philippus)

DRESDEN - Zum 15. Mal findet in Dresden-Gorbitz die Fahrrad-Sponsoren-Rallye statt.  Zusammen mit MÖBEL KRAFT werben am Sonntag, 18. September, die Ev.-Luth. Philippus-Kirchgemeinde und das Jugendhaus „InterWall“ finanzielle Mittel für die Arbeit mit Senioren und Behinderten beziehungsweise für ein Jugend-Projekt ein.

Zahlreiche Fahrradfahrer werden am Sonntag von 15:00 bis 17:00 Uhr auf der Strecke rund um das Möbelhaus MÖBEL KRAFT ihr Bestes geben. Denn die Sponsoren, die sie teilweise selbst im Verwandten- und Bekanntenkreis gesucht haben, zahlen für jeden gefahrenen Kilometer bares Geld. Als Sieger wird ausgezeichnet, wer die meisten Kilometer gefahren ist bzw. die höchsten Sponsorengelder eingebracht hat. Dabei gibt es Wanderpokale und schöne Sachpreise zu gewinnen.

Aber auch für die Zuschauer wird es nicht langweilig. Rund um die Rallye wird ein Familienfest veranstaltet. Es gibt eine Hüpfburg und Großspiele für Kinder sowie einen Verkauf von Kaffee, Kuchen, Gegrilltem und Kaltgetränken. Die Organisatoren laden herzlich in das Gewerbegebiet nach Dresden-Altfranken ein.
Unterstützt wird die Veranstaltung von Firmen im Dresdener Westen, u.a. von der EWG, Kimmerle-Bau, Lattermann-Bau, McDonalds, Räder-Reichelt, Augenoptik Kalder u.a.

Ev.-Luth. Kirchspiel Dresden West

Schriftgrösse
[A]
[A]
[A]
Link-Tipps