Navigation überspringen

Aktuelles

13. Oktober 2016 - BAD SCHANDAU

Erfolgreicher Musiksommer 2016 in Bad Schandau

Dank der Organisatoren an Unterstützer und Ausblick auf das Konzertjahr 2017

Bild: Ensemble Thios Omilos aus Leipzig zum Abschlusskonzert am 23. September
Ensemble Thios Omilos aus Leipzig bestritten das Abschlusskonzert am 23. September

BAD SCHANDAU - Der Internationale Bad Schandauer Orgel- und Musiksommer 2016 erwies sich mit seinen hochkarätigen Konzerten in der zu Ende gegangenen Konzertsaison von Mai bis September als vielfältig und erfolgreich wie noch nie zuvor. 17 Konzerten gelang es über 2.200 Besucher freitags in Bad Schandau zu erreichen - ein Rekordwert mit somit durchschnittlich ca. 130 Besuchern pro Konzert.

Dabei sind sowohl die Besucherzahlen der Touristen und Kurgäste gestiegen als auch die der Einheimischen aus Bad Schandau und der Region, was die Kirchgemeinde besonders freut, da eine zunehmende Wertschätzung der Konzertreihe direkt vor Ort zu erkennen ist. Das Konzerthelferteam musste daraufhin aufgestockt werden, um dem deutlichen Zuwachs an Interessenten gerecht zu werden.

Im musikalischen Rückblick ergaben die Einladungen der Künstler und Ausführenden ein ganz besonders attraktives Musiksommerprogramm. Gerade in den Ferienmonaten im Sommer folgte ein Highlight dem anderen. Trotz der Vielfältigkeit und unterschiedlichster Stile schien das Kulturangebot überragend und durchweg positiv in seiner Resonanz.

Daniela Vogel, künstlerische Leiterin und Kirchenmusikerin, und Christian Hacker vom Konzertmanagement bedanken sich für die mannigfaltige Unterstützung des umfangen- und facettenreichen Kulturangebots. „Unser Dank geht daher an die vielen helfenden Hände vor Ort, an die Förderer und Sponsoren und vor allem an die regionale wie überregionale Presse“, so die Organisatoren. Ohne die sehr gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Redaktionen, Journalisten und Tourismus-Institutionen sei nach ihrer Ansicht der Konzertsommer nicht so erfolgreich verlaufen.

Vorschau auf 17 Konzerte vom 2. Juni bis 22. September 2017

Mit den Dresdner Kapellsolisten, dem Elite-Ensemble der Sächsischen Staatskapelle, den preisgekrönten Sängern der Octavians, dem Organisten Matthias Eisenberg und etwa dem Publikumsliebling Harts un Neschome mit Klezmer und jiddischer Musik spielen Künstler von internationaler Strahlkraft in Bad Schandau. Durch eine Harfenistin aus Athen, dem Duo Capriccio aus Brno oder der langjährigen Kooperation mit dem Festival junger Künstler „Mlada Praha“ aus Tschechien soll auch in 2017 grenzüberschreitendes Musizieren im Kurort an der Elbe ermöglicht werden. Das klangreiche Programm umfasst zudem Auftritte zweier Kammerchöre, jazzige Arrangements im Klassik-Trio, Kammermusik, ein Brass-Ensemble und Orgelkonzerte namhafter Künstler. Mit dem Philharmonischen Kinderchor Dresden findet der Musiksommer mit einer erlesenen Auswahl an geistlicher und weltlicher Chormusik seinen Höhepunkt und begründet weiterhin Tradition und überregionale Kulturverbundenheit.

Musiksommer

Schriftgrösse
[A]
[A]
[A]
Link-Tipps