Navigation überspringen

Aktuelles

25. Oktober 2016 - BAD SCHLEMA

Abschluss des Pilgerjahres in Mitteldeutschland

Vorträge über Bad Schlema und Pilgergang auf dem Jakobsweg Silberberg

Bild: Pilgerrast in einer Kleinstadt beim Samstagspilgern (Foto: Dagmar Schlegel)

BAD SCHLEMA - Zum Pilgertreffen laden gemeinsam die Region Mitteldeutschland in der Deutschen St. Jakobus Gesellschaft e.V., der Interessenkreis Jakobsweg Silberberg und die AG Pilgern in Mitteldeutschland am 29. Oktober ins erzgebirgische Bad Schlema ein. Das Treffen der Pilgerfreunde wird zugleich der Abschluss des Pilgerjahres 2016 sein.

Bild: Beim Samstagspilgern unterwegs (Foto: Dagmar Schlegel)

Die Pilgerfreunde haben in der Region von Annaberg über Aue – Bad Schlema – Lößnitz bis Schneeberg ein aktives Netzwerk zwischen Pilgern, Kirchen, Tourismus und den Kommunen geschaffen. Sie sind seit 2013 aktive Mitglieder im Verein „Sächsischer Jakobsweg an der Frankenstraße“ e.V. und in der AG Mitteldeutsche Pilgerwege.

Das Treffen am Sonnabend beginnt um 10:00 Uhr in der evangelischen Martin-Luther-Kirche Bad Schlema (Schulberg 9) mit einer Andacht. Im Pfarrhaus schließt sich ein Vortrag über die Wiedergeburt des Radonheilbades von Bürgermeister a.D. Konrad Barth an. Vor der Mittagsunterbrechung hält Erhard Kühnel den Festvortrag zum Jakobsweg Silberberg. Er wird dann auch den Pilgergang führen.

Die 7. und damit letzte Etappe des Ökumenischen Samstagspilgerns in Mitteldeutschland wurde am 1. Oktober 2016 von Berga am Kelbra-Stausee auf der „Heidenstraße“ und über die „Alte Leipziger Straße“ nach Nordhausen durchlaufen. Der Abschluss wurde mit einer Andacht im Nordhausener Dom gefeiert.

Pilgern in Mitteldeutschland

Schriftgrösse
[A]
[A]
[A]
Link-Tipps