Navigation überspringen

Aktuelles

Qualitätsmerkmal „Christliche Gastlichkeit“ 2012

Erstmals Zertifikat für „Servicequalität mit evangelischem Profil“ vergeben

Bild: Übergabe der Zertifikate in der Jugendbildungsstätte Bad Weißer Hirsch in Dresden (Foto: evjusa)

Auf dem Bild sind v.l.n.r. zu sehen: Gabriele Jahn (aej), Beatrice Vorwerk (Ev.-Luth. Landesjugendpfarramt Sachsens stellvertretend für Silvia Jahn - Haus Grabentour in Halsbrücke), Rolf Meuser (Familienferienstätte "Alter Leuchtturm" Borkum), Andrea Kaminski (Landesdozentin der ServiceQualitätDeutschland, Excellence-Assessorin EFQM), OLKR Dietrich Bauer (Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens), Doreen Beckert (Bibelfreizeitheim Engedi und Freizeitheim Geierswalde "Haus am See"), Klaus Brähmig MdB (Vorsitzender des Tourismusausschusses), Sigrid Hering (Rüstzeitheim "Reimer Mager" Rosenthal), Johanna Preis (Burg Bodenstein), Ute und Andreas Rogler (Bibel- und Erholungsheim Kottengrün). Bildquelle: Ev.-Luth. Landesjugendpfarramt

Bild: Zeichen der Christlichen Gastlichkeit

Das Rüstzeitheim „Reimer Mager“ in Rosenthal-Bielatal, das Evangelische Freizeitheim „Haus zur Grabentour“ in Krummenhennersdorf und das Christliche Gästehaus Bibel- und Erholungsheim in Kottengrün im Vogtland  sowie das Evangelische Freizeitzentrum Geierswalde und das Bibelfreizeitheim ENGEDI in der Lausitz sind fünf von insgesamt sieben Tagungs- und Freizeitenhäusern in Deutschland, die am 26. November 2012 erstmals mit dem Zertifikat „Christliche Gastlichkeit“ ausgezeichnet wurden. Zur feierlichen Zertifikatsverleihung in der Ev. Jugendbildungsstätte Dresden begrüßte Landesjugendpfarrer Tobias Bilz neben den Leiterinnen und Leitern der Häuser auch Vertreter des Bundestages, der Arbeitsgemeinschaft der  Evangelischen Jugend in Deutschland e.V. (aej), der Ev.-Luth. Landeskirche sowie weitere Gäste.

Andrea Kaminski, Excellence-Assessorin EFQM, Landesdozentin der Initiative „ServiceQualität Deutschland“, hielt die Laudatio und überreicht die Zertifikate für die ausgezeichneten Häuser. Mit ihren Grußworten würdigten Klaus Brähmig (MdB), Vorsitzender des Tourismusausschusses des Deutschen Bundestags, sowie Oberlandeskirchenrat Dietrich Bauer (Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens) das vorbildliche Engagement der Häuser für christliche Gastlichkeit.
 
Gabriele Jahn, aej-Referentin für Kinder- und Jugendfreizeiten, hebt den Wert des neuen, von der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) geförderten Projekts für die christliche Jugendarbeit hervor: „Evangelische Jugend braucht Tagungs- und Freizeitenhäuser für ihre Jugendarbeit. Mit der Zertifizierung „Christliche Gastlichkeit“ profilieren sich Häuser in evangelischer Trägerschaft zu besonders geeigneten Orten, an denen christliche Gemeinschaft auf Zeit gelebt und Gottesdienst gefeiert wird und an denen Jugendliche sich über Gott und die Welt austauschen.“

Neben den fünf sächsischen Häusern haben die Familienferienstätte „Alter Leuchtturm“ im Sauerland und die Burg Bodenstein in Bodenstein an diesem Tag das Zertifikat erhalten. Rund 100 Personen nahmen bisher an Qualitätsseminaren im Rahmen des Projekts „Servicequalität mit evangelischem Profil“ teil, wie die aej berichtet. Die Seminarteilnehmer/innen werden in den zweieinhalbtägigen Veranstaltungen zum Qualitätscoach der Stufe I im Rahmen von „ServiceQualität Deutschland“ (SQD) ausgebildet. Für die Häuser, die schon eine Zertifizierung in SQD Stufe I erlangt haben, werden Tagesveranstaltungen angeboten, die insbesondere die Entwicklung eines „evangelische Profils“ stärken sollen. 5 Module ergänzen dabei die Bausteine von SQD passgenau:

- Gastfreundschaft auf der Grundlage des christlichen Glaubens
- Christliches Profil erarbeiten – gelebte Qualität durch ein Leitbild
- Konzeptionserstellung – inhaltliche und gestalterische Kriterien
- Inklusion und volle Teilhabe als handlungsleitendes Serviceprinzip
- Nachhaltiges Wirtschaften in christlicher Verantwortung

Weitere INFORMATIONEN

Schriftgrösse
[A]
[A]
[A]
Link-Tipps