Navigation überspringen

Aktuelles

Sächsische Delegation besuchte Prag

Neuer Synodalrat bei Evangelischer Kirche der Böhmischen Brüder

Bild: Blick in die Salvatorkirche
Ev. Salvatorkirche in Prag

Vertreter der sächsischen Landeskirche, darunter Landesbischof Dr. Carsten Rentzing, waren am letzten Wochenende 21./22. November 2015 zu Gast bei der Verabschiedung des bisherigen und der Einführung des neuen Synodalrates der Evangelischen Kirche der Böhmischen Brüder (EKBB) in Prag. Im Festgottesdienst am Sonnabend, 21. November, in der evangelischen Salvatorkirche im Zentrum Prags dankte Landesbischof Dr. Rentzing der Kirche der Böhmischen Brüder „für Ihr Engagement für den Frieden, für Ihren Einsatz besonders auch für die Versöhnung zwischen dem tschechischen und dem deutschen Volk“. Er betonte die große Herzlichkeit in den Beziehungen der beiden Nachbarkirchen.

Zur aktuellen Lage sprach Dr. Rentzing anerkennend über den Einsatz der Kirche für Asylsuchende, das Engagement für Roma und die Aktivitäten der Diakonie. Auch hier stünden die Kirchen gegenwärtig vor „enormen Herausforderungen“. Ihre Stimme sei wichtig, die zur Nächstenliebe aufrufe und dem Rassismus widerspreche, so der Landesbischof in seinem Grußwort. Er erinnerte auch an das gemeinsame Gedenken mit den ökumenischen Partnern zum Jahrestag des Todes von Meister Jan Hus im vergangenen Sommer in Prag und beschrieb die unmittelbare Nachbarschaft der Kirchen als „nur durch das Gebirge von ihnen getrennt“. Bezugnehmend auf das Prophetenwort „Wie lieblich sind auf den Bergen die Füße der Freudenboten, die da Frieden verkündigen,“ sagte Landesbischof Dr. Rentzing: „Wir freuen uns, wenn sie über die Berge zu uns kommen und wir uns durch die Frohe Botschaft gegenseitig ermutigen und stärken können“.

Bild: Synodalsenior Daniel Ženatý (Foto: EKBB)
Synodalsenior Daniel Ženatý

Im Mai dieses Jahres wurde von der Synode der EKBB ein neuer Synodalrat gewählt, dem drei Laien und drei Theologen angehören. Für vier Mitglieder  ist es die erste Amtsperiode. Mit der Einführung des neuen Synodalrates in der evangelischen Hauptkirche Prags fand zuvor die Verabschiedung des bisherigen Synodalrates statt.
Der neue Synodalsenior Daniel Ženatý aus Pardubice löste den bisherigen Synodalsenior Joel Ruml ab. Der neue Synodalkurator ist der  Firmen-Direktor für Forschung und Entwicklung Vladimír Zikmund aus Brno (Brünn). Er folgt Lia Valková in diesem Amt. Die theologischen Stellvertreter sind Pfarrer Pavel Pokorný aus Praha-Střešovice und Pfarrer Ondřej Titěra aus Jablonec nad Nisou.
Die Stellvertreter des Synodalkurators sind der frühere Diplomat und jetzt im freien Sektor tätige Jiří Schneider aus Prag sowie die Bürgermeisterin von Moraveč Eva Zadražilová.

Der sechsköpfige Synodalrat stellt das leitende Gremium der (EKBB) dar. Höchste Repräsentanten der Kirche sind der Synodalsenior und der Synodalkurator. Das höchste Entscheidungsgremium ist die ca. 80-köpfige Synode, die einmal im Jahr zusammen tritt.

Bild: Kirchenkanzlei in Prag, Jungmannova 9
Kirchenkanzlei in der Jungmannova 9, Prag

Die Struktur der Verwaltung der Kirche ist presbyterial-synodal. Die Basis ist die lokale Kirchengemeinde, die von einer Gruppe Kirchenältester geleitet wird. Ihre Repräsentanten sind der Pfarrer oder die Pfarrerin und der Kurator oder die Kuratorin. Eine Gruppe von Gemeinden bildet ein Seniorat, dessen Repräsentanten der Senior (die Seniorin) und der Senioratskurator (die Senioratskuratorin) als Laie sind.

Die Beziehungen zwischen der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens und der Evangelischen Kirche der Böhmischen Brüder sind von guter und herzlicher Nachbarschaft geprägt. Dazu gehören sowohl die Gemeindepartnerschaften als auch Begegnungen auf kirchenleitender Ebene. In mehreren Regionen gibt es eine intensive grenzüberschreitende Zusammenarbeit. Außerdem besteht ein jahrelanger enger Kontakt zwischen den Mitarbeitenden des Landeskirchenamtes in Dresden und der Prager Kirchenkanzlei. Zu den Synodaltagungen und zu besonderen Jubiläen und Ereignissen der Nachbarkirchen ergehen gegenseitig Einladungen wie in diesem Jan-Hus-Gedenkjahr.(24.11.2015)

http://www.e-cirkev.cz/de/

Schriftgrösse
[A]
[A]
[A]
Link-Tipps