Navigation überspringen

Aktuelles

Vorbereitungen in den Gemeinden auf r2017

Kompakte Informationen zur Mitwirkung beim Reformationsjubiläum 2017

Bild: Magazin über die zentralen Veranstaltungen im r2017
Zentrale Veranstaltungen im Magazin

Am 31. Oktober 2016 fällt der Startschuss für 365 Tage Reformationsjubiläum: in den Kirchgemeinden, in den Landeskirchen, in der EKD und mit zentralen Veranstaltungen in Mitteldeutschland.

In die 700 sächsischen Kirchgemeinden wurde je ein "Starterpaket" von der Geschäftsstelle des Vereins für das Reformationsjubiläum 2017 in Wittenberg versendet. Die Sammlung von Informationen soll Kirchgemeinden und Multiplikatoren Möglichkeiten eröffnen, ihre Fahrten und Gruppenreisen zu den zentralen Veranstaltungen zu organisieren und zu bewerben. Als Hilfe und Instrument kann ein Motivgenerator genutzt werden, mit dem jeder die Möglichkeit hat, Plakate für eigene Veranstaltungen und Projekte im Kampagnendesign zu erstellen.

Im Mittelpunkt des Startersets steht ein Magazin, das über die zentralen Veranstaltungen mit ihrem aktuellen Planungsstand informiert: "Da muss der Mensch dabei gewesen sein", so die Botschafterin des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland für das Reformationsjubiläum, Margot Käßmann am Ende des Magazins.

Die verschiedenen Formate, Inhalte, Austragungsorte und Zeiträume, in denen sie stattfinden, geben Menschen aus aller Welt die Möglichkeit, sich auf unterschiedliche Art mit der Reformation auseinanderzusetzen und am Jubiläum teilzunehmen.

Der Europäische Stationenweg vom 3. November 2016 bis 20. Mai 2017 macht vielleicht auch in der Nähe Station und lädt zum kommunalen Reformationsfest ein. In der Weltausstellung Reformation der in Lutherstadt Wittenberg wird 16 Wochen lang ein vielfältiges Programm zu erleben sein: von Outdoor-Installationen über Theateraufführungen und Konzerte auf einer der großen Bühnen bis hin zu einem Besuch in den Pavillons und Läden, die von Ausstellern aus der ganzen Welt bespielt werden. Bei einem Besuch in der Lutherstadt Wittenberg sollte weder die zeitgenössische Kunstausstellung "Luther und die Avantgarde" im Alten Gefängnis noch das 360°-Panorama des Künstlers Yadegar Asisi zu einer Stadtszene von 1517 fehlen.

Am Himmelfahrtswochenende vom 24. bis 28. Mai gibt es ein besonderes Angebot: der 36. Deutsche Evangelische Kirchentag Berlin - Wittenberg, die sechs Kirchentage auf dem Weg in acht mitteldeutschen Städten und das gemeinsame Festwochenende in Lutherstadt Wittenberg - mit dem großen Festgottesdienst auf den Elbwiesen als Höhepunkt.
Mitteldeutschland wird als ein Ursprungsland der Reformation im Jahr 2017 neu aufleben. In dem Magazin zum Reformationssommer gibt r2017 nicht nur Einblick in die Veranstaltungen. Von Ticketpreisen über An- und Abreise bis zur Unterkunft finden sich darin alle aktuellen Informationen.

Ab Ende Juni können die Magazine unter Bestellungen oder per E-Mail bestellt werden, ab sofort steht die pdf-Datei zum Download zur Verfügung. Einzelexemplare können auch im Landeskirchenamt bestellt werden.(1.7.2016)

Infos und Downloads über das Starterpaket

Schriftgrösse
[A]
[A]
[A]
Link-Tipps