Navigation überspringen

Aktuelles

Gemeindereise gemeinsam nach Wittenberg planen

Die ganze Lutherstadt ist eine große Open-Air-Ausstellungsfläche

Eigentlich die schönste Zeit, um einen Ausflug in die Lutherstadt Wittenberg zu machen. Viele Besucher resümieren das besondere und positive Flair dieser Stadt im Reformationssommer. Das Einmalige kommt in diesen Wochen mit der Weltausstellung Reformation dazu, in der das Jubiläumsjahr noch in besonderer Weise erlebbar wird. Dabei geht es nicht nur um den Blick zurück, sondern im Mittelpunkt der unterschiedlichen Aktivitäten steht der Ausblick in die Zukunft. Viele Organisationen, nahezu alle evangelischen Landeskirchen, die katholische Kirche – insgesamt mehr als 80 Vereine, Organisationen und Kulturschaffende sind dabei.

Kunst, Kultur, Erlebnis

Bild: Blick auf den gefüllten Wittenberger Marktplatz vor der Bühne (Foto: Michael Seimer)

Ein wöchentlich wechselndes Programm mit mehr als 2.000 Einzel-Events sorgt für hochkarätige Unterhaltung. Konzerte unter anderem mit dem RIAS Kammerchor, mit Konstantin Wecker und Margot Käßmann, mit der Kultband Silly und den Prinzen. Es gibt Theater und Kleinkunst, dazwischen Fachgespräche und Diskussionsrunden: Rund 1.000 Expertinnen und Experten aus allen Bereichen des Lebens kommen für die Themenwochen zur Weltausstellung Reformation. Dazu gibt es zahlreiche Angebote für die ganze Familie – vom Kletterpark im youngPOINTreformation bis zum Riesenrad mit Biergarten und dem Barfußpfad im Kleingarten.

Die ganze Lutherstadt ist eine große Open-Air-Ausstellungsfläche mit sieben inhaltlichen – und zugleich unmittelbar erlebbaren – Themenbereichen, den Torräumen. Buchstäblich einen ersten Überblick bekommt man schon am Bahnhof: Dort können Besucher die größte Bibel der Welt ersteigen – einen 27 Meter hohen Turm, eingekleidet in das Cover der neuen Lutherbibel. Von oben eröffnet sich der Blick von der Elbe über die Stadt- und Schlosskirche, über verspiegelte Stege am Bunkerberg bis hin zum unübersehbaren Riesenrad und den thematischen Bereichen in den Wallanlagen.

Bild: Ausschnitt Panorama mit Blick auf 1517 in Wittenberg

Das 360°-Panorama des Künstlers Yadegar Asisi entführt in das Jahr 1517 in Wittenberg. Die Rotunde beherbergt ein 15x75 Meter großes Riesenrundbild, das diese weltverändernde Zeit erlebbar macht. Ein ausführlicher Abstecher lohnt sich auch zu „Luther und die Avantgarde“ im Alten Gefängnis, wo 66 zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler ihre Sicht auf Reformation in Gefängniszellen präsentieren.

Gemeindereisen: Einmalig in 500 Jahren

Ideal, um eine Gemeindereise zur Weltausstellung Reformation nach Lutherstadt Wittenberg zu planen, um  gemeinsam den #Reformationssommer, die Konzerte,

Torräume, die Atmosphäre an diesem einzigartigen Ort zu erleben. Zur Entspannung laden die Grünanlagen oder das Elbufer ein. Die geeignete Picknickdecke gibt es direkt im Jubiläumsshop – auch als Gemeinde-Paket.

Bild: Luthergarten mit Blick auf die Schlosskirche

Wittenberg ist vorbereitet: Hoteliers und Ferienwohnungen haben ihre Schlafplätze aufgestockt. Für Reisebusse und PKW gibt es neue Parkplätze. Die Deutsche Bahn hat einen modernen Umweltbahnhof gebaut. Züge fahren durchgehend in knapp 40 Minuten bis nach Berlin und Leipzig – und selbst München ist ohne Umstieg in etwas mehr als fünf Stunden erreicht.

Die Gemeindereise, insbesondere auch bei mehrtägigen Aufenthalten, kann durch eine telefonische Beratung begleitet werden. Service gehört zum Gesamtpaket „Weltausstellung in Wittenberg“ unter 03491-6434-707: zu Anreise, Unterkunft, Tickets, Führungen. Zur Bewerbung steht der neue Flyer zur Weltausstellung Reformation zur Verfügung, der Höhepunkte im Angebot beschreibt und Lust auf einen Besuch macht. Denn wie sagt Margot Käßmann: „Da muss der Mensch dabei gewesen sein!“

Weitere Infos unter www.r2017.org

Informationen zu den Tickets

Tageskarten (19 Euro, ermäßigt 14 Euro, für Familien 35 Euro) und Mehrtageskarten können an den verschiedenen Infopoints am Hauptbahnhof, am Marktplatz und in der Nähe der Schlosskirche sowie in der Geschäftsstelle von r2017 in der Neustraße 10b gekauft werden. Saisontickets (59 Euro) gibt es ausschließlich an den Infopoints am Hauptbahnhof und auf dem Marktplatz. Online können Voucher vorab bestellt werden: https://r2017.org/weltausstellung/tickets/

Die Tages-, Mehrtages- und Saisontickets schließen den Besuch der Weltausstellung Reformation, Parken auf dem Parkplatz Kuhlache sowie die Nutzung des Shuttlebusses ein. Mit dem Ticket ist der Besuch des asisi Panoramas „LUTHER 1517“ und der Ausstellung "Luther und die Avantgarde" im Alten Gefängnis möglich. Zwei Euro Ermäßigung gibt es mit dem Weltausstellungsticket für weitere Ausstellungen in Lutherstadt Wittenberg, so im Lutherhaus, im Melanchthonhaus und in der Nationalen Sonderausstellung „95 Schätze – 95 Menschen" im Augusteum. Ein besonderes Angebot der Weltausstellung Reformation ist das Riesenrad im Torraum „Ökumene und Religion": Auch dort bekommen Eigentümer eines Weltausstellungstickets 2 Euro Ermäßigung.

Wer sich nur für die Konzerte am Abend interessiert, kauft Kulturkarten: Ab 17:00 Uhr für 12 Euro pro Abend. Für Menschen, die im Landkreis Wittenberg wohnen: 9 Euro. Sie gelten auch für alle Angebote der Weltausstellung Reformation, allerdings nicht für das Panorama „LUTHER 1517“ und die Ausstellung „Luther und die Avantgarde“.

Schriftgrösse
[A]
[A]
[A]
Link-Tipps