Navigation überspringen

Aktuelles

Herbsttagung der 26. Landessynode in der Dreikönigskirche eröffnet

80 Synodale treffen sich vom 11. bis 14. November 2011 in Dresden

Bild: Synodalpräsident Otto Guse
Synodalpräsident Otto Guse

In der Dresdner Dreikönigskirche/Haus der Kirche eröffnete Synodalpräsident Otto Guse am Freitag, 11. November, die 8. Tagung der 26. Evangelisch-Lutherischen Landessynode Sachsens. Bis zum Montag werden 80 Synodale Kirchgesetze beraten, darunter den Haushaltentwurf für 2012, sowie die Berichte des Landesbischofs, der Kirchenleitung und des Landeskirchenamtes entgegen nehmen.

Zu Beginn der Tagung wurde der Leipziger Missionsdirektor Volker Dally als berufener Synodaler und Nachfolger seines Amtsvorgängers Michael Hanfstängl vom Präsidenten verpflichtet. Für die bisherige Synodale Tabea Köbsch übernimmt Hans-Peter Schmeiser aus Dresden Sitz und Stimme für den Wahlkreis 8 (Dresden Mitte) in der Landessynode. Am Freitag steht die Arbeit in den Ausschüssen im Vordergrund, bevor es am Abend eine Begegnung mit und auf Einladung der SPD-Landtagsfraktion geben wird.

Bild: Blick ins Plenum

Der Bericht von Landesbischof Jochen Bohl kommt am Sonnabendvormittag zum Vortrag und anschließend der Bericht der Kirchenleitung. Der Kirchenleitungsbericht greift einige Schwerpunktthemen der Kirchenleitung auf, insbesondere gegenwärtige und zukünftige Herausforderungen der Kirche im säkularen Raum und angesichts des demografischen Wandels. Einige Konsequenzen für „Gemeindeaufbau und Mission“ werden in einzelnen Abschnitten benannt.

Da Kirchengesetze zweimal beraten werden müssen, wird auch das Haushaltgesetz 2012 bereits am Sonnabend in der ersten Beratung behandelt. Das Gesamtvolumen beträgt rund 179,3 Mio. Euro im Vergleich zur Planung für dieses Jahr im Umfang von rund 176,2 Mio. Euro. Ob sich die geplanten 85 Mio. Kirchensteuereinnahmen so darstellen werden, wie es die positive Steuerschätzung vorgab, wird von der weiteren Wirtschaftsentwicklung abhängig sein.

Bild: Handbuch zu "Abendmahl mit Kindern" und Kerntexte

Neben der Rechnungslegung für das vergangene Jahr, kommen ein Kirchengesetz zur Änderung der Kirchgemeindeordnung, ein Kirchengesetz zum Zusammenschluss der Kirchenbezirke Großenhain und Meißen sowie ein Kirchengesetz über die Einführung der Agende „Passion und Ostern“ zur Vorlage.
Am Sonntag wird Missionsdirektor Volker Dally den Jahresbericht 2010/2011 des Leipziger Missionswerkes vorstellen. Bevor es zur Aussprache zum Bericht des Landeskirchenamtes kommt, werden noch Berichte aus Arbeitsgruppen behandelt.

Nach abschließenden Beratungen der Kirchengesetze am Montag, 14. November, wird mit dem Ende der Synodaltagung am frühen Nachmittag zu rechnen sein.

Zum Bericht

Schriftgrösse
[A]
[A]
[A]
Link-Tipps