Navigation überspringen

Aktuelles

Thomaskirche Leipzig feiert mit Festwoche

Veranstaltungen und Lichtprojektion an Thomaskirche als Abschlusshighlight

Bild: Kinder in der Thomaskirche. Während der Festwoche gibt es zugleich Kinderfesttage in der Gemeinde

Mit dem Festgottesdienst zum Reformationsfest und einem Konzert des Ensembles amarcord mit Musik der Reformationszeit beginnen am 31. Oktober 2012 die Festwoche der Thomaskirche im Rahmen des Jubiläumsjahres „800 Jahre THOMANA – glauben, singen, lernen“. Es füllen mehr als ein Dutzend Veranstaltungen die ereignisreiche Festwoche.

Bild: Festwoche der Thomaskirche (Foto: Cover vom Programm)

Der Oberbürgermeister der Stadt Leipzig, Burkhard Jung, zeigt sich stolz über das Erreichte: „Die THOMANA sei eines der wichtigsten Bausteine, durch die die Sachsenmetropole zu einem Tourismusmagnet in diesem Jahr geworden ist.“

Den Auftakt der Festwoche der Thomaskirche im Rahmen des Jubiläumsjahres "800 Jahre THOMANA glauben, singen, lernen" bildet der Festgottesdienst zum Reformationstag um 10:00 Uhr in der Thomaskirche. Es predigt der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Präses Nikolaus Schneider. Der Gottesdienst wird in der ARD und auf MDR FIGARO übertragen.

Den Abschluss bilden am Sonntag, 4. November 2012 der Gottesdienst ebenfalls um 10:00 Uhr mit dem Staats- und Domchor Berlin mit Musik zum 165. Todestag von Felix Mendelssohn Bartholdy und der Predigt von The Reverend Dr. Robert Moore (Houston) sowie der Ökumenische Gottesdienst um 17:00 Uhr mit Landesbischof Jochen Bohl und dem katholischen Bischof em. Joachim Reinelt sowie den Dresdner Kapellknaben.

Bild: Einladung zum Kongress "Kirche in der Gesellschaft"

Pfarrer Christian Wolff: „Zahlreiche Programmhöhepunkte erwarten die Besucher. Neben der Uraufführung der Vierten Festmusik von Heinz Holliger bildet der gemeinsam mit der Theologischen Fakultät der Universität Leipzig organisierte zweitägigen Kongress „Kirche in der Gesellschaft“ im Festwochenfokus eine wichtige Säule. Damit wollen wird auf die enge Verbindung zwischen der Thomaskirche und der Universität Leipzig hinweisen.“ Pfarrer Christian Wolff weiter: „mit einem „Abend der Begegnung“ mit anderen in Leipzig tätigen Religionsgemeinschaften auf dem Thomaskirchhof wollen wir verdeutlichen, dass sich die Gemeinde der Thomaskirche zur multikulturellen und multireligiösen Gesellschaft bekennt.“

Bild: Logo 800 Jahre THOMANA

Unter der Leitung von Dan Kalousek und mit musikalischer Unterstützung der Philharmonie Brno, Partnerstadt von Leipzig, und der B Side Band wird die Jazz-Messe von Jaromír Hnilicka in der Thomaskirche aufgeführt. Von Donnerstag bis Sonnabend (1.-2. November) findet auf dem Thomaskirchhof der Heureka-Zunftmarkt statt. Zeitgleich lädt die Gemeinde zu Kinderfesttagen unter dem Thema „Steine ins Rollen bringen“ ein. Ein Jugendabend in der Lutherkirche am Freitag, 2. November rundet das Programm für alle Generationen ab.

Bild: Hochauflösende Videoprojektion auf die Nordfassade der Thomaskirche

Mit der außergewöhnlichen Licht- und Klanginstallation „HOFPAUSE“ wird am Sonnabend, dem 3. November die bewegende, 800-jährige Geschichte der Thomaskirche mit Bildpanoramen an der MEDIENINFORMATION, Fassade der Kirche aufgezeigt und mit Geräuschen und Klängen aus den Jahrhunderten untermalt.

HOFPAUSE ist eine Verknüpfung von Musik und Projektion als Audio-Visuelles Event und besteht aus einer hochauflösenden Videoprojektion auf die Nordfassade der Thomaskirche. Auf dem Vorplatz wird ein dreidimensionales Klangpanorama erzeugt, bei dem unter anderem der Thomanerchor Leipzig mitwirkt.

Bild: In der Festwochen singen nicht nur die Thomaner (Foto: Thomanerchor in Thomaskirche)

Mit einem Ökumenischen Gottesdienst am 4. November, in dem die beiden Bischöfe Sachsens predigen, endet die Festwoche. Damit soll auch die ökumenische Bedeutung des Jubiläums unterstrichen werden. „Schließlich waren drei der acht Jahrhunderte gemeinsam erlebte Geschichte, sagte Pfarrer Christian Wolff“.

Die Festmusik »hölle himmel« nach Gedichten von Kurt Marti für vierstimmigen Chor und Schlagzeug von Heinz Holliger wird am 3. November, um 15:00 Uhr im Rahmen der traditionellen Samstags-Motette der Thomaskirche uraufgeführt. Das Dresdener Ensemble vocal modern musiziert unter Leitung von Christfried Brödel. »hölle himmel« ist die dritte von fünf Kompositionen, die im Jubiläumsjahr der Thomana vom Bach-Archiv Leipzig beauftragt wurden.

Bild: Festgäste vor dem Bachdenkmal zu den Festtagen des Thomanerchores im März 2012 (Foto: © Stefan Noebel-Heise)

Bereits uraufgeführt wurde eine Ostermusik des amtierenden Thomaskantors Georg Christoph Biller und die Pfingstmusik »An den Wind« von Hans Werner Henze. Zu den Kirchenfesten bis Epiphanias 2013 erklingen des weiteren Werke von Brett Dean (Weihnachten 2012) und Krzysztof Penderecki (Epiphanias 2013).

Im Rahmen der THOMANA 2012 wurde zu drei Festwochen von Thomanerchor Leipzig, Thomasschule Leipzig und Thomaskirche eingeladen. Der Thomanerchor organisiert Festtage vom 19. bis 25. März, die Thomasschule vom 17. bis 23. September und die Thomaskirche vom 31. Oktober bis 4. November. Im gesamten Jubiläumsjahr fanden rund 380 Veranstaltungen statt. Sechs Ausstellungen wurden gezeigt, ein Kinofilm („Die Thomaner“) mit Blick hinter die Kulissen des Chores läuft in den Kinos und Kompositionsaufträge an international bedeutende Künstler wurden vergeben.

Zum großen Festakt am 20. März 2012 in der Thomaskirche waren zahlreiche Vertreter aus Politik, Kultur und Kirche zu Gast, unter Ihnen der Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland Joachim Gauck.(28.10.12)

Thomaskirchgemeinde Leipzig

800 Jahre THOMANA

Schriftgrösse
[A]
[A]
[A]
Link-Tipps