Navigation überspringen

Aktuelles

Einladung zu den Christlichen Begegnungstagen 2014 nach Wrocław

Anmeldeinformationen liegen jetzt in deutscher Sprache vor

Bild: Panoramaansicht von Breslau ((Foto Anton Gvozdikov - Fotolia.com)

Die sächsische Landeskirche greift die Einladung der Evangelischen Kirche Augsburger Bekenntnisses in Polen auf und wird sich mit Vertretern der Landeskirche und Gemeindegruppen an den Christlichen Begegnungstagen vom 4. bis 6. Juli 2014 in Wrocław (Breslau) beteiligen. Die letzten Treffen fanden 2005 in Prag, 2008 in Bratislava und 2011 in Dresden statt, zu denen jeweils mehrere Tausend evangelische Christen Mittel- und Osteuropas kamen.

Bild: Landesbischof Bohl im Forum in Bratislava 2008
Forum in Bratislava mit Landesbischof Bohl (2.v.l.)

Gerade für Partnergemeinden könnten die Begegnungstage eine besondere Gelegenheit sein, sich zu treffen und dieses Wochenende gemeinsam zu verbringen, ermuntert Landesbischof Jochen Bohl nach Breslau, in die Geburtsstadt von Dietrich Bonhoeffer, zu kommen. „Erleben Sie eine lebendige Gemeinschaft von Christinnen und Christen aus den Ländern Mittel- und Osteuropas. Feiern Sie mit uns ein fröhliches Fest des Glaubens!“, so Bohl zu diesen Begegnungstagen, die alle drei Jahre in einem anderen Land stattfinden.

Unter der Losung „Frei sein in Christus“ (Gal 5,1) werden besonders die Ereignisse der politischen Wende betont, die sich in diesem Jahr zum 25. Mal jährt. Maßgeblich geht es in Breslau um die Rolle, die die christlichen Kirchen bei diesem Prozess gespielt haben.

Bild: Blick in die Hauptversammlung am Ende der Prager Begegnungstage 2005
Hauptversammlung in Prag 2005

Den Hauptvortrag wird der ehemalige Ministerpräsident Polens, Professor Jerzy Buzek, halten, welcher zwischen 2009 und 2012 auch Präsident des Europäischen Parlaments war.

Geplant sind außerdem eine Nacht der offenen Kirchen und Museen und Straßen- und Open-Air-Aufführungen von Musik- und Theatergruppen aus verschiedenen Ländern. Wichtiger Bestandteil des Treffens wird die evangelische Jugendbegegnung sein. Es wird ein Fußballtournier geben, ein Kinderprogramm, Stadtführungen und vieles mehr. Die sächsische Landeskirche ist traditionell Partner im Vorbereitungskreis der Begegnungstage.

Bild: Slowakischer Gottesdienst in der Dreikönigeskirche in Dresden 2011

Bei den Organisatoren in Polen sind bereits 1.500 Anmeldungen eingegangen, so dass es wichtig ist, sich über die Anmeldeformalitäten rechtzeitig zu informieren. Die polnischen Partner haben eine Anmeldeinformation in deutscher Sprache herausgegeben, die bei der Anmeldung von Einzelpersonen, Familien und Gruppen eine Hilfe sein wird.(20.1.2014)

Kontakt: OKR Friedemann Oehme, Tel.: 0351 / 4692-212

Bild: Liturgie im slowakischen Gottesdienst in der Dresdner Dreikönigskirche 2011

http://www.wroclaw2014.net/

 

Schriftgrösse
[A]
[A]
[A]
Link-Tipps