Navigation überspringen

Aktuelles

Kirchliche Angebote in den Sommerferien

„Kirche unterwegs“ mit Stationen an vogtländischen Talsperren Pöhl und Pirk

Bild: Blick in ein Feld mit vielen niegierigen Sonnenblumen

Auch in diesem Jahr laden sächsische Kirchgemeinden, Kirchenbezirke und Stadtjugendpfarrämter zu zahlreichen Kinder- und Jugendprogrammen während der Sommerferien vom 21. Juli bis 29. August ein.

Das Ökumenische Informationszentrum (ÖIZ) in Dresden bietet vom 21. bis 23. Juli Sommerferientage für Kinder und Jugendliche von 8 bis 14 Jahren an. Unter dem Motto „Dresdens Dörfer“ finden von 9:30 bis 14:00 Uhr Exkursionen und Entdeckungen in den alten Dorfkernen Dresdens statt. So geht es u.a. zum alten Ortsteil Trachau im Dresdner Nordwesten.

Bild: Zeichnung eines Dresdner Dorfkerns, den die Kinder kennenlernen werden
Mit ÖIZ Ausflüge zu Dresdner Dorfkernen

Das Dresdner Stadtjugendpfarramt lädt zu elf verschiedenen Erlebnisangeboten ein, die sich über die gesamten Sommerferien verteilen. Alle 500 Plätze sind bereits seit Wochen ausgebucht.
Darüber hinaus bieten auch die evangelischen Kirchgemeinden zahlreiche Aktionen und Projekttage an. „Attraktiv für Kinder sind auch unsere Angebote direkt vor der Haustür“, so Stadtjugendpfarrer Georg Zimmermann. Das oberste Gremium des Evangelischen Jugendverbandes in Dresden hat in der vergangenen Woche Umweltleitlinien beschlossen, die auch Standards für die Benutzung von Transportmitteln und für die ökofaire Beschaffung von Lebensmitteln enthalten. So wird ein Großteil der Ferienfahrten mit Unterstützung eines regionalen Biohofes versorgt.

Bild: Die "Hütte Hartha" am Tharandter Wald

Die Kinder und Jugendlichen können sich bei den Freizeiten aktiv erholen. Gleich zu Beginn der Ferien geht es vom 19. bis 25. Juli in ein Sommercamp mit Zelten und vielen anderen Aktivitäten nach Ottendorf-Okrilla. In der Hütte Hartha starteten die Kinderwochen ebenfalls am 19. Juli unter dem Motto „Das größte Glück der Erde“. Für die Kinder von 7 bis 11 Jahren stehen insgesamt vier Wochen lang Geschichten, gemeinsames Singen, Baden, Spielen und Zusammensein auf dem Programm. Die dritte Woche (16. bis 22. August) ist für Integrativkinder geeignet.

Außerdem gibt es spezielle Angebote für Mädchen und Jungen. So können Mädchen im Alter von 12 bis 14 Jahren vom 20. bis 25. Juli in Rothschönberg kreativ werden und sich u.a. beim Schmuckgestalten und Tanzen ausprobieren. Der Christliche Verein Junger Menschen (CVJM) lädt vom 24. bis 30. August fußballbegeisterte Jungen im Alter von 10 bis 14 Jahren zum Jungen-Fußball-Camp ins Bahratal (Sächsische Schweiz) ein. Neben dem Training gibt es auch Gespräche und Nachdenken über Gott und die Welt. Weitere Angebote des Stadtjugendpfarramtes sind u.a. eine Wanderrüstzeit zwischen Elbe und Neiße, Radwandern in Schweden, Klettern in der Sächsischen Schweiz und Paddeln in Polen.

Bild: Familienfreizeit aus dem Kirchenbezirk Freiberg auf Seentour im Norden (Foto: KBZ Freiberg)
Tour auf brandenburg-mecklenburgischen Gewässern

Auch die Evangelische Jugend im Kirchenbezirk Freiberg bietet während der Sommerferien wieder ein abwechslungsreiches Programm an. So sind u.a. Familien vom 19. bis 26. Juli mit Paddelbooten in brandenburgisch-mecklenburgischen Gewässern unterwegs. Vom 3. bis 10. August steht in Großhartmannsdorf eine Volleyballfreizeit auf dem Programm. Bereits zum vierten Mal findet das Ritterlager in Seifersdorf für Kinder von 8 bis 12 Jahren statt. Vom 20. bis 26. Juli können sich die Kinder in vergangene Zeiten zurückversetzen und Fähigkeiten aus dem Mittelalter erlernen. Mitarbeiten können alle Jugendlichen ab 13 Jahren.

Die Evangelische Jugend Großenhain und Meißen hat für die Sommerferien u.a. eine Kindererlebnisfreizeit, eine Fahrradfreizeit durch Mitteldeutschland sowie ein Kreativcamp im Pfarrhof Skassa organisiert. Auch zum traditionellen Ritterlager im Pfarrhof Skassa treffen sich in diesem Jahr wieder Kinder von 8 bis 13 Jahren. In den ersten drei Ferienwochen erleben sie jeweils für sieben Tage das Abenteuer Mittelalter. Neben actionreichen Geländespielen, sportlichem Wettkampf und mittelalterlichem Handwerk stehen spannende Bibelarbeiten, Geschichten und Lieder auf dem Programm.

Bild: Ritterlager an verschiedenen Orten ausgebucht (Foto: KBZ Freiberg)

Nicht nur rudern und rittern steht traditionell auf dem sommerlichen Bewegungsablauf. Stimmlich gehen junge Sängerinnen und Sänger auf Probentour. Die Kurrendearbeit des sächsischen Kirchenchorwerks veranstaltet unter Martina Hergt & Team mit 66 Kindern eine Lehrwoche für Kinderchor in Kohren-Sahlis. Am Ende wird im Sonntagsgottesdienst, 27. Juli, das Kindermusical „König Salomo und die Lilien auf dem Felde“ in der Sommerkirche in Kohren-Sahlis aufgeführt.

Bild: Der Sandmann ist abendlicher Programmpunkt bei 'Kirche unterwegs'

Nach Abschluss der traditionellen „Musicalrüstzeit“ des Kirchspiels Zeithain am 16. August im CVJM-Freizeitheim Strobel-Mühle Pockau im Naturpark Erzgebirge-Vogtland führen die Teilnehmer einen Tag später das Musical „Ruth“ auf.

„Kirche unterwegs“ (KU) macht wieder Station an den beiden vogtländischen Talsperren Pöhl und Pirk. Nach dem Jubiläumswochenende 50 Jahre Talsperre Pöhl mit Kinder- und Familientag am 19. Juli und Open-Air-Gottesdienst am 20. Juli auf dem Campingplatz Gunzenberg ist „Kirche unterwegs“ die ersten drei Ferienwochen an der Talsperre Pöhl. Neben den regelmäßigen Programmpunkten wie Kindernachmittagen, Teenierunden und Sandmann finden u.a. am 26. Juli um 15:30 Uhr ein Kindermitmachkonzert mit Jonathan Leistner & Combo unter dem Motto „Ich bin“ statt. Am Abend tritt Leistner & Combo nochmals auf, dann unter dem Motto „Vokabularvegetarier“.

Bild: Luftballons gehen in die Luft

An den drei Sonntagen lädt „Kirche unterwegs“ zu Gottesdiensten ein. Ebenso stehen Nachtwanderungen, Grillen, Lesenacht für Kids und ein weiteres Konzert mit Uli Schmidt am 9. August um 20:30 Uhr unter dem Motto „Zwischen Himmel und Erde“ auf dem Programm. Am 10. August findet der Abschlussgottesdienst um 9:00 Uhr in der Kirche Jocketa statt. Vom 12. bis 24. August ist dann „Kirche unterwegs“ zu Gast an der Talsperre Pirk. Hier erwartet die Urlauber ein ähnliches Programm mit Film-, Spiele- und Grillabenden und einem Abschlussgottesdienst am 24. August um 10:00 Uhr in der Kirche Taltitz.

Im Kurort Kipsdorf, Osterzgebirge, begann am 13. Juli der traditionelle Kipsdorfer Predigtsommer. Bis zum 10. August lädt das Kirchspiel Dippoldiswalde – Schmiedeberg sonntags um 17:00 Uhr Urlauber, Gäste und Einheimische zum Gottesdienst in die Bergkirche Kipsdorf ein. Der nächste Termin ist der 27. Juli.  Gaby Remus, ehemalige Pfarrerin auf Rhodos, predigt, und Norbert Ahrend (Radebeul) begleitet den Gottesdienst an der Orgel.

Bild: Einladung zum Kipsdorfer Predigtsommer

In Leipzig findet vom 21. bis 27. Juli das „Festival der Hoffnung“ in der Messehalle 14 statt. Veranstaltet wird das überkonfessionelle Gemeinde-Camp für Kinder, Jugendliche und Erwachsene von den Leipziger Vereinen Pavillon der Hoffnung e.V. und Senfkorn e.V. Der Verein Pavillon der Hoffnung e.V. wurde 2000 gegründet. Die Angebote richten sich insbesondere an Jugendliche, Benachteiligte und Bedürftige. So beteiligt sich auch die Evangelisch-Lutherische Andreaskirchgemeinde Leipzig daran.(19.7.2014)

Orgel- und Musiksommer

Kirchliche Freizeitheime


Bild: Abendprogramm beim Ritterlager der Ev. Jugend im KBZ Meißen-Großenhain (Foto: Evjusa M.-Großenhain)
Ritterlager sind ausgebucht, aber es gibt noch Plätze im Sportcamp in Skassa vom 9.-15. August.

Schriftgrösse
[A]
[A]
[A]
Link-Tipps