Navigation überspringen

Aktuelles

„5.000 Brote“ - Konfis backen Brot für die Welt

Einladung zur sächsischen Eröffnung der Konfi-Aktion am Mittwoch in Zwönitz

Bild: Infos und Präsentation der Brote im Gottesdienst (Foto: KG Seifhennersdorf)

Konfirmanden backen Brot, Bäcker geben Einblick in ihr uraltes Handwerk und am Ende werden Hilfsprojekte in Entwicklungsländern unterstützt:  Am Mittwoch, 24. September, startet in Sachsen die bundesweite Aktion „5.000 Brote – Konfis backen Brot für die Welt“. Sie wird für den Freistaat im erzgebirgischen Zwönitz innerhalb des Programms zum Landeserntedankfest eröffnet.

Bild: Zwei Konfis nach dem Brotbacken zufrieden (Foto: KG Seifhennersdorf)

Zunächst öffnet ab 16:30 Uhr in der Zwönitzer Trinitatiskirche (Kirchstraße 1) die Ausstellung „Schönste Erntekrone und schönster Erntekranz Sachsens 2014“, danach eröffnen Konfirmandinnen und Konfirmanden aus Annaberg  sowie Vertreter von Kirche und sächsischem Bäckerhandwerk die Aktion „5.000 Brote“. Geplant sind Interviews mit den Jugendlichen sowie mit der Geschäftsführerin der Annaberger Backwaren GmbH, Martina Hübner. Die Konfis verteilen außerdem an alle Gäste Brotstückchen.

Die Aktion wird bundesweit vom Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks,  der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und vom Hilfswerk „Brot für die Welt“ getragen. Sie ist von Erntedank bis zum 1. Advent geplant.

Bild: Landeskirchenweite Beteiligung flächendeckend schon jetzt

In dieser Zeit öffnen viele Bäckereien ihre Backstuben für Konfirmanden und Konfirmandinnen. Unter Anleitung erfahrener Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kneten sie dort Teig und backen ihn zu Brot.
Die Brote werden dann bei Gottesdiensten oder Kirchgemeindeaktionen verkauft und der Erlös kommt Jugendbildungsprojekten von „Brot für die Welt“  in Kolumbien, Bangladesch und Ghana zugute. In Sachsen haben sich 75 Kirchgemeinden für diese Aktion angemeldet. 

 „5.000 Brote“ nimmt Bezug auf die biblische Geschichte von der Speisung der 5.000. Die Konfirmandinnen und Konfirmanden lernen nicht nur etwas über die Herstellung von Brot, sondern beschäftigen sich auch mit Fragen zu Gerechtigkeit, Bildung und der Lebenssituation von Gleichaltrigen in anderen Teilen der Welt.

Bild: Wort-Bild-Marke der Aktion 5000 Brote

Zentrale Fragen sind: Welchen Zugang haben Kinder und Jugendliche in Lateinamerika, Asien und Afrika zu scheinbaren Selbstverständlichkeiten wie frischem Brot? Welche Bedeutung hat die Bildung für die Überwindung von Hunger und Armut? (22.9.2014)

 

Die Brote waren weg wie nichts!

Bild: Brotverkauf in der Kirchgemeinde nach dem Gottesdienst (Foto: KG Seifhennersdorf)

Von Pfarrer André Rausendorf

100 Brote hatten Konfirmanden in der Bäckerei Drechsel im ostsächsischen Seifhennersdorf gebacken.  Unter der fachkundigen Anleitung von Bäckermeister Schütze entstanden leckere Kartoffel-Rosmarin-Brote, die anlässlich des Gemeindefestes der ‚Kirchgemeinde Am Großen Stein‘ am 14. September in der Seifhennersdorfer Kreuzkirche verkauft wurden.

Nachdem in einem fröhlichen und bunten Erntedankgottesdienst  das bundesweite Projekt „5000 Brote- Konfis backen Brot für die Welt“ vorgestellt wurde, verkauften die Konfirmanden im Anschluss ihre frischen  und duftenden Brote. Nach einer halben Stunde waren alle Brote weg und so mancher war etwas enttäuscht, leer auszugehen.

Obwohl nur 3 Euro pro Brot erbeten wurden, kamen insgesamt fast 500 Euro für Brot für die Welt zusammen. Wir danken der Bäckerei Drechsel für die Möglichkeit, das Brot zu backen und dafür, dass sie die Unkosten der Aktion übernommen hat!
Um diese Aktion herum feierte unsere Kirchgemeinde ihr Gemeindefest zum Thema Brot zum Leben. Es gab beim Kaffeetrinken und bei weiteren Angeboten zum Thema Brot viele gute Gespräche und ganz gewiss manches Aha-Erlebnis, denn wer von uns weiß schon alles zum Thema Brot?         

Landeserntedankfest im erzgebirgischen Zwönitz

Bild: Logo Landeserntedankfest in Sachsen

Vom 26. bis 28. September findet in Zwönitz/ Erzgebirge das 17. Sächsische Landeserntedankfest statt. Unter dem Motto „Alter Brauch und große Vielfalt“ beteiligen sich auch die Kirchgemeinden an dem vielfältigen Programm. Beispielsweise laden sie zu Andachten, Konzerten und kreativen Angeboten ein. Christinnen und Christen verschiedener Konfessionen haben die Angebote gemeinsam vorbereitet.

 

17. Sächsisches Landeserntedankfest

 

Schriftgrösse
[A]
[A]
[A]
Link-Tipps