Navigation überspringen

Aktuelles

Start in den Advent – die Zeit der Erwartung beginnt

Türchen für Türchen geht es weiter und der Besuch lässt nicht lange warten

Bild: Lebendiger Adventskalender (Foto: Rainer Oettel)

Mit dem 1. Adventssonntag (30. November) beginnt das neue Kirchenjahr und es öffnet sich eine Zeit der Erwartung bis zum Fest der Geburt Jesu. In den Kirchgemeinden der sächsischen Landeskirche finden in dieser Zeit zahlreiche kirchenmusikalische Veranstaltungen statt. Am beliebtesten ist das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach, das neben anderen Werken über 60 Mal zur Aufführung kommt.

Bild: Viele Chöre und Ensemble haben ein umfangreiches Programm zu absolvieren

Adventsfeiern für Kinder und Familien, Krippenausstellungen und die Sorge um hilfsbedürftige Menschen gehören auch in diese Zeit. In Sachsen ist die Adventszeit durch die besondere kirchenmusikalische Tradition bestimmt. Dazu tragen neben den vielen sächsischen Kantoreien auch die beiden berühmten Knabenchöre in Dresden und Leipzig bei. Der Dresdner Kreuzchor und die Leipziger Thomaner führen traditionell Bachs Weihnachtsoratorium auf und bieten Weihnachtsliederabende zum Mitsingen an.

So lädt der Kreuzchor im Vorfeld seiner Tournee zur Adventlichen Vesper am 29. November um 17:00 Uhr in die Dresdner Kreuzkirche ein. Am 1. Advent gibt der Knabenchor unter Leitung von Kreuzkantor Roderich Kreile in der Schneeberger St. Wolfgangskirche um 17:00 Uhr ein A-cappella-Konzert mit Weihnachtsliedern sowie adventlichen und weihnachtlichen Chorwerken u.a. von Andreas Hammerschmidt, Michael Praetorius, Johann Eccard und Michael Lohr.

Bild: Blick in den Altarraum der Frauenkirche

Im Vorfeld des 1. Advent beschließt Landesbischof Jochen Bohl seine Visitation in verschiedenen Einrichtungen der Diakonie in Sachsen und predigt in einem Gottesdienst am 28. November um 16:30 Uhr in der Leipziger Philippuskirche (Aurelienstraße 54) unter dem Motto der dortigen Veranstaltungsreihe „Licht an!“.
Am Sonnabend besucht er um 18:00 Uhr das Adventskonzert in der Dresdner Frauenkirche. Das Konzert wird traditionell vom Zweiten Deutschen Fernsehen (ZDF) aufgezeichnet und am 1. Advent ebenfalls um 18:00 Uhr bundesweit ausgestrahlt.

Am 1. Advent werden in diesem Jahr 7.700 Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher in den Gottesdiensten der 728 Kirchgemeinden und Kirchspiele feierlich in ihr Amt eingeführt. Sechs Jahre werden sie das verantwortungsvolle Ehrenamt in der Gemeinde ausüben. Als Kirchenvorstand werden sie die Kirchgemeinde gemeinsam mit der Pfarrerin oder dem Pfarrer rechtlich vertreten, Entscheidungen zur Gemeindearbeit sowie zu Personal-, Bau- und Haushaltfragen treffen und sich für den Gemeindeaufbau einsetzen.

 

Bild: Brot für die Welt - Motto für 2014

Traditionell wird am 1. Advent die evangelische Spendenaktion BROT FÜR DIE WELT eröffnet. Für Sachsen findet die Eröffnung der 56. Aktion in Döbeln statt. In einem Gottesdienst in der St. Nicolaikirche um10:30 Uhr wird der frühere sächsische Ausländerbeauftragte und Pfarrer i.R. Heiner Sandig die Predigt halten. Die diesjährige Aktion steht unter der Überschrift „Satt ist nicht genug!“. Unterstützt wird die bundesweite Spendensammlung speziell in Sachsen zusätzlich durch die Initiative ‚Stollenpfennig‘ der Diakonie und dem hiesigen Bäckerhandwerk, die mit Sammelbüchsen in rund 600 Verkaufsstellen durchgeführt wird.

Bild: Nikolausmarkt an der Kirche in Panitzsch (Foto: Kirchgemeinde Panitzsch)

In vielen Kirchgemeinden konzertieren die Kirchenchöre am Sonnabend und Sonntag. Am Sonntagnachmittag gibt es häufig Adventsandachten und -vespern, um die Menschen auf den Advent einzustimmen. Zu den Veranstaltungen in den Kirchen gibt es zahlreiche Initiativen mit kleinen Adventsmärkten in Kirchennähe. Solche kleinen Adventsmärkte haben beispielsweise in einigen Leipziger Kirchgemeinden eine gute Tradition, indem sie in dieser Zeit ein alternatives, individuelles Angebot und einen Treffpunkt im Stadtteil darstellen. Besucher können an Verkaufsständen mit Advents- und Weihnachtsschmuck, Keramik, Textilem und fair Gehandeltem stöbern. Kulinarische Köstlichkeiten von Weihnachtsbäckerei, über Fettbemmen, Kesselgulasch, Pralinen, Kaffee, Glühwein und anderem mehr laden zum Verweilen in gemütlicher Atmosphäre ein. Darüber hinaus stehen Musik, die Einladung zum Mitsingen von Adventsliedern und Bastelangebote für Kinder auf dem Programm.

Besondere Adventsmärkte finden sich in Leipzig-Wahren, in Plagwitz und in, Gohlis. Am 6. und 7. Dezember findet der mittlerweile 17. Panitzscher Nikolausmarkt auf dem Pfarrhof Panitzsch (Lange Str. 17) wieder mit umfangreichem Programm und Angeboten für Kinder statt.

Bild: Große Pyramide in Annaberg beim Anschieben

Die Weihnachtspyramide ist vor allem im Erzgebirge ein Symbol für die Weihnachtszeit. Traditionell werden am Anfang der Adventszeit in den einzelnen Orten die im Freien stehenden Pyramiden feierlich angeschoben. So auch wieder mit großer öffentlicher Anteilnahme die Ortspyramiden in Annaberg-Buchholz am 28. und 29. November.
Im erzgebirgischen Jahnsdorf wird am Sonnabend um 16:30 Uhr die erste Pyramide an einem europäischen Jakobsweg eingeweiht und angeschoben, die mit Pilgermotiven versehen ist. Ihren Standort wird die Pyramide am 3.000-Kilometer-Stein des Sächsischen Jakobswegs finden, in unmittelbarer Nähe der Jahnsdorfer Pilgerherberge (Thalheimer Straße 46). Der Sockel misst etwa 3,80 Meter, die Höhe gut drei Meter.

In Zwickau im Dom St. Marien lädt die Kirchgemeinde ab 29. November wieder an den Vorabenden der Adventsonntage zum „Advent vor dem Altar“ ein. Nach der Wandlung des Altars zur Fastenansicht sind die Bildtafeln des Wandel-Altars von Michael Wolgemut mit der Darstellung der Weihnachtsgeschichte bis zum 6. Januar zu sehen. Die Andachten finden immer sonnabends um 17:00 Uhr mit Orgelmusik statt.
Vom 28. bis 30. November bietet das ‚Haus der Stille‘ in Grumbach bei Meißen besinnliche Tage mit „Es kommt ein Schiff geladen - Stille und Musik zum Beginn der Adventszeit“ zwischen dem alten und dem neuen Kirchenjahr.

Bild: Schibbogen-Ausstellung in der Jakobikirche in Stollberg

Der diesjährige ‚Leseadvent‘ in Chemnitz lädt wieder in die Stadtbibliothek Chemnitz (DAStietz, Moritzstraße 7) ein. Die gemeinsame Reihe der Stadtbibliothek und des Evangelischen Forums beginnt am 27. November mit Almut Patt, Rechtsanwältin und Stadtratsmitglied der CDU-Fraktion. An drei weiteren Donnerstagen jeweils um 17:00 Uhr lesen Prominente Vorweihnachtliches und tragen ihre Gedanken dazu vor. Ebenfalls im Rahmen des Leseadvents, aber als begleitendes musikalisch-literarisches Programm, ist am Sonnabend, 6. Dezember, Annekathrin Bürger mit „Die Sache mit Weihnachten“ um 19:00 Uhr im Veranstaltungssaal im DAStietz zu erleben.

In der Chemnitzer Jakobikirche öffnet am 29. November die traditionelle Krippenausstellung und in der Alten Kirche in Harthau bei Chemnitz öffnet zum 10. Harthauer Advent eine Ausstellung über Weihnachtsschmuck.
Im erzgebirgischen Stollberg wetteifern wieder zahlreiche Bastler um den schönsten Schwibbogen. Deutschlands größte Schwibbogenausstellung wird am 30. November in der Jakobikirche eröffnet.

Bild: Blick in die Weihnachtsausstellung in der Dresdner Kreuzkirche

Unter dem Titel VOM SCHENKEN UND BESCHENKTWERDEN wird in Dresden in einer Ausstellung des Kunstdienstes durch Malerei, Grafik, Fotografie, Textil und Skulptur der engen Verbindung zwischen Weihnachten und der ‚Bescherung‘ nachgegangen. Die Ausstellungseröffnung in der Dresdner Kreuzkirche erfolgt am Montag, 1. Dezember, um 18:00 Uhr, durch den Leiter des Kunstdienstes Dr. Frank Schmidt, die Kuratorin der Ausstellung, Angelika Busse und Kreuzkirchenpfarrer Holger Milkau.

In vielen Kirchgemeinden werden ‚Lebendige Adventskalender‘ organisiert, wo Familien oder einzelne Personen für einen Tag die Türen öffnen für Begegnung und Gespräch. Manchmal ist es im Wohnquartier eine Suche nach der richtigen Tageszahl, von Tag zu Tag, bis die kleinen Besuche nebenan im Besuch der Weinachtsvespern und Weihnachtsgottesdienste enden.(27.11.2014)

Musikalische Angebote unter: https://webkalender.evlks.de/


 

Schriftgrösse
[A]
[A]
[A]
Link-Tipps