Navigation überspringen

Aktuelles

Landesbischof Dr. Rentzing lud seine Amtsvorgänger ein

Derzeit trifft sich der Landesbischof mit der Pfarrerschaft in der Landeskirche

Bild: Landesbischöfe am Tisch in der Bischofskanzlei
Dr. Dr. h.c. Johannes Hempel, Volker Kreß, Jochen Bohl und Dr. Carsten Rentzing

Auf Einladung von Landesbischof Dr. Carsten Rentzing fand kürzlich ein Treffen mit seinen drei Amtsvorgängern Landesbischöf i.R. Dr. Dr. h.c. Johannes Hempel (87), Landesbischof i.R. Volker Kreß (77), Landesbischof i.R. Jochen Bohl (66) mit dem seit einem Jahr amtierenden Landesbischof Dr. Carsten Rentzing (48) statt.

Das Zusammenkommen vereinte erstmals in der sächsischen Bischofsgeschichte vier Personen, die im nächsten Jahr eine Amtszeit von 45 Jahren im Bischofsamt repräsentieren. Dr. Carsten Rentzing ist als achter Landesbischof am 29. August 2015 in der Dresdner Kreuzkirche in sein Amt eingeführt worden. Der erste Landesbischof war Dr. Ludwig Ihmels von 1922 bis 1933.

Bild: Die Landesbischöfe an der Lutherlinde nahe der Bischofskanzlei
Vor der Lutherlinde in Dresden

Der Landesbischof ist leitender Geistlicher der Landeskirche, der zudem den Vorsitz in der Kirchenleitung innehat.

Zu den Aufgaben des Landesbischofs gehören auch regelmäßige Gespräche mit den Pfarrerinnen und Pfarrerin in der Landeskirche. Im Zeitraum vom 31. August bis 29. September 2016 finden an acht verschiedenen Orten in der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens die diesjährigen Pfarrertage statt bei denen sich Landesbischof Dr. Carsten Rentzing mit allen Pfarrern und Pfarrerinnen der jeweiligen Region zu einer Dienstbesprechung trifft. Traditionell sind hierzu auch die Pfarrer und Pfarrerinnen im Ruhestand eingeladen.

Bild: Zentraler Pfarrertag in Leipzig. Blick in die Leipziger Nikolaikirche
Leipziger Nikolaikirche am Pfarrertag 2009

Die Pfarrertage beginnen um 9:00 Uhr mit einem Abendmahlsgottesdienst. Die Kollekte des Gottesdienstes ist für die Bildungsarbeit der Volkskirche der Roma in Rumänien bestimmt. Es sind die ersten Pfarrertage, zu denen Dr. Rentzing in seinem Bischofsamt einlädt..

Das erste Gespräch führte der Landesbischof am 31. August mit den Pfarrerinnen und Pfarrern der Kirchenbezirke Marienberg und Chemnitz in der Chemnitzer Dietrich-Bonhoeffer-Kirchgemeinde. Einen Tag später, am 1. September, findet das Treffen mit Pfarrerinnen und Pfarrern in den Kirchenbezirken Leipziger Land und Leisnig-Oschatz in der Frauenkirche in Grimma statt.

Bild: Pfarrertag in Dresden 2013
Gesprächsrunde beim Mittagessen im Dresdner Schlosssaal 2013

Der nächste Pfarrertag ist am 8. September für die erzgebirgischen Kirchenbezirke Annaberg und Aue in Annaberg, St. Annenkirche geplant. Am 14. September trifft Landesbischof Dr. Rentzing die Pfarrerschaft in Dresden und am 15. September die Pfarrerinnen und Pfarrer für der ostsächsischen Region in Bautzen. Spätere Weitere Pfarrertage sind in Pirna am 23. September, am 28. September in Glauchau und und 29. September im vogtländischen Auerbach geplant.

Landbischof Dr. Rentzing hält jeweils nach dem Gottesdienst ein Impulsreferat zum Thema: „Freiheit und Bindung. Von den Herausforderungen des geistlichen Amtes in Zeiten der Veränderung“, bevor die jeweils etwa 80 Theologen eines Pfarrertages in Gesprächsgruppen weiterarbeiten. Anschließend diskutieren die Teilnehmer die Ergebnisse gemeinsam. Der Landesbischof steht am Ende der Pfarrertage auch zu seelsorgerlichen Gesprächen zur Verfügung.

Die Pfarrertage haben in Sachsen eine lange Tradition als Dienstbesprechung des Landesbischofs mit der Pfarrerschaft. Sie finden seit 2007 jeweils im Wechsel regional bzw. zentral statt. 2013 wurde zum 4. Zentralen Pfarrertag am 11. September nach Dresden eingeladen. 2015 kamen alle Pfarrerinnen und Pfarrer zum Bischofswechsels am 29. August zusammen.

Weitere THEMEN

Bild: Zentraler Pfarrertag in Chemnitz (Stadthalle)

Schriftgrösse
[A]
[A]
[A]
Link-Tipps