Navigation überspringen

Aktuelles

20. Sächsisches Landeserntedankfest ging zu Ende

Abschied in Burgstädt – ein Wiedersehen in Coswig im nächsten Jahr

Bild: Bild: Die Urkunden wurden überreicht an die Ausrichterstadt des 21. Sächsischen Landeserntedankfestes, die Große Kreisstadt Coswig.(Foto: SLK)
(v.l.n.r.) Erntekönigin Anja Werner, der Burgstädter Bürgermeister Lars Naumann, Pferdeköniginn Maximiliane Nimz, Staatsminister Thomas Schmidt, Botschafterin des sächsischen Waldes, Sandy Münzer und der Coswiger Oberbürgermeister Frank Neupold.Foto: SLK)

An allen drei Tagen hielt das Festprogramm des 20. Sächsischen Landeserntedankfestes viel Unterhaltsames, Anregendes und Traditionelles aus dem ländlichen Raum für die Gäste aus nah und fern bereit. Rund 31.00 Gäste konnten in der Stadt „Im Tal der Burgen“ begrüßt werden. Höhepunkte des Landeserntedankfestes waren u.a. die 2. Europäischen AgrOlympics mit dem Sieger aus der Schweiz  und die Erntekronenausstellung des Sächsischen Landfrauenverbandes in der Stadtkirche. Am Sonntag wurde gemeinsam der ökumenische Erntedankfestgottesdienst gefeiert und bei der Erntekronengala wurde die schönste Erntekrone an den Schirmherren Staatsminister Thomas Schmidt übergeben. Daran schloss sich der begeisternde und faszinierende Festumzug an.

Vor und während der Abschlussveranstaltung sorgte das sächsische Polizeiorchester für gute Stimmung im Festzelt am Markt. Etwas Wehmut war in den Gesichtern der Burgstädter zu sehen, als am Sonntagabend die Urkunde an den Oberbürgermeister von Coswig Frank Neupold übergeben wurde. Die junge Stadt am grünen Rande Dresdens wird vom 14. bis 16. September 2018 das Fest im Stadtzentrum würdig feiern. (1.10.2017)

20. Sächsisches Landeserntedankfest in Burgstädt

Schriftgrösse
[A]
[A]
[A]
Link-Tipps