Navigation überspringen

Aktuelles

Chance, Kraft und Hoffnung

4. AMD-Theologenkongress vom 18. bis 21. September 2006 in Leipzig

Motto: „Denn Dein ist die Kraft – für eine wachsende Kirche“

Bild: Porträt Landesbischof Jochen Bohl
Landesbischof Jochen Bohl

Landesbischof Jochen Bohl lädt herzlich ein:

"Die Arbeitsgemeinschaft Missionarische Dienste in Deutschland lädt vom 18. bis 21. September 2006 zum. 4. Theologenkongress nach Leipzig ein. Unter dem Thema „Denn Dein ist die Kraft – Für eine wachsende Kirche“ werden sich Theologinnen und Theologen aus Nah und Fern in der Messestadt versammeln. Ich freue mich, dass sich schon Viele für diesen Kongress verbindlich angemeldet haben. Ein solches Beisammensein bietet die einmalige Chance, Kraft und Hoffnung für den weiteren Weg unserer Kirche zu sammeln. Geistliche Zurüstung für solches Nachdenken brauchen wir alle. Darum lassen Sie sich ganz herzlich zu dieser Tagung nach Leipzig einladen und machen Sie Gebrauch von den vielfältigen thematischen Angebot dieses Kongresses. Ich freue mich auf ihr Kommen."

Bild: Weidendom symbolisiert Wachstum
Damit Gemeinde und Gemeinschaft wachsen

Der 4. AMD-Kongress für Theologinnen und Theologen vom 18. bis 21. September 2006 in Leipzig stößt auf großes Interesse. Zweieinhalb Monate nach Beginn des Anmeldezeitraums haben sich bereits 370 Theologinnen und Theologen, sowie Mitarbeitende im Verkündigungsdienst aus ganz Deutschland, aber auch aus Österreich und Großbritannien für Kongress im September verbindlich angemeldet.

Inklusive der 130 Mitwirkenden sind damit bereits 500 Personen für den Kongress registriert. Den letzten AMD-Kongress 1998 in Braunschweig besuchten rund 600 Theologinnen und Theologen.
Nach dem derzeitigen Stand der Anmeldung ist damit zu rechnen, dass 800 bis 900 Theologinnen und Theologen nach Leipzig kommen werden. Weitere Kirchenkreise verschiedener Landeskirchen haben die Teilnahme ganzer Pfarrkonvente angekündigt. Darüber hinaus rechnet die Arbeitsgemeinschaft Missionarische Dienste mit der Anmeldung von rund 200 Personen, die sich schon vorab haben registrieren lassen, die sich aber noch nicht verbindlich zurückgemeldet haben.

Noch bis Ende April können sich Interessierte in der ersten Anmeldephase über die Homepage >www.theologenkongress.de< oder auf dem Postweg für den Kongress anmelden. Spätere Anmeldungen können nur dann berücksichtigt werden, wenn noch Kapazitäten frei sein sollten.
Neben dem EKD-Ratsvorsitzenden Bischof Dr. Wolfgang Huber (Berlin), sowie weiteren Bischöfen und Theologie-Professoren hat inzwischen auch der neue Kirchentagspräsident und ehemalige Ministerpräsident Sachsen-Anhalts Dr. Reinhard Höppner seine Mitarbeit fest zugesagt.

Bild: Pfarrer und Pfarrerinnen bei Bischofseinführung in der Kreuzkirche
Die Hauptzielgruppe - aber nicht ausschließlich

Unter dem Motto „Denn Dein ist die Kraft – für eine wachsende Kirche“ sollen in den vier Innenstadtkirchgemeinden (St. Nikolai-St.Johannis, St.Thomas, St. Petri, Reformierte Gemeinde) acht Gesprächsforen und etwa 60 Workshops  zu missionarischen Projekten und den Themenbereichen Bildung, Seelsorge, Gemeindeaufbau angeboten werden. Darüber hinaus finden Gottesdienste, Bibelarbeiten und Gebetszeiten statt.
Veranstaltet wird der Kongress von der Arbeitsgemeinschaft Missionarische Dienste beim Diakonischen Werk der EKD. Die AMD fungiert als deutschlandweiter Dachverband für die missionarischen Werke der evangelischen Landeskirchen sowie für viele freie Werke und Verbände. Sie bringt jährlich Themenvorschläge zur Bibelwoche heraus, ist an Evangelisationen wie „Pro Christ“ beteiligt und unterstützt zahlreiche missionarische Projekte in ganz Deutschland.

Bild: Friedemann Düring, Geschäftsstelle in Leipzig
Friedemann Düring

Friedemann Düring

(Geschäftsführer für den AMD-Theologenkongress)

Kongressbüro für den 4. AMD-Theologenkongress
Ev.- Luth. Superintendentur Leipzig
Burgstr. 1-5
04109 Leipzig
Fon: (0341) 14990469
Fax: (0341) 9601679
duering@theologenkongress.de

4. AMD-Theologenkongress

 

Weitere THEMEN:

 

 

Schriftgrösse
[A]
[A]
[A]
Link-Tipps