Navigation überspringen

Aktuelles

Generalvisitation des Landesbischofs im Kirchenbezirk Meißen

Bestandsaufnahme kirchlicher Arbeit in einer Region

Bild: Ev. Grundschule in Grumbach
Ev. Grundschule Grumbach

Im Rahmen seiner Visitationsaufgaben hatte Landesbischof Jochen Bohl vom 24. – 29. April den Kirchenbezirk Meißen besucht. Zum Abschluss am Sonntag fand um 14:30 Uhr ein Festgottesdienst im Dom zu Meißen statt, indem Bohl predigte. Am Abend des letzten Tages besuchte er noch das Eröffnungskonzert „Grundton D“, das aus dem Proschwitzer Schloss vom Deutschlandfunk aufgezeichnet wurde. Anschließend war ein Gespräch mit dem Prinzen Georg zur Lippe und Prinzessin Alexandra geplant.
Die große Visitation hatte den Landesbischof in die Kirchgemeinden und Einrichtungen des Kirchenbezirks geführt, wo er mit haupt-, neben- und ehrenamtlichen Mitarbeitern zusammenkam.

Bohl traf sich in seinen Begegnungen auch mit politischen Vertretern auf Landkreisebene und informierte sich über die Auswirkungen der Landkreisreform auf die Zusammenarbeit mit dem Kirchenbezirk. Im Landratsamt Meißen war dafür am 25. April ein Treffen mit Landrat Arndt Steinbach vorgesehen. Auftakt für das Besuchsprogramm des Landesbischofs war am Dienstag im Gemeindezentrum in Coswig ein Treffen mit allen Pfarrerinnen und Pfarrern des Kirchenbezirks sowie der Besuch eines Kindergartens in Weinböhla und die abendliche Begegnung im Jesus House Coswig des CVJM.

Bild: Landesbischof im Unterricht der Ev. Schule Grumbach
Besuch des Unterrichts in der Ev. Grundschule

Die Visitation umfasste Besuche in Einrichtungen und Arbeitszweigen des Kirchenbezirks, so am Mittwoch in Meißen beim Diakonischen Werk in der Johannesstraße 9 sowie tags darauf in der Evangelischen Grundschule in Grumbach und dem Rittergut Limbach mit der „Stiftung Leben und Arbeit“. Am gleichen Tag standen am frühen Abend der Besuch der Kirche in Röhrsdorf mit der dortigen historischen Bibliothek auf dem Programm. Am Freitag besuchte der Landesbischof das Kinder- und Jugendhaus „Kaff“ in der Meißner Lutherkirche, wo sich wöchentlich bis zu 150 Jugendliche treffen.

Bild: Landesbischof (2.v.r.) besucht Ziegelei
Ziegelei Huber in Graupzig stand auch auf dem Besuchsprogramm (Foto: Steffen Giersch)

Neben Besuchen des Landesbischofs in Kirchgemeinden und Gesprächen mit Kirchenvorstehern und Mitarbeitern aus dem kirchenmusikalischen, dem gemeindepädagogischen Bereich sowie mit Verwaltungsmitarbeitern, hatte sich Bohl noch eine Ziegelei und einen landwirtschaftlichen Betrieb angeschaut sowie an zwei Orten Konzertangebote wahrgenommen.
Bei einem Kirchenvorstehertag mit über 300 Teilnehmern sprach der Landesbischof am Sonnabend in der Meißner Frauenkirche zum Thema „Geistliche Visionen für die Landeskirche“ und stellte sich den Fragen der ehrenamtlichen Mitarbeiter.

Bild: Bohl besucht einen landwirtschaftlichen Betrieb
Nimtitz - Besuch eines landwirtschaftlichen Betriebes

Der Meißner Superintendent Andreas Stempel, der das sechstägige umfangreiche Programm von 28 Stationen mit vorbereitet hatte, begleitete den Landesbischof auf der Generalvisitation. Häufig kamen noch Fachreferenten aus dem Landeskirchenamt sowie der zuständige Gebietsdezernent im Landeskirchenamt, Oberlandeskirchenrat Dr. Christoph Münchow, mit dazu. Der Kirchenbezirk Meißen hat gut 27.000 Gemeindeglieder in 38 Kirchgemeinden, in denen 25 Pfarrerinnen und Pfarrer tätig sind. Im Kirchenbezirk stehen 61 Kirchen.
In der Regel führt der Landesbischof im Jahr in zwei der 25 sächsischen Kirchenbezirke einwöchige Generalvisitationen durch. Die letzte fand im März letzten Jahres in Freiberg statt.

Weitere THEMEN

 

Schriftgrösse
[A]
[A]
[A]
Link-Tipps