Navigation überspringen

Aktuelles

Themen

KIRCHENTAG: Wir sind in Leipzig!

Die Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens ist als Mitinitiator und Gastgeber maßgeblich am Programm des Kirchentags auf dem Weg in Leipzig vom 25. bis 28. Mai beteiligt. Das Engagement zahlreicher haupt- und vielen ehrenamtlich Mitwirkenden macht die Umsetzung des Programms erst möglich.  Tatsächlich bringen sich neben dem Einsatz vieler Einzelner, Gruppen und Einrichtungen der Landeskirche in die vielfältigen Programm-Formate des Kirchentags ein.

mehr...
„Tore der Freiheit“ für die Welt

Vor 4.000 Begeisterten eröffneten unter anderem Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, der Vorsitzende des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, und die Botschafterin für das Reformationsjubiläum Margot Käßmann die Weltausstellung Reformation „Tore der Freiheit“ in Lutherstadt Wittenberg am 20. Mai 2017. Alle sind bis 10. September eingeladen zur Weltausstellung Reformation zu kommen!

mehr...
Kirchen aus sieben LWB-Regionen

Lutheraner und Lutheranerinnen aus der ganzen Welt sowie ökumenische Gäste versammelten sich am 14. Mai im Sam-Nujoma-Stadion in Windhuk zum globalen Gedenken des 500-jährigen Reformationsjubiläums. Delegierte und Teilnehmende an der LWB-Vollversammlung nahmen an dem Gedenken zusammen mit Tausenden von Lutheranern aus Namibia und den Nachbarländern teil. Am nächsten Tag ging es um Klimagerechtigkeit unter dem Motto „Schöpfung – für Geld nicht zu haben“.

mehr...
Luthers Licht über Leipzig

Das Traumbild des Leipziger Regisseurs Falk Elstermann wird das Schlussbild der 70-minütigen Reformationsperformance »Zum Licht« sein, die am Freitag, dem 26. Mai und am Sonnabend, dem 27. Mai, jeweils um 22:00 Uhr auf dem Leipziger Markt im Rahmen von Kirchentag auf dem Weg zur Aufführung kommt.

mehr...
Der Heilige Geist auf Leipziger Gewässern

Leipzig und seine Wasserstraßen werden zum Programmpunkt des Kirchentages: »Spirituelle Wasserwege» lautet das Motto, unter dem Besucher vom 25. bis 27. Mai zahlreiche Veranstaltungen erleben können. Dabei spielen die beliebtesten Gewässer eine Rolle – die Weiße Elster, der Karl-Heine-Kanal, die Seen rund um die Stadt, aber auch ihre Uferwege. Das Programm bietet zahlreiche Aktionen wie Wanderungen, Führungen, Radtouren, die sich mit dem Thema auseinandersetzen.

mehr...
Christ ist erstanden

Das Osterfest begann in den sächsischen Kirchgemeinden nach den Osternachtfeiern mit Frühmetten, Fest- und Kantatengottesdiensten. In den Festgottesdiensten an den beiden Osterfeiertagen wird die frohe Botschaft der Auferstehung Christi verkündet. Es ist das wichtigste Fest der Christenheit und ein Tag der Hoffnung, der Freude und des Dankes für viele Christen.

mehr...
Frühjahrstagung der Synode beendet

Nach einer lebhaften Debatte um den weiteren Weg der Kirche vor dem Hintergrund des Grundsatzpapiers „Kirche mit Hoffnung in Sachsen“ und der ursprünglich daraus initiierten Änderung von Ordnungen und Kirchengesetzen ging die Frühjahrstagung der Landessynode am Abend des 3. April zu Ende. Zuvor fand noch Themenarbeit über Fragen zu Umwelt, Frieden und Gerechtigkeit statt, die in den Beschlüssen Anregungen für kirchliche Verantwortlichkeit in der Welt gab.

mehr...
„Gemeinsam Christus bezeugen“

Zu einer Festakademie im sächsischen Landesgymnasium und einem Ökumenischen Gottesdienst im Dom zu Meißen aus Anlass des 500-jährigen Reformationsgedenkens hatten am Sonnabend, 25. März, die Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens und das katholische Bistum Dresden-Meißen nach Meißen eingeladen. Im vollbesetzten Meißner Dom feierten am Abend katholische und evangelische Christen gemeinsam einen Gottesdienst am ‚Tag der Ankündigung der Geburt des Herrn‘.

mehr...
Mit Büchern Glauben lernen
2017 Reformation up to date

Die Kontaktstelle Kirche Leipzig der sächsischen Landeskirche lädt auch in diesem Jahr zu täglich zwei Veranstaltungen auf die Leseinsel Religion der Leipziger Buchmesse vom 23. bis 26. März ein. Ein Beitrag zum Jubiläum 500 Jahre Reformation. - Die Evangelische Verlagsanstalt Leipzig ist wieder in unmittelbarer Nähe der Leseinsel Religion präsent. Neben der Buchvorstellung in der Messehalle 3, verweist die Evangelischen Verlagsanstalt auf ihre Abendveranstaltungen im Rahmen von „Leipzig liest“.

mehr...
Kirchlicher Begegnungsort öffnet

Der Abschluss der umfangreichen Sanierungsarbeiten in der Dresdner Dreikönigskirche | Haus der Kirche wird mit einer Vernissage und einem Tag der offenen Tür am 17. und 18. März begangen. In der Vernissage zu Werken von Friedrich Press am Freitag unter der Überschrift GEISTIGE ZEICHEN SETZEN! wird eine Ausstellung eröffnet. Aufgrund der Schlüsselfunktion als Stadt- und Kulturkirche wurde u.a. der Eingangsbereich größer, heller und transparenter gestaltet und das Café DREIKÖNIG lädt zum Verweilen ein.

mehr...
500 Veranstaltungen an 100 Orten

Wenn wir 500 Jahre Reformation feiern, ist der Kirchentag auf dem Weg in Leipzig unter dem Motto „Leipziger Stadtklang: Musik. Disput. Leben.“ eine der zentralen Säulen des Reformationssommers. Für die Zeit vom 25. bis zum 27. Mai 2017 sind mit hunderten Ehrenamtlichen in zahlreichen Projektleitungen rund 500 Veranstaltungen an fast 100 Orten vorbereitet worden. Jetzt wurde das 208-seitige Programmheft in Leipzig mit besonderen Angeboten und Formaten vorgestellt.

mehr...
Zeichen für ein gerechtes Europa!

Mit Beginn der Passionszeit startete die nunmehr 24. Aktion von HOFFNUNG FÜR OSTEUROPA in Sachsen. Die neue Spendenaktion wird 2017 und 2018 Geld für zwei Projekte in Weißrussland und Rumänien sammeln. In der weißrussischen Hauptstadt Minsk unterstützt der Oberlausitzer Verein Gumpo seit vielen Jahren die Kinderkrebsklinik Barawljany und in Zusammenarbeit mit der Roma-Kirche bietet der Verein projekt LEBEN aus Lauterbach bei Stolpen in vier Orten regelmäßig Hausaufgabenhilfe für Kinder aus Roma-Familien in Rumänien an.

mehr...
„Was ist denn fair?“

Der WELTGEBETSTAG am Freitag, 3. März, steht in diesem Jahr unter dem Motto „Was ist denn fair?“ und bezieht sich auf das Gleichnis der Arbeiter im Weinberg. Damit rücken die philippinischen Frauen die prekären Arbeitsbedingungen und die Ungerechtigkeiten in ihrem Land in den Mittelpunkt. Auf dem Foto die Künstlerin Rowena Apol Laxamana Sta Rosa des Titelbildes des Weltgebetstages 2017.

mehr...
Winterferien in Gemeinschaft erleben

Zahlreiche sächsische Kirchgemeinden laden in den bevorstehenden zweiwöchigen Winterferien vom 13. bis 24. Februar zu Kindernachmittagen, Bibeltagen oder Kindersingwochen ein. Diese kirchlichen Ferienangebote haben bereits eine lange Tradition in Sachsen. Kinder verschiedenen Alters (meist zwischen 6 und 12 Jahren) verbringen so ihre Ferientage gemeinsam und beschäftigen sich thematisch, kreativ, spielerisch und musikalisch mit verschiedenen biblischen Themen.

mehr...
Ein Spielplatz für alle

Ende Januar wurde in Leipzig ein integratives Spielangebot für Kinder der Öffentlichkeit vorgestellt. Dieser soziale Indoor-Spielplatz setzt auf Toleranz und er soll Diskriminierung entgegenwirken helfen. Nach der ersten Eröffnungswoche von Play together auf der Alten Messe im „Pavillon der Hoffnung“ schauen die Initiatoren neben der Anschubhilfe von Firmen und Einzelpersonen mit Sachleistungen und Geldspenden dankbar auch auf die Unterstützung vieler ehrenamtlich Mitarbeitenden, die das kostenfreie Angebot auf Dauer sichern helfen.

mehr...
Kollegen unter die Arme greifen

Ein Kur- und Erholungsurlaub in der Sächsischen Schweiz wurde für diese lettische Pfarrfamilie im letzten Jahr Wirklichkeit. Die Solidarkasse des sächsischen Pfarrvereins verhilft Pfarrerinnen und Pfarrern aus Mittel- und Osteuropa zu ökumenischer Begegnung und gibt Unterstützung in Notlagen. Zudem ist die Solidarität kirchlicher Mitarbeiter in Sachsen über die ‚Evangelische Partnerhilfe‘ für viele andere Kollegen in den östlichen Kirchen ungebrochen.

mehr...
Christus lebt und ihr sollt auch leben

Mit seinen Projekten 2017 widmet sich das Gustav-Adolf-Werk mit besonderer Aufmerksamkeit evangelischen Christen, die im Nahen Osten und in Zentralasien in einer islamisch geprägten Umgebung leben. Diese Projekte sind insofern wichtig, weil sie den Christen helfen, in einer muslimischen Gesellschaft Anerkennung zu erhalten. Das GAW, Diasporawerk der Evangelischen Kirche in Deutschland, unterstützt evangelische Partnerkirchen in Europa, Zentralasien und Lateinamerika.

mehr...
Im Herzumdrehen am Ziel r2017

Die Kirchenglocken läuteten das Neue Jahr ein und damit das Reformationsjubiläum 2017. Im letzten Themenjahr der zurückliegenden Lutherdekade ging der Blick in die Eine Welt. Die Aufmerksamkeit wendet sich nun und kehrt in die Ursprungsregion des Reformationsgeschehens zurück. Beherzt wollen wir gute Gastgeber sein. Kirchentage auf dem Weg sind Stationen zum großen gemeinsamen Gottesdienst in Wittenberg am 28. Mai. Die sächsische Landeskirche begegnet den Erwartungen mit Zuversicht und mit ökumenischer Offenheit.

mehr...
Christfest im Angesicht der Krippe

Nach den Christvespern in den sächsischen Kirchgemeinden am Heiligen Abend beginnt das Weihnachtsfest traditionell mit Frühmetten am 1. Weihnachtsfeiertag des 25. Dezember und den anschließenden Festgottesdiensten. Krippenspiele, Konzerte und andere besinnliche Anlässe bestimmen das Christfest und die Tage zwischen den Jahren.  Die Sehnsucht nach Frieden und Ruhe ist besonders auf dieses Weihnachtsfest ausgerichtet.

mehr...
Klingender Advent vor dem Fest

Höhepunkte der sächsischen Kirchenmusik in der Advents- und Weihnachtszeit sind nicht nur die Aufführungen der großen Oratorien, sondern auch die vielen Konzerte bei Kerzenschein an den unterschiedlichen Orten mit kleinen Ensembles der Kantoreien, der Kinder- und Jugendchöre, der Blech- und Holzbläsergruppen.

mehr...
Den Advent in Erwartung erleben

Adventskonzerte in den Kirchen Sachsens und die Aufführung des Bachschen Weihnachtsoratoriums steigert die Spannung und Vorfreude auf das Weihnachtsfest. Krippenausstellungen und adventliche Märkte laden zum Verweilen und zu Gesprächen ein. Der Flug über den Advent möge auch besinnliche Momente bereithalten.

mehr...
ADVENT - Ein Licht wird angezündet

Mit dem 1. Adventssonntag (27. November) beginnt das neue Kirchenjahr und es öffnet sich eine Zeit der Erwartung bis zum Fest der Geburt Jesu. In den Kirchgemeinden der sächsischen Landeskirche finden in dieser Zeit zahlreiche kirchenmusikalische Veranstaltungen statt. Adventsfeiern für Kinder und Familien, Krippenausstellungen und die Sorge um hilfsbedürftige Menschen gehören auch in diese Zeit. In Sachsen ist die Adventszeit durch die besondere kirchenmusikalische Tradition bestimmt.

mehr...
Herbsttagung der Synode beendet

Die viertägigen Beratungen der 27. Landessynode in diesem Herbst sind am 14. November in der Dresdner Dreikönigskirche beendet worden. Am Montag verabschiedete die Landessynode die Haushaltplanung für 2017 in zweiter Lesung. Weitere Impulse aufgrund des Berichts der Kirchenleitung „Kirche mit Hoffnung in Sachsen“ mit missionarischen Initiativen. Die Einführung der revidierten Lutherbibel in Sachsen wurde beschlossen.

mehr...
FriedensDekade: KRIEGSSPUREN

In vielen sächsischen Gemeinden wird der Beginn der diesjährigen Ökumenischen FriedensDekade unter dem Motto KRIEGSSPUREN am 6. November mit Bittgottesdiensten für den Frieden und Andachten begangen. In den Kirchengemeinden gehören bis zum Abschluss am 16. November, Buß- und Bettag, tägliche Andachten und Friedensgebete zum festen Bestandteil der FriedensDekade.

mehr...
Ein gesegnetes Reformationsfest

Nach dem Festgottesdienst im Dom zu Meißen am Reformationstag, 31. Oktober, gingen die Reformationsbrötchen noch besser weg als warme Semmeln. Lutherbonbons gab es zudem für die Kinder und alle wünschten sich einen gesegneten Feiertag, der in Sachsen wie in den anderen östlichen Bundesländern, außer Berlin, ein gesetzlich geschützter arbeitsfreier Feiertag ist. Landesbischof Dr. Carsten Rentzing ging anschließend zum diesjährigen Herbstkapiteltages des Hochstifts Meißen.

mehr...
Der Weg zum Reformationsjubiläum

Mit Gottesdiensten, Konzerten und Vorträgen feiern die sächsischen Kirchgemeinden am 31. Oktober das Reformationsfest, das in diesem Jahr auf einen Montag fällt. In den neuen Bundesländern, mit Ausnahme Berlins, ist dieser Tag ein staatlich geschützter arbeitsfreier Feiertag. Landesbischof Dr. Carsten Rentzing wird im Dom zu Meißen predigen. Viele besondere Aktivitäten in den Kirchgemeinden beziehen die Öffentlichkeit in das Gedenken mit ein.

mehr...
GOTT HAT DEN FREMDLING LIEB

Derzeit ist im Foyer des Landeskirchenamtes eine Wanderausstellung unter dem Titel „Gott hat den Fremdling lieb“ zu sehen. Sechs doppelseitige Rollup-Displays verweisen auf die biblischen Herausforderungen zum Umgang mit Fremden. So weiß die Bibel um die Schicksale von Menschen auf der Flucht, sowohl aus der Geschichte Israels als auch aus der Anfangszeit christlicher Gemeinden. Die Ausstellung biete darüber hinaus „Erzählbrücken“ in die Gegenwart, so Prof. Dr. Ulf Liedke.

mehr...
Verschieden glauben - Gemeinsam leben

Die sächsische Landeskirche beteiligt sich am Bürgerfest zum »Tag der Deutschen Einheit« vom 1. bis 3. Oktober 2016, das in diesem Jahr in Dresden ausgerichtet wird. Im gleichen zeitlichen Rahmen sind Christen in Sachsen an einem Stand im »Zelt der Religionen« durch Vertreter der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen vertreten. Das ‚Dresdner Wort der Religionen‘ wurde am 2. Oktober verlesen und zur Unterzeichnung ausgelegt.

mehr...
Knabenzug durch die Geschichte

Mit einer Festveranstaltung im Vortragssaal der Sächsischen Landesbibliothek -Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB) wurde am 29. September eine Sonderausstellung eröffnet, die sich im Buchmuseum der SLUB der Geschichte des Kreuzchores als älteste Musikinstitution Dresdens widmet. Die Ausstellung „800 Jahre Kreuzchor? …“ ist über das Jubiläumsjahr hinaus bis zum 22. Februar 2017 zu sehen.

mehr...
Großes Kinderchortreffen in Zwickau

Zum 3. Sächsischen Kurrendetag am 17. September in Zwickau kamen zum Abschlussgottesdienst in der vollbesetzten Stadthalle 3.000 junge Teilnehmende und Besucher zusammen. Kurrendesänger aus allen 18 Kirchenbezirken hatten zuvor Spaß und Bewegung am bunten Programm auf der Bühne und an vielen Ständen und Angeboten rund um die Welt der Musik.

mehr...
„Miteinander – Füreinander“
Begegnungstag für Aussiedler

Der Begegnungstag für Aussiedler, der über 20 Jahre jeweils an unterschiedlichen Orten in Sachsen stattfand, bot auch in diesem Jahr am 10. September in Bautzen ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm, zu dem 800 Teilnehmer gekommen waren. Hier traf die Kultur der Russlanddeutschen auf die Traditionen der Oberlausitz und die Kultur der Sorben.

mehr...
Kirchenjahr und Kirchenmeile

Auf dem Tag der Sachsen in Limbach-Oberfrohna beteiligten sich die christlichen Gemeinden auf dem größten sächsischen Volksfest wieder mit musikalischen Beiträgen, mit Info-Ständen und einem Ökumenischen Gottesdienst an der großen MDR-Bühne. Der Hörfunkgottesdienst live bei MDR KULTUR stand am Sonntag vor dem späteren großen Festumzug, der das größte sächsische Volksfest beschließen sollte.

mehr...
Gespräch der Landesbischöfe

Auf Einladung von Landesbischof Dr. Carsten Rentzing fand kürzlich ein Treffen mit seinen drei Amtsvorgängern Landesbischöf i.R. Dr. Dr. h.c. Johannes Hempel (87), Landesbischof i.R. Volker Kreß (77), Landesbischof i.R. Jochen Bohl (66) mit dem seit einem Jahr amtierenden Landesbischof Dr. Carsten Rentzing (48) statt. Das Zusammenkommen vereinte erstmals in der sächsischen Bischofsgeschichte vier Personen, die im nächsten Jahr eine Amtszeit von 45 Jahren im Bischofsamt repräsentieren.

mehr...
Am Anfang war das Kreuz

Ein bunter Umzug zum Dresdner Stadtfest am 21. August machte auf das diesjährige Jubiläum von Kreuzkirche Dresden, Dresdner Kreuzchor und Evangelisches Kreuzgymnasium aufmerksam. Die 800 Jahre gemeinsamer Geschichte wurden durch 800 Darsteller und zahlreiche Szenenbilder auf dem Kreuzgang einer großen Menschenmenge am Wegverlauf durch die Innenstadt präsentiert. Zielpunkt war eine Ökumenische Andacht in der Kreuzkirche.

mehr...
Besuch bei Johannitern in Sachsen

Landesbischof Dr. Carsten Rentzing besuchte am Vormittag des 18. August Einrichtungen der Johanniter in Dohna/Heidenau. Es handelte sich um das Johanniter-Stift in der Burgstraße und das gegenüber liegenden Johanniter-Zentrum in Heidenau mit betreutem Wohnen, einem Seniorentreff, Tagespflege, ambulantem Pflegedienst und Wohnungen für Tagesmütter sowie das Seniorenheim in Heidenau. Die Rettungswache stand auch auf dem Besichtigungsprogramm.

mehr...
MDR SACHSEN auf Luthers Spuren
500 Jahre Reformation - 12 sächsische Orte

Mit dem Anschlag der 95 Thesen Martin Luthers an die Schlosskirche zu Wittenberg im Jahr 1517 begann in Mitteldeutschland die Reformation, eine Zeit des gewaltigen Umbruchs. Reporter von MDR SACHSEN haben sich ein Jahr vor dem Jubiläum auf Spurensuche begeben. Ergebnis ist eine trimediale Reportage, bei der der MDR SACHSENSPIEGEL, MDR 1 RADIO SACHSEN und MDR SACHSEN ONLINE gemeinsam Faszinierendes entdeckt haben.

mehr...
Ihr seid das Salz der Erde
Christliche Begegnungstage in Budapest
In der ungarischen Hauptstadt Budapest gingen am Sonntag, 10. Juli, die Christlichen Begegnungstage 2016 unter dem Motto „Salz der Erde“ zu Ende. Ausgangspunkt war die Dornhalle (Tüskecsarnok), die den Begegnungstagen der protestantischen Kirchen Mittel- und Osteuropas vom 7. Juli auf dem Universitätsgelände auf der Budaer Seite die Mitte gab und die Großveranstaltungen bestimmte. Mit Gottesdiensten gingen in verschiedenen Kirchen der Donaumetropole die Begegnungstag zu Ende. mehr...
Ihr seid das Salz der Erde
Christliche Begegnungstage in Budapest
In der ungarischen Hauptstadt Budapest begannen am Donnerstag, 7. Juli, die Christlichen Begegnungstage 2016 unter dem Motto „Salz der Erde“. Ausgangspunkt war die Dornhalle (Tüskecsarnok), die den Begegnungstagen der protestantischen Kirchen Mittel- und Osteuropas vom 7. bis 10. Juli auf dem Universitätsgelände auf der Budaer Seite die Mitte gab und die Großveranstaltungen bestimmte. Hier trafen sich die Teilnehmenden zum abendlichen Eröffnungsgottesdienst mit Wort und Musik. mehr...
Musiksommer statt Wetterdonner
Nachdem sich der Sommer lautstark mit nervenden Gewittern eingeführt hatte, übernehmen verträglichere Töne in den Sommerkonzerten das Regiment. Im Juni begannen zahlreiche Konzertreihen in den sächsischen Kirchgemeinden. Während der Sommermonate und der Ferienzeit in Sachsen setzen sich diese kirchenmusikalischen Angebote in den Kirchen in verträglicherer Weise fort. mehr...
Grüner Scheitelpunkt des Jahres
Kirchgemeinden in Sachsen laden am 24. Juni, der in diesem Jahr auf einen Freitag fällt, zum Johannistag ein. Mit Gottesdiensten, Konzerten und Andachten in Kirchen und auf Friedhöfen gedenken sie am Nachmittag und Abend der Geburt Johannes des Täufers, der später als Bußprediger am Jordan auch Jesus getauft hat. In diesem Jahr markiert in Sachsen der Johannistag gleichzeitig das Ende des Schuljahres und den Übergang in die Sommerferien. mehr...
…DASS IHR HINGEHT
Zur internationalen Partnerschaftstagung, die vom 9. bis14. Juni in der Evangelischen Akademie Meißen stattfand, waren 100 Teilnehmende aus der weltweiten Ökumene zu Gast. Dreierteams von zwei ausländischen Partnern und einem sächsischen Vertreter repräsentierten in den zurückliegenden Tagen in Meißen 26 Partnerschaften auf drei Kontinenten. Bibelarbeiten, Vorträge, Workshops und Projektvorstellungen bestimmten das Programm. mehr...
Eine ganz besondere Stimmung
Der 2. Evangelische Posaunentag in Dresden ging nach drei Tagen und einem umfangreichen Programm am Sonntag, 5. Juni, mit einem Abschlussgottesdienst im Dresdner Dynamo-Fußballstadion zu Ende. Er wurde live von der ARD bundesweit übertragen. Das Stadion war mit über 17.000 Bläserinnen und Bläser sowie mit fast ebenso vielen Zuhörern und Gottesdienstbesuchern bis auf den letzten Platz besetzt. Die überwältigende Klangkulisse erinnerte an ein ähnliches Ereignis in Leipzig vor acht Jahren. mehr...
Einladung nach Berlin und Wittenberg
Die Präsidentin des 36. Deutschen Evangelischen Kirchentages, Christina Aus der Au, und der Bischof der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, Markus Dröge, haben am Sonntag, 29. Mai, im Rahmen des Hauptgottesdienstes zum Abschluss des 100. Katholikentages in Leipzig zum 36. Deutschen Evangelischen Kirchentag nach Berlin und Wittenberg 2017 eingeladen. Er findet vom 24. bis 28. Mai statt. mehr...
Die Jahn-Orgel von Bischheim
Landeskirchenmusikdirektor Markus Leidenberger aus Dresden wird am Trinitatis-Sonntag, 22. Mai, in einem Orgelkonzert in der Kirche von Bischheim bei Kamenz die „Sächsische Orgel des Monats“ Mai vorstellen. Auf der zweimanualigen Jahn-Orgel kommen Werke von Franz Tunder, Dietrich Buxtehude, Joseph Gabriel Rheinberger, Max Reger, Gottfried August Homilius und Johann Sebastian Bach zu Gehör. mehr...
Komm, Heiliger Geist, erfüll die Herzen
Zum bevorstehenden Pfingstfest laden die sächsischen Kirchgemeinden zu Gottesdiensten und kirchenmusikalischen Angeboten ein, mit denen sie den Geburtstag der Kirche und die Verbreitung der christlichen Botschaft über alle Sprach- und Ländergrenzen hinweg feiern. Pfingsten gehört damit neben Ostern und Weihnachten zu den wichtigsten christlichen Festen. Im Kirchenjahr schließt sich nach der Pfingstwoche die Trinitatiszeit an. mehr...
Kampf gegen Chemiewaffen
Letzte Woche kehrten 36 Schülerinnen und Schüler des Evangelischen Kreuzgymnasiums und des Semper Gymnasiums Dresden aus Den Haag zurück, wo sie auf Einladung des Generaldirektors der Organisation für das Verbot chemischer Waffen, Ahmet Üzümcü, als Gewinner des Friedenswettbewerbs der Stiftung Frauenkirche Dresden an den ersten OPCW-Days als einzige Schülergruppe teilnehmen durften. mehr...
Sonnenschein und Gottesdienst
Mit Fest- und Familiengottesdiensten sowie mit Konzerten begehen in diesem Jahr die Kirchgemeinden der sächsischen Landeskirche am 5. Mai das Fest Christi Himmelfahrt. Zahlreiche Gottesdienste finden als Wald- oder Berggottesdienste im Grünen oder in Pfarrgärten mit anschließendem Picknick statt. So predigt Landesbischof Dr. Carsten Rentzing in einem regionalen Zeltgottesdienst auf dem Liebschützberg bei Borna im Kirchenbezirk Leisnig-Oschatz. mehr...
Rogate-Frauentreffen in Sachsen
Zum Wochenende des Sonntags Rogate am 1. Mai treffen sich an 28 Orten in der sächsischen Landeskirche Frauen zum Gottesdienst und zur Begegnung. Das traditionelle Treffen der Frauen steht in diesem Jahr unter dem Thema: „WIR – in EINer Welt GOTTes“ als Beitrag zum Themenjahr 2016 ‚Reformation und die Eine Welt’. mehr...
„Wir sind 800 und feiern“
Mit einer abendlichen Festveranstaltung in der Dresdner Kreuzkirche begann am 15. April die Festwoche anlässlich 800 Jahre Kreuzkirche Dresden – Dresdner Kreuzchor – Evangelisches Kreuzgymnasium Dresden. Unter musikalischer Mitwirkung des Dresdner Kreuzchores unter Leitung von Kreuzkantor Roderich Kreile, dem Schulchor des Kreuzgymnasiums und dem Schulorchester wurde der programmatische Dreiklang dieser Woche eröffnet. mehr...
„Vertraut den neuen Wegen…“
Im Dresdner Haus der Kirche/Dreikönigskirche beendete die 27. Landessynode am Montag, 11. April, mit einem Kirchenlied ihre Frühjahrstagung. Der letzte Tag war zunächst der Arbeit in den Ausschüssen vorbehalten, bevor das Plenum wieder zur gemeinsamen Beratung zusammentrat. Nach Andacht und Segen beschloss das Präsidium der Synode am frühen Nachmittag das viertägige Treffen der 80 Mitglieder nach einem umfangreichen Pensum von Themendiskussionen, Vorhaben und Entscheidungen für die Landeskirche. mehr...
Christen feiern das Auferstehungsfest
Das Osterfest begann in den sächsischen Kirchgemeinden am 27. März mit Frühmetten, Fest- und Kantatengottesdiensten. Bereits am Abend vor dem Ostersonntag wurde zu Osternachtfeiern eingeladen. In den Festgottesdiensten an den beiden Osterfeiertagen wird die frohe Botschaft der Auferstehung Christi verkündet. Es ist das wichtigste Fest der Christenheit und ein Tag der Hoffnung, der Freude und des Dankes für viele Christen. mehr...
Einzug nach Jerusalem
Die Karwoche begann mit Palmsonntag (Palmarum) am 20. März. Damit brach die letzte der sieben Wochen in der Passionszeit an. Sächsische Kirchgemeinden begehen diese Zeit bis in die Osternacht mit Konzerten, Jugendkreuzwegen, Andachten und Gottesdiensten. Traditionell ist Palmarum, wie in den Gemeinden des Erzgebirges und des Vogtlandes, auch der Beginn der Konfirmationssonntage, die bis zum Pfingstfest reichen. mehr...
Musik zu Kreuz und Auferstehung
In den sächsischen Kirchgemeinden finden insbesondere in der zweiten Hälfte der siebenwöchigen Passionszeit zahlreiche kirchenmusikalische Angebote statt. Traditionell erklingen dabei Aufführungen der Johannes- und der Matthäus-Passion von Johann Sebastian Bach, von Heinrich Schütz und weiterer Komponisten. mehr...
Shemaa und Bushra möchten bleiben
Mit der sächsischen Landeskollekte am Sonntag Lätare, 6. März, soll in nordirakischen Flüchtlingslagern das Leben von Muslimen, Jesiden und Christen verbessert werden. Die Versorgung irakischer Flüchtlinge mit Nahrung, Wasser, Kleidung und Unterkunft vor Ort sind Schwerpunkte der Hilfsaktion des Lutherischen Weltbundes (LWB). Landeskirche ruft zu weiteren Spenden auf. mehr...
Mitteldeutschland im Gospelfieber...
Bereits zum zweiten Mal wird Zwickau nun zur Gospelmetropole Mitteldeutschlands. Die GOSPELHOLYDAYS-Teilnehmer kommen nicht nur aus ganz Deutschland sondern aus insgesamt neun Ländern, um vom 4. bis 6. März ein Wochenende lang Gospel pur zu genießen und ihre Batterien voll zu tanken. mehr...
Eingeladen, um Platz zu nehmen
In der Dresdner Kreuzkirche findet im Rahmen der Feierlichkeiten zum 800. Jubiläum von Kreuzkirchgemeinde, Kreuzgymnasium und Kreuzchor vom 21. bis 28. Februar eine TAFELWOCHE statt. Bis nächsten Sonntag ist die Kirche rund um die Uhr geöffnet und alle Besucher sind eingeladen, miteinander ins Gespräch zu kommen, gemeinsam zu essen, zu feiern und sich durch Musik und Kunst anregen zu lassen. mehr...
Gegenseitig Halt geben
Zahlreiche sächsische Kirchgemeinden laden in den bevorstehenden zweiwöchigen Winterferien vom 6. bis 21. Februar zu Kindernachmittagen, Bibeltagen oder Kinderbibelwochen ein. Das Kirchenchorwerk führt eine Kindersingwoche durch. Auf spielerische Art bringen Gemeindepädagogen Kindern im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren Bibelgeschichten nahe. mehr...
Rund um Facebook, Twitter und Co.
Kommunikationsformen by #socialchurch
Mit über 60 Anmeldungen begann der ökumenische Social-Media-Fachtag am 30. Januar in Dresden an der Grenze seiner geplanten Kapazität in den Räumen des Landeskirchenamtes. Da ging es um gemeinsame Strategien für Gemeinden und Einrichtungen, um jugendgemäße Kommunikationsformen, die Erhöhung von Aufmerksamkeit bei den Nutzern, die Reaktion auf Hasskommentare sowie Chancen und Grenzen spiritueller und geistlicher Angebote in sozialen Netzwerken. mehr...
„Raus aus der Schule“
Teamtraining für Gruppen und Schulklassen
In diesem Jahr bietet die Evangelische Jugend Meißen-Großenhain insgesamt 34 Freizeiten und Aktionen für über tausend Kinder und Jugendliche an. Die seit Herbst letzten Jahres angebotenen Teamtrainings haben 320 Kinder und Jugendliche bereits absolviert. Die erlebnispädagogischen Angebote werden mit Saisonbeginn ab April 2016 weiter ausgebaut. mehr...
Mit Schlag XII in das Neue Jahr
Die Kirchenglocken läuteten das Neue Jahr ein und damit das letzte Thema der Lutherdekade vor dem Reformationsfest. Die Aufmerksamkeit gilt der Einen Welt und den internationalen Partnerschaften. Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung sind erneut aktuelle Klammerthemen, die nur noch global zu denken und deren Defizite nur gemeinsam zu lösen sind. Den Aufgeregtheiten stellt Gott seinen Trost entgegen, um immer wieder einen Neuanfang zu ermöglichen. mehr...
Ein Fürst des Friedens ist er
Im Zentrum der Weihnacht liegt ein Kind in der Krippe. Eine scheinbar friedliche wie schlichte Szene im Stall als Notunterkunft. Der Friedensanspruch erhebt sich in Jesu Leben und Zeugnis und triumphiert in Kreuz und Auferstehung. Kirchgemeinden in Sachsen feiern im Abendland den frühen Morgen der Weihnacht am 25. Dezember in Metten und Festtagsgottesdiensten. Vom Friedefürst möge eine gesegnete und frohe Zeit ausgehen, ein Licht für Menschlichkeit, auch unter uns. mehr...
Vorweihnacht in Erwartung
Bereits am 1. Dezember hat sich das erste Fensterchen im Kalender geöffnet, der auf das Weihnachtsfest ausgerichtet ist. In vielen Kirchgemeinden werden so genannte lebendige Adventskalender organisiert, wo sich Menschen täglich an einem anderen Ort besuchen. Weiterhin begleiten Krippen- und Schwibbogenausstellungen die Adventszeit und die Kirchen sind erfüllt vom Klang der zahlreichen Konzerte. mehr...
„Jauchzet, frohlocket…“ in die Welt
Die beiden berühmten sächsischen Knabenchöre aus Dresden und Leipzig sind derzeit in anderen Ländern auf Tournee und danach beginnt das heimische Konzertprogramm zur Advents- und Weihnachtszeit. Parallel erklingt an mehreren Orten Sachsens das „Jauchzet, frohlocket…“ des Bachschen Weihnachtsoratoriums. Es gehört zu den beliebtesten und am häufigsten gespielten Werken von Johann Sebastian Bach. Zudem ergänzen andere Konzerte und Vespern die Zeit der Erwartung im Advent. mehr...
Stern auf in Sachsen
Mit dem 1. Adventssonntag (29. November) beginnt das neue Kirchenjahr und es öffnet sich eine Zeit der Erwartung bis zum Fest der Geburt Jesu. In den Kirchgemeinden der sächsischen Landeskirche finden in dieser Zeit zahlreiche kirchenmusikalische Veranstaltungen statt. Am beliebtesten ist das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach, das neben anderen Werken über 60 Mal zur Aufführung kommt. mehr...
Herbsttagung der Synode beendet
Die viertägigen Beratungen der 27. Landessynode in diesem Herbst sind am 16. November im Haus der Kirche|Dreikönigskirche beendet worden. Bereits am Sonntag verabschiedete die Landessynode die Haushaltplanung für 2016 in zweiter Lesung. Zum ersten Mal hielt Landesbischof Dr. Carsten Rentzing seinen Bericht und am Sonntag verabschiedete die Synode eine Erklärung zur aktuellen Lage. mehr...
Kinderaugen und Laternen leuchten
In vielen Städten und Gemeinden finden in Sachsen wieder zahlreiche Martinsfeste um den 11. November statt. Ob vor, während oder nach dem Martinsfest feiern die Kinder den Martinstag mit zahlreichen Festumzügen. Dabei gestalten oftmals katholische und evangelische Christen den Tag gemeinsam. mehr...
FriedensDekade und Pogromgedenken
In vielen sächsischen Kirchgemeinden wird der Beginn der diesjährigen Ökumenischen FriedensDekade am 8. November mit Bittgottesdiensten für den Frieden begangen. Bis zum Buß- und Bettag am 18. November wird zu täglichen Andachten eingeladen. Am 9. November wird das Gedenken an die Reichspogromnacht vor 77 Jahren wach gehalten und mit Veranstaltungen begleitet. Das Motto „Grenzerfahrungen“ der FriedensDekade greift die Erfahrung von Menschen auf, die als Flüchtlinge ihre Heimat verlassen und zahlreiche Grenzen überschreiten müssen. mehr...
Vom hellen Tag zur kalten Nacht
Die derzeitig schönen Herbstsonnentage täuschen vielleicht darüber hinweg, wie kalt es schon nachts werden kann. Daher sind für die bevorstehende Winterzeit in den Dresdner Kirchgemeinden die „Nachtcafés“ gerüstet und öffnen ab jetzt abwechselnd an sieben Orten ab 20:00 Uhr ihre Türen für wohnungslose Menschen. Die gemeindlichen Nachtquartiere in Dresden sind dabei mehr als nur Ruhemöglichkeiten. mehr...
Reformationsfest in Sachsen
Mit Festgottesdiensten, Konzerten und Vorträgen feiern die sächsischen Kirchgemeinden am 31. Oktober das Reformationsfest, das in diesem Jahr auf einen Sonnabend fällt. In den neuen Bundesländern, mit Ausnahme Berlins, ist dieser Tag ein staatlich geschützter arbeitsfreier Feiertag. Zum Reformationstag wird traditionell der sächsische Landesbischof im Dom zu Meißen predigen. Anschließend fährt er zum Gemeindebibeltag nach Glauchau. mehr...
Sie sind da. Und nun?
Eine bereits ausgebuchte Tagung in der Evangelischen Akademie Meißen am 29. Oktober widmet sich der Zunahme von Flucht-, Asyl- und Migrationsbewegungen nach Deutschland. Diskutiert werden insbesondere die Migration von jungen Männern aus anderen Gesellschaften und Kulturen und die Herausforderungen für die Soziale Arbeit zwischen eigener Wahrnehmung und Überzeugungen von Zugewanderten. mehr...
Orgelfahrt 2015 ins Zwickauer Land
Die nächste Orgelfahrt mit dem Dresdner Kreuzorganisten Holger Gehring findet am 24. Oktober statt. Die Reise führt diesmal ins Zwickauer Land. Zwickau ist für Musikfreunde vor allem als Geburtsstadt Robert Schumanns bekannt. In unmittelbarer Nähe zu seinem Geburtshaus überragt die Marienkirche die Stadt, die den einst größten Kirchenorgelneubau der DDR, erbaut von Hermann Eule aus Bautzen, beherbergt. Die weitere Fahrt geht zu seltenen Orgeln in die Umgebung der Stadt. mehr...
Eine Reise nach Jerusalem
Der ARD-Themenwoche HEIMAT schloss sich ein Reise-Thema an, dass 28 Lehrerinnen und Lehrer Evangelischer Schulen und Vertreter der Schulstiftung aus Sachsen beschrieben. Die Fahrt führte ins Heilige Land, Israel und Palästina, wo die HEIMAT vieler Bewohner umkämpft ist. Die sich jetzt zuspitzende Lage bekam auch die Reisegruppe zu spüren, obwohl die Eindrücke und Erkenntnisse an den historischen Stätten die Hoffnung auf Verständigung wachhält. Am Sonntag endete die Reise wieder zurück in Sachsen. mehr...
HEIMAT haben – HEIMAT finden
Eine Themenwoche im Ersten Deutschen Fernsehen hat begonnen. Der Begriff „Heimat“ wird hinterfragt anhand von Örtlichkeiten, Ansichten und Gefühlen von Menschen in Deutschland. Zugezogene finden ein neues zu Hause, Integration ist weiterhin gefragt. Kirchliche Initiativen helfen dabei, aber auch das Selbstbild, das Leitbild der sächsischen Landeskirche wird zielführender zu diskutieren sein. mehr...
Erntedankgottesdienste in Sachsen
Traditionell am ersten Sonntag im Oktober feiern die Kirchgemeinden in Deutschland den Erntedanktag. Auch in Sachsen ist der Sonntag, in diesem Jahr am 4. Oktober, häufig verbunden mit einem bunten Programm, bestehend aus Familiengottesdiensten, musikalischen Veranstaltungen und Kirchencafés. Aus der örtlichen Tradition heraus, finden Erntedankfestgottesdienste auch früher oder später statt. Die Kirchen werden wieder reichlich mit Erntedankgaben geschmückt sein. mehr...
La Paloma- und Wolga-Klänge
Die sächsische Landeskirche hatte zum Begegnungstag für Aussiedler eingeladen. Diesmal fand er unter dem Motto „Vielfalt entdecken“ im erzgebirgischen Schneeberg statt. Mit einem Eröffnungsgottesdienst in der St. Wolfgangskirche begann das Treffen, zudem fast 1.000 Aussiedler aus Sachsen und angrenzenden Gebieten kamen. Dazu kamen Begleiter aus den Gemeinden und interessierte Besucher der gastgebenden Stadt und der Kirchgemeinden. mehr...
Geläut am festlichen Tag in Dresden
Bischofseinführung sang und klangvoll
In Dresden wurde Dr. Carsten Rentzing in sein Amt als 8. sächsischer Landesbischof eingeführt. Im lutherischen Festgottesdienst in der Dresdner Kreuzkirche, der live im MDR-Fernsehen übertragen wurde, zeigte er sich in seiner Predigt „froh und dankbar“ für all die Gemeinden und einzelne Christen, die den Menschen, die Flüchtlingen ein Zeichen der Liebe und des Willkommens geben und die öffentlich für sie einstehen und auftreten. Eine Bischofseinführung, die auch im Vorfeld Beachtung fand. mehr...
„Festival der Reformation“ in Grimma
Mit einem Ökumenischen Open-Air-Gottesdienst, mit Kirchenführungen, Konzerten, Ausstellungen und besonderen Aktionen bringen sich die Gemeinden mit ihren Kirchen beim „Festival der Reformation“ vom 28. bis 30. August in Grimma mit ein. Wenige Tage zuvor eröffnete das Kreismuseum seine neue Sonderausstellung „Martin Luther-Spurensuche“. Zum Festival selbst kommen die christlichen Biker zu einem Bläserständchen nach Grimma und fahren dann weiter zum Lutherfest nach Borna. mehr...
Gottesdienste zum Schuljahresanfang
Die letzte Ferienwoche hat begonnen und die Kirchgemeinden laden zu Familiengottesdiensten ein, die sich auf das bevorstehende neue Schuljahr beziehen und insbesondere die Schulanfänger im Blick haben. In dieser Woche findet in Dresden wieder der Sächsische Pädagogen-Gottesdienst statt sowie an anderen Orten weitere regionale Gottesdienste für Erzieher, Lehrer und Gemeindepädagogen. mehr...
Unterwegs sein mitten im Sommer
Ob auf dem Zeltplatz, an der Autobahn oder am Radweg – die Kirche öffnet ihre Türen und lädt Singles und Familien, jung oder alt ein. Die Angebote reichen von aktiver Erholung mit Mitmachaktionen bis zum Entspannen und Kraft schöpfen. So können Fahrradliebhaber die neue Fahrradwegekirche in Nerchau bei einer Tour am Muldentalbahnradweg entdecken und Autofahrer an einer der Autobahnkirchen zur Ruhe und Besinnung einkehren. mehr...
Von wegen ‚ad acta‘!
Entdeckungen im Landeskirchenarchiv
Die 1926 vom damaligen Freistaat Sachsen an die Kirche übergebenen 1.795 Pfarrbesetzungsakten waren zunächst an fünf Standorten gelagert, wurden vor einiger Zeit im Landeskirchenarchiv zusammengeführt und sind seit drei Jahren Gegenstand eines Projekts der erstmaligen Verzeichnung, Sichtung und Restaurierung. Wie sich jetzt herausstellt, liegt damit ein wertvoller und noch nicht in voller Höhe abschätzbarer Beitrag zur Kultur- und Sozialgeschichte Sachsens und angrenzender Gebiete vor. mehr...
Berufsweg finden
Fast 1300 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 8 bis12 haben sachsenweit in den Sommerferien 2015 wieder die Möglichkeit, in einem Praktikum möglichst wohnortnah ein oder zwei Wochen lang in den Diensten und Einrichtungen der Diakonie zu „schnuppern“. mehr...
Ganz großes Kino
Als Beitrag zu „1000 Jahre Leipzig“ haben die Schwesterkirchgemeinden Knauthain und Großzschocher im Leipziger Südwesten am 5. Juli in der Knauthainer Hoffnungskirche einen Film der Öffentlichkeit präsentiert, der unter dem Motto „Aus Quellen schöpfen“ die Kirchen, die Gemeinden und die Stadtteile in historischen Bezügen vorstellt. Das Film-Projekt , von Mai bis Juni dieses Jahres umgesetzt, entstand mit Laiendarstellern unterschiedlichen Alters in Kostümen der jeweiligen Zeit. mehr...
Einladung zum Taufsonntag
Der 5. Sonntag nach Trinitatis, in diesem Jahr am 5. Juli, wird in vielen Kirchgemeinden der Landeskirche als Taufsonntag begangen. Entweder haben die Gemeinden zu einem Tauffest mit mehreren Taufen eingeladen oder das Taufgedächtnis bekommt einen besonderen Platz in diesem Sonntagsgottesdienst. Landesbischof Jochen Bohl hat sich in einem Schreiben an Eltern gewandt, um auf besondere Gottesdienste hinzuweisen. mehr...
Schülerwettbewerb im Endausscheid
Im Dresdner Residenzschloss wurden am 27. Juni in einem festlichen Ausscheid acht Beiträge von Schülerinnen und Schülern präsentiert und von einer Landesjury bewertet. Es handelt sich um Arbeiten aus dem Schülerwettbewerb „Das wirkt! Martin Luther und die Reformation“, die von September 2014 bis Februar 2015 entstanden sind und eingereicht wurden. 220 Schülerinnen und Schüler aus allen Regionen des Freistaates Sachsen beteiligten sich daran. mehr...
Kirchgemeinden feiern Johannistag
Die Kirchgemeinden in Sachsen laden am 24. Juni, dem Johannistag, zu Gottesdiensten, Konzerten und Andachten in Kirchen und auf Friedhöfen ein. Im Anschluss gibt es häufig in Pfarrgärten oder in Kirchennähe Johannisfeuer mit gemeinsamem Abendliedersingen. mehr...
Foren im Tropenhaus
Kein Heißreden, vielmehr reger Austausch
Das umfangreiche Programm in vier Themenzentren mit Werkstätten und Gesprächsforen lockte am Sonnabend, 13. Juni, über 1.500 Teilnehmer und Mitwirkende zum 2. Kirchenvorstandstag in das tropenwarme Chemnitz. Weitere Angebote mit Bibelmobil sowie Kultur- und Podiumsbeiträgen in der St. Jakobikirche standen allen offen. So auch der Abschlussgottesdienst witterungsbedingt in der St. Petrikirche am Ende des KV-Tages. mehr...
Neuer Landesbischof in Sachsen
Im sechsten Wahlgang wählte die sächsische Landessynode am Nachmittag des 31. Mai den Markneukirchner Pfarrer Dr. Carsten Rentzing (47) mit 40 von 78 gültigen Stimmen zum neuen Landesbischof der sächsischen Landeskirche. Er lag bereits am Vortag bei allen vier Wahlgängen deutlich vor den Mitbewerbern Dietrich Bauer, Tobias Bilz und Margrit Klatte. mehr...
Bischofswahl in Sachsen
Sondersynode in Dresden 29.-31. Mai 2015
Anlass für die Sondertagung der 27. Landessynode vom 29. bis 31. Mai in Dresden ist die bevorstehende Wahl des Landesbischofs bzw. der Landesbischöfin, die im Haus der Kirche/Dreikönigskirche (Hauptstraße 23) am 30./31. Mai stattfinden wird. Die 80 Mitglieder der Landessynode wählen aus drei Kandidaten und einer Kandidatin den Nachfolger oder die Nachfolgerin von Landesbischof Jochen Bohl. mehr...
Gemeinsam im Freien feiern
Zum Pfingstfest laden die sächsischen Kirchgemeinden zu Gottesdiensten und kirchenmusikalischen Angeboten ein, mit denen sie den Geburtstag der Kirche und die Verbreitung der christlichen Botschaft über alle Sprach- und Ländergrenzen hinweg feiern. Pfingsten gehört damit neben Ostern und Weihnachten zu den wichtigsten christlichen Festen. Zu besonderen Gottesdiensten wird Landesbischof Jochen Bohl am Pfingstsonntag und am Pfingstmontag predigen. mehr...
«Luther und die Fürsten»
Sonderausstellung in Torgau eröffnet
Die 1. Nationale Sonderausstellung zum 500. Reformationsjubiläum wurde während eines Bürgerfestes für Torgauer Bürgerinnen und Bürger am Himmelfahrtstag zugängig und offiziell am Freitag, 15. Mai, für die breite Öffentlichkeit auf Schloss Hartenfels eröffnet. Auf 1.500 Quadratmetern zeigt die Ausstellung über 200 wertvolle Gemälde, Dokumente, Prunkharnische und Goldschmiedearbeiten, darunter auch den Siegelring Martin Luthers. Die Ausstellung wurde von den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden erarbeitet. mehr...
In der Welt und Himmel Enden
Mit Fest- und Familiengottesdiensten sowie mit Konzerten begehen in diesem Jahr die Kirchgemeinden der sächsischen Landeskirche am 14. Mai das Fest Christi Himmelfahrt. Soweit es das Wetter zulässt, finden zahlreiche Gottesdienste als Wald- oder Berggottesdienste im Grünen oder in Pfarrgärten statt. Der in diesem Jahr bewegt-musikalische ARD-Fernsehgottesdienst wird aus dem sächsischen Stolpen bei Dresden übertragen. mehr...
Ausgezeichnet und registriert
Umwelt-Zertifikat „Grüner Hahn“
Mit einer abschließenden Bestandsaufnahme des verbesserten Umweltmanagements und der Verabschiedung einer Umwelterklärung wurde dem Landeskirchenamt in Dresden am 6. Mai durch einen bayerischen externen Auditor und durch die Fachstelle Kirchliches Umweltmanagement (Wittenberg) das Umwelt-Zertifikat „Grüner Hahn“ verliehen. mehr...
Kirche auf der Landesgartenschau
Mit einem Ökumenischen Gottesdienst an der Hauptbühne auf der an diesem Wochenende eröffneten 7. Sächsischen Landesgartenschau im erzgebirgischen Oelsnitz begann auch das kirchliche Begleitprogramm. Unter dem Motto „Begegnungen am See“ präsentiert sich die Kirche bis zum 11. Oktober auf dieser Schau. Der ‚Ökumenische Vorbereitungskreis Oelsnitz/Erzgebirge‘ hat gemeinsam die Angebote erarbeitet und lädt Kirchgemeinden zu einem Besuch ein. mehr...
Frühjahrstagung beendet
Im Dresdner Haus der Kirche/Dreikönigskirche beendete die 27. Landessynode am 20. April ihre Frühjahrstagung. Der letzte Tag war zunächst der Arbeit in den Ausschüssen vorbehalten, bevor das Plenum wieder zur gemeinsamen Beratung zusammentrat. Berichte, ein Thementag zu Berufsbildern und eine Erklärung zum Gesprächsprozess beschäftigten die Mitglieder der Landessynode in den vier Sitzungstagen. mehr...
Frühjahrstagung der Landessynode
Im ‚Haus der Kirche‘ (Dreikönigskirche) in Dresden kamen am 17. April die 80 Mitglieder der 27. Landessynode zu ihrer Frühjahrstagung zusammen. Eröffnet wurde sie am Vormittag durch Synodalpräsident Otto Guse. Bis zum Montag, 20. April, stehen neben Beratungen in den Ausschüssen und im Plenum Berichte des Diakonischen Amtes und des Ausländerbeauftragten auf dem Programm. Der Sonnabend widmet sich mit Referaten, Präsentationen und Gruppenarbeiten dem Thema „Berufsbilder“. mehr...
Worauf wir stolz sind!
„chrismon Gemeinde 2015“
Unter den 125 deutschlandweit eingereichten Gemeindeprojekten für die Aktion „chrismon Gemeinde 2015“ hat das Integrationsmodell „Philippus-Leipzig“ des diakonischen Berufsbildungswerkes Leipzig den 1. Platz der Jury gewonnen. Die Jury-Meinung war gefragt, als sich das Projekt eines geplanten Integrationshotels im früheren Gemeindehaus im Leipziger Westen bei einer Internet-Abstimmung unter den 30 Meistfavorisierten in den letzten fünf Wochen platzierte. mehr...
Die junge Ökumene zu Gast
Vom 11. bis 17. März besuchten 40 Stipendiatinnen und Stipendiaten von BROT FÜR DIE WELT und dem Deutschen Nationalkomitee des Lutherischen Weltbundes (DNK) die sächsische Landeskirche. Es handelte sich um ausländische Studierende, die über ein oder mehrere Jahre durch das kirchlich-theologische Stipendienprogramm gefördert, an deutschen Universitäten Theologie und andere Wissenschaften studieren. mehr...
Bester Gemeindebrief gesucht!
Evangelischer Medienpreis 2015
Der Evangelische Medienverband in Sachsen e.V. (EMV) sucht die besten Gemeindebriefe. Bis zum 31. Mai 2015 können sich Kirchgemeinden oder Kirchspiele der sächsischen Landeskirche mit ihrem Gemeindebrief für den Medienpreis 2015 bewerben. In den Kategorien „Bestes Gesamtkonzept“ und „Kreativster Gemeindebrief“ kürt eine Jury aus Publizisten und Kirchenvertretern je einen Sieger. mehr...
Informiert beten – betend handeln
Weltgebetstag 2015 - Bahamas
Der WELTGEBETSTAG am Freitag, 6. März, steht in diesem Jahr unter der Bibelstelle aus dem Johannesevangelium, in dem Jesus seinen Jüngern die Füße wäscht. In über zweidrittel der sächsischen Kirchgemeinden werden sich Frauen und Frauenkreise am Weltgebetstag mit Nachmittagsveranstaltungen, Gottesdiensten und Andachten beteiligen. Oftmals wird das Thema des Weltgebetstages am darauffolgenden Sonntag in Familiengottesdiensten aufgegriffen. mehr...
Fachtag zieht einen großen Kreis
Gegenüber der Johanneskirche in Chemnitz-Reichenbrand bildete sich vor dem ‚Haus des Gastes‘ am Samstagvormittag eine Schlange von angemeldeten Teilnehmern, die sich zum ersten Hauskreistag registrieren ließen. Die Begrüßung im vollbesetzten Saal begann aber pünktlich und es folgten Referat, Podiumsgespräch sowie zwölf Seminare an z.T. unterschiedlichen Orten. Die Veranstalter und die Teilnehmenden zogen eine positive Bilanz. mehr...
Selbstbetrachtung
Am Aschermittwoch, 18. Februar, beginnt die siebenwöchige Passionszeit. Dieser Tag, der mit Abendgottesdiensten und Andachten begangen wird, wird in Sachsen zugleich als Frühjahrsbußtag gefeiert.
In den 40 Tagen vor dem Osterfest finden wöchentliche Passionsandachten statt und in dieser Zeit kommen auch zahlreiche Konzerte zur Aufführung, auf die sich die Chöre in den Kirchgemeinden derzeit vorbereiten. Fastenzeit bedeutet auch die Blicke von anderen zu lösen und sich selber stärker wahrzunehmen. mehr...
Erleben und begreifen
Kinderbibeltage in den Winterferien
Sächsische Kirchgemeinden laden in den bevorstehenden zweiwöchigen Winterferien (9. bis 21. Februar) zu Kindernachmittagen, Bibeltagen oder Kinderbibelwochen ein. Auf spielerische Art bringen Gemeindepädagogen Kindern im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren Bibelgeschichten nahe. Auch Kinder ohne kirchlichen Hintergrund werden durch Freunde zum gemeinsamen Basteln, Malen, Singen und Spielen mitgenommen. mehr...
Forscherfleiß und Forscherglück
Im Vogtland aufgewachsen, studierte und forschte der Theologe Constantin von Tischendorf (1815-1874) in Leipzig, besuchte als junger Gelehrter die Bibliotheken Europas und wertete alte Handschriften aus. Die exzellente Vorarbeit, gepaart mit abenteuerlichem Forscherdrang, führte ihn mehrmals nach Ägypten auf die Wüstenhalbinsel Sinai, wo er im alten Katharinenkloster eine der bedeutendsten Entdeckungen aus der Spätantike machte. Ist er der Indiana Jones aus dem Vogtland? mehr...
Willkommenskultur für Flüchtlinge
Das Landeskirchenamt hat eine „Richtlinie zur Förderung einer Willkommenskultur für Flüchtlinge“ (Projektfonds Flüchtlingshilfe) beschlossen. Damit soll das Engagement insbesondere in Kirchgemeinden und Kirchbezirken unterstützt werden, die Ankunft und beginnende Integration von Flüchtlingen mit Hilfsangeboten zu begleiten sowie Anlässe und Räume der Begegnung und des Gesprächs zu schaffen. mehr...
Der Kampf ums Überleben
Haroutune Selimian ist Pfarrer der armenisch-evangelischen Gemeinde in Aleppo. Die nordsyrische Stadt zählte einst zu den ältesten und schönsten Städten im Nahen Osten. Doch der Bürgerkrieg hat das Weltkulturerbe Aleppo in ein Trümmerfeld verwandelt. „Mehr als die Hälfte von Aleppo sind völlig zerstört“, schätzt Selimian. Hunderttausende Menschen sind in den letzten Jahren aus Aleppo geflohen. Die Gemeinde der Bethel-Kirche wird für Verbliebene zum Rettungsanker. mehr...
Epiphanias
Mit dem Dreikönigstag, 6. Januar, beginnt die Epiphaniaszeit. Sie gehört noch zum Weihnachtsfestkreis, der mit Lichtmess (Tag der Darstellung des Herrn), 2. Februar, endet. Zum Epiphaniasfest werden noch weihnachtliche Konzerte aufgeführt und die Kurrenden, Kinder- und Jugendchören gehen singend von Haus zu Haus und sammeln Geld für einen guten Zweck. mehr...
Andacht und Musik zum Jahreswechsel
Die sächsischen Kirchgemeinden haben am 31. Dezember zu Jahresabschlussgottesdiensten oder zu Gottesdiensten zum Altjahresabend eingeladen. Danach begannen zahlreiche Silvesterkonzerte mit Chor, Orgel, Pauken und Trompeten und begleiteten den Abend bis zum Jahreswechsel. - Am Vormittag übertrug das ZDF wieder den Neujahrs-Gottesdienst live aus der Dresdner Frauenkirche und am Nachmittag erklangen vielerorts Neujahrskonzerte. mehr...
Wir sahen seine Herrlichkeit
Auch in diesem Jahr fand die feierliche Einstimmung auf das bevorstehende Weihnachtsfest in Dresden am 23. Dezember auf dem Neumarkt vor der Frauenkirche statt. In den 1.300 evangelisch-lutherischen Kirchen Sachsens werden am Heiligen Abend in fast 1.800 Christvespern über 550.000 Besucher erwartet. Die Lichter an den Christbäumen leuchten. Mit zum Teil mehreren Vespern am Nachmittag laden am späten Abend die Gemeinden auch zu Christnachtfeiern und zu musikalischen Veranstaltungen ein. mehr...
Das eine Licht und die vielen Lichter
Je dunkler die Tage am Ende des Jahres desto mehr die Sehnsucht nach Licht, nicht nach greller Helligkeit, sondern nach einer Beleuchtung der Umstände von denen wir betroffen sind. Entweder persönlich oder im Unfrieden unserer Tage werden wir in Erinnerung zurückgeworfen. Und doch zieht uns das Fest des Friedens und der gewünschten Harmonie an, in allem Zwiespalt zwischen Angst, Zweifel, Trost und Hoffnung. mehr...
Nun komm, der Heiden Heiland
Am Wochenende des 2. Advents erschallt an mehreren Orten das „Jauchzet, frohlocket…“ des Weihnachtsoratoriums. Das aus sechs Kantaten bestehende Oratorium gehört zu den beliebtesten und am häufigsten gespielten Werken von Johann Sebastian Bach. Es zählt vielerorts zu den Höhepunkten im Konzertjahr. In der Dresdner Frauenkirche, in der Kreuzkirche sowie in der Leipziger Thomaskirche erklingt es in den nächsten zwei Wochen mehrfach als Gesamtwerk oder in Teilen. mehr...
Lichter in dunkler Zeit
Mit dem 1. Adventssonntag (30. November) beginnt das neue Kirchenjahr und es öffnet sich eine Zeit der Erwartung bis zum Fest der Geburt Jesu. In den Kirchgemeinden der sächsischen Landeskirche finden in dieser Zeit zahlreiche kirchenmusikalische Veranstaltungen statt. Am beliebtesten ist das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach, das neben anderen Werken über 60 Mal zur Aufführung kommt. mehr...
Abschluss und ein Abschied
In der Dresdner Dreikönigskirche/Haus der Kirche beendete die 27. Landessynode am 17. November ihre Herbsttagung mit der Verabschiedung des landeskirchlichen Haushalts 2015 sowie mit einem Beschluss zur „Willkommenskultur für Flüchtlinge“. Oberlandeskirchenrat Reinhard Kersten legte den 25. Haushalt vor, der zugleich sein letzter ist, bevor er in den Ruhestand verabschiedet wird. mehr...
Dankbares Gedenken
Mit einer Vielzahl von Angeboten erinnern Kirchgemeinden, Chöre und engagierte Christen an den Fall der Mauer vor 25 Jahren und an die friedliche Revolution in der ehemaligen DDR. Inspiriert vom bevorstehenden Jubiläum laden sie Interessierte zum Gedankenaustausch, zur Meditation, zur Diskussion und zum Zuhören ein. mehr...
Landeskirche auf „denkmal 2014“
Die Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens präsentiert sich mit der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) und der Stiftung KIBA an einem gemeinsamen Stand auf der diesjährigen Denkmalfachmesse in Leipzig. Vom 6. bis 8. November können interessierte Fach- und Privatbesucher historische Innenräume ausgewählter Kirchen sehen, die selten im Mittelpunkt stehen. Das Thema des Standes: „KIRCHENINNENRÄUME  Stuck.Putz.Farbe“. mehr...
In Verantwortung vor Gott und für die Menschen
Mit Festgottesdiensten, Konzerten und Vorträgen feiern die sächsischen Kirchgemeinden am 31. Oktober das Reformationsfest, das in diesem Jahr auf einen Freitag fällt. In den neuen Bundesländern, mit Ausnahme Berlins, ist dieser Tag ein staatlich geschützter arbeitsfreier Feiertag. Rückblick auf das Themenjahr 2014 „Reformation und Politik“ der Lutherdekade. mehr...
Kunstperformance „Triptychon“
In der Dresdner Dreikönigskirche findet am Sonntag, 26. Oktober findet ab 18:30 Uhr die Veranstaltung „Wir nageln Luthers Thesen fest / Triptychon“ statt. Bei einem Poetry Slam werden sich die Teilnehmenden mit Luthers Thesen auseinandersetzen – verankert im Hier und Jetzt, kritisch, nachdenklich und natürlich unterhaltsam. Im Anschluss ermöglicht die Kunstperformance „Triptychon“ interaktive audiovisuelle Impulse aus dem Publikum. mehr...
Es gab #neuland zu entdecken
Unter dem Motto #neuland trafen sich am vergangenen Sonnabend, 18. Oktober, junge Menschen aus allen Regionen Sachsens zum 2. Landesjugendtag der Evangelischen Jugend in Sachsen. Mit ca. 800 Teilnehmenden war die erwartete Teilnehmerzahl weit übertroffen worden. Im Anschluss an einen Gottesdienst in der St. Petrikirche gaben 24 Meetingpoints rund um die Jugendkirche Gelegenheit zu Begegnung, Diskussion, zu kreativem Ausprobieren sowie zu musikalischem und sportlichem Miteinander. mehr...
Tafelfreuden und Festkonzerte
Dresden feiert 2016 seinen berühmten Kreuzchor. Zugleich blicken auch die Kreuzkirche und die Kreuzschule auf ihr 800-jähriges Bestehen zurück. Klassisch wie Kirche und Knabenchor bleibt auch das Programm. mehr...
Ein Blick nicht nur zurück
An vielen Orten Sachsens gedenken in diesen Tagen Kirchgemeinden mit Friedensgebeten, Ausstellungen und besonderen Veranstaltungen der Friedlichen Revolution vor 25 Jahren. Insbesondere in Plauen, Dresden und Leipzig wird vom kommenden Wochenende an der damaligen Ereignisse gedacht, aber es werden auch Entwicklungen aufgezeigt und Akzente für gegenwärtige Herausforderungen gesetzt. mehr...
Brot und Dank – Altar und gute Ernte
Am letzten Wochenende fand im erzgebirgischen Zwönitz das 17. Sächsische Landeserntedankfest statt. Unter dem Motto „Alter Brauch und große Vielfalt“ beteiligen sich auch die Kirchgemeinden an dem vielfältigen Programm. Beispielsweise luden sie zu Andachten, Konzerten und kreativen Angeboten ein. Christinnen und Christen verschiedener Konfessionen hatten die Angebote gemeinsam vorbereitet. mehr...
Die wundersame Brotvermehrung
Konfirmanden backen Brot, Bäcker geben Einblick in ihr uraltes Handwerk und am Ende werden Hilfsprojekte in Entwicklungsländern unterstützt:  Am Mittwoch, 24. September, startet in Sachsen die bundesweite Aktion „5.000 Brote – Konfis backen Brot für die Welt“. Sie wird für den Freistaat im erzgebirgischen Zwönitz innerhalb des Programms zum Landeserntedankfest eröffnet. mehr...
Begegnungstag für Aussiedler 2014 in Glauchau
Der Begegnungstag für Aussiedler war im westsächsischen Glauchau zu Gast. 1.100 Teilnehmer folgten als Familien sowie in kleinen oder großen Gruppen der Einladung der Landeskirche untereinander und mit örtlichen Gastgebern ins Gespräch zu kommen. Neben kulturellem Programm mit Tanz und Musik, einem Forum zu Problemlagen des Alltags bis hin zum Abschlussgottesdienst gab es weitere Angebote. mehr...
Farbige Bildsprache der Kirche
Sind Kirchen grau und dunkel? Die Erbauer wollten helle und farbige Innenräume mit hohen Fenstern, die bunt sind und genauso vielfältige Geschichten erzählen wie die Holzmalerei am Gestühl, den Brüstungen und den Decken. Am Tag des offenen Denkmals, 14. September, setzen in den offenen Kirchen zudem Turmbesteigungen, Führungen oder musikalische Veranstaltungen „bunte“ Akzente. mehr...
Christen am Tag der Sachsen
Unter dem Motto „NATUR``lich gemeinsam unterwegs“ unterstreicht das Anliegen der Christen auf dem »Tag der Sachsen«, sich nicht hinter die Kirchenmauern zurück zu ziehen, sondern auf dem Weg zu den Besuchern und Gästen zu sein. Sachsens größtes Volksfest fand in diesem Jahr vom 5.-7. September in Großenhain statt. mehr...
Vorbereitung auf das neue Schuljahr
In der letzten Sommerferienwoche sind wieder Erzieher, Lehrer und Gemeindepädagogen zu Pädagogengottesdiensten eingeladen, um sich mit Ermutigung und Stärkung auf das neue Schuljahr vorzubereiten. Ein zentraler Gottesdienst findet am 28. August in der Dresdner Dreikönigskirche statt und regionale Pädagogengottesdienste gibt es in Zwickau, im Erzgebirge, in Zittau und Leipzig. mehr...
Auf Entdeckungstour gehen
Hinter jeder Biegung kann Neues zum Vorschein kommen. Das sind die kleinen Abenteuer im Urlaub jenseits der gewohnten Wege. Kirchliche Angebote für Kinder und Jugendliche in den Sommerferien bringen Körper, Gefühl und Verstand in Bewegung. So stehen neben actionreichen Geländespielen, sportlichem Wettkampf und mittelalterlichem Handwerk spannende Bibelarbeiten, Geschichten und Lieder auf dem Programm. mehr...
Musik- und Orgelsommer in Sachsen
Die sächsischen Kirchgemeinden laden in den Sommermonaten zu zahlreichen kirchenmusikalischen Angeboten ein. Bereits im Juni begannen Konzertreihen und Orgelsommer, die sich über die ganze Sommerzeit fortsetzen. Die Angebote führen auch durch die Sommerferienzeit in Sachsen. mehr...
Willkommen in Wroclaw
Die Christlichen Begegnungstage 2014 hatten einen eindrucksvollen Auftakt in der Jahrhunderthalle von Wroclaw (Breslau) mit viel Musik und Wortbeiträgen der Freude, dass diese Tage der Gemeinschaft von evangelischen Christen aus vielen Ländern Mittel- und Osteuropas in Breslau stattfinden. Touristische Führungen bei Sonnenschein, Präsentationen der Regionen und ein Willkommen auf Polnisch prägten den ersten Tag. mehr...
Thematische Übergänge
Nach dem Start in den Sächsischen Landeskirchentag in Leipzig am letzten Freitag wurde am Sonnabend das Deutsche Evangelische Chorfest mit tausenden Sängerinnen und Sängern auf dem Markt eröffnet. „Es erhebt die Sinne, eine singende Gemeinde zu sein“, sagte Landesbischof Bohl zur Begrüßung der Gäste. Mit Bibelarbeiten und Gesprächsgruppen ging es in den Tag, nachmittags folgten Podien und Workshops im Rahmen von Landeskirchentag und Chorfest. Ein Familienprogramm lockte in das Museum der bildenden Künste sowie viele Konzertangebote am Abend in die Kirchen. mehr...
Zur singenden Gemeinde
Bereits ab 10:00 Uhr sangen Chöre des Deutschen Evangelischen Chorfestes in diakonischen und sozialen Einrichtungen in der Stadt. So waren auch Klänge eines Hamburger Chores in den Büros der Suptur des Kirchenbezirkes Leipzig zu hören. Um 13:00 Uhr fand dann der Auftakt des Chorfestes auf dem Markt statt. Gemeinsam sangen 3.000 Teilnehmende „Lobe den Herren“ von Johann Sebastian Bach, aber auch Sätze von aktiven Kirchenmusikern wie Gunter Martin Göttsche mit „Viel Freuden mit sich bringet“. Begleitet wurden sie vom Leipziger Bläserkreis. mehr...
Klangliche Übergänge
Die Landeskirchenmusiktage in Leipzig endeten in der Peterskirche mit dem abendlichen Konzert der Teilnehmenden und auf dem Markt lockte das Vokalensemble amarcord mit einem Konzert Open Air als musikalischer Einstieg in den Sächsischen Landeskirchentag. Zuvor war hier vor dem Alten Rathaus der Eröffnungsgottesdienst unter dem Motto „Hier bin ich“, um die Teilnehmer des Landeskirchentages zu begrüßen. Neben den Konzerten gehörte der Abend der Jugend, auf die im Jugendzentrum an der Lutherkirche ebenfalls viel Musik sowie sportliche Angebote warteten. mehr...
Kirchenmusik in der Gesellschaft
Unmittelbar vor dem sächsischen Landeskirchentag und dem Deutschen Evangelischen Chorfest finden vom 25. bis 27. Juni ebenfalls in Leipzig die Landeskirchenmusiktage 2014 mit einem umfangreichen Programm statt. Das Motto „Hier stehe ich“ teilen sich die Landeskirchenmusiktage mit den im Anschluss stattfindenden Großveranstaltungen. Neben den Angeboten für das kirchenmusikalische Fachpublikum bieten besondere Konzerte in Leipziger Kirchen ein Hörerlebnis für ein breites Publikum. Das sind die Konzerte am Donnerstagabend und das Abschlusskonzert am Freitag in der Peterskirche. Zuvor werden Fragen nach der gesellschaftlichen Bedeutung der Kirchenmusik diskutiert. mehr...
Eröffnung der 27. Landessynode
Zur konstituierenden Sitzung am 14. und 15. Juni 2014 sind die neu gewählten und berufenen Mitglieder der 27. Evangelisch-Lutherischen Landessynode Sachsens zu ihrer ersten Tagung im Haus der Kirche/Dreikönigskirche in Dresden zusammen gekommen. Nach einer Andacht mit Landesbischof Jochen Bohl wurden die Wahlen des Präsidiums vorbereitet und durchgeführt sowie die neuen Synodalen verpflichtet. mehr...
Ballons der Hoffnung in Dresden
Mit einer symbolischen Abschlussaktion ist die dritte internationale Peace Academy in und um die Dresdner Frauenkirche zu Ende gegangen. Hunderte Ballons der Hoffnung stiegen am Pfingstmontag in den strahlend blauen Himmel. Sie standen sinnbildlich für die 420 Teilnehmer aus 26 Ländern, die sich über das Pfingstwochenende zu Gewissens- und Friedensfragen ausgetauscht hatten und nun erfüllt mit Ideen wieder in alle Welt hinausgehen. mehr...
Sonniges Pfingsfest vor den Mauern
Die sächsischen Kirchgemeinden laden zu Gottesdiensten und kirchenmusikalischen Angeboten zum Pfingstfest ein. Das dritte Hauptfest der Kirche wird 50 Tage nach Ostern gefeiert, in diesem Jahr am 8. und 9. Juni. Zu besonderen Gottesdiensten wird Landesbischof Jochen Bohl am Pfingstsonntag und am Pfingstmontag predigen. mehr...
Frauenkirche ganz international
Peace Academy 2014 in Dresden
Junge Leute aus Europa, Asien, Afrika, Nord- und Südamerika haben sich zur Jugendbegegnung zu Pfingsten angemeldet und lassen das Treffen wahrlich international werden. Für Kurzentschlossene bleibt die Anmeldung noch weiter offen. Wer nicht das ganze Pfingstwochenende Zeit hat, kann per Tagesticket dabei sein. mehr...
Das Fest Christi Himmelfahrt
Mit Fest- und Familiengottesdiensten sowie mit Konzerten begehen in diesem Jahr die Kirchgemeinden der sächsischen Landeskirche am 29. Mai das Fest Christi Himmelfahrt. Soweit es das Wetter zulässt, laden zahlreiche Gemeinden zu Wald- oder Berggottesdiensten ein. Landesbischof Bohl predigt im Schlosspark. mehr...
Heft der Reformation in die Hand nehmen
Leipzig erinnerte am vergangenen Wochenende an die Einführung der Reformation zum Pfingstfest 1539. Im Rahmen des Gedenkens daran fand am 25. Mai ein Festgottesdienst mit Landesbischof Bohl statt, in dessen Anschluss vor der Nikolaikirche das grüne Wegeband zum Leipziger Abschnitt des Lutherwegs in Sachsen durchschnitten wurde. Superintendent Martin Henker hielt vor der Thomaskirche das Heft „Orte der Reformation Leipzig“ hoch. mehr...
Rogate-Frauentreffen 2014
Zum Wochenende des Sonntags Rogate am 25. Mai treffen sich an 25 Orten in der sächsischen Landeskirche Frauen zum Gottesdienst und zur Begegnung. Das traditionelle Treffen der Frauen steht in diesem Jahr unter dem Thema: „Einmischen! ODER? – Frauen und Politik“ als Beitrag zum Themenjahr 2014 'Reformation und Politik’. Die Frauentreffen finden meist am Sonntag um 14:00 Uhr statt, oder sie sind auf den Sonnabend vorgezogen. mehr...
Teams Landeskirchenamt und Diakonie
An der 6. REWE Team Challenge in Dresden liefen auch fünf Teams des Landeskirchenamtes und Landesjugendpfarramtes sowie 25 Teams der Diakonie in die Zielrunde des glücksgas stadions ein. Nach dem Regenlauf im letzten Jahr, hatten diesmal die zahlreichen Läufer die warme Abendsonne im Rücken. Treffpunkt war zuvor der Platz vor der Kreuzkirche. mehr...
Gewählt und berufen
Schwestern und Brüder lernen sich kennen
Im Dresdner ‚Haus der Kirche‘ kamen am 17. Mai die 60 im Januar dieses Jahres neu gewählten sowie die 20 zuletzt durch die Kirchenleitung berufenen Mitglieder der zukünftigen 27. Landessynode zu einem Vorbereitungstag zusammen. Diese Begegnung diente dem Kennenlernen untereinander sowie der Information über die Bildung und die Arbeitsweise der Landessynode. mehr...
Festival der Reformation 2014
Zwickau, nach Wittenberg die zweite Stadt, in der sich die Reformation vollständig durchsetzte, ist vom 16. bis 18. Mai Gastgeber des Festivals der Reformation. Die Veranstaltung macht jedes Jahr in einer anderen Stadt halt. Neben dem mittelalterlichen Markttreiben, das rund um das Schloss Osterstein stattfindet, sind Konzerte, Vorträge, Stadtführungen und ein Festgottesdienst im Dom St. Marien mit Prof. Dr. Margot Käßmann zu erleben. mehr...
Friedliche Revolution auf St. Annaberg
Mit einem großen Historienspiel „1539 – friedliche Revolution auf St. Annaberg“, das mit weit über 100 Schauspielern am 4. Mai auf den Annaberger Markt stattfand, rückte eines der spannendsten sächsischen Ereignisse im 16. Jahrhundert in den Blickpunkt der Öffentlichkeit. Im anschließenden Festgottesdienst St. Annen mit hunderten Sängern des Kantoreitreffens predigte Landesbischof Jochen Bohl. mehr...
Reformationsfest im Mai
TatWort Annaberg vom 1. bis 4. Mai
In der St. Annenkirche in Annaberg-Buchholz begann am 1. Mai mit dem abendlichen Festakt „Wortklang“ die viertägige Jubiläumsfeier zu 475 Jahre Reformation in Annaberg. Bereits am Nachmittag fanden an unterschiedlichen Orten der Stadt Kolloquien statt. Der lettische Erzbischof Janis Vanags hielt in St. Annen den Festvortrag und beteiligt sich inhaltlich an den Kolloquien. mehr...
Die Elbe gibt die Richtung vor
Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums der Radfahrerkirche Stadt Wehlen findet am 26. und 27. April ein Festwochenende statt. Mit einem schönen Programm in schöner Umgebung der Sächsischen Schweiz wird das Jubiläum gefeiert und damit die Radfahrersaison 2014 eröffnet. mehr...
Wandlungen nach der Osternacht
Das Osterfest begann in den sächsischen Kirchgemeinden mit Frühmetten, Fest- und Kantatengottesdiensten. Bereits am Abend vor Ostersonntag begannen neben den Passionskonzerten in den Kirchen die Osternachtfeiern. In den Festgottesdiensten an den beiden Osterfeiertagen wird die frohe Botschaft von der Auferstehung Christi verkündet. Der Tod ist überwunden und die Hoffnung wird von Sonntag zu Sonntag durch die Zeit getragen. Es ist der Tag des Dankes und des Aufbruchs. mehr...
VIA CRUCIS – Der Weg des Kreuzes
Die Karwoche beginnt mit Palmsonntag (Palmarum) am 13. April. Damit bricht die letzte der sieben Wochen in der Passionszeit an. Sächsische Kirchgemeinden begehen diese Zeit bis in die Osternacht mit Ausstellungen, Konzerten, Jugendkreuzwegen, Andachten und Gottesdiensten. Mit Palmarum beginnen auch die Konfirmationssonntage, die bis zum Pfingstfest reichen. mehr...
Programmvorstellung in Leipzig
Mit dem vom 27. bis 29. Juni in Leipzig stattfindenden Landeskirchentag feiert die Landeskirche 475 Jahre Reformation in Sachsen. Man will „den Schwung des Deutschen Evangelischen Kirchentages des Jahres 2011 in Dresden nutzen“, so Dr. Ingolf Huhn, Vorsitzender von Kongress und Kirchentag Sachsen, zum Programm des dreitägigen Treffens. „Wir erwarten zwischen 5.000 und 10.000 Besucher zum Kirchentag und dem gleichzeitig stattfindenden Deutschen Evangelischen Chorfest.“ mehr...
Friedenswettbewerb
Ehrung in der Dresdner Frauenkirche
In der Dresdner Frauenkirche sind am 18. März drei Schülergruppen ausgezeichnet worden, die aus dem anlässlich der Rede des Friedensnobelpreisträgers Dr. Mohamed ElBaradei ausgelobten sachsenweiten Friedenswettbewerb siegreich hervorgegangen sind. Zwei weiteren Gruppen wurden Würdigungen zugesprochen. - Am Abend hielt Dr. ElBaradei seine Rede vor 800 interessierten Zuhörern unter der Überschrift „Dauerhafter Frieden ist nicht nur Wunschdenken“. mehr...
21. Spendenaktion „Hoffnung für Osteuropa“ in Sachsen
Mit einem Gottesdienst in Oßling wurde am 9. März die diesjährige Aktion HOFFNUNG FÜR OSTEUROPA für Sachsen eröffnet. Das Geld wird für ein Projekt im russischen Orenburg gesammelt. Mit der dortigen lutherischen Gemeinde schlossen die Landeskirche und der damalige Kirchenbezirk Kamenz 1999 eine Partnerschaft. In den Räumen der Gemeinde entstand das Diakonische Zentrum "Berührung“ als Anlaufpunkt für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit geistigen und körperlichen Behinderungen. mehr...
Ägypten als Partnerland
Der WELTGEBETSTAG am Freitag, 7. März, steht in diesem Jahr unter dem Bibelzitat „sollen sich Frieden und Gerechtigkeit Bahn brechen, wie Wasserströme in der Wüste“ (Jesaja 41,18ff.). In über zwei Drittel der sächsischen Kirchgemeinden werden sich Frauen und Frauenkreise am Weltgebetstag mit Nachmittagsveranstaltungen, Gottesdiensten und Andachten beteiligen.
Bild: Künstlerin des Titelbildes mehr...
Gemeinsam sind wir stark
Kinderbibeltage in den Winterferien
Die sächsischen Kirchgemeinden laden Kinder in den derzeitigen Winterferien zu zahlreichen Angeboten ein. Auf spielerische Art bringen Gemeindepädagogen Kindern im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren Bibelgeschichten zu Kindernachmittagen, Bibeltagen oder Kirchenführungen nahe. Dabei geht es nicht nur um Vergangenes, sondern auch darum, wie im heutigen Alltag Selbstbewusstsein und Gemeinschaft gestärkt und erlebt werden kann. mehr...
Besuch bei Lutheranern im europäischen Russland
Landesbischof Jochen Bohl ist am 11. Februar von seiner Russlandreise zurückgekehrt. Gemeinsam mit einer sechsköpfigen Delegation besuchte er die Evangelisch-Lutherische Kirche Europäisches Russland (ELKER). Höhepunkt war der Gottesdienst am 9. Februar in der lutherischen St. Peter-und-Paul-Kathedrale in Moskau, in dem Landesbischof Bohl predigte. In diesem Gottesdienst wurde eine Vereinbarung zur Partnerschaft zwischen der sächsischen Landeskirche und der ELKER unterschrieben. mehr...
Glauben zur Sprache bringen
Häufig werfen Lebenslagen Fragen auf
In diesen Tagen beginnen in den sächsischen Kirchgemeinden wieder Glaubenskurse. Diese Kurse dauern oft bis Ostern und richten sich an Menschen, die bislang keine Erfahrung mit Kirche und Glauben haben, aber auch an diejenigen, die auf der Suche sind nach Vertiefung und Informationen. An mehreren Abenden werden zentrale Themen des christlichen Glaubens besprochen. mehr...
„unterwegs füR MAUERSBERGER“
Als Höhepunkt der vielfältigen Ehrungen anlässlich des 125. Geburtstages von Rudolf Mauersberger wurde am Mittwochabend, 29. Januar, in der Dresdner Kreuzkirche ein Festkonzert zu Ehren des Komponisten und ehemaligen Kreuzkantors aufgeführt. Unter dem Motto „unterwegs füR MAUERSBERGER“ kamen fast 400 Sängerinnen und Sänger aus neun Chören zusammen. mehr...
Lutherweg wächst weiter
Der Lutherweg in Deutschland wird in diesem Jahr weiter wachsen. Das berichteten Organisatoren des Weges aus Bayern und Hessen beim vierten Lutherwegtag am Sonnabend in Leipzig. Über 70 Vertreterinnen und Vertreter von Kirchen, Kommunen, Tourismusverbänden und Unternehmen aus sechs Bundesländern waren zusammengekommen, um sich über den Ausbau des Weges und gemeinsame Aktivitäten auszutauschen. mehr...
Einladung ins polnische Wrocław
Die sächsische Landeskirche greift die Einladung der Evangelischen Kirche Augsburger Bekenntnisses in Polen auf und wird sich mit Vertretern der Landeskirche und Gemeindegruppen an den Christlichen Begegnungstagen vom 4. bis 6. Juli 2014 in Wrocław (Breslau) beteiligen. Unter der Losung „Frei sein in Christus“ (Gal 5,1) werden besonders die Ereignisse der politischen Wende betont, die sich in diesem Jahr zum 25. Mal jährt. mehr...
Raum für Gesang und Höhe
Eine Ausstellung über „Gestaltete Holzdecken in Kirchen“ ist derzeit im Foyer des Sächsischen Staatsministeriums für Finanzen zu sehen. Die Auswahl von 16 reichbemalten und –verzierten Holzdecken aus mitteldeutschen Kirchen werden auf beleuchteten Stelen in der Gesamtansicht und in Details der Öffentlichkeit präsentiert. Zur Ausstellungseröffnung am Abend des 13. Januar richteten der Sächsischen Staatsminister für Finanzen, Prof. Dr. Georg Unland, und Landesbischof Jochen Bohl Grußworte an die Gäste. mehr...
Viel Glück und viel Segen
„Gott nahe zu sein ist mein Glück“, so die Jahreslosung für das Neue Jahr aus den Psalmen. Nähe kann beglücken, aber auch Verantwortung bedeuten, nicht nur für sich selbst. Nähe bedeutet auf Erden vertraut zu sein und Gemeinschaft zu erleben. Im Jahresausblick werden sich Gelegenheiten ergeben, in der Kirche Gemeinschaft zu erleben und in ihr neue Aufgaben und Verantwortlichkeiten zu übernehmen. Vielleicht eine Chance auch für neues Glück. mehr...
Weihnachten in Sachsen
Mit der Weihnachtlichen Vesper vor der Frauenkirche in Dresden am 23. Dezember und den über 1.800 Christvespern am 24. Dezember in den Kirchen steigerte sich die Vorfreude auf das Weihnachtsfest, das in vielen Kirchgemeinden mit Frühmetten und den Festgottesdiensten am 1. Christtag (25. Dezember) begann. Der Weihnachtsfestkreis reicht über den Dreikönigstag am 6. Januar bis zum 2. Februar (Tag der Erscheinung des Herrn). mehr...
Geburtstag des Präsidenten
Dr. Johannes Kimme, Präsident des Evangelisch-Lutherischen Landeskirchenamtes Sachsens, beging am 17. Dezember in Dresden seinen 60. Geburtstag. Zu diesem Anlass fand an diesem Tag eine festliche Feierstunde in der Dreikönigskirche/Haus der Kirche mit zahlreichen Gästen statt. Die abendliche Andacht im Kirchenraum mit besonderen kirchenmusikalischen Akzenten. mehr...
„Jauchzet frohlocket“
Glanzvolle Höhepunkte der Kirchenmusik
In den kommenden Tagen erklingt an mehreren Orten das „Jauchzet, frohlocket…“ des Weihnachtsoratoriums von Johann Sebastian Bach. Es gehört zu den beliebtesten und am häufigsten gespielten Werken ihm. Das aus sechs Kantaten bestehende Oratorium zählt zu den Höhepunkten im Konzertjahr. Neben dem Bachschen Weihnachtsoratorium gibt es in der Adventszeit auch viele andere besondere und besinnliche Konzerthöhepunkte in sächsischen Kirchen. mehr...
Kerzen am Start in den Advent
Mit dem 1. Adventssonntag (1. Dezember) beginnt das neue Kirchenjahr und es öffnet sich eine Zeit der Erwartung bis zum Fest der Geburt Jesu. In den Kirchgemeinden der sächsischen Landeskirche finden in dieser Zeit zahlreiche kirchenmusikalische Veranstaltungen statt. Am beliebtesten ist das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach, das neben anderen Werken über 60 Mal zur Aufführung kommt. mehr...
Gedenken an die Verstorbenen
Mit dem Ewigkeitssonntag am 24. November endet das Kirchenjahr, das mit dem darauf folgenden 1. Adventssonntag neu beginnt. Da Christen ihr Leben in Gottes Händen wissen, vertrauen sie auf weitere Begleitung über die Zeiten, so auch über den Tod hinaus. Darum sprechen sie entgegen dem allgemeinen Brauch nicht vom Toten- sondern vom Ewigkeitssonntag. mehr...
Bewegender Abschied
Ende der Synodaltagung in Dresden
Mit einem umfangreichen Programm von Berichten und Gesetzesvorlagen ging die letzte Herbsttagung der 26. Landessynode am Nachmittag des 18. November im Dresdner ‚Haus der Kirche‘ zu Ende.
Der Präsident der Landessynode, Otto Guse, dankte allen Mitgliedern der Landessynode für ihren Einsatz und die Kraft, mit der sie in den letzten Jahren viele Dinge zur Entwicklung der Landeskirche angestoßen und fortentwickelt haben. mehr...
Wir feiern Martinstag!
Auch in diesem Jahr feiern viele Kinder in Sachsen den Martinstag am 11. November. Bereits am Wochenende zuvor finden Martinsumzüge und Andachten statt. Oftmals feiern katholische und evangelische Christen gemeinsam. Der geteilte Mantel - Sinnbild für Mitgefühl, Courage und Nächstenliebe scheint wichtiger denn je zu sein. mehr...
Hier sind wir Luther!
Ein Fest zum Reinbeißen
Mit zahlreichen Gottesdiensten, Konzerten, Vorträgen und innerhalb von Festwochen feiern die sächsischen Kirchgemeinden am 31.Oktober das Reformationsfest. In den neuen Bundesländern – mit Ausnahme Berlins – ist dieser Tag ein staatlich geschützter arbeitsfreier Feiertag. Bereits im Vorfeld des Reformationstages finden Veranstaltungen und Konzerte statt, die auf das reformatorische Erbe aufmerksam machen. mehr...
QUERGEDACHT
Mehr als 400 ‚Querdenker‘ kamen am Ehrenamtlichentag der Evangelischen Jugend in Sachsen am 19. Oktober in Dresden zusammen. Lebendig und fröhlich ging es zu, als sich am ersten Herbstferiensamstag die Jugendlichen aus allen Teilen der Landeskirche zu ihrem Ehrenamtlichentag trafen. Der Tag begann mit einem Gottesdienst in der Martin-Luther-Kirche und setzte sich mit Gesprächen und Workshops im St. Benno-Gymnasium fort. Am Abend gab es ein Abendbuffet und einen festlichen Ball. mehr...
KD-Bank unterstützt Chorfest 2014
Im Rahmen der Regionalkonferenz in Dresden hat die Bank für Kirche und Diakonie am 16. Oktober über die positive Geschäftsentwicklung informiert. Kredite und Kundeneinlagen haben zugelegt. 12.000 Euro aus der Stiftung der Bank (KD-Bank-Stiftung) gehen an die Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens für das Deutsche Evangelische Chorfest 2014. mehr...
Erst einmal müssen sie rein
Glockenweihe in St. Johannis Plauen
Nach zwei Jahren Schweigen des Geläutes bekommt die St. Johanniskirche im vogtländischen Plauen drei neue Glocken. Sie werden am 13. Oktober um 10:00 Uhr in einem Festgottesdienst durch Landesbischof Jochen Bohl geweiht. Am Mittwoch trafen die schweren und wertvollen Bronzeglocken ein. mehr...
Erntedank und Besinnung
Traditionell am ersten Sonntag im Oktober feiern die Kirchgemeinden in der Landeskirche den Erntedanktag. Damit verbunden ist oft ein buntes Programm mit Familiengottesdiensten, musikalischen Veranstaltungen und Kirchencafés. Dieses Jahr findet das kirchliche Erntedankfest am Sonntag, den 6. Oktober statt. mehr...
Frauen der Reformation
Ausstellung im Landeskirchenamt
Noch bis zum 3. Oktober ist die Wanderausstellung „Frauen der Reformation in der Region“ im Foyer des Landeskirchamtes zu sehen. Anlässlich der Lutherdekade haben die evangelischen Frauen in Mitteldeutschland diese Ausstellung konzipiert. Ganz unterschiedliche Frauen aus dem Mutterland der Reformation werden in den Blick genommen. „PatInnen“ der Gegenwart stellen ihre „Ahnin“ sehr persönlich und anschaulich vor. mehr...
Zwönitz übernimmt Staffelstab
Höhepunkt der kirchlichen Veranstaltungen des Sächsischen Landeserntedankfestes in Delitzsch vom 20. bis 22. September, das unter den Leitworten „Fundamente des Lebens“ stand, war der ökumenische Erntedankfestgottesdienst in der dortigen Stadtkirche. Zur Abschlussveranstaltung wurde die Staffelkrone und die Urkunde mit den Wappen aller Veranstaltungsorte an den Zwönitzer Bürgermeister Wolfgang Triebert übergeben. Das erzgebirgische Zwönitz wird im nächsten Jahr Gastgeber des 17. Landeserntedankfestes sein. mehr...
„Gepflanzt wie ein Baum“
Begegnungstag für Aussiedler in Torgau
In der Stadtkirche St. Marien in Torgau ist am Samstagnachmittag der diesjährige Begegnungstag für Aussiedler zu Ende gegangen. Unter dem Motto „Gepflanzt wie ein Baum“ gab es am 14. September an mehreren Orten ein informelles und unterhaltsames Programm. Kultur, ein Expertenforum für Anfragen aus dem Kreis der Spätaussiedler, Workshops, ein Bühnenprogramm sowie besondere Angebote für unterschiedliche Altersgruppen waren in Teilen der Altstadt zu erleben. mehr...
Zentral in Dresden
4. Sächsischer Pfarrertag
Mit einem Abendmahlsgottesdienst ging in der Dresdner Kreuzkirche der 4. Zentrale Pfarrertag zu Ende. Über 700 Pfarrerinnen und Pfarrer aus Sachsen trafen sich in den beiden Dresdner Innenstadtkirchen. In der Frauenkirche begann der Tag mit einem Vortrag der Zürcher Theologieprofessorin Dr. Christiane Tietz. Zuvor richteten die sächsische Kultusministerin Brunhild Kurth und die Dresdner Oberbürgermeisterin Helma Orosz ihre Grußworte an die Pfarrerschaft. mehr...
Kirche – Kaffee - Kommunikation
Mit einem Jubiläumskaffeetrinken zu seinem 10-jährigen Bestehen bedankte sich am Freitagnachmittag in Dresden der K-Punkt am Haus an der Kreuzkirche bei allen haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern, die sich über die Zeit hinweg für die kirchliche Kontaktstellenarbeit eingesetzt haben. Touristen nutzen den kleinen Laden mit Kaffee-Ausschank ebenso wie Dresdnerinnen und Dresdner. mehr...
Denkwürdige Orte laden ein
Am Tag des offenen Denkmals können bundesweit wieder architektonisch interessante Gebäude und Anlagen besichtigt werden. Neben öffentlichen Einrichtungen, Gedenkstätten, Schlössern, Industrieanlagen, archäologischen Plätzen und Gärten öffnen vielerorts auch sakrale Gebäude ihre Türen für interessierte Besucher. Auch in Sachsen sind am Sonntag wieder zahlreiche Kirchen, Friedhöfe, Klöster und Kapellen zu besichtigen. mehr...
„Wir sind für jeden da!“
Der lange Weg des Wiederaufbaus beginnt: Caritas, Diakonie und DRK unterstützen Flut-Opfer mit Spenden, Beratung und Begleitung. Nach Verabschiedung der sächsischen „Richtlinie Hochwasserschäden 2013“ sind die Rahmenbedingungen klar: Maximal 80 Prozent aller Schäden privater Haushalte sind durch die staatlichen Wiederaufbauhilfen abgedeckt. Wer seinen Eigenanteil in Höhe von 20 Prozent nicht selbst tragen kann, findet finanzielle Unterstützung bei den Wohlfahrtsverbänden. mehr...
Endlich gehts wieder los!
Schuljahresanfang in Sachsen
Mit Pädagogen-Gottesdiensten, Schulanfangsgottesdiensten in Evangelischen Schulen sowie mit Familiengottesdiensten in den Kirchgemeinden wird der anstehende Beginn des neuen Schuljahres in Sachsen begleitet. Für die Schulanfänger beginnt auch die sechsjährige Christenlehrezeit in der Gemeinde. mehr...
Mal- und Zeichenwettbewerb
Sächsisches Landeserntedankfest
Kinder können sich noch am Mal- und Zeichenwettbewerb „Zu gut für die Tonne – Schmeiß nichts weg, was Du noch essen kannst“ beteiligen. Dieser wurde anlässlich des 16. Sächsischen Landeserntedankfestes vom 20. bis 22. September 2013 in Delitzsch im Landkreis Nordsachsen ausgelobt. Den Startschuss zum Wettbewerb hat der Sächsische Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft, Frank Kupfer, gegeben. mehr...
Von der Kleinspende zur Goldmark
Sammeln für die Missionsarbeit
Am 11. August, dem 11. Sonntag nach Trinitatis, feiert der Freundes- und Förderkreis des Evangelisch-Lutherischen Missionswerkes Leipzig e.V. sein 111-jähriges Bestehen. Die Geburtstagsfeier beginnt mit einem Dankgottesdienst im Meißener Dom um 12:00 Uhr. Anschließend wird ab 13:30 Uhr in den Keller des Hochstifts zu einem Festvortrag von Oberlandeskirchenrat i.R. Dr. Christoph Münchow eingeladen. mehr...
Sommer in Sachsen
Mitten in der sommerlichen Ferienzeit lädt Kirche zu Mitmachaktionen, Konzerten, Gottesdiensten und Fahrten ein. Sie bietet Begleitung und Unterhaltung im Urlaub. Ob jung oder alt, Single oder Familie, Angebote in der Heimat oder in der Fremde - Kirchentüren sind offen, oder: Christen machen aktiv mit im Urlaub. mehr...
Auftakt für Musiksommer
Die Ferienzeit beginnt und die sächsischen Kirchgemeinden bieten ein vielfältiges musikalisches Programm über abendliche Kirchenmusik, traditionsreiche Orgelsommerveranstaltungen, kleine alternative Klangerlebnisse und große Werke der internationalen Musikszene. mehr...
Beim Tauffest mit dabei
In vielen sächsischen Kirchgemeinden wird am Sonntag, 7. Juli, zu Taufen und Taufgedächtnisfeiern eingeladen. Nach erfreulichen Erfahrungen beim Taufsonntag 2011 entschloss sich die Landeskirche, erneut einen gemeinsamen Taufsonntag für 2013 vorzubereiten und anzubieten. Mit dem Taufsonntag soll weniger ein Erfolg in Taufzahlen als vielmehr das Bewusstsein für die christliche Taufe in eine breite Öffentlichkeit getragen werden. mehr...
Begegnungen an der deutsch-tschechischen Grenze
Zum Themenjahr „Reformation und Toleranz“ innerhalb der Lutherdekade sind verschiedene Veranstaltungen unter dem Motto „Grenzen der Toleranz“ entstanden, die je an ein Ereignis von Toleranz und Intoleranz in der Region der sächsisch-tschechischen Grenze erinnern. Gottesdienste, Konzerte und Pilgerwege entlang des alten Grenzverlaufs erinnern an ein ambivalentes Verhältnis mit Wechselwirkungen. mehr...
Empfang der Landeskirche
Zum diesjährigen Sommerempfang der sächsischen Landeskirche am Dienstagabend, 25. Juni, kamen zahlreiche Gäste aus Kirche, Politik und Gesellschaft in die Dresdner Dreikönigskirche. Mit einem geistlichen Wort eröffnete Landesbischof Jochen Bohl den Abend. Luther-Botschafterin Dr. Margot Käßmann verwies in ihrem Vortrag darauf, dass die Politik das Reformationsgeschehen nicht nur in seiner kirchlichen und kulturhistorischen Bedeutung sehe, sondern als ein Ereignis von Weltrang erkannt habe. mehr...
Gespräche mit afrikanischen Partnern
Oberlandeskirchenrat Dr. Peter Meis aus Dresden im Gespräch mit einer Pastorin der lutherischen Kirche Tansanias. Er gehört zu einer Delegation, die sich derzeit unter Leitung von Landesbischof Jochen Bohl in der ostafrikanischen Partnerkirche aufhält. Die sanierte Kirche in Kidia wurde unter hoher Anteilnahme der Bevölkerung eingeweiht und am Wochenende feiert die dortige Kirche ihr 50-jähriges Gründungsjubiläum. mehr...
Treffen unterm Kilimandscharo
Sächsische Delegation in Afrika
Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Tansania (ELCT) reist Landesbischof Jochen Bohl mit einer Delegation aus der sächsischen Landeskirche in das ostafrikanische Land. Daneben ist ein weiteres Ziel der zehntägigen Reise, die am 14. Juni beginnt, das Kennenlernen der Partnerschaftsarbeit zwischen sächsischen und tansanischen Gemeinden insbesondere in der Nord-Diözese südlich des Kilimandscharo. mehr...
Schon wieder Jahrhundertflut
Wasser, Wasser und noch mehr Wasser – Sachsen wird von einer Flutwelle heimgesucht. Wieder einmal. Die Kirche ist mitbetroffen und versucht zu helfen. (aus 'DER SONNTAG') mehr...
PROtestantisch, PROminent, PROfiliert – und sehr nass
Campen bei schönem Wetter kann jeder … Zum ersten LandesKonfiCamp wurde zwar nicht in Zelten übernachtet, zur großen Herausforderung für Organisatoren  und Teilnehmende wurde das wahrscheinlich nasseste Wochenende 2013 trotzdem. Und dennoch 300 Konfirmandinnen und Konfirmanden hatten eine tolle Zeit! mehr...
Wenn Engel musizieren...
Klangvolles Wochenende in Sachsen
Mit besonderen Konzerten in sächsischen Kirchen beginnt der Monat Juni und erfreut Alt und Jung mit musikalischen Stücken für Orgel, Orchester, Chor und einer Musical-Aufführung. Somit ist mancher Orts um den 1 Sonntag nach Trinitatis eine klangfestliche Stimmung zu erleben. In Freiberg lädt am 1. Juni eine Albert-Schweitzer-Orgelnacht zu den Silbermannorgeln der Bergstadt ein. mehr...
Der Ausschilderung nach
Der Sächsische Jakobsweg und der Jakobsweg Vogtland werden nach einer vierjährigen Vorbereitungszeit am 1. und 2. Juni mit einem Fest in Freiberg eröffnet. Musiker lassen dabei die Zeit des Mittelalters wieder lebendig werden. Kabarettisten und Fachreferenten widmen sich dem Pilgern in Historie und Gegenwart. Repräsentanten von Freistaat und Kirche würdigen das Engagement des Vereins. Eine Pilgerwanderung, ein Festgottesdienst und ein Pilgermarkt runden das Programm ab. mehr...
Pfingsten 1539
Reformatorische Zeitenwende
Pfingsten gilt als der Geburtstag der Kirche. Für die sächsische evangelische Landeskirche bedeutsam ist zugleich das Pfingstfest 1539. Gottesdienste nach evangelischer Lehre in Anwesenheit Martin Luthers symbolisieren die Einführung der Reformation in Leipzig. Für Superintendent Martin Henker „mehr als ein städtisches, nur lokales Ereignis“. mehr...
JAHRESRINGE
Skulpturen – Zeichnungen - Fotografie
In seiner neuen Ausstellung stellt der Kunstdienst drei Künstler in drei verschiedenen Genres vor. Unter dem Thema JAHRESRINGE sind Skulpturen von Thomas Linde, Dresden; Zeichnungen von Odette Schirmer, Pirna, und Fotografien von Alexander Zimmermann, Templin, in der Dresdner Dreikönigskirche zu sehen. Die Werke mit ihrer eigenen Kraft und Ausstrahlung bereichern sich gegenseitig und geben untereinander Anregung zu einem bestimmten Thema und beleuchten das von verschiedenen Seiten. mehr...
Christi Himmelfahrt
Mit Fest- und Familiengottesdiensten sowie mit Konzerten begehen in diesem Jahr am 9. Mai die Kirchgemeinden der sächsischen Landeskirche das Fest Christi Himmelfahrt. Wenn die Türen der Kirchen an diesem Tag verschlossen sein sollten, dann haben sich die Gemeinden auf den Weg ins Grüne gemacht. So finden Gottesdienste in Pfarrgärten mit anschließendem Picknick statt oder es werden Ausfahrten zu Waldgottesdiensten und Gottesdiensten auf Bergen und Hügeln organisiert. mehr...
„seid dankbar, singt“
Feier der kirchmusikalischen Chorarbeit
In Chemnitz feierte am Wochenende des 27. und 28. April 2013 die sächsische Landeskirche sein Kirchenchorwerk, das in diesem Jahr auf seine 125-jährige Geschichte zurückblicken kann. Das Jubiläum fand mit Festakt, Uraufführung, Konzert und Festgottesdienst an dem Ort statt, wo am 28. November 1888 Pfarrer, Kantoren und Organisten zusammen kamen, um einen Chorverband zu gründen. 2014 wird es ein erstes Treffen aller evangelischer Kirchenchöre Deutschlands in Leipzig geben. mehr...
Ballons der Impulse in Dresden
Zukunftskongress der Evangelischen Jugend
Unter dem Motto „Gemeinsam am Kommenden bauen“ sind am Sonnabend, 20. April, mehr als 400 Teilnehmende, davon Zweidrittel ehrenamtliche Jugendliche aus den Regionen zum Zukunftskongress der Evangelischen Jugend in Sachsen im Deutschen Hygiene-Museum Dresden zusammen gekommen. Konzentriert und begeistert diskutierten sie über die ihnen wichtigen Fragen. Es ergaben sich Schlussfolgerungen aus den Foren für die eigene Arbeit. Gesammelte Ideen kamen in Umzugskartons. mehr...
Landessynode beendet Tagung
Die sächsische Landessynode beendete am 15. April ihre Frühjahrstagung mit neuen Impulsen in der Friedensbildung, dem Abendmahl mit Kindern und der Kirchenmusik. So ist es Anliegen, die Lebensäußerungen der Kirchen aus der Ökumenischen Versammlung von vor 25 Jahren aufzugreifen und in einer veränderten Situation fortzuschreiben. Der Abschlussbericht zum Thema Abendmahl wird zur Erarbeitung eines Kirchengesetzes führen und die Behandlung des Zuweisungsgesetzes macht den Weg frei für die zusätzliche Unterstützung der Kirchenmusik im Gottesdienst bei geringer werdenden Stellen. mehr...
Frühjahrstagung der Landessynode
80 Synodale beraten derzeit in Dresden
In der Dresdner Dreikönigskirche haben am Freitag die viertägigen Beratungen der sächsischen Landessynode begonnen. Synodalpräsident Otto Guse eröffnete im Festsaal des Hauses der Kirche die diesjährige Frühjahrstagung. Im Rahmen dieser Themensynode, die sich mit Friedensfragen beschäftigen wird, findet erstmals ein Thementag an einem anderen Standort statt. So treffen sich die 80 Synodalen am Sonnabend zu Gesprächen und Arbeitsgruppen im Militärhistorischen Museum Dresden am Olbrichtplatz. mehr...
Woche für das Leben 2013
Auftakt für Sachsen in Dresden am 13. April
Die diesjährige Auftaktveranstaltung „Woche für das Leben“ findet für Sachsen am Sonnabend, 13. April, wieder im Deutschen Hygiene-Museum Dresden statt. Der Aktionstag mit Vortrag, moderierten Tischgesprächen und einer Infobörse von Initiativen und Vereinen stellt sich die Frage nach dem Zusammenhalt einer auseinanderdriftenden Gesellschaft: Wie kann gegenseitiges Geben und Nehmen auf gute Weise gelingen? Die Veranstaltung musikalisch begleitet richtet sich nicht nur an ein Fachpublikum. mehr...
OSTERN – Hoffnung für die Welt
Weiße Ostern dieses Jahr, aber die Hoffnung scheint hervor auf Wärme und das Vertrauen auf neue Wege. Das Osterfest begann vielerorts mit frühen Ostermetten und Osterfeiern, Fest- und Kantatengottesdiensten. Familiengottesdienste und Konzerte begleiten das Fest des Glaubens dieser Tage. Der Osterfestkreis reicht über Christi Himmelfahrt bis zum Pfingstfest, wo die Kälte endgültig überwunden sein wird. mehr...
FEIERTAGE IN BOROWSK
Fotoausstellung in der Kreuzkirche
Die Ausstellungsarbeit im Kunstdienst der sächsischen Landeskirche präsentiert derzeit Fotokunst von Evelyn Richter, die in Dresden und Neukirch/Lausitz lebt und arbeitet. Vielen ist sie vor allem durch Schwarz-Weiß-Aufnahmen bekannt. Die Eröffnung der Ausstellung erfolgte am 12. März in der Dresdner Kreuzkirche und schildert in farbigen Bildern das Osterfest russisch-orthodoxer Christen im Pafnuti-Kloster Borowsk. mehr...
Auschwitz sehen - und niemals vergessen
Bis zum 23. März ist in der Chemnitzer St. Johanniskirche eine Ausstellung mit Fotos vom Konzentrationslager Auschwitz und dem Vernichtungslager Birkenau zu sehen. Unter dem Titel „Auschwitz sehen - und niemals vergessen“ sind Bilder und Zitate von Teilnehmern einer Studienreise des Stadtjugendpfarramtes Chemnitz zusammengestellt worden. Texte, Literatur und eine Hör-CD ergänzen die eindrückliche Wanderausstellung, die nach Chemnitz noch an weiteren Orten zu sehen sein wird. mehr...
Spar-Schweine und Enten
Landeskollekte für Myanmar (Burma)
Der Lutherische Weltbund (LWB) bittet um eine Kollekte für seine Weltdienstarbeit in Myanmar/Burma. Durch die Gabe werden armen Dorfbewohnern in Myanmar Kleinkredite gegeben, mit diesen sich Bauern ein Ferkel zur Aufzucht kaufen können. In der sächsischen Landeskirche wird am Sonntag Lätare am 10. März in den Gottesdiensten für den Lutherischen Weltdienst projektbezogen gesammelt. Über den LWB steht die Landeskirche in Kanzel- und Abendmahlsgemeinschaft mit lutherischen Kirchen von Äthiopien bis Papua-Neuguinea und unterhält vielfältige Partnerschaften. mehr...
Weltgebetstag am 1. März
Fremde willkommen heißen
Der diesjährige Weltgebetstag am Freitag, 1. März, steht unter dem Bibelzitat „Ich war fremd – ihr habt mich aufgenommen“. In Sachsen werden sich in über zwei Drittel der Kirchgemeinden Frauen und Frauenkreise am Weltgebetstag mit Nachmittagsveranstaltungen, Gottesdiensten und Andachten beteiligen. Am darauffolgenden Sonntag wird das Thema oftmals in Familiengottesdiensten aufgegriffen. mehr...
HOFFNUNG FÜR OSTEUROPA
Sachsen unterstützt Projekt in Litauen
Mit der Eröffnung der 20. Aktion „Hoffnung für Osteuropa“ durch die sächsische Landeskirche und ihrer Diakonie zu Beginn der Passionszeit wird in diesem Jahr der Neu- und Umbau eines Heimes für Kinder und Jugendliche im litauischen Sakiai unterstützt. Die dortige evangelische Gemeinde sorgt sich bereits seit geraumer Zeit um die Unterbringung von verlassenen, verwahrlosten und benachteiligten Kindern und Jugendlichen. Die Ev.-Luth. Kirchgemeinde im erzgebirgischen Brünlos unterhält partnerschaftliche Verbindungen zur Gemeinde in Sakiai und begleitet auch das Projekt. mehr...
Kettenreaktion in Dresden
Widerstehen dem Hass und der Gewalt
Über 10.000 Menschen trafen sich am Rathaus oder an anderen Standorten am Rande der Innenstadt, um erneut mit einer Menschenkette am diesjährigen 13. Februar zur Erinnerung an die Opfer von Nationalsozialismus und Krieg sowie als Demonstration gegen den rechten Aufmarsch ein eindrucksvolles Zeichen zu setzen. Die Menschenkette umschloss die Innenstadt und weitete sich über die Elbbrücken entlang des Neustädter Ufers aus. mehr...
Segnung mit auf den Weg
Am Aschermittwoch (13. Februar) beginnt die siebenwöchige Passionszeit. Dieser Tag, der mit Andachten und Gottesdiensten begangen wird, wird in Sachsen seit 17 Jahren zugleich als Frühjahrsbußtag gefeiert. Er steht im Themenjahr der Lutherdekade unter der Betrachtung von ‚Reformation und Toleranz‘.
Wöchentliche Passionsandachten und zahlreiche Konzerte begleiten die sieben Wochen bis zum Osterfest. mehr...
Spielend Glauben lernen
Ein Gemeindepädagogisches Bildungsangebot
Sächsische Kirchgemeinden laden in den bevorstehenden zweiwöchigen Winterferien zu Kindernachmittagen, Bibeltagen oder Kinderbibelwochen ein. Auf spielerische Art bringen Gemeindepädagogen Kindern im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren Bibelgeschichten nahe. Auch Kinder ohne kirchlichen Hintergrund werden durch Freunde zum gemeinsamen Basteln, Malen, Singen und Spielen mitgenommen. mehr...
„Reformation und Toleranz“
Das Themenjahr 2013 der Lutherdekade
Mit einem Festgottesdienst in der Dresdner Frauenkirche eröffnete die sächsische Landeskirche am 27. Januar das Themenjahr „Reformation und Toleranz“. Eine Broschüre, von der Landeskirche und der Arbeitsgemeinschaft zum Themenjahr herausgegeben, beinhaltet mehrere Wortbeiträge zum Toleranzbegriff, zu gegenwärtigen Entwicklungen und Herausforderungen, einen historischen Exkurs zu folgenreichen Ereignissen von Intoleranz und Toleranz als auch Anregungen zur Konfliktbewältigung und Ideen für gemeindepädagogische Projekte. mehr...
Reichtum ist kein Selbstzweck
Reichtum ist kein Selbstzweck. Das sagte der Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens, Jochen Bohl (Dresden), am 16. Januar in einem Festgottesdienst im Vorfeld der Eröffnung des Kongresses christlicher Führungskräfte in der Leipziger Nikolaikirche. Zu dem Kongress werden vom 17.-19. Januar mehr als 3.000 Teilnehmer im Congress Center Leipzig erwartet. mehr...
Gastlichkeit und Willkommenskultur
Beim 2. Fachtag zu „Kirche und Tourismus in Sachsen“ sind Qualitätsstandards und Qualitätskriterien im Bereich des spirituellen Tourismus zwischen unterschiedlichen Akteuren diskutiert worden. Im kirchlichen Kontext wurde dem herkömmlichen umgangssprachlichen Begriff der ‚Qualität‘ der Schrecken genommen. Schließlich gehe es um Standards und die Verbindlichkeit von christlichen Tugenden der Gastlichkeit und Herzlichkeit. Warum sollten sie nicht das touristische Umfeld Sachsens mit eigenem Profil bereichern und zur Sinn- und Wertefindung beitragen? mehr...
Stationen im Fluss der Zeit
Im neuen Jahr 2013 sind ebenfalls besondere Ereignisse, Jubiläen und Aktionen im Blick. Bereits im Januar gibt es Veranstaltungen in der Landeskirche, die auch überregional von Interesse sind. Der Taufsonntag am 7. Juli steht im Zentrum des ereignisreichen Jahres, aber auch bundesweite Treffen in Sachsen und nicht zuletzt das sächsische Themenengagement in der Lutherdekade von „Reformation und Toleranz“. mehr...
Der Stern geht uns voran
Weihnachten in Sachsen
Mit den traditionellen Frühmetten und Festgottesdiensten am 25. Dezember feiern die sächsischen Kirchgemeinden das Weihnachtsfest. Zuvor am Heiligen Abend werden wieder über 500.000 Menschen die Christvespern besuchen. Landesbischof Bohl predigt zuerst in der Dresdner Justizvollzugsanstalt und am Nachmittag in der Dresdner Kreuzkirche. An allen Orten sind die Kirchen festlich geschmückt und es erklingen zahlreiche Konzerte an den bevorstehenden Festtagen. mehr...
In Erfüllung gegangen
Gustav Adolf Werk erreicht Spendenziel
Das Gustav Adolf Werk e.V. Diasporawerk der Evangelischen Kirche in Deutschland hat sein Spendenziel für das Jahr 2012 von insgesamt 1,5 Millionen Euro erreicht. Damit ist der Projektkatalog 2012 erfüllt. 142 Projekte in evangelischen Minderheitskirchen können fest auf eine Kofinanzierung durch das Gustav Adolf Werk zählen. Auch in Sachsen werden Projekte unterstützt. mehr...
Luthers Wege in Sachsen
Grünes Licht für die Beschilderung
Das Geld für die Beschilderung des Lutherweges in Sachsen ist da. Der Tourismusverband „Sächsisches Burgen- und Heideland“ e.V. hat den Zuwendungsbescheid der Fördermittel vom Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie erhalten. Auf Informationstafeln werden die historischen Orte und Sehenswürdigkeiten erläutert. Insgesamt 42 Tafeln wird es entlang der Route geben. Biker als Zielgruppe: Für sie bietet die eigens erstellte Karte interessante Touren entlang des Lutherweges. mehr...
"Leben(s) Halt"
Ein Licht geht um die Welt
An verschiedenen Orten Sachsens sind am diesjährigen Gedenktag für verstorbene Kinder, 9. Dezember, (2. Sonntag im Dezember) verwaiste Eltern, Geschwister, Großeltern und Freunde zu Gottesdiensten und Andachten eingeladen. In Chemnitz, Dresden und Leipzig finden die Veranstaltungen am frühen Nachmittag statt. Am Abend werden Kerzen zum Gedenken an die verstorbenen Kinder aufgestellt. mehr...
Licht an! – Der Stern überm Wege
Mit dem 1. Adventssonntag (2. Dezember) beginnt das neue Kirchenjahr und es öffnet sich eine Zeit der Erwartung bis zum Fest der Geburt Jesu. In den Kirchgemeinden der sächsischen Landeskirche finden in dieser Zeit zahlreiche kirchenmusikalische Veranstaltungen statt. Am beliebtesten ist das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach, das neben anderen Werken über 60 Mal zur Aufführung kommt. Landesbischof Jochen Bohl eröffnet in Leipzig für Sachsen die evangelische Spendenaktion "Brot für die Welt". mehr...
Landessynode beendet Tagung
Die 26. Landessynode beendete am Nachmittag des 19. November in der Dresdner Dreikönigskirche ihre viertägige Sitzung. Der Haushalt 2013 sowie andere Kirchengesetze wurden in 2. Lesung verabschiedet und die Berichte des Landesbischofs, der Kirchenleitung und des Landeskirchenamtes mit z.T. längeren Aussprachen gewürdigt. Am Montag nahmen die 80 Synodalen noch zur Energie- und Klimapolitik Stellung. mehr...
„Blaubeerblau“
Ein Film der ARD-Themenwoche
Fernsehfilm Deutschland 2012 in ARD-Themenwoche: ‚Leben mit dem Tod’ am Buß- und Bettag im Ersten als ein Beitrag des Programmschwerpunkts im Fernsehen, im Radio und im Internet vom 17.-23. November - zwischen Volkstrauertag und Ewigkeitssonntag. Mit sorgfältig ausgewählten Spielfilmen, Reportagen, Dokumentationen, Features, Diskussionen und Interaktionen will die ARD starke emotionale Akzente setzen und die Zuschauerinnen und Hörer umfassend informieren. Als Paten für die ARD-Themenwoche engagieren sich die Theologin Margot Käßmann, der Kabarettist Dieter Nuhr und ARD-Moderator Reinhold Beckmann. mehr...
Martin lädt zum Teilen ein
Auch in diesem Jahr feiern viele Kinder in Sachsen den Martinstag am 11. November. Bereits am Freitag und Sonnabend zuvor finden zahlreiche Martinsumzüge und Andachten statt. Oftmals feiern katholische und evangelische Christen gemeinsam das Martinsfest. In Chemnitz treffen sich kleine und große Besucher auf einem der größten traditionellen Martinsfeste vor der St. Petrikirche auf dem Theaterplatz. St. Martin auf dem Pferd ist an vielen Orten immer die Attraktion. mehr...
Steigerungsvolle Dramaturgie
Im Rahmen der Konzertreihe „Musik in Peter Paul“ und der 14. Tschechisch-Deutschen Kulturtage erklang am Sonntag, 4. November, ein Gemeinschaftskonzert dreier Ensembles in der Ev.-Luth. Stadtkirche Sebnitz. Das Projekt mit den Ensembles wurde maßgeblich vom EU-Förderprogramm Ziel 3 finanziert. Das Publikum dankte den Solisten und den Ensembles mit wachsender Begeisterung. mehr...
800 Jahre THOMANA
Festwoche der Thomaskirche
Mit dem Festgottesdienst zum Reformationsfest und einem Konzert des Ensembles amarcord mit Musik der Reformationszeit beginnen am 31. Oktober 2012 die Festwoche der Thomaskirche im Rahmen des Jubiläumsjahres „800 Jahre THOMANA – glauben, singen, lernen“. Es füllen mehr als ein Dutzend Veranstaltungen die ereignisreiche Festwoche. Den Abschluss bildet ein Ökumenische Gottesdienst am 4. November mit Landesbischof Jochen Bohl und dem katholischen Bischof em. Joachim Reinelt sowie den Dresdner Kapellknaben. mehr...
Begegnung hoch drei
Landesjugendtag in Chemnitz
„Ei dabei?“ war am 20. Oktober die zugerufene Frage am Portal der St.-Petri-Kirche in Chemnitz. Und 450 Jugendliche sagten: „I dabei!“ Kurz nach 14:00 Uhr startete der erste Landesjugendtag der Evangelischen Jugend in Sachsen mit einem rockigen Jugendgottesdienst. Die Band my terminal. aus dem Vogtland begrüßte die Teilnehmenden musikalisch. Das Motto des Landesjugendtages lautete „Begegnung³“: Begegne dir, begegne anderen, begegne Gott! mehr...
20 Jahre Religionsunterricht
Zum diesjährigen Treffen der sächsischen Religionslehrer am 9. November in Leipzig werden wieder hunderte Pädagogen zu Vorträgen und zehn Werkstätten auf dem neuen Campus der Universität erwartet. In diesem Jahr sind auch Ruheständler eingeladen, die beim Aufbau des Ev. Religionsunterrichtes mitgewirkt haben. Zuvor Gottesdienst in der Nikolaikirche und Festakt mit Landesbischof Jochen Bohl und Kultusministerin Brunhild Kurth. mehr...
Per Tastendruck ein erster Impuls
LUTHER 2017 in Grimma St. Augustin zu Gast
Kultusministerin Brunhild Kurth und Landesbischof Jochen Bohl haben am 1. Oktober im Gymnasium St. Augustin in Grimma den elektronischen Startschuss zur Onlineplattform „Impuls-Reformation.de“ gegeben. Auf der Internetseite befindet sich unter anderem eine interaktive Landkarte, die einen Überblick über Veranstaltungen, Wettbewerbe, Materialien, Informationen und Fortbildungen rund um die Lutherdekade bis zum Jubiläum „Luther 2017 – 500 Jahre Reformation“ liefert. mehr...
Reformation und Musik
Tuchfühlung mit Luthers Liedern
In der Sächsischen Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek Dresden wurde am Abend des 22. September die Ausstellung „Luthers Lieder“ feierlich eröffnet. Mit wertvollen alten Handschriften und Drucken, aber auch mit Bildern und ergänzenden Informationen, soll die Präsentation dem Besucher auf verschiedenen Ebenen anschaulich die Musik und Sprachkunst von der Reformation bis heute nahe bringen – weltweite Wirkungen inbegriffen. mehr...
Kalinka an der Weinstraße
In Coswig kamen knapp 1.000 Menschen zusammen, um den Gemeindetag für Aussiedler in der Kirche und auf dem Markt zu feiern. Das diesjährige Motto „Aufsteh’n – aufeinander zugeh’n“ zog sich durch die Veranstaltungen, um die Integration zu verbessern, ohne die eigenen Wurzeln zu verleugnen. Im Gesprächs-Forum ging es um Themen wie Familienzusammenführung und Härtefälle. Trotz nachdenklicher Töne kamen Unterhaltung und die gemeinsame Begegnung nicht zu kurz. mehr...
Denkmale der Hoffnung
Symbole einer inneren Kultur
Von 58 Dresdner Friedhöfen gehören 49 zu ev.-luth. Kirchgemeinden. Besondere Feiern für Angehörige von Verstorbenen finden dort zum Ewigkeitssonntag (Totensonntag) und zum Johannistag (24. Juni) statt. Bei anderen Gelegenheiten wird die Bestattungskultur zur Sprache gebracht: Führungen, Konzerte und Beratungsangebote bringen am Denkmaltag oder jetzt am Tag des Friedhofs diesen speziellen Ort den Besuchern nahe. Wo Menschen lebten, waren auch immer Bestattungsorte. Sterben und Tod gehören zum Leben. mehr...
Lutherbäume mal durchgezählt
Der Evangelisch-Lutherische Kirchenbezirk Leipziger Land machte anlässlich der Lutherdekade Inventur bei seinen Lutherbäumen. Häufig in der Nähe einer Kirche gepflanzt, sind sie Naturdenkmale besonderer Art. Mit diesen Bäumen, meist Linden und Eichen, verbinden sich ein Stück Ortsgeschichte und die Erinnerung um das Reformationsgeschehen. 21 Bäume konnten schließlich ausfindig gemacht werden. mehr...
Die Entscheidungslösung
Zu einem ersten Studientag zum neuen Transplantationsgesetz (TPG) lädt die Evangelische Akademie Meißen in Kooperation mit der Krankenhausseelsorge der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens am 5. September nach Meißen ein. An diesem Tag beschäftigen sich die Teilnehmer mit den juristischen Grundlagen und praktischen Umsetzungen. mehr...
Gespräche im Bus
Landesbischof fuhr nach Taizé
Nach einem Tag Fahrt und einem Tag Aufenthalt im französischen Taizé ist Landesbischof Jochen Bohl aus terminlichen Gründen wieder zurück. Die 53 Jugendlichen aus Sachsen, mit denen er im Bus hinfuhr, werden noch bis zum 2. September am Ort der ökumenischen Gemeinschaft der Taizé-Brüder bleiben und mit anderen jungen Christen aus der ganzen Welt beten und singen. mehr...
Zwischen Fluss und Engel…
Sommerausstellungen in Kirchen
Die Sommermusiken sind noch nicht verklungen, da öffnen sich die Kirchen für Ausstellungen heimischer Künstler, oder es werden Präsentationen gezeigt, die Geschichte und Gegenwart thematisieren. In der Radfahrerkirche Stadt Wehlen wurde bereits die dritte Ausstellung in diesem Jahr eröffnet. „Zwischen Fluss und Engel - zwischen Aquarell und Grafik“, so der Titel der gezeigten Werke des gebürtigen Sebnitzer Sebastian Lachnitt, die am 25. August eröffnet wurde. mehr...
Polizeiseelsorger lädt „Blaulichter“ ein
Aus der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Dresden-Cossebaude wird am Sonntag, 26. August über MDR FIGARO ein Rundfunkgottesdienst übertragen. Es handelt sich um die erste Übertragung eines so genannten Blaulichtgottesdienstes im mitteldeutschen Raum, zu dem Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr, Rettungsdiensten, dem Technischen Hilfswerk (THW) und der Unfallforschung eingeladen sind. mehr...
Unterricht an Händen und Füßen
Hauptamtliche Kirchenmusiker erteilen Unterricht, um Interessierten den Zugang zur Orgel zu ermöglichen. Häufig wird die Neugier für die großen Instrumente gerade in der Sommerzeit geweckt, wenn im ‚Orgelsommer’ auswärtige Organisten und Musiker für Daheimgebliebene und Gäste die klangliche Vielfalt der Instrumente vorführen. In der Großenhainer Pflege sind Zwei Drittel der Veranstaltungen des Orgelsommers absolviert. mehr...
Gospel bewegt
Viele Sängerinnen und Sänger beteiligen sich aktiv in Gospelchören
In Deutschland beteiligen sich über 100.000 Aktive in mehr als 3.500 Gospelchören. Die Chöre setzen sich mit ihren Aktionen für eine gerechtere Welt ein, gegen Hunger und Armut und für Klimaschutz. mehr...
Platanische Ritter erobern Skassa
Ein Angebot in der Ferienzeit in Sachsen
Die Sommerferien in Sachsen haben begonnen und einiges kommt in Bewegung. Traditionelle Ferienangebote für Kinder- und Jugendliche stehen genauso auf dem Programm wie kirchenmusikalische Angebote in den Kirchen für Daheimgebliebene und Gäste. Auch in diesem Jahr betreut „Kirche unterwegs“ (KU) während der Ferienzeit die Urlauber im Vogtland mit einem abwechslungsreichen Programm. mehr...
Posaunen zur Ehre Gottes
Festgottesdienst am Ende des Bläsertreffens
Über 1.700 Bläser und damit ein Drittel der Aktiven in den evangelischen Kirchgemeinden waren nach Zwickau zum 55. Landesposaunenfest angereist und machten mitten in der Stadt und den Kirchen lautstark musikalisch auf sich aufmerksam. Klassisches wie moderne Kompositionen erklingen. „Echt stark“ zum Abschluss der Musikfesttage in der Stadt mit einem gigantischen Bläsergottesdienst in der vollbesetzten Zwickauer Stadthalle am 8. Juli. mehr...
Kirchentag im Vogtland: „die Hoffnung ist erwacht, das Licht erstrahlt“
Unter dem Motto „die Hoffnung ist erwacht, das Licht erstrahlt“ ging am Nachmittag des 1. Juli  der Vogtländische Kirchentag 2012 „hoffenlicht“ zu Ende. Nach den Auftaktveranstaltungen am Sonnabend, standen am Sonntag in Plauen die Vormittagsgottesdienste im Zentrum des zweitägigen regionalen Kirchentages, der am Vortag seinen Auftakt in Auerbach und anderen Orten des Vogtlandes hatte. Nachbarn aus Böhmen, Bayern und Thüringen feierten mit. mehr...
Ein Fluss verbindet – „Elbe leben“
Elbekirchentag in Meißen
Die Initiative „Brücken bauen“, ein ökumenisches Projekt christlicher Gemeinden, lädt am 30. Juni und 1. Juli 2012 zum Elbekirchentag nach Meißen ein. Der Evangelisch-Lutherische Kirchenbezirk Meißen, die Evangelische Akademie Meißen und das Hahnemannzentrum in Meißen veranstalten unter der Schirmherrschaft des sächsischen Landtagspräsidenten Dr. Matthias Rößler den 5. Elbekirchentag unter dem Motto „Elbe leben“. mehr...
Johannistag feiern
Die Kirchgemeinden in Sachsen laden am 24. Juni, der in diesem Jahr auf einen Sonntag fällt, zum Johannistag ein. Mit zahlreichen Gottesdiensten, Konzerten und Andachten auf Friedhöfen gedenken sie der Geburt Johannes des Täufers, der später als Bußprediger am Jordan auch Jesus getauft hat. Landesbischof Jochen Bohl predigt am 24. Juni um 11:00 Uhr in der Weidenkirche auf der Landesgartenschau in Löbau. mehr...
Kirche im Vogtland lädt ein
Unter dem Motto „Hoffenlicht“ laden die Kirchgemeinden der beiden Kirchenbezirke im Vogtland am 30. Juni und 1. Juli zum Vogtländischen Kirchentag ein. Veranstaltungsorte werden Auerbach, Oelsnitz, Klingenthal, Limbach, Pausa, Greiz und Plauen sein. Mit Open-Air, Gottesdiensten, Seminaren, Konzerten, Kinder- und Jugendprogramm kommt Kirche im grünen Dreieck Sachsens in Bewegung. Landesbischof Jochen Bohl wird am Sonntag predigen. mehr...
55. Landesposaunenfest in Zwickau
Bläser von Acht bis Achtzig
Nach 2002 in Chemnitz und dem Deutschen Evangelischen Posaunentag 2008 in Leipzig findet in einem Monat das 55. Landesposaunenfest 2012 in Zwickau statt. Am 7. und 8. Juli werden fast 1.700 Bläser, darunter 300 Jungbläser, erwartet, die im Wechsel zwischen verschiedenen Orten und gemeinsamen Auftritten ein umfangreiches Bläserprogramm absolvieren. Zudem gibt es neun Workshops, die u.a. auf das Themenjahr ‚Reformation und Musik’ eingehen. mehr...
Kirche ziemlich bunt
Programmvielfalt bei Nacht der Kirchen
Die 7. Nacht der Kirchen war in Dresden wieder ein Erfolg. Trotz eines großen abendlichen Musikevents in der Elbestadt, ließen sich am 2. Juni auch viele Menschen für die unterschiedlichen Angebote in den 59 Kirchen begeistern. Ob gezielt zu Einzelveranstaltungen oder der Weg über mehrere Stationen, das Wetter stand dem nicht im Wege. Allerdings hielten sich diesmal angesichts der Kühle lange „Außengelage“ bis in die Nacht in Grenzen. mehr...
Sozialer Franchisegeber
Erste Kirchgemeinde in Deutschland
Die ‚Erste Christliche Arbeitsvermittlung’ in Stollberg ist ab 1. Juni sozialer Franchisegeber. Damit ist die St.-Jakobi-Kirchgemeinde mit ihrer Arbeitsvermittlung die erste Kirchgemeinde in Deutschland, die Social Franchise betreibt. Der Obervogtländische Verein für innere Mission in Oelsnitz übernimmt das erfolgreiche Konzept zur Vermittlung von Fachkräften von Stollberg und ist somit Franchisenehmer. mehr...
Positionen für den Frieden
EVA2012 sendet Zeichen aus Dresden
Mit einer symbolischen Abschlussaktion ist die zweite Peace Academy in und um die Frauenkirche in Dresden zu Ende gegangen. 490 Teilnehmer, darunter 135 Gäste aus 19 Ländern, hatten sich über das Pfingstwochenende über Friedenswege in der heutigen Zeit ausgetauscht. Unter dem Motto "FRIEDENSTREIBER - Zwischen Küchentisch und Krisenherd" wurden zwischenmenschliche wie weltpolitische Konflikte thematisiert. mehr...
Wir schaffen das!
Burkhardswalde ist bereit
Da kam Bewegung auf in Burkhardswalde im Triebischtal. Viele der Einwohner versammelten sich an einem heißen Nachmittag vor der imposanten Kirche in Hanglage, um sich für einen Fernseh-Wettstreit am 28. Mai in Burkhardswalde und Zwickau fit zu machen. Zuvor wird die Gemeinde am Abend des 21. Mai in der „Mach dich ran-Show“ des MDR-Fernsehens vorgestellt. Geld wird dringend für die Sanierung der Kirche benötigt. mehr...
Christi Himmelfahrt
Mit Fest- und Familiengottesdiensten sowie mit Konzerten begehen in diesem Jahr am 17. Mai die Kirchgemeinden der sächsischen Landeskirche das Fest Christi Himmelfahrt. Wenn die Türen der Kirchen an diesem Tag verschlossen sein sollten, dann haben sich die Gemeinden auf den Weg ins Grüne gemacht. So finden Gottesdienste in Pfarrgärten mit anschließendem Picknick statt oder es werden Ausfahrten zu Waldgottesdiensten und Gottesdiensten auf Bergen und Hügeln organisiert. mehr...
„Die Süßigkeit des Glaubens“
Rogate-Frauentreffen 2012
Zum Wochenende des Sonntags Rogate am 13. Mai treffen sich an 32 Orten in der sächsischen Landeskirche Frauen der Kirchgemeinden zum Gottesdienst und zur Begegnung. Das traditionelle Treffen der Frauen steht in diesem Jahr unter dem Thema: „Die Süßigkeit des Glaubens“ und widmet sich u.a. der Liederdichterin Elisabeth Cruciger (1505-1535) als Beitrag zum Themenjahr 'Reformation und Musik'. mehr...
Chortreffen auf Landesgartenschau
Auf dem Gelände der 6. Sächsischen Landesgartenschau in Löbau findet am 5. Mai ein ‚Chortreffen des Sechsstädtebundes’ statt. Es werden 200 Sängerinnen und Sänger aus evangelischen und katholischen Kirchenchören der Städte Bautzen, Görlitz, Kamenz, Löbau und Zittau erwartet. Nach einer gemeinsamen Probe werden die Chöre ab 12:00 Uhr auf dem Ausstellungsgelände singen und um 16.00 Uhr beginnt die Abschlussveranstaltung in der Messehalle. mehr...
Abschluss der Frühjahrstagung
Synode gelingt Ausgleich zu strittigen Fragen
Als Ausgleich und „Brücke“ wurde einmütig eine Erklärung begrüßt, die durch die 26. Landessynode am 22. April beschlossen wurde. Mit der Aufnahme eines Paragrafen 15 im Ergänzungsgesetz wird das Leitbild von Ehe und Familie für Pfarrerinnen und Pfarrer im Kirchengesetz verankert und damit nochmals gestärkt. Auch die bisherigen Kritiker des Kirchenleitungsbeschlusses begrüßten die Ergänzung und die Erklärung und regten einen Gesprächsprozess über noch strittige ethische Fragen an. mehr...
Eine Generationenfrage
Aktionstag am 21. April in Dresden
Zu Beginn der diesjährigen bundesweiten Aktion „Woche für das Leben“ (21.-28. April 2012) findet für Sachsen eine ökumenische Auftaktveranstaltung am Sonnabend, 21. April, im Deutschen-Hygiene-Museum Dresden statt. Unter dem Motto „Stör ich grad? – Wenn Alt und Jung zusammenleben“ sollen in einem Fachvortrag und in Gesprächsgruppen Chancen und Fragen des Zusammenlebens von Generationen für ein breites Publikum erschlossen werden. mehr...
CHRIST IST ERSTANDEN
Ostern in Sachsen
Die Christen in Sachsen feierten Christi Auferstehung mit Frühmetten, Fest- und Kantatengottesdiensten. Bereits am Abend vor dem Osterfest haben zahlreiche Osternachtfeiern in den Kirchgemeinden stattgefunden. Landesbischof Jochen Bohl predigte im Festgottesdienst in der Leipziger Thomaskirche. In St. Annen in Annaberg-Buchholz läuteten die restaurierten Glocken nach der frühen Ostermette wieder das Auferstehungsfest ein. Am Ostermontag wird ein Hörfunkgottesdienst aus dem vogtländischen Limbach übertragen. mehr...
MENSCHEN UNTERM KREUZ
Midissage in der Passion
Bereits seit 8. März ist in der Dresdner Kreuzkirche eine Ausstellung mit Zeichnungen, Aquarellen, Druckgrafiken und Bronzeskulpturen des Dresdner Künstlers Klaus Drechsler zu sehen. Die vom Kunstdienst der sächsischen Landeskirche organisierte und gestaltete Ausstellung wird am 29. März in einer abendlichen Midissage vorgestellt. mehr...
"Guten Tag Leipzig"
800 Jahre THOMANA - Was für ein Festauftakt!
Leipzig feiert 800 Jahre THOMANA. Passend zum Frühlingsanfang mit viel Sonnenschein und unter großem Medieninteresse, erinnerten am 20. März knapp 1.900 Gäste aus Kultur, Politik und Wirtschaft mit einem Festakt in der Thomaskirche an die Gründung des Thomanerchors. Bundespräsident Joachim Gauck wurde vor der Thomaskirche von vielen Menschen mit Applaus begrüßt. "Guten Tag Leipzig", antwortete ein gut gelaunter Bundespräsident. mehr...
EVA2012
Anmeldungen haben begonnen
Zum zweiten Mal nach 2010 wird es zu Pfingsten in und um die Frauenkirche Dresden eine Peace Academy geben. Junge Menschen, die sich für Friedensthemen interessieren oder sich bereits selbst aktiv einbringen, sind zu vier Tagen voller Austausch, Anregungen und Aktionen eingeladen. Ungefähr ein Drittel der Teilnehmenden werden aus verschiedenen europäischen Ländern, Afrika und dem Nahen Osten kommen und die Peace Academy zu einer internationalen Begegnung machen. mehr...
Begleitung am Boden gesucht
Grundkurs für Flughafenseelsorge
Die ökumenische Flughafenseelsorge in Dresden am Dresdner Airport bietet zusammen mit der Ehrenamtsakademie der sächsischen Landeskirche erstmals einen Grundkurs für Flughafenseelsorge an. Der Kurs findet am 30. und 31. März sowie am 12. Mai 2012 statt. Danach besteht die Möglichkeit, im Team der ehrenamtlichen Flughafenseelsorger aufgenommen und in die praktischen Aufgaben eingeführt zu werden. Am 26. März feiert die Flughafenseelsorge in Dresden ihr 11-jähriges Bestehen. mehr...
Der Reformator auf dem Weg
Dr. Martin Luther und seine Frau Käthe begrüßten am vergangenen Sonnabend über 70 Teilnehmer am „Lutherwegtag Sachsen“ in der St. Marienkirche in Borna. An diesem 3. März fanden Vorträge, Präsentationen, Informationen und Workshops über die Entwicklung des Lutherweges in Mitteldeutschland, insbesondere in Sachsen statt. Nach einer Begrüßung in der Stadtkirche ging es mit Luther und Frau Käthe vorneweg am neuerrichteten Lutherdenkmal vorbei zum Markt in das Bürgerhaus „Goldener Stern“. mehr...
Weltgebetstag 2012
„Steht auf für Gerechtigkeit“
Frauen feiern in über 170 Ländern jedes Jahr am 2. März den Weltgebetstag. Dieses Jahr steht unter dem Motto „Steht auf für Gerechtigkeit“. In Sachsen werden sich in über zwei Drittel der Kirchgemeinden Frauen und Frauenkreise am Weltgebetstag mit Nachmittagsveranstaltungen, Gottesdiensten und Andachten beteiligen. Am darauffolgenden Sonntag wird das Thema oftmals in Familiengottesdiensten aufgegriffen. Frauen aus Malaysia haben Texte, Lieder und Gebete rund um den Weltgebetstag vorbereitet. mehr...
Spur der Kerzen
Mahnung in Dresden gegen Krieg und Gewalt
Eine unübersehbare Menschenkette schloss sich am frühen Abend zum Schutze der Dresdner Innenstadt zusammen. In ihr fanden zahlreiche Veranstaltungen zum würdigen Gedenken an die Bombennacht des 13. Februar 1945 und deren Ursachen statt. An der seit 10:00 Uhr geöffneten Dresdner Frauenkirche begann das Stille Gedenken ab 14:00 Uhr mit dem Aufstellen der Kerzen am traditionellen Ort. Zu Beginn seiner Predigt im abendlichen ökumenischen Friedensgottesdienst in der Kreuzkirche gab der Wittenberger Theologe und Bürgerrechtler, Pfarrer Friedrich Schorlemmer, eine persönliche Erklärung ab. mehr...
Wie viel Erde braucht der Mensch
Nun ist auch ein Song des sächsischen Liedermachers Wolfgang Tost zum Text von Ulrich Wießner zur bundesweiten Initiative „anders wachsen“ erschienen. Unter dem Titel „WIE VIEL?“ werden gesanglich viele Fragen nach der eigenen Begrenzung gestellt. Alltägliches ist häufig maßlos und auf unbegrenzten Verbrauch ausgerichtet. Das Lied will nachdenklich machen, zum Maßhalten und zu dem, was wirklich zählt. Über die persönliche Komponente hinaus, setzt sich der christliche Initiativkreis "anders wachsen" kritisch mit dem Zwang zum Wirtschaftswachstum auseinander. mehr...
Kernlieder und Kerntexte zum Gebrauch in der Landeskirche
Neben einer farbigen und anschaulichen Kurzfassung von Kernliedern und – texten sind jetzt im Amtsblatt der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens ebenfalls Übersichten über den Kernbestand zentraler Texte und Lieder zusammen gestellt worden. Gesprochen und gesungen erscheinen die Texte und Lieder demnächst auf einer CD. Den Impuls gaben Ziele, die sich für die sächsische Landeskirche aus dem Reformprozess „Kirche der Freiheit“ ergaben. mehr...
Versöhnung mit Herz und Hand
In Israel helfen Handwerker aus Sachsen
HOLOCAUSTGEDENKTAG – Am 27. Januar wird in aller Welt der Opfer des Holocaust gedacht. An diesem Tag 1945 befreiten Soldaten die Überlebenden des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau, des größten Vernichtungslagers des NS-Regimes. Eine ganz praktische Initiative der Versöhnung kommt aus Sachsen: Seit acht Jahren reisen Handwerker nach Israel, um dort unentgeltlich Wohnungen von Holocaust-Überlebenden zu renovieren. mehr...
Verwandelt durch den Glauben
Ökumenische Gebetswoche
Die sächsischen Kirchgemeinden beteiligen sich mit Veranstaltungen an der Gebetswoche für die Einheit der Christen, die vom 18. bis 25. Januar stattfindet. Im Mittelpunkt steht das Bibelwort „Wir werden alle verwandelt durch den Glauben an Jesus Christus“. Für dieses Jahr wurde die Gebetswoche von einer Arbeitsgruppe aus Vertretern der Römisch-katholischen Kirche, der Orthodoxen Kirche sowie der alt-katholischen Kirche und den protestantischen Kirchen Polens vorbereitet. mehr...
Kirchenklänge für junge Ohren
Musikalische Entdeckungsreise für Kinder
Oft sind Kirchenkonzerte für Kinder nicht so spannend, deshalb bietet die Dresdner Frauenkirche erstmals in diesem Jahr spezielle Programme für die jungen Besucher an. Der Frauenkirchenorganist wird dabei nicht nur die Königin der Instrumente, die Orgel, erklingen lassen, sondern diese auch kindgerecht erläutern. Konzerte am 15. und 29. Januar jeweils um 16:00 Uhr. mehr...
Schöne Aussichten
Geöffnet, aber noch nicht viel zu sehen
Das neue Jahr hat begonnen und in vielen Kirchen wird über das Losungswort gepredigt. „Jesus Christus spricht: Meine Kraft ist in den Schwachen mächtig“. Es sollte eine Ermutigung sein, die eigene Person und deren Schwachheit anzunehmen. Möge Gott segensreich die Vorhaben begleiten, die in der Landeskirche dem Erhalt und Aufbau der Gemeinden sowie der Verkündigung seines Heilsangebotes dienen. Das Lied als Flügel des Glaubens schwingt im Themenjahr ‚Reformation und Musik’ durch viele Veranstaltungen. mehr...
„Licht verbindet Völker“
Friedenlicht auf dem Weg in die Kirchen
Unter dem deutschlandweiten Motto „Licht verbindet Völker“ kommt am Sonntag, 11. Dezember, das Friedenslicht von Wien nach Sachsen. Pfadfinderinnen und Pfadfinder aus Sachsen nehmen das Licht aus Bethlehem auf dem Leipziger Hauptbahnhof entgegen. Dresdner Pfadfinder überbringen es dann in die katholische St. Antonius Kirche in Dresden-Löbtau, wo um 16:00 Uhr eine Ökumenische Aussendungsfeier stattfindet. mehr...
Haushaltplan 2012 beschlossen
Landessynode beendet Herbsttagung
Nach der 2. Beratung des Haushaltplanes 2012 mit einem Gesamtvolumen von 179,3 Mio. Euro ist am Montag, 14. November, die 8. Tagung der 26. Evangelisch-Lutherischen Landessynode Sachsens in der Dresdner Dreikönigskirche / Haus der Kirche zu Ende gegangen. Ebenfalls wurden die Zusammenlegung der beiden Kirchenbezirke Großenhain und Meißen zum 1. Januar 2013 sowie die Einführung der Agende „Passion und Ostern“ beschlossen. mehr...
Herbsttagung der 26. Landessynode
In der Dresdner Dreikönigskirche/Haus der Kirche eröffnete Synodalpräsident Otto Guse am Freitag, 11. November, die 8. Tagung der 26. Evangelisch-Lutherischen Landessynode Sachsens. Bis zum Montag werden 80 Synodale Kirchgesetze beraten, darunter den Haushaltentwurf für 2012, sowie die Berichte des Landesbischofs, der Kirchenleitung und des Landeskirchenamtes entgegen nehmen. Der erste Tag dient der Beratung in den Ausschüssen. mehr...
Kirche mit Befreundungsräumen
Perspektiven und Kooperationsmöglichkeiten
An Verknüpfungen zwischen tourismus-wirtschaftlichen und kirchlich-spirituellen Aspekten soll weiter gearbeitet werden, so das Fazit des ersten Fachtages zum Thema ‚Kirche und Tourismus’ in der Dresdner Dreikönigskirche. Man wolle im Gespräch bleiben, denn es bringe „neue Mitspieler“ an denselben Orten zusammen, die entweder aus geistlichen, wissenschaftlichen oder finanziellen Perspektiven an gemeinsamen Projekten Interesse hätten, so Oberlandeskirchenrat Dietrich Bauer. mehr...
„Gier - Macht - Krieg“
Ökumenische FriedensDekade 2011
Vom 6. bis 16. November findet die diesjährige ‚Ökumenische FriedensDekade’ unter dem Motto „Gier - Macht - Krieg“ statt. Traditionell ist sie seit den frühen 80er Jahren auf die zehn Tage vor dem Buß- und Bettag bezogen. Zahlreiche Veranstaltungen und tägliche Andachten im Rahmen der FriedensDekade laden die Menschen zum Beten, Bitten und Nachdenken ein. mehr...
REFORMATION UND MUSIK
Neues Themenjahr zur Lutherdekade
Mit der Reformationsmotette des Thomanerchores am Reformationstag, dem 31. Oktober 2011 wird die Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens gemeinsam mit der Stadt Leipzig und der Thomana (Thomaskirche, Thomanerchor, Thomasschule) das Themenjahr „Reformation und Musik“ im Rahmen der Lutherdekade eröffnen. In diesem Themenjahr soll die Bedeutung der Musik für die Ausbreitung der Reformation im Mittelpunkt stehen. mehr...
"Bekenntniszeichen"
Ausstellung: Die Junge Gemeinde in der DDR
Die Wanderausstellung „Bekenntniszeichen – Die Junge Gemeinde in der DDR im Spannungsfeld zwischen Staat und Kirche“ wurde am Donnerstag, 20. Oktober, in der Dresdner Kreuzkirche eröffnet. Das Martin-Luther-King-Zentrum Werdau initiierte und organisierte die Ausstellung, die noch bis zum 20. November in Dresden zu sehen ist. mehr...
Taufsonntag mit positiver Bilanz
Höhepunkt im ‚Jahr der Taufe 2011’
Eine erste Auswertung des Taufsonntages in den sächsischen Kirchgemeinden am zurückliegenden 9. Oktober gibt Anlass zur Dankbarkeit, sagt Landesbischof Jochen Bohl. In 200 Kirchgemeinden wurde der Taufsonntag am 9. Oktober gefeiert und 541 Menschen, darunter 55 Erwachsene, getauft. Der Taufsonntag setze in den Kirchgemeinden neue Impulse. mehr...
Das erste Meissner
Taufmedaille im Jahr der Taufe 2011
In vielen sächsischen Kirchgemeinden wird am Sonntag, 9. Oktober, zu Taufen und Taufgedächtnisfeiern eingeladen. Der Taufsonntag bildet den Höhepunkt im ‚Jahr der Taufe 2011’, das die Landeskirche begeht. Und so ist zu erwarten, dass an diesem Sonntag in vielen Gemeinden mehr Taufen gefeiert werden als an „normalen“ Sonntagen. Bereits frühzeitig verschickten die Gemeinden Einladungskarten, um mit Gemeindegliedern ins Gespräch zu kommen, deren Kinder noch nicht getauft sind. mehr...
GRENZGÄNGER-Preis für Kunstdienst
Kirchen-Kultur-Kongress in Berlin
Der bundesweit ausgeschriebene Kulturpreis der EKD „Grenzgänger“ wurde am 17. September in Berlin verliehen. Unter den drei Preisträgern war auch die Arbeit des Kunstdienstes der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens. Er erhielt besonders für die im letzten Jahr gezeigte Fotoausstellung "Nedomazlenky - ZUNEIGUNGSHUNGER" des tschechischen Künstlers Ondrej Stanek den zweiten Preis. mehr...
Eine göttliche WG
KONFESSIONEN – Im sächsischen Bautzen steht Deutschlands größte und älteste Simultankirche. Hier wird über Ökumene nicht nur geredet, hier wird sie gelebt – ob der Papst nun gerade in Deutschland ist oder nicht. Der evangelische Pfarrer Burkart Pilz und sein katholischer Kollege Veit Scapan arbeiten nicht nur unter einem Dach, sie kooperieren auch inhaltlich, wo es geht. mehr...
Stadtjubiläum und Erntedank
1050 Jahre Wurzen jetzt mit Erntekrone

Das diesjährige Landeserntedankfest wurde vom 16. bis 18. September in Verbindung mit dem Stadtjubiläum „1050 Jahre Wurzen“ gefeiert. Wie in den vergangenen Jahren haben sich die Kirchgemeinden am dreitägigen Programm mit Konzerten, Musik zum Mittagsläuten und Besichtigungen beteiligt. Am Sonntag fand im Dom St. Marien ein Ökumenischer Festgottesdienst statt, in dem auch der Sächsische Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft und Schirmherr des Landeserntedankfestes, Frank Kupfer ein Grußwort sprach.

mehr...
Nicht nur Denkmal
Kirchen öffnen am Denkmalschutztag
90 Prozent der sächsischen Kirchen stehen unter Denkmalschutz. Sie sind aber nicht nur ein Memorial der Vergangenheit und damit unverzichtbarer Bestandteil der Kulturlandschaft. Zu aller erst sind Kirchen der zentrale Versammlungsraum der christlichen Gemeinde, wo regelmäßig Gottesdienste gefeiert, Andachten gehalten und wo kirchenmusikalische Veranstaltungen ein breites Publikum ansprechen. „Offene Kirche“ bedeutet somit nicht nur Besichtigungs-, sondern auch Erlebnisraum. mehr...
Chemnitz: Sächsischer Pfarrertag
Theologie und Naturwissenschaften
Zum 3. zentralen Pfarrertag am 1. September hatte Landesbischof Jochen Bohl die Pfarrerinnen und Pfarrer der Landeskirche nach Chemnitz in die Stadthalle eingeladen. Vor den 800 Pfarrerinnen und Pfarrern, der Superintendentin und den Superintendenten hielten der sächsische Ministerpräsident Stanislaw Tillich und die Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig ihre Grußworte. Der Heidelberger Professor Michael Welker referierte über den Dialog zwischen der Theologie und den Naturwissenschaften. mehr...
Glaubenskurse werden öffentlich
„Erwachsen glauben" startet in Sachsen
Landesbischof Jochen Bohl wirbt auf der Aussichtsplattform der Dresdner Frauenkirche über die Stadt hinaus für den Ausbau von Glaubenskursen als Regelangebot und erkennbares Markenzeichen der evangelischen Kirche. Das Portal von „Erwachsen glauben“ fasst bestehende Angebote in Kirchgemeinden zusammen und verspricht einen schnelleren Zugang. Mit Weitsicht ergänzt diese missionarische Bildungsinitiative Impulse im Jahr der Taufe 2011. mehr...
Von Dresden in die Welt
175. Gründungsjubiläum des LMW
Das Leipziger Missionswerk fand seine Anfänge mit der Gründung der Evangelisch-Lutherischen Missionsgesellschaft zu Dresden am 17. August 1836. Mit einem Festakt im Dresdner Haus der Kirche wurde daran erinnert. Ehrengäste waren Bischof Jochen Bohl und Bürgermeister Dr. Ralf Lunau sowie Aborigines und Vertreter der Lutherischen Kirche aus Australien, wo einst die Missionsarbeit begann. Die Jubiläumsfeier begann – angelehnt an das Gründungsjahr – pünktlich um 18.36 Uhr. mehr...
Energiemanagement in Kirchen
Sächsische Kirchgemeinden wollen mehr Energieeffizienz für kirchliche Gebäude
Bereits seit einigen Jahren beschäftigen sich die sächsischen Kirchgemeinden mit dem Thema Energieeffizienz. Im September finden dazu wieder regionale Workshops statt.
Auch auf dem diesjährigen Kirchentag in Dresden nahmen die Themen Energie und Nachhaltigkeit einen zentralen Platz ein. Im Zentrum „Umwelt und Globalisierung“ bot die Sächsische Energieagentur SAENA GmbH vielfältige Informationen zum Thema. mehr...
1, 2, 3, beim Tauffest dabei!
Großplakate werben für Taufsonntag
Mit über hundert Großplakaten wirbt die Landeskirche in diesen Tagen in Dresden für ein Tauffest am 9. Oktober 2011 in den Kirchgemeinden. Neben verstärkten Angeboten von Glaubenskursen in den Gemeinden, soll der Festsonntag im Oktober eine Einladung zur Taufe sein. Landesbischof Jochen Bohl warb für ein breit angelegtes Werbekonzept im 'Jahr der Taufe 2011' und legte am 4. Juli selbst Hand an. mehr...
Wie in einem trüben Spiegel
Ausstellung zur Ostafrika-Fotografie
Bis zum 31. Juli ist in Leipzig eine einzigartige Fotoausstellung in der Peterskirche am Schletterplatz mit einer Auswahl von 100 historischen Bildaufnahmen der Leipziger Mission (1896-1939) zu sehen. Studierende des Instituts für Afrikanistik der Universität Leipzig haben sie zusammengestellt. Die Ausstellung steht im Zusammenhang mit dem Jubiläum des Leipziger Missionswerks, das vom 1. bis 3. Juli sein 175. Jahresfest mit hochkarätigen Symposien, Begegnungen mit Gästen aus der internationalen Partnerschaftsarbeit und einem Festgottesdienst mit Landesbischof Jochen Bohl begeht. mehr...
Das Bad in der Menge
Schlussgottesdienst am Elbeufer
Der 33. Deutsche Evangelische Kirchentag ist am 5. Juni in Dresden mit einem grandiosen Finale der 120.000 Teilnehmer zu Ende gegangen. Der große würdige Schlussgottesdienst beiderseits der Elbe stand unter dem Motto „Dein Reich komme“. Die Predigt hielt Pfarrerin Ulrike Trautwein aus Frankfurt/M. Musikalisch von Posaunenchören und vielstimmigen Chören begleitet ging am Ende der Gruß nach Hamburg, wo in zwei Jahre der Kirchentag stattfindet. mehr...
Direkte Kommunikation ist alles
Kirchentag mit unzähligen Angeboten
Klang-, Themen- und Sprachenvielfalt sind in diesen Tagen bestimmend. Die Vielfalt zeigt sich traditionell im Markt der Möglichkeiten, aber auch in Zentren sowie in Gottesdiensten, Hauptvorträgen und Großkonzerten. Das Landeskirchenamt hatte Tag der offenen Tür und daneben probten 1.000 Bläser für ein Abendkonzert. Die Biker hatten ein Stelldichein inmitten der Stadt, bevor ein internationaler Gottesdienst viele Kirchentagsbesucher aus Mittel- und Osteuropa ansprach. mehr...
Begeisterung steht im Zentrum
Halbzeit Kirchentag mit besonderen Gästen
Neben zahlreichen spirituellen und musikalischen Angeboten ziehen die Zentren für Kinder, Jugendliche, Frauen und Männer wieder Tausende an. Das Besondere: Nicht nur Hören, sondern Hand anlegen und mitmachen ist gefragt. Unterhaltsam war und ist das vielfältige Programm allemal. Auf jeden Fall gibt es bei viel Sonnenschein strahlende Gesichter und viel gute Laune. mehr...
Himmelfahrt auf der Kuppel
Dem Himmel entgegen auf der Frauenkirche
Mit einem besonderen Morgengebet zu sehr früher Stunde eröffnete die Frauenkirche Dresden am heutigen Himmelfahrtstag den thematischen Teil des Kirchentages. Ebenfalls werden bis zum Abend an diesem Feiertag zahlreiche Gottesdienste stattfinden. In der Dreikönigskirche öffnete das Zentrum für Mittel- und Osteuropa mit zahlreichen Gästen aus diesen Ländern. Kinderzentrum und Indianerdorf laden zu Aktionen ein. Zum Ausruhen wurden in der Stadt einige Kirchenbänke aufgestellt. mehr...
Jetzt geht’s hier und da lang
Kirchentagsbesucher in Dresden unterwegs
Drei Eröffnungsgottesdienste prägten am 1. Juni und am 1. Tag des 33. Deutschen Evangelischen Kirchentags das Innenstadtbild Dresdens am Altmarkt, Neumarkt und dem Königsufer an der Elbe. Eindruckvolle Bilder von menschengefüllten Plätzen trugen die Medien weit über Dresden hinaus. Hunderttausende Einheimische und Gäste feierten anschließend den Abend der Begegnung mit einem Lichtermeer auf der Elbe. mehr...
Willkommen in Dresden
Großer Bahnhof bei Saxonias Portal
Heute ist der Tag der Ankunft und des Beginns. Der 33. Deutsche Evangelische Kirchentag ist in Dresden und in Sachsen schon lange angekommen. Nun füllt er sich mit vielen erwartungsfrohen Teilnehmenden und die hiesigen Kirchgemeinden feiern erst einmal ein Willkommensfest. Die Besucher erwartet nicht nicht nur harte Programmarbeit oder die Leichtigkeit des Seins an der Elbe. Dazwischen gibt es auch reichlich Kultur zu entdecken. mehr...
Eröffnung des Pavillons
Der Pavillon der sächsischen Landeskirche zum Kirchentag wurde am 29. Mai von Landesbischof Jochen Bohl vor dem Kulturpalast eröffnet. Er sei ein Werk des Glaubens und solle Dresdner und alle Gäste neugierig auf den Kirchentag machen sowie in seiner hellen und freundlichen Art zum Verweilen einladen. Mit anderen äußeren Elementen hat der Pavillon die Form eines Fisches. mehr...
Kunstdienst präsentiert zum Kulturprogramm des Kirchentages
An acht unterschiedlichen Ausstellungsorten werden im Rahmen des Kulturprogramms des 33. Deutschen Evangelischen Kirchentages etwa 220 Werke von 90 Künstlerinnen und Künstler aus der gastgebenden Region hauptsächlich in Dresden, aber auch in Meißen in präsentiert. Dabei steht das Kreuz als christliches Symbol im Mittelpunkt. Ein Kunstweg, organisiert vom Kunstdienst der Landeskirche, zeigt Malerei, Grafik, Skulptur, Fotografie, Collage, Textil und Installation. mehr...
Sachsens Vielfalt
„Abend der Begegnung“ am 1. Juni
Zu Beginn des 33. Deutschen Evangelischen Kirchentages zeigen die Kirchgemeinden Sachsens in der Dresdner Innenstadt, was sie zu bieten haben: Mit Spaß, Spiel, Musik und Kulinarischem heißen sie die Gäste mit einem „Abend der Begegnung“ willkommen. „Eintritt frei“ zum Straßenfest zu kulinarischen sächsischen Leckerbissen, alkoholfreien Getränken und kreativen Ideen zum Mitmachen und Begegnen. mehr...
Auferstehungsfest der Christen weltweit
Wie im letzten Jahr feiern auch in diesem Jahr die westlichen Kirchen mit den orthodoxen Kirchen am gleichen Datum das Osterfest. Sonst kommt es aufgrund verschiedener Kalender meist zu Verschiebungen. Christen in Sachsen kamen wie jedes Jahr zum Fest Christi Auferstehung in Frühmetten, Fest- und Kantatengottesdiensten zusammen. Zuvor wurde zu Osternachtfeiern in die Kirchen eingeladen. mehr...
Sonntag Palmarum öffnet Karwoche
„Gelobt sei, der da kommt“
Die Karwoche beginnt mit Palmsonntag (Palmarum) am 17. April. Damit bricht die letzte der sieben Wochen in der Passionszeit an. Sächsische Kirchgemeinden begehen diese Zeit bis in die Osternacht mit Ausstellungen, Konzerten, Jugendkreuzwegen, Andachten und Gottesdiensten. Traditionell ist Palmarum auch der Beginn der Konfirmationssonntage, die bis zum Pfingstfest reichen. mehr...
Landessynode beendet Tagung
Ergebnisse der Synode in Dresden
Am Nachmittag des 11. April beendete die 26. Landessynode in der Dresdner Dreikönigskirche mit der Verabschiedung von Kirchengesetzen und mit Diskussionen über den zukünftigen Weg der Kirche ihre Frühjahrstagung 2011. Auf dieser Themensynode sollten einerseits Kernaussagen des christlichen Glaubens vergegenwärtigt und andererseits neue Impulse gesetzt werden, wie der Glaube zeitgemäß zur Sprache gebracht werden kann. mehr...
Solidarität unter Kollegen
Die bundesweite Evangelische Partnerhilfe als auch die Solidarkasse des sächsischen Pfarrvereins helfen seit Jahren Pfarrerinnen und Pfarrern und anderen kirchlichen Mitarbeitern in den protestantischen Minderheitskirchen in Mittel-, Ost- und Südosteuropa. Ziel ist, den Lebensunterhalt zu sichern sowie Kur- und Erholungsurlaube zu ermöglichen. mehr...
Bibeln für Biker
Der Verein Christlicher Motorradfahrer Sachsen möchte allen sächsischen Motorradfahrern eine Bikerbibel schenken. Das ist Ziel des Projektes „Bibeln für Biker“. Bereits über 3.000 Biker haben im letzten Jahr eine der szenegerecht aufgemachten Bibeln bekommen, 10.000 neue Bibeln sind jetzt vom Verein geordert werden. Kirchgemeinden können sich ebenfalls an der Aktion beteiligen und Bibeln beim Verein bestellen. mehr...
Bitte um heilendes Erbarmen
Beten für die Menschen in Japan
In der Dresdner Kreuzkirche fand anlässlich der Katastrophe in Japan am Abend des 22. März ein Ökumenischer Fürbitt- und Gedenkgottesdienst mit Landesbischof Jochen Bohl und Bischof Joachim Reinelt statt. Unter den 600 Besuchern waren auch politische Vertreter des Freistaates Sachsen. mehr...
Tulpen auf dem Wiener Platz
Um auf die Suche nach kostenlosen Unterkünften aufmerksam zu machen, verteilen Mitarbeitende des Kirchentages 1.000 Tulpen auf dem Wiener Platz und der Prager Straße. Gleichzeitig ist diese Geste der Mitarbeitenden als Dankeschön an alle Gastgeber der Region gedacht, die ein Privatquartier für Gäste des 33. Deutschen Evangelischen Kirchentags in Dresden zu Verfügung stellen. So stehen bereits 5.000 Betten zur Verfügung. mehr...
Weltgebetstag 2011
In über 170 Ländern feiern Frauen den Weltgebetstag. Dieses Jahr steht der 4. März unter dem Motto: „Wie viele Brote habt ihr?“ In Sachsen beteiligen sich zahlreiche Frauen und Frauenkreise am Weltgebetstag. Sie laden zu Nachmittagsveranstaltungen, Gottesdiensten und Andachten ein. Das Thema wird häufig am darauffolgenden Sonntag in Familiengottesdiensten aufgegriffen. mehr...
Festgesetzt
Der geplante Marschweg der Neonazis war blockiert, so dass die eine Versammlung am Hauptbahnhof die ganze Zeit auf der Stelle treten musste. Im restlichen Stadtgebiet fanden zwischen 11:00 Uhr und 18:00 Uhr an Kirchen, Gemeindehäusern und der Synagoge, aber auch auf öffentlichen Plätzen 54 Mahnwachen statt. mehr...
Kettenreaktion
17.000 Teilnehmer reagierten in der Dresdner Innenstadt am 13. Februar mit einer langen Menschenkette auf Versuche rechtsextremer Gruppierungen, das Gedenken an die Zerstörung Dresden vor 66 Jahren für ihre Parolen zu missbrauchen. Stilles und würdiges Gedenken an der Frauenkirche, bevor der zentrale Ökumenische Friedensgottesdienst in der Kathedrale am Schlossplatz begann. mehr...
Courage lernen und zeigen
Für die Veranstalter war es am 1. Februar ein Erfolg, als schließlich 200 Teilnehmer zum Fachtag „Nächstenliebe, Polizei, Zivilcourage. Vernetzen für die Demokratie“ in die Leipziger Peterskirche kamen, um in Arbeitsgruppen Themen wie Versammlungsrecht, Opfer rechter Gewalt sowie Erscheinungsformen des Rechtsextremismus zu diskutieren. Landesbischof Jochen Bohl appellierte an Gewaltlosigkeit und das Verhalten im Sinne der Versöhnung. mehr...
Internationaler Versöhnungsimpuls
Am 27. Januar wurde in der Dresdner Kreuzkirche eine Ausstellung mit verschiedenen Versöhnungsgeschichten unter dem Titel "The Forgiveness Project" eröffnet. Die vier Dresdner Nagelkreuzzentren unterstützen die Ausstellung und flankieren sie mit eigenen Angeboten in der Kreuzkirche. Durch authentische und bewegende Lebensgeschichten in Wort und Bild ermöglicht das Forgiveness Project den Betrachtern, über die Bereitschaft zur Vergebung zu nachzudenken. mehr...
Kurse zum Glauben
In der Leipziger Nikolaikirche wurde das Handbuch „Erwachsen glauben“ an vier Modellregionen und an die Diakonie Sachsen übergeben, nachdem ein Arbeitsreicher Tag mit Referaten und Arbeitsgruppen zum bundesweiten Reformprojekt zu Ende ging. Die sächsische Auftaktveranstaltung soll helfen, Glaubenskurse in Kirchgemeinden als öffentlich wahrnehmbares Markenzeichen zu etablieren. mehr...
Zusammenschau auf neues Bauen
Im Foyer des Landeskirchenamtes in Dresden sind 24 Bauprojekte in einer Ausstellung zu sehen, die in den letzten 20 Jahren in der Landeskirche umgesetzt wurden. Am 11. Januar wurde die Präsentation eröffnet, die in diesem Jahr noch an anderen Orten gezeigt werden soll. Die Ausstellung mit Neubauten von Gemeindehäusern, Kindergärten und Bildungseinrichtungen auf sechs quadratischen Säulen ist öffentlich und werktags zwischen 8:00 und 16:00 Uhr zu besichtigen. mehr...
Ausblicke in das neue Jahr 2011
3.700 Glocken in 1.300 Kirchen haben in der sächsischen Landeskirche das neue Jahr 2011 eingeläutet. An manchen Orten begleiteten Mitternachtsandachten in den Kirchen den Jahreswechsel mit der Bitte um ein gesegnetes und friedliches Neues Jahr. mehr...
Licht im Euro-Night 476 aus Wien
In den frühen Sonntagmorgenstunden des 12. Dezember hatte das Friedenslicht aus Bethlehem Sachsen erreicht und wurden von Pfadfindern aus Dresden und Radebeul am Hauptbahnhof entgegengenommen. Das Licht war über Nacht mit dem Euro-Night 476 aus Wien gekommen. Nach Wien gelangte es zuvor per Luftweg aus Israel, bevor es auf verschiedenen Strecken von Pfadfindern nach Deutschland begleitet wurde. mehr...
Herbsttagung der Landessynode
Landessynode nahm Beratungen auf
Nach einer morgendlichen Andacht in der Dresdner Dreikönigskirche eröffnete Synodalpräsident Otto Guse am 12. November die 26. Landessynode der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens zu ihrer Herbsttagung 2010. Die 80 Mitglieder der Landessynode werden bis zum 15. November im ‚Haus der Kirche’ den Haushalt für das nächste Jahr beraten und Berichte des Landesbischofs, der Kirchenleitung und den Tätigkeitsbericht des Landeskirchenamtes entgegen nehmen. mehr...
30. Ökumenische FriedensDekade
Für zahlreiche Kirchen wird in der Friedensdekade, die in diesem Jahr vom 7. bis 17. November unter dem Motto „Es ist Krieg. Entrüstet euch!“ stattfindet, das Friedensthema zu einem Schwerpunkt im Kirchenjahr. Sie laden täglich zu Friedensgebeten, Andachten, Vorträgen und anderen Veranstaltungen ein, um aktuelle Themen zu Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung zu bedenken und zur Diskussion zu stellen. mehr...
Handbuch für Lektorenausbildung
Für die Ausbildung von Lektoren, deren Aufgaben im evangelischen Gottesdienst vom Lesen biblischer Texte bis hin zur Gottesdienstvertretung nach entsprechenden Predigtvorlagen reicht, steht jetzt ein „Handbuch für die Ausbildung von Lektoren und Lektorinnen“ zur Verfügung. In einem Lektoren-Gottesdienst zu Beginn eines neuen Kurses für Lektoren wurde die Konzeption des Handbuches der Öffentlichkeit vorgestellt. mehr...
EKD-Kulturbüro organisiert Streitgespräche in Dresden
Das Kulturbüro der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Hygiene-Museums in Dresden Streitgespräche zur aktuellen Sonderausstellung "Kraftwerk Religion. Über Gott und die Menschen", die in der sächsischen Landeshauptstadt unlängst eröffnet wurde. mehr...
Friedensbewegung ein Denkmal gesetzt
Granitblöcke an der Dresdner Kreuzkirche
Das Denk- und Mahnmal "Schwerter zu Pflugscharen - Steine des Anstoßes für eine Bewegung, die das Land veränderte" wurde im 20. Jahr der Deutschen Einheit am 8. Oktober an der Kreuzkirche eingeweiht. Das Datum verweist auf die gewaltlose Demonstration in Dresden 1989 und das biblische Wort an das Friedenszeugnis seit 1980. „Schwerter zu Pflugscharen“ wurde zum Symbol der Friedens - und Protestbewegung, die das Land veränderte. mehr...
Die Bibel begreifen können
Dresdner Bibelhaus wieder eröffnet
Nach einer Wiedereinweihungsfeier am 21. September öffnete in Dresden-Blasewitz nach dreimonatiger Renovierung das Bibelhaus der Sächsischen Haupt-Bibelgesellschaft ihre Pforten für eine erlebnisorientierte Ausstellung zum Thema „Geschichte und Verbreitung der Bibel“. Zahlreiche Gäste, darunter Freunde und Mitglieder des Trägervereins, waren neugierig auf die neu entstandene Besucherebene. mehr...
„Wurzeln und Flügel“
Begegnungstag für Aussiedler in Zwickau
In Zwickau trafen sich am 11. September 1.500 Aussiedler, Begleiter und andere interessierte Besucher zum Begegnungstag. Im Gesprächsforum wurden Hürden beim Zuzug, Schwierigkeiten des Neuanfangs sowie Versorgungsfragen und Sprachprobleme angesprochen. Es sei gut, an einem Tag wie diesen in den Worten der Heiligen Schrift Hoffnung, Orientierung und Hilfe empfangen zu können, sagte Landesbischof Bohl in seiner Predigt im Abschlussgottesdienst. mehr...
„Danket mit uns gemeinsam Gott!“
Landeserntedankfest 2010 in Auerbach

In die Vorbereitung und Durchführung des 13. Sächsischen Landeserntedankfestes vom 10. bis 12. September im vogtländischen Auerbach sind auch wieder die örtlichen Kirchgemeinden einbezogen. Im Erntedankgottesdienst am Sonntag wird Landesbischof Jochen Bohl predigen. Der sächsische Ministerpräsident Stanislaw Tillich hat sein Kommen zugesagt.

mehr...
DAMIT’S BUNT BLEIBT
„Ja“ zu Freien Schulen
Mit einer geplanten Mittelkürzung in Höhe von 10 Mio Euro bei den Freien Schulen im sächsischen Doppelhaushalt 2011/2012 sehen sich die Freien Schulen konfrontiert. Bevor sie ums Überleben kämpfen müssen, wollen sie informieren und sich gegen die nicht mehr tragbaren Kürzungen wehren. Die Schulstiftung der sächsischen Landeskirche baut eine Kommunikationsplattform auf. mehr...
Kirchentags-Plakat präsentiert
„…da wird auch dein Herz sein“
Landesbischof Jochen Bohl äußerte die Hoffnung, dass das Motiv in seiner „bildkräftigen Sprache“ gerade die Jugend ansprechen werde und darüber hinaus jeden dazu aufrufe, in das Kirchentagsgeschehen „sein Herz einzubringen“, damit die frohe Botschaft zum Ziele komme. mehr...
Konzert soll Flutopfern helfen
Sonder-Benefizkonzert am 23. August
Die Stiftung Frauenkirche Dresden veranstaltet am kommen Montag, dem 23. August, (20:00 Uhr) kurzfristig ein Benefizkonzert zu Gunsten der Flutopfer in Sachsen und Pakistan. Unter der Leitung von Frauenkirchenkantor Matthias Grünert spielt das ensemble frauenkirche u.a. Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Johann Sebastian Bach und Georg Friedrich Händel. Eintrittskarten sind für 30 Euro erhältlich. mehr...
Frauenkirchen-Geburtstag mit Kindern
Am Reformationstag, dem 31. Oktober, feiert die Frauenkirche Dresden das fünfte Kirchweihfest. Mit einem Festgottesdienst, gestaltet von den Frauenkirchenpfarrern und Kindern, und einer Geburtstagsfeier auf dem Neumarkt wird das Jubiläum eröffnet. Dazu ruft die Stiftung Frauenkirche Dresden alle Kinder zu einem Malwettbewerb auf. Bis zum 30. September können die Bilder der beeindruckendsten Erlebnisse und Erinnerungen während eines Besuchs der Frauenkirche eingereicht werden. mehr...
Leinen los, auf zu neuen Abenteuern
70 evangelische Pfadfinder in Sachsen machen sich jetzt reiseklar. Sie werden nach Niedersachsen fahren und am Bundeslager des Verbandes Christlicher Pfadfinderinnen und  Pfadfinder teilnehmen, das vom 29. Juli - 7. August in Almke bei Wolfsburg stattfindet. Dort werden rund 5.000 Kinder und Jugendliche aus ganz Deutschland und Partnergruppen aus dem Ausland erwartet. Die Sachsen werden zum ersten Mal für ein Teillager verantwortlich sein. mehr...
Abschied auf der Elbe
Die Evangelische Jugend in Sachsen war in den Tagen der Jugendvorkonferenz des Lutherischen Weltbundes in Dresden (11.-16. Juli) für das Rahmenprogramm zuständig. Nach Stadtbesichtigungen, Besuchen in kirchlichen und diakonischen Einrichtungen wurde für die 120 jungen Gäste aus aller Welt am Freitagabend der Elbedampfer „August der Starke“ gechartert und dort zu einer Abschiedsrunde eingeladen. Zuvor wurde eine vierseitige Botschaft an die Vollversammlung des Lutherischen Weltbundes, die am 20. Juli in Stuttgart beginnen wird, verabschiedet. mehr...
Jugend der Welt in Dresden zu Gast
Mit einem Gottesdienst begann in Dresden am 11. Juli die Jugendvorkonferenz des Lutherischen Weltbundes (LWB). Über 120 junge Lutheranerinnen und Lutheraner aus 140 Mitgliedskirchen feierten den Auftakt in der Dreikönigskirche, wo die Bischöfin der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland, Ilse Junkermann, predigte. Nach einer Vorstellungsrunde im Haus der Kirche ging es dann zur Stadtbesichtigung. mehr...
Ins Nahe oder Ferne schweifen - Ferienbeginn in Sachsen
Der frühe Ferienbeginn in Sachsen sorgt für mancherlei Bewegung. So stehen noch Sommerfeste in den Kirchgemeinden an, werden Orgel- und Musiksommer in den Kirchen für Urlauber und Daheimgebliebene angeboten, oder, die Sommerrüstzeiten für Kinder und Jugendliche werden vorbereitet. Die Evangelische Jugend bietet eine Vielzahl von Fahrten an. mehr...
Ein Modell: gesucht - gefunden
Im Reformprozess der Evangelischen Kirche in Deutschland bildet der Bereich Modellgemeinden im ländlichen Raum einen thematischen Schwerpunkt, um auf Wandlungen und Herausforderungen spezifische Antworten zu finden. Die St.-Jakobi-Kirchgemeinde im erzgebirgischen Stollberg soll hier ihr Gemeindeentwicklungskonzept vorstellen. mehr...
Orgel- und Musiksommerangebote in den Kirchgemeinden
Schon vor der frühen Sommerferienzeit in Sachsen begannen oder beginnen besondere Konzertreihen, die durch den Sommer führen sollen. Im verdichteten Konzertprogramm für Urlauber und Daheimgebliebene nehmen häufig Gastmusiker und Ensembles gerne Einladungen an, um an wertvollen Orgeln und in schönen Kirchen Sachsens zu musizieren. Regionale Konzertangebote stehen für die kulturelle Vielfalt des Landes. mehr...
Von Kirche zu Kirche in Dresden
6. „Nacht der Kirchen“ am 5. Juni
Die 6. „Nacht der Kirchen“ hat wieder tausende Menschen jeden Alters an und in die Dresdner Gotteshäuser gelockt. Am frühen Abend waren vor allem Kinder und ihre Eltern in den Kirchen. Mit Jonglage, Einradfahren und Clownerie unterhielten die „Haifischflossen“ um rund 300 kleine und große Gäste in der Dreikönigskirche. Viele Besucher waren von Kirche zu Kirche mit dem Fahrrad unterwegs. mehr...
Orientierung in München
2. Ökumenischer Kirchentag
Teilnehmer am 2. Ökumenischen Kirchentag in München waren von allen Richtungen in die bayerische Landeshauptstadt gekommen. Unter dem Motto „Damit ihr Hoffnung habt" nahmen schließlich bis zum 15. Mai 130.000 Dauerteilnehmer aus ganz Deutschland und aus aller Welt am größten ökumenischen Basisevent teil. Von der Isar geht es dann 2011 zur Elbe zum 33. Deutschen Evangelischen Kirchentag. mehr...
Rogate-Frauentreffen 2010 am 9. Mai
An 40 Orten in der sächsischen Landeskirche treffen sich am Wochenende 8./9. Mai wieder über 4.000 Frauen der Kirchgemeinden zum Gottesdienst und zur Begegnung. Im Mittelpunkt steht in diesem Jahr ein Text aus dem Buch der Sprüche „Das Lob der starken Frau.“ mehr...
Frühjahrstagung der Landessynode
Vom 23. bis 26. April 2009 in Dresden
In der Dresdner Dreikönigskirche gingen am Montagnachmittag die viertägigen Sitzungen der Frühjahrstagung der sächsischen Landessynode nach weiteren Beschlüssen zu Ende. Vom 23. bis 26. April berieten die 80 Synodalen zum Thema „Bildung aus gutem Grund – Orte evangelischer Bildungsmitverantwortung“. Kirchgemeinde als lokaler Bildungsort soll gestärkt werden. mehr...
„Woche für das Leben “ in Sachsen
„Gesunde Verhältnisse – verhältnismäßig gesund“
Mit einer Auftaktveranstaltung im Deutschen Hygiene-Museum Dresden am 17. April beginnt in Sachsen die „Woche für das Leben 2010“. Mit verschiedenen Workshops und Mitmachangeboten gibt es Gelegenheit zur Auseinandersetzung, wie ein lebenswertes Verhältnis zu Gesundheit und Krankheit gefunden werden kann. Künstlerisch-kreativ laden Angebote u.a. zu gesunder Ernährung, sportlicher Betätigung oder dem Miteinander der Generationen ein. mehr...
Start fürs Kreuzkirchengeläut
122 Läufer machten sich am 21. März auf die 3,3 Kilometer lange Rundstrecke durch das historische Dresden. Für die Sanierung des Geläutes kamen rund 600 Euro an Spenden zusammen. Bis zum Kirchentag 2011 sollen die Glocken wieder läuten. Da an diesem Sonntag zeitgleich in Fulda die Losung des Kirchentages in Dresden bekannt gegeben wurde, werden auch hier die Vorbereitungen Beschleunigung erfahren. Die Mitarbeiter der Geschäftsstelle liefen sich schon mal warm. mehr...
„Vom Wert der Werte“
Christliches auf der Leipziger Buchmesse
Die Leipziger Buchmesse vom 18.-21. März mit „Leseinsel Religion“ in der Messehalle 3 und Buchvorstellungen in den Kirchgemeindehäusern. Auch in diesem Jahr präsentieren sich wieder die Evangelische Verlagsanstalt Leipzig und die Kontaktstelle Kirche mit Buchvorstellungen und Veranstaltungen. Auf der Leseinsel finden u.a. Interviews mit Seelsorgern sowie mehrere Autorenlesungen statt. mehr...
Adventsaktion sichert den Erhalt eines Mädchenheims in Indien
Die gemeinsame Adventsaktion „Es ist noch Platz in Bethlehem“ der Landeskirche, des Leipziger Missionswerkes und des Landesverbandes der evangelischen Kindertagesstätten hatte Ende Februar das gesetzte Spendenziel von 50.000 Euro erreicht. Damit ist der Lebensunterhalt über zwölf Jahre für 28 Mädchen bis zum Abitur im Mädchenheim „Bethlehem“ im indischen Pattukottai gesichert. mehr...
Alles, was Atem hat, lobe Gott
Die Gottesdienstordnung für den WELTGEBETSTAG am 5. März in diesem Jahr wurde von Frauen in Kamerun verfasst. In den ebenfalls von Frauen vorbereiteten Veranstaltungen der sächsischen Kirchgemeinden werden insbesondere die Lage der Frauen im zentralafrikanischen Partnerland, aber auch dessen Geschichte und Kultur in den Blick genommen. Der Weltgebetstag unterstützt 128 Frauenprojekte in 48 Ländern. mehr...
17. Aktion „Hoffnung für Osteuropa“
Unter dem Motto „Zeichen setzen für ein gerechtes Europa“ bittet die Diakonie Sachsen zusammen mit der sächsischen Landeskirche in diesem Jahr um Spenden für zwei Projekte, in denen Kinder im Mittelpunkt stehen. So richtet sich der Blick auf ein Kinder-Infektions-Krankenhaus in St. Petersburg und auf einen Kindergarten im albanischen Pogradec. mehr...
Eine Stadt steht im Gedenken zusammen
Friedensgebete und Wege am 13. Februar
Auf eindrucksvolle Weise beteiligten sich die Dresdner an der Menschenkette gegen den Neonaziaufmarsch und schützten damit am 13. Februar symbolisch die Innenstadt vor Missbrauch des Gedenkens an diesem Tag. Ein Friedensgebet setzte bereits am Vormittag Christen in Bewegung. mehr...
Fachtagung beschließt Aktionsjahr
Das mit einem Friedensgebet in der Colditzer St. Egidienkirche am 1. Februar letzten Jahres begonnene „Aktionsjahr für Demokratie – gegen Rechtsextremismus“ soll mit einem Fachtag und einem Gottesdienst mit Landesbischof Jochen Bohl in Chemnitz am 1. Februar 2010 beendet werden. mehr...
Mit offenem Herzen aufeinander zugehen
In der Dresdner Dreikönigskirche wurde am 16. Januar Dr. Johannes Kimme in einem Festgottesdienst in das Amt des Präsidenten des Evangelisch-Lutherischen Landeskirchenamt Sachsens eingeführt. In der Reihe der leitenden Persönlichkeiten des Landeskirchenamtes seit 1918 ist der 56-jährige Jurist der elfte Präsident. mehr...
Kampagne für Konfirmandenarbeit in Sachsen
Als Ermutigung und um neue Impulse in der Konfirmandenarbeit zu setzen fand ein Zukunftskongress am 15. und 16. Januar in Dresden statt. Die Bilanz einer gründlichen Vorarbeit brachte praktische Ergebnisse zu Chancen und neuen Modellen ein. Fazit: Kirchliche Arbeit mit heranwachsenden Jugendlichen öffnet sich. mehr...
Neujahrspredigten und Ausblicke in das Neue Jahr
3.700 Glocken in über 1.200 Kirchen haben in der sächsischen Landeskirche das neue Jahr 2010 eingeläutet. An manchen Orten begleiteten Mitternachtsandachten in den Kirchen den Jahreswechsel mit der Bitte um ein gesegnetes und friedliches Neues Jahr. mehr...
Friedenslicht aus Bethlehem 2009
Mit der Ankunft auf dem Leipziger Hauptbahnhof trat das Friedenslicht aus Bethlehem seine Reise durch Sachsen an. In der Dresdner Apostelkirche entzündeten unter den 200 Teilnehmern in der abendlichen Aussendefeier am 3. Advent viele ihre Kerzen und trugen das Licht weiter. mehr...
Der Abschied des Präsidenten
In einem Gottesdienst am 6. Dezember in der Dresdner Dreikönigskirche wurde Hans-Dieter Hofmann aus dem Amt des Präsidenten des Evangelisch-Lutherischen Landeskirchenamtes Sachsens verabschiedet. Zahlreiche Mitarbeiter, Weggefährten und weitere Vertreter aus Kirche und Politik nahmen daran teil. mehr...
Verabschiedung beim Synodenende
Mit der Verabschiedung von Präsident Hans-Dieter Hofmann seitens der 26. Landessynode ging am 16. November die viertägige Herbsttagung in Dresden zu Ende. Zuvor nahm sie noch Stellung zu Fragen der nuklearen Abrüstung, dem Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan und zu Planungen und Perspektiven der Landeskirche für die Lutherdekade. mehr...
„Mauern überwinden“
Nach dem Fall der Mauer vor 20 Jahren will die Ökumenische FriedensDekade auf die vielen noch bestehenden Mauern aufmerksam machen, die für Unfrieden und Ungerechtigkeit stehen. Vom 8.-18. November wird das Friedensthema in den zehn Tagen bis zum Buß- und Bettag wieder zum Schwerpunkt im Kirchenjahr. mehr...
Evangelische Akademien Meißen feierte 60-jähriges Jubiläum
In der Evangelischen Akademie Meißen sind am 1. November die Feiern zum 60-jährigen Gründungsjubiläum zu Ende gegangen. Mehrere hundert Menschen nahmen seit 30. Oktober an einem dreitägigen Programm mit Diskussionen, Führungen und einem Gottesdienst im Meißner Dom teil. mehr...
Einladung an alle Menschen
In Dresden wurde am 20. Oktober offiziell die Geschäftsstelle des 33. Deutschen Evangelischen Kirchentags eröffnet. Damit wurde der Umzug vom letzten Kirchentagsstandort an der Weser in Bremen in die Elbestadt vollzogen. mehr...
Sag, für wen du singst und ich sing mit
Kurrendetag 2009 Dresden. Eine Momentaufnahme von vielen, die einzeln kamen und zusammen sangen. Proben, erleben und die Vielfalt der Musik kennen lernen in Gemeinschaft und Freude. mehr...
Weg auf die Prager Straße
Dresdner gedachten am Abend des 8. Oktober an die Friedliche Revolution vor 20 Jahren mit Ökumenischem Gottesdienst in der Kreuzkirche und mit einem Gang mit Kerzen zum historischen Ort in die Prager Straße. Podiumsdiskussion mit Vertretern der „Gruppe der 20“ in der Kreuzkirche. mehr...
Dorfkirchen sorgten für Bewegung
Am 2. Tag der Dorfkirchen im Dresdner Norden kamen die Besucher mit und ohne Rad zur Kirchentour der besonderen Art. Nach den vormittäglichen Gottesdiensten blieben hier die Kirchen geöffnet und boten danach ein abwechslungsreiches Programm mit Musik, Theater, Kirchenführung und Meditation. mehr...
Frauen aus Neuguinea zu Gast
In Leipzig sind am 22. September vier Frauen aus der lutherischen Kirche in Papua Neuguinea zu einem dreiwöchigen Besuchsprogramm eingetroffen. Am 27. September findet in Dresden-Laubegast ein Willkommensfest statt. mehr...
Treffen zwischen den Kirchen
Mit einem Gottesdienst in der vollbesetzten St. Marienkirche in Borna ging am Nachmittag des 12. September das 13. Aussiedlertreffen der sächsischen Landeskirche zu Ende. Der Begegnungstag stand unter dem Motto „Heimat in Bewegung“ und sollte die Zugezogenen wieder mit zahlreichen Angeboten unterhalten, helfen und ermutigen. mehr...
Leben begleiten und stärken
Der diesjährige zentrale sächsische Pfarrertag ging am Nachmittag des 9. September in der Leipziger Thomaskirche zu Ende. Am Vormittag begrüßte Landesbischof Jochen Bohl in der Nikolaikirche fast 1.000 Pfarrerinnen und Pfarrer, wo dann der Tübinger Theologieprofessor Eberhard Jüngel einen Vortrag hielt. mehr...
Kirchen zum „Tag der Sachsen“
320.000 Menschen besuchten am zurückliegenden Wochenende den Tag der Sachsen in Mittweida. Zahlreiche Gäste des größten sächsischen Volks- und Heimatfestes besuchten auch kirchliche Aktivitäten zwischen Kirchenmeile, Bühnen und in der Stadtkirche. mehr...
Ein Haus in dem Leben wohnt
In Dresden begann der Erste Sächsische Kirchenvorstandstag in der Kreuzkirche und endete in der Frauenkirche mit Zuspruch und Zuversicht für den ehrenamtlichen Dienst in der Gemeinde gleichermaßen. In 70 Veranstaltungen brachten sich 2.000 Kirchvorsteher engagiert mit ein und erfuhren Bestätigung und Impulse. mehr...
SEINEN ORT FINDEN
Bis zum 27. September sind in der Dresdner Kreuzkirche Bilder und Texte der Berliner Friedensbibliothek und des Antikriegsmuseums zu sehen. Die Ausstellung stellt Menschen vor, die sich zu verschiedenen Zeiten für Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit eingesetzt haben. mehr...
Begleitung zum Schuljahresanfang
Ein zentraler Gottesdienst für Lehrer, Gemeindepädagogen und Erzieher in Dresden dient der Ermutigung. Zuspruch erfahren auch die Schulanfänger in den Gottesdiensten zu Beginn des neuen Schuljahres und die Evangelischen Schulen laden Schüler, Eltern und Lehrer zu Schuljahresanfangsgottes-diensten ein. mehr...
In den Ferien mit Kirche unterwegs
Mitten in der sommerlichen Ferienzeit lädt Kirche zu Mitmachaktionen, Konzerten, Gottesdiensten und Fahrten ein. Sie bietet Begleitung und Unterhaltung im Urlaub. Ob jung oder alt, Single oder Familie, Angebote in der Heimat oder in der Fremde - Kirchentüren sind offen, oder: Christen machen aktiv mit im Urlaub. mehr...
„Rastplätze der Seele“
Die beiden sächsischen Autobahnkirchen „Peter und Paul“ in Uhyst am Taucher und die Jacobikirche Wilsdruff beteiligen sich am Sonntag, 28. Juni, am bundesweiten "Tag der Autobahnkirchen". In gewohnter Weise können Besucher an diesem Tag an ökumenischen Andachten teilnehmen und den Reissegen empfangen. mehr...
Herausforderungen von Amtswegen
Neuer Dezernent im Landeskirchenamt
Mit einem Gottesdienst in der Unterkirche der Dresdner Frauenkirche wurde am 19. Juni Oberlandeskirchenrat Dietrich Bauer als neuer theologischer Dezernent für Gemeindeaufbau im Landeskirchenamt von Landesbischof Jochen Bohl in sein Amt eingeführt. Er ist zugleich als Gebietsdezernent für den Leipziger Bereich zuständig. mehr...
Futtern wie bei Luthern
450 Jahre Reformation in Stolpen
Mit einer Ausstellungseröffnung zu „450 Jahre Reformation in Stolpen“ am 12. Juni im Stadtmuseum und einem Historischen Stadtfest am Wochenende des 13./14. Juni erinnerte Stolpen mit buntem Markttreiben, Umzug, szenischen Darstellungen und kulinarischen Überraschungen an die reformatorische Ursprünge der Region. mehr...
Großes Wiedersehen in der Kirche
Einladungen zu Jubelkonfirmationen
Jubelkonfirmationen erfreuen sich weiterhin großer Beliebtheit, wo die Kirchgemeinden und häufig mit Unterstützung der Kommune die Termine für die Jubilare bekannt geben. Um Trinitatis finden die meisten Erinnerungsfeiern in würdiger Form als Einsegnungs- und Abendmahlsgottesdienste statt. mehr...
Versöhnung fördert Wiederaufbau
US-Präsident besucht Dresdner Frauenkirche
Landesbischof Jochen Bohl begrüßte am 5. Juni Präsident Barack Obama an der Frauenkirche. Obama entzündete am alten Turmkreuz im Innenraum der Kirche eine Kerze. Der Besuch des US-Präsidenten bestätigt symbolisch den Anspruch und die internationale Bedeutung der Dresdner Frauenkirche als ein Ort der Versöhnung. mehr...
3. Kohrener Land-Tag
Erneuerbare Energien auf dem Lande
Mit Referaten, Podiumsgespräch, Workshops und einem „Kleinen Marktplatz der Erneuerbaren Energien“ findet am 7. Juni in der Heimvolkshochschule im Evangelischen Zentrum Ländlicher Raum in Kohren Sahlis der 3. Kohrener Land-Tag statt. In diesem Jahr wendet sich der Land-Tag dem Thema “Erneuerbare Energien auf dem Lande” zu. mehr...
„Mensch, wo wirst du sein?“
Kirchentag in Bremen verabschiedete sich
Mit einem festlichen Gottesdienst ging am 24. Mai in der Hansestadt Bremen unter Beteiligung von Zehntausenden Besuchern auf der Bürgerweide am Messegelände der 32. Deutsche Evangelische Kirchentag nach fünf bewegten Tagen an der Weser zu Ende. In zwei Jahren wird es ein Wiedersehen an der Elbe in Dresden geben. mehr...
WAS WIR GEBEN KÖNNEN
Regionaler Kirchentag Erzgebirge
Seit dem Eröffnungsabend am 8. Mai hatten die Besucher des bisher größten kirchlichen Treffens im Erzgebirge bis zum Sonntag die Wahl, an 34 Orten von mehr als 70 Veranstaltungen auszuwählen. Mit einem großen Gottesdienst im Herzen der Altstadt fand der Kirchentag Erzgebirge am 10. Mai in Annaberg-Buchholz seinen Abschluss. mehr...
Zu Gast in Gottes Garten
Kirche zur Landesgartenschau 2009
Unter dem Motto „Zu Gast in Gottes Garten“ laden vom 1. Mai - 18. Oktober die Kirchgemeinden Reichenbachs und der Umgebung zu Veranstaltungen auf der 5. Sächsischen Landesgartenschau 2009 ein. Hier entstand ein ungewöhnlicher Pavillon aus 20.000 PET-Flaschen, der multifunktional als Raum der Stille, für Ausstellungen und andere Veranstaltungen genutzt werden kann. Umgeben ist er vom „Schöpfungsgarten“. mehr...
Kirche, Diakonie und Demokratie
Frühjahrstagung am 26. April beendet
Die Frühjahrstagung der sächsischen Landessynode ging am 26. April bereits einen Tag früher als geplant zu Ende. Mit einem Demokratie-Aufruf zur Wahlbeteiligung an den drei Wahlterminen dieses Jahres richtet sich die Synode an die Öffentlichkeit. Zuvor war die diakonische Verantwortung in Kirchgemeinden und das Verhältnis Kirche und Diakonie Schwerpunktthema. mehr...
Woche für das Leben
Aktionstag am 25. April in Dresden
Die von der katholischen und evangelischen Kirche getragene bundesweite Initiative „Woche für das Leben“ thematisiert auch in diesem Jahr Schwachstellen und Grenzerfahrungen im Umgang mit dem Leben. Ein Aktionstag in Dresden stellt sich dem Tabuthema psychische Krankheiten in der Familie. In Chemnitz und anderen Orten werden Krankheiten im sozialen Kontext diskutiert. mehr...
ProChrist 2009 aus Sachsen
„Zweifeln und Staunen“
390.000 Besucher nach drei ProChrist-Abenden sind eine erfreuliche Zwischenbilanz des größten Gottesdienstes in Europa. An den kommenden Tagen geht es unter anderem um den Umgang mit Leid, um Möglichkeiten, sein Leben zu verändern, und um tragfähige Beziehungen. An Veranstaltungsorten wurden 220.000 Euro für Hilfsprojekte für Kinder und Jugendliche gespendet. mehr...
Zwischen den Welten
Moderne Kunst aus Papua-Neuguinea
Mit einem Rundgang im Atrium des Landeskirchenamtes wurde am 20. März offiziell eine Ausstellung von aus Papua-Neuguinea stammenden Künstlern eröffnet. Es handelt sich um moderne Bilder unterschiedlicher Größe, die farbenprächtig geschmückte Menschen, Masken und Kultgegenstände bis hin zu Szenen aus dem Alltagsleben zeigen. mehr...
Kirche, Kultur und Religion
Tage der jüdischen Kultur in Chemnitz
Vom 14. bis 28. März finden in Chemnitz die diesjährigen „Tage der jüdischen Kultur“ statt. Die rund 40 Veranstaltungen des Festivals drehen sich um die Themenkreise Jüdische Erziehung und das Purimfest. Das Evangelische Forum gestaltet die Kulturtage mit Programmbeiträgen mit und bringt Themen zu Religion mit ein. mehr...
Wahrhaftig erinnern
Gedenken in Dresden am 13. Februar
Mit Gottesdiensten, Andachten und Konzerten beteiligten sich die Kirchen am 13. Februar zum Gedenken an die Zerstörung Dresdens vor 64 Jahren. Landesbischof Jochen Bohl begrüßte besonders die Gäste aus Coventry. Die Städtepartnerschaft zwischen Dresden und Coventry feierte ihr 50. Bestehen. mehr...
Grenzen setzen
Nächstenliebe verlangt Klarheit
In Colditz wurde am 1. Februar in einem Gottesdienst das Aktionsjahr der Landeskirche für Demokratie und gegen Rechtsextremismus eröffnet. Am Gottesdienst sowie am anschließenden Kerzenweg nahm auch Landesrabbiner Salomon Almekias-Siegl aus Leipzig teil. mehr...
Bischofstausch?
Gedankenexperiment auf Jugendtagung
Auf der diesjährigen Tagung der sächsischen Jugendmitarbeiter in Schmochtitz bei Bautzen unter dem Thema „Feuer und Flamme – Motivation und Leidenschaft für den Dienst“ waren am 21. Januar auch die beiden Bischöfe Jochen Bohl und Joachim Reinelt zu Gast und nahmen Stellung zur ökumenischen Zusammenarbeit. mehr...
Rhythmusstörungen im Advent
Vier geöffnete Adventssonntage sind zu viel
Vier geöffnete Sonntage hinter einander sind zu viel, meint die sächsische Landeskirche und lässt in einem Normenkontrollantrag vor dem Sächsischen Oberverwaltungsgericht prüfen, ob der nach dem Gesetz garantierte Sonntagsschutz gewährleistet ist, wenn fünf Wochen lang der normale Rhythmus durchbrochen wird – und das noch in der „besinnlichen“ Adventszeit. mehr...
Einsatz für Demokratie
Sächsischen Förderpreis verliehen
Für ihren Einsatz zur Stärkung der Demokratie und Toleranz sowie die Auseinandersetzung mit Menschenrechten, Ursachen und Folgen von Extremismus, Antisemitismus und Rassismus wurden am 9. November zwei Initiativen mit dem Sächsischen Förderpreis für Demokratie 2008 in der Dresdner Frauenkirche ausgezeichnet. Ein weiterer Verein und eine Arbeitsgemeinschaft mit Sonderpreis. mehr...
Hoffnungszeichen
Ökumenischer Domladen eröffnet
Am Vorabend des Reformationsfestes eröffneten in Bautzen die Bischöfe Bohl und Reinelt einen von beiden Kirchen getragenen Domladen. Für den evangelischen Dompfarrer Burkart Pilz sei die Ökumene keine Verarmungsprozess, sondern eine Bereicherung. Der Dom in Bautzen wird als Simultankirche von beiden Konfessionen genutzt. mehr...
Qualität eingeläutet
Christliche Freizeitheime erhalten "Q"
15 Christliche Freizeitheime aus Sachsen erhielten am 15. Oktober in der Evangelischen Jugendbildungsstätte in Dresden das Qualitätssiegel ServiceQualität Sachsen vom Landestourismusverband. Anschließend wurde die Qualitätsinitiative mit einer Glocke symbolisch eingeläutet. Der Landesbischof hofft weiterhin auf Gottes Segen für die Arbeit in den Häusern. mehr...
Auftakt in Zwickau
Synoden- und Dekadenbeginn
In Zwickau tagt bis zum 15. Oktober die Generalsynode der Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands, die am 11. Oktober im Konzert- und Ballhaus „Neue Welt“ ihre Beratungen aufnahm. Am nächsten Tag startete mit einem Gottesdienst im Zwickauer Dom die Lutherdekade für die sächsische Landeskirche. mehr...
Kreuz über Sosa
Friede den Menschen
Die ganze erzgebirgische Gemeinde Sosa feierte ihr großes neues Holzkreuz auf dem nahen Tischerberg. Die  Errichtung des Kreuzes war gleichzeitig Auftakt für das Kirchweihfest. Nun wird kräftig an der Kirche gebaut, wo mit einem gemeinsamen Kraftakt ein neuer Turm errichtet wird. mehr...
Bauen und Spielen
Sachsens Orgeln brauchen auch Pflege
Nicht nur Silbermann ist ein Name aus Sachsen, wenn es um Orgeln geht. Nach dem erfolgreichen Orgelsommer geht der Blick auf die Instrumente selbst sowie ihrer Erbauer. Der Orgelzustand ist in Sachsen gut, trotzdem bedarf es der Fürsorge, die „Königin der Instrumente“ fit zu halten. Die Kirchgemeinden engagieren sich, wie derzeitige Orgeleinweihungen zeigen. mehr...
Hoffnung verbindet
Begegnungstag für Aussiedler in Kamenz
Mit einem Gottesdienst für Erwachsene und Kinder ging am Nachmittag des 20. September in Kamenz der 11 Begegnungstag für Aussiedler zu Ende. Über 1.500 Teilnehmer, darunter 300 Jugendliche, kamen meist mit Bussen aus verschiedenen Regionen Sachsens in die Lessingstadt. Ein Forumsgespräch nahm sich der Fragen von Aussiedlern an. mehr...
Kirchen zeigen sich
Zum „Tag des offenen Denkmals“
Kirchgebäude sind nicht aufzudeckende Relikte der Vergangenheit, sondern lebendiger Mittelpunkt der christlichen Gemeinde. Trotzdem kommen an diesem Tag kunsthistorische und architektonische Erkundungen nicht zu kurz. Häufig sind neben Führungen und Vorträgen noch Konzerte mit im Angebot. In Borna feiert die kleine berühmte Emmauskirche Kirche ihren 750. Geburtstag. mehr...
Sachsens größte Party
„Tag der Sachsen“ dieses Jahr in Grimma
Mit Bühnenprogramm, Konzerten, Kirchenmeile und dem traditionellen Ökumenischen Gottesdienst beteiligten sich Christen wieder vom 5. bis 7. September am „Tag der Sachsen“. Grimma war dieses Jahr Ort des Volksfestes, wo sich zahlreiche kirchliche Aktivitäten um die Frauenkirche herum sowie an der Familien- und Jugendbühne abspielten. mehr...
Durchblick gewinnen
Religionsunterricht an öffentlichen Schulen
Mit Beginn des neuen Schuljahres werden voraussichtlich 77.000 Schülerinnen und Schüler auf dem Gebiet der Landeskirche wieder am Evangelischen Religionsunterricht teilnehmen. Nach Einführung des Religionsunterrichts in Sachsen als ordentliches Schulfach vor 16 Jahren beträgt der Anteil der Teilnehmer an der Gesamtschülerzahl in öffentlichen Schulen gut 25 Prozent. mehr...
Begleitung beim Neuanfang
Segensreicher Start in das Schuljahr
Nach Beendigung der Sommerferienzeit feiern in Sachsen die Kirchgemeinden entweder am letzten Ferienwochenende oder nach der ersten Schulwoche Gottesdienste und Andachten zum Schuljahresbeginn. Häufig gilt den Schulanfängern die besondere Aufmerksamkeit. Zuspruch und Segen der Gemeinde sollen die Kinder auf dem Weg in einen neuen Lebensabschnitt begleiten. mehr...
Ein Dorf wird gewinnen
Termin für Fernsehshow verschoben
Wie die Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland mitgeteilt hat, ist der Ausstrahlungstermin für die erwartete Fernsehsendung „Ein Dorf wird gewinnen“ am 14. September abgesagt worden. Die Planungen sehen nun einen Termin im Mai nächsten Jahres vor. Die Koproduktion des MDR mit dem WDR sei zum diesjährigen Zeitpunkt noch nicht umsetzbar. mehr...
Wiedersehen in Dresden
Sonnige Begegnung in Bratislava
Auf der Hauptversammlung in der slowakischen Hauptstadt hatte Landesbischof Jochen Bohl mitgeteilt, dass in drei Jahren die nächsten Christlichen Begegnungstage in Sachsen stattfinden werden. Das diesjährige Treffen evangelischer Christen an der Donau war zur Freude Vieler und dank der Organisatoren ein schönes Erlebnis im zentralen Europa. mehr...
Das Jahr auf seiner Höhe
Feiern zum Johannisfest in Sachsen
Das Jahr steht auf der Höhe, die große Waage ruht. Nun schenk uns deine Nähe und mach die Mitte gut.
Herr, zwischen Blühn und Reifen und Ende und Beginn lass uns dein Wort ergreifen und wachsen auf dich hin.
Aus: Singt von Hoffnung – Neue Lieder für die Gemeinde. Nr. 026 mehr...
Quellen des Lebens
1.000 Besucher feierten Gottesdienst
Neben den 300 Akteuren aus den Chören nahmen am Sonntag fast 800 Besucher im Großenhainer Stadtpark am Festgottesdienst anlässlich des 1. Ephoralen Kirchentages teil, der hier vom 20.-22. Juni stattfand. Mit seinem Programm entlang der Wege und auf der Hauptbühne war er Bestandteil des städtischen 6. Erlebnisfestes der Sinne in Großenhain. mehr...
Stadtjubiläum mitgefeiert
775 Jahre Christen in Pirna
Mit Konzert, einem Ökumenischen Gottesdienst und der Teilnahme am Festumzug feierten die Christen den 775. Geburtstag der Stadt Pirna vom 13.-15. Juni mit. Am Festwochenende waren dann alle dabei und blickten am Ende mit Dankbarkeit an das gelungene Miteinander zurück. mehr...
Neuer Synodalpräsident
Otto Guse überzeugend gewählt
Der bisherige Vizepräsident der letzten Landessynode, Otto Guse, wird die nächsten sechs Jahre die Leitung der sächsischen Landessynode übernehmen. Der 48-jährige Rechtsanwalt aus Auerbach kam durch seinen Wahlkreis 3 erneut in die Synode und wurde zur Wahl des Präsidenten vorgeschlagen. Guse erhielt im 2. Wahlgang 68 von 75 gültigen Stimmen und nahm die Wahl an. mehr...
Gedenken an ersten Bischof
Vor 75 Jahren starb Landesbischof Ihmels
Die sächsische Landeskirche gedenkt am 7. Juni im Eröffnungsgottesdienst der 26. Landessynode in der Dresdner Dreikönigskirche ihres ersten Landesbischofs D. Ludwig Ihmels. Vor 75 Jahren, am 7. Juni 1933, verstarb in Leipzig und wurde dort bestattet. Nach dem Ersten Weltkrieg und der später vollzogenen Trennung von Staat und Kirche wurde Ihmels 1922 sächsischer Bischof. mehr...
Rekordaufgebot im Stadion
Posaunentag ging mit Höhepunkt zu Ende
Nach der Morgenmusik von kleinen Bläsergruppen an vielen Orten der Messestadt vereinigte sich die Bläserschar von 16.000 Bläsern mit mindestens genau so vielen Zuhörern im Leipziger Zentralstadion. Um 12:00 Uhr begann der große Abschlussgottesdienst des Deutschen Posaunentages mit einem sensationellen Klangerlebnis. mehr...
Orientierung in Richtung Kirche
Zweimal Nacht der offenen Kirchen
In Dresden und Grimma haben die Besucher wieder die außergewöhnliche Gelegenheit, in die Atmosphäre einer Kirche bei Nacht einzutauchen, Bewegung und Ruhe zu genießen, vielleicht von Ort zu Ort zu pilgern, um musikalisch, meditativ, literarisch, filmisch, historisch, sportlich, festlich, familiär oder kulinarisch Kirchenräume im wahren Sinne des Wortes zu „erleben“. mehr...
Neue Zeit im Blick
Drei Wochen vor Synoden-Start ein Probelauf
Christine Unruh-Lungfiel und Tabea Köbsch empfanden beim Vorbereitungstreffen der Mitglieder der zukünftigen Landessynode eine „konstruktive Atmosphäre“. Die Newcomer im synodalen Geschehen wollen sich mit Ehrgeiz den Aufgaben stellen, die mit Beginn der neuen sechsjährigen Legislatur am 7. Juni auf sie zukommen. Mit ihnen und anderen wächst eine andere Generation nach. mehr...
EVA SINGT UND BETET
Pfingstgottesdienst und viel Musik am Sonntag
Zu einem großen Pfingstgottesdienst auf dem Dresdner Neumarkt an der Frauenkirche kamen 5.000 Menschen, die vor allem am derzeitigen Jugendfestival teilnahmen. Der Landesbischof rief in seiner Predigt zu Frieden und Versöhnung auf. Das weitere Programm bei EVA2008 war bestimmt von Workshops und besonderen Musik-Events. mehr...
Handwerk und Kirche
Handwerker-Gottesdienst am 4. Mai in Dresden
In der vollbesetzten Frauenkirche ging Landesbischof Jochen Bohl in seiner Predigt auf die Situation von Handwerkerinnen und Handwerkern ein. Angesichts der Veränderungen aller Lebensumstände sprach er ihnen Mut zu: „Bleibt im festen Stand und kommt nicht ins Wanken“. Nach dem Gottesdienst blieb das Wiederaufbauwerk der Frauenkirche als Beispiel für traditionelle Handwerklichkeit weiter im Gespräch. mehr...
Mit vollem Klang
Einführung des neuen Liederbuches
Der "Singe-Sonntag" KANTATE wurde in vielen Kirchgemeinden zum Anlass genommen, das neue Liederbuch als Ergänzung zum Evangelischen Gesangbuch für das gottesdienstliche Singen in Gebrauch zu nehmen. Es klang an diesem Sonntag aus den sächsischen Kirchen vielfach etwas lauter und rhythmischer als gewohnt. mehr...
Inmitten der Stadt
Uni-Kirche zwischen Tradition und Neuaufbau
Landesbischof Jochen Bohl erinnert an die Sprengung der Leipziger Universitätskirche vor 40 Jahren: Damit sollte eine geistige Tradition abgeschnitten werden, aus der über Jahrhunderte fruchtbare Wechselwirkungen in der Doppelnutzung der Kirche als Gottesdienstraum und als Aula erwachsen waren. mehr...
AUS 2 MACH 3 -
Vier Kirchen aus Sachsen mit dabei
Fortsetzung der Erfolgsgeschichte bei der STIFTUNG KIBA: Unter den 30 Kirchengemeinden in Deutschland können in diesem Jahr vier Kirchgemeinden in der sächsischen Landeskirche für die Sanierung ihrer Kirchen aus zwei gespendeten Euro drei machen. Für die Teilnahme entschied ein Auswahlgremium der Stiftung mit Vertretern der Evangelischen Kirche in Deutschland. mehr...
Die Schrift im Blickfeld
Gebet und Bibellese auch in Gemeinschaft
In diesen Wochen befassen sich Christen unterschiedlicher Konfession verstärkt mit der Bibel und dem Gebet. Die Ökumenische Gebetswoche für die christliche Einheit in einem Jahrhundert des Wandels hat begonnen und die Gemeinden laden zu Bibelabenden ein, um in alten Botschaften neue Nachrichten zu entdecken. Der „Bibelsonntag“ wird in Gottesdiensten am 27. Januar gefeiert. mehr...
Das verzerrte Bild
Advent in Sachsen mit vielen Gesichtern
Kauftempel statt Kirche. Der Normafall auf dem Markt der Möglichkeiten? An den Adventssonntagen sind Grenzen überschritten, wo die Folgen der materiellen Befriedigung des Augenblicks tiefer wirken als ein fadenscheiniger Gewinn. Es geht selbstverständlich auch anders, wenn sich der Geist über die Krämerseele erhebt. Advent in Sachsen - derzeit kein Markenzeichen. mehr...
„evangelisch Kirche sein“
Kundgebung am Schluss der EKD-Synode
Nach Beendigung der Beratungen am 7. November kamen die Mitglieder der EKD-Synode zu einem abendlichen Abschlussgottesdienst in der Dresdner Frauenkirche zusammen, wo der oldenburgische Bischof Peter Krug predigte. Zuvor verabschiedete die Synode eine Kundgebung zum Thema „evangelisch Kirche sein“. mehr...
Vom ICC mit Blick zur Elbe
EKD-Synode begann Beratungen in Dresden
Mit einem Eröffnungsgottesdienst in der Dresdner Kreuzkirche hat am 4. November die 6. Tagung der 10. Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland begonnen. Anschließend nahmen die 120 Synodalen im Internationalen Congress Center Dresden ihre Beratungen auf. Grußworte von Kanzleramtschef Thomas de Maizière und vom sächsischen Ministerpräsident Georg Milbradt. mehr...
Martin-Luther-Platz Nr. 3
Alte Dorfkirche in guter Stadtlage
Die Emmauskirche in Borna ging auf Anordnung des sächsischen Ministerpräsidenten Georg Milbradt am 31. Oktober auf eine symbolische 30-Zentimeter-Fahrt. Die Techniker rückten daraufhin die Kirche auf 160 Rädern so zurecht, dass sie genau über dem zukünftigen Fundament zum Stehen kam. - Tausende kamen, um die Kirche an ihrem neuen Platz zu sehen. mehr...
Willkommens-Grundstein gelegt
Emmauskirche wird in Borna erwartet
Während der Grundstein für die Emmauskirche am 28. Oktober auf dem Bornaer Martin-Luther-Platz gelegt wurde, war die 660 Tonnen schwere Kirche auf den 160 Rädern des Spezialtrailers bereits zum zweiten Bahnübergang bei Neukieritzsch unterwegs. Den ersten überfuhr sie problemlos in der Nacht. mehr...
Lebensklang in Chemnitz
Finale bei den Landeskirchenmusiktagen
Eine straffe und professionelle Choreografie beendete am 7. Oktober mit 4.000 Sängern auf dem Chemnitzer Theaterplatz die  4. Landeskirchenmusiktage in der sächsischen Landeskirche. Die fünf Tage waren ein Lebensklang in der Stadt und für die Teilnehmer in den über 40 Veranstaltungen im Rahmen der Kirchenmusik. mehr...
Konzertierte Aktion
Beginn der Landeskirchenmusiktage
Mit einem fulminanten Start von zehn Konzerten an neun Orten im Chemnitzer Raum und im Erzgebirge haben am 3. Oktober die 4. Landeskirchenmusiktage begonnen. Unter dem Motto „Lebensklang“ finden bis zum 7. Oktober in Chemnitz noch Konzerte, Seminare und Gespräche statt. Höhepunkt wird das große Chortreffen mit 4.000 Sängern aus ganz Sachsen am Sonntag auf dem Theaterplatz sein. mehr...
Dankeskrone des Lebens
10. Landeserntedankfest in Frankenberg
„Gott sei Dank, wem denn sonst“. Unter dieses Motto stellten Frankenberger Kirchgemeinden ihre Programmbeiträge für das Sächsische Landeserntedankfest. Am Sonntagvormittag begann mit einem Ökumenischen Gottesdienst in der St. Aegidienkirche der Abschlusstag, wo es dann unter blauem Himmel und Sonnenschein im Stadtzentrum noch einmal quirlig wurde. mehr...
Seid offen füreinander
Begegnungstag lässt Unterschiede zu
Mit einem Gottesdienst in der Nikolaikirche ging am 15. September im ostsächsischen Löbau der Begegnungstag für Aussiedler zu Ende. „Seid offen füreinander“, so warb Oberlandeskirchenrat Dr. Christoph Münchow für ein Miteinander in den Kirchgemeinden trotz aller Unterschiede. In der Liebe Gottes sollte man aufeinander zugehen, damit Verständnis wachsen könne. mehr...
Schauen und lauschen
Tag des offenen Denkmals in Sachsen
Viele geöffnete Kirchen waren am 9. September landesweit zu besichtigen. Dazu lockten die Gotteshäuser zusätzlich mit Führungen, Turmbesteigungen, Konzerten und Ausstellungen zahlreiche Besucher an. Möglich wurde die Beteiligung an diesem populären Denkmaltag durch vielfältigen ehrenamtlichen Einsatz. Häufig war bisher nicht Bekanntes zu entdecken. mehr...
Sonniges Lächeln
Gutes Wetter beim Pfarrertag in Dresden
Die Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel wurde vor der Frauenkirche vom Landesbischof und einer kleinen Vertretung der Pfarrerschaft begrüßt und in die Kirche begleitet. „Das Evangelium der Freiheit – Von der Bedeutung der Kirche für das Zusammenleben in der Demokratie“ lautete das Thema des Tages. mehr...
Durchblick ist nicht alles
Neuer Senderbeauftragter will mehr
Der Dresdner Pfarrer Andreas Beuchel ist am 29. August in einem Gottesdienst in der Leipziger Thomaskirche in das Amt des Sender- und Rundfunkbeauftragten der evangelischen Landeskirchen beim Mitteldeutschen Rundfunk (MDR) eingeführt worden. mehr...
Lebensräume gestalten
Kirche auf dem Land mit Profil
Zwei Drittel der Gemeindeglieder leben im ländlichen Raum. Verstärkte Zusammenarbeit zwischen den Kirchgemeinden durch Initiativen, Veranstaltungen und Projekte bringen Bewegung in die Landschaft. Dorfkirchen öffnen ihre Türen, Kunst und Kultur sollen leere Räume erobern, damit nicht nur die Kirche im Dorfe bleibt. mehr...
Verwurzelt und beflügelt
Jugendkirche feiert 10-jähriges Jubiläum
Mit einer Festwoche vom 2. - 8. Juli 2007 feiert die Jugendkirche St. Johannis in Chemnitz  ihr 10-jähriges Bestehen. In dieser Woche präsentieren die Veranstalter mit vielfältigen Angeboten und Aktionen die Arbeitsbereiche in der ersten sächsischen Jugendkirche. Landesbischof Jochen Bohl wird zum Jugendgottesdienst erwartet. mehr...
Großmann-Gedenken
Gustav-Adolf-Werk erinnert an Gründer
In Leipzig finden vom 28. bis 30. Juni Veranstaltungen anlässlich des 150. Todestages von Christian Gottlob Leberecht Großmann statt. Der damalige Superintendent an der Thomaskirche war Wegbereiter für die Gründung des Gustav-Adolf-Werks. Das älteste evangelische Hilfswerk feiert in diesem Jahr sein 175. Bestehen mit einem umfangreichen Beteiligungsprogramm in ganz Deutschland. mehr...
Kirche geschäftig
Kirchgemeinden gehen auf den Markt
In der Kleinstadt Kitzscher bei Borna nutzen derzeit zwei evangelisch-lutherische Kirchgemeinden ein Geschäft am Markt als Ladenkirche. Zahlreiche Veranstaltungen mit Außenwirkung stehen jeweils ganztägig auf dem Programm. In dieser Aktionswoche wollen Christen mit den Menschen der Stadt ins Gespräch kommen. mehr...
Eine Partnerkirche wählte
Lettische Synode tagte in Riga
Ein baltisches Hoch bescherte blauen Himmel und lange Sonnentage als die 23. Synode der Evangelisch-Lutherischen Kirche Lettlands am 5. und 6. Juni in Riga tagte. Gäste aus den Partnerkirchen, so auch aus Sachsen, waren mit dabei, als zwei Bischöfe für neu errichtete Diözesen gewählt wurden. Eine Kirche im Aufbruch im Klärungsprozess mit dem Alltäglichen. mehr...
Frauenvielfalt erleben
Jubiläum der Kirchlichen Frauenarbeit
Mit einer Ausstellung zur Geschichte der Kirchlichen Frauenarbeit, mit Festgottesdiensten und mit Tagungen begeht in diesem Jahr die Kirchliche Frauenarbeit der sächsischen Landeskirche ihr 100-jähriges Bestehen. Unter dem Motto „100 Jahre Frauenarbeit – 100 Jahre Frauenvielfalt“ gestalteten die Frauen in der Dresdner Frauenkirche am 13. Mai ihren Rogate-Gottesdienst. mehr...
Einblicke ins Land
Landesbischof visitierte im Kirchenbezirk Meißen
Im Rahmen seiner Visitationsaufgaben hatte Landesbischof Jochen Bohl vom 24. – 29. April den Kirchenbezirk Meißen besucht. Die große Visitation führte ihn in die Kirchgemeinden und Einrichtungen des Kirchenbezirks, wo er mit haupt-, neben- und ehrenamtlichen Mitarbeitern zusammenkam. Der Einblick ging auch über die kirchlichen Strukturen hinaus. mehr...
Befiehl du deine Wege
Gedenken an Paul Gerhardts 400. Geburtstag
Paul Gerhardts Leben prägten die Schrecken des Dreißigjährigen Krieges, die seine Text- und Lieddichtungen in ihrem tiefen Ernst und ihrer Erlösungshoffnung beeinflusst haben. Seine persönliche und authentische Glaubenserfahrung prägte nachhaltig die evangelisch-lutherische Tradition und spricht ergreifend die zeitlose Leiderfahrung des Menschen an. mehr...
Im Land der Gegensätze
Gemeindemitglieder in Indien unterwegs
Seit dem 9. Januar diesen Jahres ist eine sechsköpfige Gruppe der Kirchgemeinde aus dem ostsächsischen Pulsnitz auf den Spuren des Pulsnitzer Missionars Bartholomäus Ziegenbalg in Südindien unterwegs und besucht aktuelle Projekte des Leipziger Missionswerkes und seiner indischen Partner. (Foto: Pfarrer Heinz Heidig aus Pulsnitz in Chennai) mehr...
Christlicher Kongress
Mit Werten in Führung gehen
Die sächsische Landeskirche präsentiert sich auf dem Kongress  christlicher Führungskräfte in den Leipziger Messehallen mit einer umfangreichen Schau. Landesbischof Jochen Bohl besuchte den Ausstellungsbereich und beteiligt sich während des dreitägigen Kongresses an Gesprächen und Treffen. 3.300 Teilnehmer haben sich angemeldet. mehr...
Jugend im Blick
Bischofsvisitation bei Evangelischer Jugend
In seiner ersten so genannten Sektoralen Visitation kommt Landesbischof Jochen Bohl bis zum 4. Dezember dieses Jahres in der Landeskirche mit Vertretern und Initiativen der Evangelischen Jugend zusammen. Seit dem 25. November ist er bereits dabei, innerhalb von 22 Programmpunkten mit Jungen Menschen in Gemeinden, Vereinen und Initiativen ins Gespräch zu kommen. mehr...
200. evangelischer Kindergarten
Unter dem Dach der Diakonie Sachsen

Mit der Überführung der integrativen Kindertagesstätte „Am Park“ von der Stadt Riesa in die Trägerschaft der Johanniter-Unfall-Hilfe befinden sich jetzt 200 Kindertagesstätten unter dem Dach der Diakonie Sachsen - darunter 83 in direkter Verantwortung von evangelisch-lutherischen Kirchgemeinden.

mehr...
Frauenkirche - ein Jahr danach
Erstes Kirchweihfest am 29. Oktober
Der Festgottesdienst mit Landesbischof Bohl am 29. Oktober um 11:00 Uhr wird durch das ZDF und über eine Außenleinwand auf den Neumarkt übertragen. Zusätzliche stehen Angebote wie kostenlose Filmvorführungen und freier Eintritt in die Frauenkirchen-Ausstellung im Landhaus für die Gäste vor Ort zur Verfügung. mehr...
Studiengruppe aus Leipzig auf Jubiläumsbesuch in Tansania
Eine achtköpfige Studiengruppe wird vom 16. bis 31. Oktober dieses Jahres vier evangelisch-lutherische Diözesen im ostafrikanischen Tansania besuchen. Anlass für die Reise ist das 100-jährige Jubiläum des Missionszentrums im Ort Mwika am Fuße des Kilimanjaro. Oberlandeskirchenrat Dr. Christoph Münchow aus Dresden vertritt bei der Studienreise die sächsische Landeskirche. mehr...
Verlässlich geöffnete Kirche
Erstmals Zertifikat für Kirche in Sachsen
Erstmals wurde einer Gemeinde in der sächsischen Landeskirche das deutschlandweit verbreitete Signet „Verlässlich geöffnete Kirche“ verliehen. Am 24. September wurde nach einem Gottesdienst das blauweiße Signet an der Kirche St. Martin im westsächsischen Meerane angebracht. Damit wird äußerlich sichtbar, dass diese Kirche täglich über eine längere Zeit geöffnet ist. mehr...
Evangelisches Profil in Europa
Glaube ermutigt Kirchen zum Handeln
An der in Budapest kürzlich zu Ende gegangenen 6. Vollversammlung der Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa (GEKE) nahm auch die Vertreterin der sächsischen Landeskirche, Dr. Jörgis Bürger, teil. Interessant sei für sie der Standpunkt der Kirchen zu Fragen der sozialen Gerechtigkeit und der Ausbau der ökumenischen Gemeinschaft. mehr...
„Vertraut den neuen Wegen“
10. Gemeindetag für Aussiedler in Pirna
Mit einem parallelen Jugendtag in Pirna-Copitz ging am 16. September mit insgesamt über 1.300 Teilnehmern der diesjährige sächsische „Gemeindetag für Aussiedler“ zu Ende. Nach einem umfangreichen Veranstaltungsprogramm sprach Landesbischof Jochen Bohl im Abschlussgottesdienst in seiner Predigt den Besuchern Mut zu, dass Gott die Kraft gebe, Hindernisse zu bestehen und begegnen zu können. mehr...
Landeserntedank in Königsbrück
Erntekronen im Altarraum der Kirche
Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen ging am 10. September das 9. Sächsische Landeserntedankfest in Königsbrück nördlich von Dresden zu Ende. Mit Info-Zelt, Bühnenprogramm und Ökumenischem Gottesdienst beteiligten sich die Kirchen am Fest, das die ganze Stadt erfüllte. mehr...
"Wege der Besinnung"
Bibelzitate im Lößnitzer Kirchenwald
Im Lößnitzer Kirchenwald bei Aue stehen jetzt elf Felssteine mit Bibelzitaten und erinnern Spaziergänger auf ihrem Weg an Gottes Schöpfung. An markanten Stellen laden Stationen zur Besinnung und zum Ausruhen ein. Finanziell getragen wird die Aktion durch die Kirchliche Waldgemeinschaft Westerzgebirge. mehr...
Halbzeit auf Landesgartenschau
Kirche präsent auf Gartenschau in Oschatz
Von den Türmen der Stadtkirche St. Aegidien in Oschatz hatten bisher über 10.000 Besucher einen herrlichen Blick auf die Döllnitzaue mit dem Gelände der 4. Sächsischen Landesgartenschau. In den 24 Wochen ist auch „Kirche zur Landesgarten“ mit einem abwechslungsreichen Programm aktiv. Zu Gottesdiensten, Andachten und Familienangeboten sind alle Gartenschau-Gäste auch weiterhin eingeladen. mehr...
Brücken bauen in Dresden
Stadtkirchentag verbindet Gemeinden
Tags Kirche kennen lernen – Nachts Kirche erleben. Tausende Dresdner und ihre Gäste konnten am 1. Juli in der Elbestadt an 80 Ständen entlang der Hauptstraße und dem Schlossplatz kirchliche Angebote kennen lernen und am Abend in der „Nacht der Kirchen“ Führungen, Vorträge, Konzerte, Meditation, Theater und Film erleben. mehr...
Nicht vom Brot allein
Sommerfest für 60 Jahre EVA und DER SONNTAG
Viele gute Worte und Glückwünsche zum Jubiläum an die evangelische Publizistik auf dem Gelände des Medienhauses in der Leipziger Blumenstraße während des Sommerfestes am 23. Juni. Am milden Abend sorgte „Rada synergica“ für eine stimmungsvolle Atmosphäre am Rande vieler Gespräche. mehr...
Anpfiff bei WM-Übertragung
Bei gutem Wetter raus aus dem Pantoffelkino
Die Austragung der Fußballweltmeisterschaft in Deutschland hat begonnen. 120 Kirchgemeinden organisieren Live-Übertragungen der Fußballspiele und laden die Nachbarschaft zum geselligen Zusammensein vor der Flimmerleinwand ein. Häufig gibt es ein ergänzendes Unterhaltungsprogramm. mehr...
Unter dem Regenbogen
Gottesdienst nach Lago-Eröffnung in Oschatz
„Kirche zur Landesgartenschau“ will mit dem Thema „Unser täglich Brot gib uns heute – und morgen?“ auf die gottgeschenkten Grundlagen unseres Lebens aufmerksam machen.  Nach dem Eröffnungsgottesdienst konnte der Kirchenpavillon mit seinen Angeboten inspiziert werden. Besuchern der Lago bietet sich das Kirchengelände auch einfach zum Entspannen an. mehr...
Keine Fremdenführung
Kirchenbesichtigungen mit neuem Konzept
Viele interessante Kirchen im Lande sind werktags geschlossen und können für Besucher nicht immer offen gehalten werden. Fahrten organisiert jetzt ein Unternehmen, dass auf Gemeindekontakt setzt und mehr will als eine nüchterne „Fremdenführung“. Die Idee war, durch eine Tour einen traditionellen Kirchenkalender lebendig werden zu lassen. mehr...
ProChrist 2006 in Sachsen
Eine Bewegung zieht Kreise
Impulsgottesdienste mit Musik, Theater und Gesprächen locken zahlreiche Besucher in Sachsen zu den Übertragungsorten von ProChrist. Live aus der Olympiahalle in München und mit interessantem Begleitprogramm vor Ort können neue Gedanken eine neue Lebensspur setzen - vielleicht über den Weg "Zweifeln und Staunen"... mehr...
Chance, Kraft und Hoffnung
Interesse für Theologentreffen in Leipzig
Für den im September diesen Jahres in Leipzig stattfindenden 4. AMD-Theologenkongress haben sich bereits 370 Theologinnen und Theologen angemeldet. Mit den Mitwirkenden und weiteren Anmeldungen rechnen die Veranstalter letztlich mit 800 bis 900 Teilnehmern in vier Innenstadtkirchen der Messestadt. mehr...
"AUS 2 MACH 3"
Drei sächsische Kirchbauprojekte nominiert
Aus dem bundesweiten Wettbewerb "AUS 2 MACH 3" der Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland sind unter den 20 ausgelobten Kirchengemeinden drei aus Sachsen. Die Gemeinden in Oybin, Schwepnitz und Stenn können jetzt für ihre Kirchen Spenden einwerben und bekommen dann einen entsprechenden Bonus. mehr...
Gedenken an Dietrich Bonhoeffers 100. Geburtstag
Die Evangelische Kirche in Deutschland erinnert in den nächsten Tagen an den bedeutenden Theologen Dietrich Bonhoeffer. Auch in Sachsen finden Gemeindeabende, thematische Gottesdienste und Vorträge statt. Kirchgemeinden mit besonderer Beziehung zum Namen Bonhoeffers in Chemnitz und Leipzig. mehr...
Lebhafte Erinnerungen
Positive Resonanz auf die Arbeit der Mission
Landesbischof Jochen Bohl zeigte sich auf seiner Besuchsreise in Papua-Neuguinea beeindruckt von der Wertschätzung, die den kirchlichen Mitarbeitern der Leipziger Mission, aber auch seiner Person entgegengebracht wurde. Bohl von der Reise begeistert, tritt aber wie geplant am 18. Januar den Rückflug an. mehr...
Weihe der Dresdner Frauenkirche
Ein Haus Gottes und der Menschen
In der sächsischen Landeshauptstadt wurde mit der Weihe der Frauenkirche am 30. Oktober 2005 durch Landesbischof Jochen Bohl die Kirche in den Dienst Gottes und der Menschen gestellt und damit ein dreitägiges Fest des Dankes und der Freude eröffnet. Aus dem Senfkorn Hoffnung wurde in Dresden etwas Großes und Lebendiges. mehr...
Dieses Holz lebt
Biblische Geschichten in Holz
Eine Wanderausstellung mit 40 Werken des bekannten 80-jährigen Holzschnitzkünstlers Gottfried Reichel aus dem erzgebirgischen Pobershau macht vom 9. Oktober bis 20. November Halt in der Stadtkirche des benachbarten Olbernhau. Zur Ausstellung im Altarraum der evangelischen Kirche findet jede Woche ein Vortrag zu den Figuren und Geschichten statt. mehr...
Marienkirchen auf Glanz
Fünf sanierte Kirchen wieder zugänglich
Angefangen beim Dom zu Wurzen konnten in den zurückliegenden zwölf Monaten umfangreiche Außen- und Innenarbeiten an fünf Marienkirchen abgeschlossen werden. Neben den großen Stadtkirchen in Pirna, Großenhain und Kamenz, steht die Wiedereröffnung der Bergmannskirche in Annaberg am 25. September mit anschließender Festwoche kurz bevor. mehr...
Tag der offenen Kirchen
Impulse durch Europäischen Denkmaltag
In über 100 sächsischen Kirchen öffnen sich am 11. September die Türen auch nach dem sonntäglichen Gottesdienst für Führungen, Vorträge, Ausstellungen und Gespräche. Alte Kirchen zeugen von „Krieg und Frieden“ und dem Willen der Gemeinden, sie zu erhalten. mehr...
Geburtstag für älteste Kirche
Bad Lausick begeht Kiliansfestwoche
Vor 900 Jahren wurde in Lausick mit dem Bau der St.-Kilian-Kirche begonnen und damit der Grundstein für die heute älteste fast vollständig erhaltene Kirche in Sachsen gelegt. Graf Wiprecht von Groitzsch warb zuvor fränkische Siedler um Würzburg an. Die Kirche trägt als einzige in Sachsen den Namen des Heiligen Kilian. mehr...
Sonnentage in Prag
Begegnungen unter blauem Himmel
Ökumenischer Kirchentag in Prag vom 17.-19. Juni 2005 ging mit über 50 Gottesdiensten an verschiedenen Orten am Sonntag zu Ende. Sächsische Christen beteiligten sich an den Begegnungstagen. mehr...
Schriftgrösse
[A]
[A]
[A]
Link-Tipps