Navigation überspringen

Arbeitsfelder

Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Sachsen

In der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen im Freistaat Sachsen (ACK Sachsen) sind Kirchen und kirchliche Gemeinschaften zusammengeschlossen, die ihre Aufgaben durch die gemeinsame Konferenz und den Vorstand wahrnimmt. Die ACK Sachsen hat 14 Mitglieder, die 20 stimmberechtigte Delegierte in die Konferenz entsenden. Drei Kirchen und kirchliche Gemeinschaften haben einen Gaststatus.

Die Hauptaufgabe der ACK liegt in der ökumenischen Zusammenarbeit, wo es um einen gegenseitigen Informations- und Erfahrungsaustausch und die Weiterführung des gewachsenen Miteinanders geht. Sie fördert den konziliaren Prozess für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung und vertritt gemeinsame Anliegen in der Öffentlichkeit.

In Bekenntnis und Lehre, im Gottesdienst und in der rechtlichen Ordnung behalten die Mitglieder der ACK, zu denen auch die Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens gehört, ihre volle Unabhängigkeit. 1990 hatten sich die ACK in Ost und West zusammengeschlossen. 1992 gründete sich im Freistaat Sachsen eine regionale ACK.


Kontakt

ACK im Freistaat Sachsen
Geschäftsstelle im Ev.-Luth. Landeskirchenamt Sachsens
Lukasstr. 6
01069 Dresden

E-Mail: friedemann.oehme@evlks.de
Internet: http://www.ack-sachsen.de/

Weitere Informationen

Schriftgrösse
[A]
[A]
[A]
Link-Tipps