Navigation überspringen

Landeskirche

Geschichte der sächsischen Bischöfe

Festumzug anlässlich der Einführung von Superintendent Andreas Fröhlich in Bautzen 1926; Der Landesbischof ist der Seelsorger aller Geistlichen. Er führt die Superintendenten in ihr Amt ein. Foto: Landeskirchenarchiv Dresden
Festumzug anlässlich der Einführung von Superintendent Andreas Fröhlich in Bautzen 1926; Der Landesbischof ist der Seelsorger aller Geistlichen. Er führt die Superintendenten in ihr Amt ein. Foto: Landeskirchenarchiv Dresden

Als Ergänzung zur laufenden Berichterstattung über die Einführung von Landesbischof  Dr. Carsten Rentzing im August 2015 soll der folgende geschichtliche Rückblick ein paar Schlaglichter auf die Geschichte der sächsischen Landesbischöfe vermitteln.

Bereits anlässlich der Einführung von Landesbischof Jochen Bohl im Jahre 2004 entstand ein zusammenfassender Beitrag von Oberlandeskirchenrat i.R. Dieter Auerbach in der Kirchenzeitung DER SONNTAG mit dem Titel "Sachsens Bischöfe" .

Hier nun eine vollständige Übersicht zu den Landesbischöfen. Ein geschichtlicher Überblick ergänzt auf diesen Seiten die bessere historische Einordnung und Gesamtsicht. Weiterhin sei auf die allgemeine geschichtliche Darstellung auf unseren Seiten verwiesen.

 

Schriftgrösse
[A]
[A]
[A]
Link-Tipps