Navigation überspringen

Landeskirche

Frühjahrstagung 2013

26. Landessynode vor ihrer Frühjahrstagung

Thema: „Schritte auf dem Weg des Friedens“

Bild: Blick zum Haus der Kirche

DRESDEN – Die 26. Evangelisch-Lutherische Landessynode Sachsens wird in Dresden auf ihrer Frühjahrstagung vom 12. bis 15. April im ‚Haus der Kirche‘ (Dreikönigskirche) unter anderem eine Standortbestimmung zur EKD-Denkschrift „Schritte auf dem Weg des Friedens“ aus sächsischer Sicht vornehmen. Dazu ist ein Thementag am Sonnabend vorgesehen, der mit theologischen Impulsen, einem Vortrag zu derzeitigen Bedrohungslagen und entsprechenden Formen der Konfliktbewältigung sowie Workshops im Militärhistorischen Museum Dresden stattfinden wird. Die Themenarbeit schließt mit einem Podiumsgespräch.

Vor der Weiterführung der regulären Synodaltagung wird im Haus der Kirche am Samstagabend der Evangelische Medienpreis 2013 durch den Evangelischen Medienverband in Sachsen e.V. für die anschaulichste kirchliche Internetseite verliehen. Zur Themenarbeit dieser Synode gehört auch die Aussprache zum Jahresbericht 2012 des Diakonischen Werkes, den der Direktor des Diakonischen Werkes, Oberkirchenrat Christian Schönfeld, am Sonntag vorstellen wird. Zuvor besuchen die Landessynodalen in der Dresdner Frauenkirche einen Gottesdienst, der als Bittgottesdienst um Frieden und Schutz für das Leben, die thematische Auseinandersetzung fortführt. Landesbischof Jochen Bohl wird die Predigt halten.

Auf dem weiteren Tagungsprogramm stehen Gesetzesberatungen, so u.a. der Entwürfe eines Änderungsgesetzes zur Versorgung der Pfarrer und Kirchenbeamten im Ruhestand und die Änderung des Zuweisungsgesetzes. Ebenfalls wird der Abschlussbericht zum Thema ‚Abendmahl mit Kindern‘ erwartet sowie die Vorstellung einer Materialmappe zu „Friedensbildung und –erziehung in Sachsen“. Nach weiteren Beratungen am Montag wird die Frühjahrstagung voraussichtlich am Nachmittag mit einer Andacht zu Ende gehen.

Schriftgrösse
[A]
[A]
[A]
Link-Tipps