Alle Nachrichten

Nachricht

Bereich

5. Chemnitzer Orgelspaziergang


24. Mai 2018

Mit Shuttle-Bussen bequem von Kirche zu Kirche

CHEMNITZ - Der nächste Chemnitzer Orgelspaziergang in sieben Kirchen und an sieben Orgeln wird am Sonnabend, 26. Mai, unter dem Motto „Fantasie“ stattfinden. Zwei Konzertstränge beginnen um 19:00 Uhr, die zum Abschlusskonzert um 22:45 Uhr in der Kreuzkirche Chemnitz-Kaßberg (Henriettenstraße 36) zusammengeführt werden.

ln der Orgelmusik ist die ,,Fantasie“ als Gattungsbegriff seit dem 16. Jahrhundert belegt. Unter diesem Titel entstanden in allen Epochen bedeutende Kompositionen, allen voran die Werke Johann Sebastian Bachs. ln der Fantasie wird die unmittelbare Verbundenheit der Orgelkunst mit der Improvisation deutlich, dem fanta­sievollen Musizieren im Augenblick.

Auch beim 5. Chemnitzer Orgelspaziergang werden lnterpreten von internationaler Geltung zu hören sein. Die reiche und vielfältige Chemnitzer Orgellandschaft mit ihren beiden Schwerpunkten (Instrumente um 1900 und nach 1990) ist in besonderer Weise geeignet, den fantastischen Kosmos der mindestens fünfhundert Jahre umspannenden Kultur des Orgelspiels zu präsentieren.

Zwei Routen führen durch die Stadt. Shuttle-Busse der CVAG ermöglichen einen bequemen Übergang von Kirche zu Kirche. Abfahrt ist jeweils um 18:30 Uhr von der  Zentralhaltestelle (Stand 1). Von dort geht es zur ersten Station entweder zur Kirche nach Kleinolbersdorf oder zur Trinitatiskirche Chemnitz-Hilbersdorf. Zu weiteren Orgeln geht es in die Lutherkirche Chemnitz-Bernsdorf, in die Chemnitzer St. Petrikirche, die St. Andreaskirche Chemnitz-Gablenz und zur Chemnitzer Schloßkirche.

Weitere Infos zu Eintrittskarten, zum Ablauf, Konzert-Programm und den Orgeln unter: www.chemnitzer-orgelspaziergang.de

Eule-Orgel in der Kreuzkirche Chemnitz-Kaßberg
Kreuzkirche Chemnitz-Kaßberg. An der Eule-Orgel zum Abschlusskonzert: Jörg Abbing (Saabrücken)

Teilen Sie diese Seite