Alle Nachrichten

Nachricht

Bereich

Advent in der Wohnungsnotfallhilfe


03. Dezember 2019

Adventskaffeetrinken und Weihnachtsessen im Tagestreff „Schorsch“ 

DRESDEN -  Im Zeitraum vom 2. bis 23. Dezember veranstaltet die Wohnungsnotfallhilfe der Diakonie-Stadtmission Dresden ihr traditionelles Adventskaffeetrinken und Weihnachtsessen. Immer montags und freitags von 8:00 bis 14:00 Uhr sowie mittwochs von 8:00 bis 18:00 Uhr sind die Besucher des Tagestreffs „Schorsch“ in der Dresdner Mohnstraße herzlich zum gemeinsamen Kaffeetrinken und Stollenessen eingeladen.
Am 18. Dezember findet außerdem um 12:00 Uhr ein Weihnachtsessen statt. Hierfür wird seitens der Wohnungsnotfallhilfe um Anmeldung gebeten. Beides wird mit Spenden von der Stiftung Lichtblick finanziert. 

Die Wohnungsnotfallhilfe der Diakonie-Stadtmission Dresden begleitet und berät seit über 25 Jahren wohnungslose, ehemals wohnungslose sowie von Wohnungslosigkeit bedrohte Menschen in Dresden, ungeachtet ihrer Nationalität, Weltanschauung, Lebensform und Alter. Zum Angebot der Wohnungsnotfallhilfe gehören unter anderem auch der Tagestreff „Schorsch“, eine Kleiderkammer, eine Selbsthilfegruppe und ein Ambulant Betreutes Wohnen. Die Wohnungsnotfallhilfe der Diakonie-Stadtmission Dresden wird vom Sozialamt der Landeshauptstadt Dresden gefördert. 

Der Tagestreff „Schorsch“ bietet wohnungslosen und von Wohnungslosigkeit bedrohten Menschen einen ersten Anlaufpunkt und erleichtert ihnen den Zugang zu weiterführenden Beratungs- und Hilfeangeboten. Neben der Möglichkeit, zu duschen und Wäsche zu waschen, können betroffene Menschen im Tagestreff „Schorsch“ eine Postadresse einrichten oder Bekleidung aus der Kleiderkammer erhalten. 

https://www.diakonie-dresden.de/  

Winterzeit ist auch Nachtcafé-Saison 

DRESDEN – Seit 1994 organisieren christliche Kirchgemeinden der Stadt Dresden über konfessionelle Grenzen hinweg im Winterhalbjahr die „Nachtcafés“. Wohnungslose Menschen – egal welcher Herkunft – erhalten auch in der kommenden Saison von Anfang November 2019 bis Ende März 2020 eine Ruhemöglichkeit für die Nacht. Sie, wie auch bedürftige oder einsame Gäste aus der Nachbarschaft, können gemeinsam essen und sich austauschen.  

An den jeweiligen Abenden an insgesamt sieben Orten finden in den Nachtcafés Begegnungen und Gespräche mit anderen Besuchern und den ehrenamtlichen Helfern statt. Daneben erhalten sie Getränke, eine warme Mahlzeit und ein gemeinsames Frühstück. Die Wohnungslosen haben dort zudem die Möglichkeit, zu duschen und ihre Wäsche zu waschen und trocknen zu lassen. Für alles zahlen die Besucher pro Nacht einen symbolischen Euro. Außerdem können sie soweit wie möglich helfen, etwa beim Tisch decken oder Saubermachen.

Evangelisch in Dresden

Tagestreff „Schorsch“ in der Mohnstraße 43

Teilen Sie diese Seite