Alle Nachrichten

Nachricht

Bereich

Aufbruch ins Musikjahr 2021 der Frauenkirche Dresden


26. Mai 2021

DRESDEN - Unter dem Motto "Aufbruch" startet die Dresdner Frauenkirche am 30. Mai 2021 (Trinitatis) ins Musikjahr 2021 und lädt wieder zu Konzerten ein. Zu Beginn stehen zwei Sonntagsmusiken und literarisch-musikalische Orgelabende auf dem Programm. Freudig erwartet werden zudem Begegnungen mit jungen Nachwuchstalenten und renommierten Musikgrößen. 

"Eigentlich hätten wir bis Ende Mai schon weit über 30 Konzerte veranstaltet. Umso mehr freuen wir uns, dass es jetzt endlich losgehen kann", freut sich Stiftungsgeschäftsführerin Maria Noth. "Der Klangraum Frauenkirche steht für Aufbruch und Hoffnung. Bei aller gebotener Achtsamkeit soll er dies gerade jetzt auch tun."

Zum Auftakt am 30. Mai begrüßt Frauenkirchenkantor Matthias Grünert das Konzertpublikum zu einer Geistlichen Sonntagsmusik. Das Ensemble Instrumenta Musica bringt Werke von Michael Praetorius und Heinrich Schütz zu Gehör.  Am 2. Juni spielt der Bautzner Organist Michael Vetter das erste Orgelzyklus-Konzert des Jahres. Am 4. Juni beginnt die Reihe der Literarischen Orgelnächte bei Kerzenschein, bei denen an drei Abenden Texte und Orgelimprovisationen im Dialog stehen. Sie werden von Frauenkirchenorganist Samuel Kummer sowie dem Berliner Organisten Dirk Eisenmann gemeinsam mit Ensemblemitgliedern des Staatsschauspiels Dresden gestaltet.

Zwei erste Konzerte der Reihe "Young Artists" finden am 14. Juni und 28. Juni statt. Studierende der Klasse von Céline Moinet gestalten einen Oboenabend, der Schweizer Violinist Raphael Nussbaumer bringt zwei Wochen später Werke von Schubert, Bach, Saint-Saëns und Franck zu Gehör. Nach siebenmonatiger Abstinenz ist am 19. Juni endlich auch wieder der Artistic Director der Frauenkirche, Daniel Hope, für einen Konzertabend zu Gast. Das mit "Aufbruch" überschriebene Programm gestaltet er gemeinsam mit dem grandiosen Pianisten Alexey Botvinov und dem Hope Orchestra. Es erklingen Werke von Mendelssohn Bartholdy und Bloch.

Die kommenden musikalischen Angebote im Überblick

Sonntag 30. Mai.21  

Geistliche Sonntagsmusik

Mittwoch 2. Juni 21             Dresdner Orgelzyklus
Freitag 4. Juni 21              Literarische Orgelnacht bei Kerzenschein
Freitag 11. Juni 21Literarische Orgelnacht bei Kerzenschein
Sonntag 13. Juni 21Geistliche Sonntagsmusik
Montag 14. Juni 21Young Artists: Oboenabend
Freitag 18. Juni 21Literarische Orgelnacht bei Kerzenschein
Samstag 19. Juni 21Aufbruch: Botvinov, Hope & Hope Orchestra
Mittwoch 23. Juni 21Dresdner Orgelzyklus
Samstag 26. Juni 21Trompeten- & Jagdhorn-Konzerte
Montag 28. Juni 21Young Artists: Vielsaitig

Gesundheitsschutz hat Priorität

Beim Konzertbesuch gelten die in der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung geregelten Vorgaben zu Mindestabständen, zur Kontaktverfolgung, zum Tragen eines medizinischen Mund-Nase-Schutzes und zur allgemeinen Testpflicht. Letztere erfordert, dass die Konzertgäste am Einlass entweder einen tagesaktuellen negativen Coronatest oder einen Nachweis über einen vollständigen Impfschutz bzw. eine Genesung nach einer Corona-Infektion vorweisen müssen. Gleiches gilt, wenn am Konzerttag nach vorheriger Terminvereinbarung Tickets abgeholt werden sollen. Alle Regelungen sind auch im Hygienekonzept der Frauenkirche ausgewiesen.

Ticket-Onlinekauf oder per E-Mail 

Silbermann-Orgel in der Dresdner Frauenkirche (Foto: Oliver Killig)
Daniel Hope wird am 19. Juni nach siebenmonatiger Abstinenz endlich auch wieder der Artistic Director der Frauenkirche. Gemeinsam mit dem Pianisten Alexey Botvinov und dem Hope Orchestra gestaltete er das Programm (Foto: Tibor Bozi)

Teilen Sie diese Seite