Alle Nachrichten

Nachricht

Bereich

Ausbildungsangebote für Sozialassistenten und Erzieher


18. Februar 2019

Erste Klasse für Sozialassistenten startet ab August 2019

MORITZBURG - Die neu gegründete Evangelische Schule für Sozialwesen „Hans Georg Anniès“ (Am Knabenberg 9-13) im Evangelisch Bildungszentrum Moritzburg bietet zukünftig zwei Ausbildungen für Sozialassistentinnen und Sozialassistenten (zwei Jahre) und Erzieherinnen und Erzieher (drei Jahre) an. Gestartet wird der Lehrbetrieb mit einer ersten Klasse für Sozialassistenten ab August 2019 an dieser Schule.

Ein Internatsgebäude bietet Wohnraum für alle, die gern auf dem Campus leben wollen. Bewerbungen sind ab jetzt möglich. Das Schulgebäude wird bis zum Schulbeginn noch nicht umgebaut sein. Daher findet der Unterricht im Schuljahr 2019/2020 in den Räumen der Evangelischen Hochschule Moritzburg (Bahnhofstrasse 9) statt. Zu Fuß ist die Hochschule vom Internat in wenigen Minuten erreichbar.

Im letzten Jahr hatte das Ev.-Luth. Diakonenhaus Moritzburg e.V. die Gründung einer Evangelischen Schule für Sozialwesen „Hans Georg Anniès“ in Moritzburg beschlossen. Geplant wird mit einer Gesamtschülerzahl von ca. 125 Schülerinnen und Schülern. Ein besonderes Profilmerkmal der geplanten Schule soll in der Ausbildung religionspädagogischer Kenntnisse und Kompetenzen bestehen, welche gerade in einer pluralen Gesellschaft zunehmend wichtiger werden.

Bedarf an evangelischen und religionspädagogisch kompetenten Erziehern

Den Plänen zur Gründung der Schule liegen Einschätzungen zugrunde, welche die sächsische Landeskirche in dem Konzeptpapier „Wo christlicher Glaube wächst“ 2015 vorgelegt hat. Darin wird mit einem steigenden Bedarf an evangelischen und religionspädagogisch kompetenten Erzieherinnen und Erziehern gerechnet, der durch die bestehenden Ausbildungskapazitäten in Kirche und Diakonie nicht gedeckt ist.

Als Träger von Bildungseinrichtungen verfügt das Diakonenhaus über eine beinahe 150-jährige Tradition. Es betreibt gegenwärtig die Evangelische Hochschule Moritzburg mit Bachelor- und Masterstudiengängen in Religionspädagogik und Kindheitspädagogik. Zugleich ist das Diakonenhaus das geistliche und organisatorische Zentrum der Gemeinschaft Moritzburger Diakone und Diakoninnen.

Zu ihr gehören rund 550 Personen, welche in sozialen und pädagogischen Berufen in Kirche und Diakonie deutschlandweit tätig sind. Die Schulgründung steht somit im Gesamtkontext des diakonisch-religionspädagogischen Bildungsstandorts Moritzburg und wird diesen um einen wichtigen Baustein ergänzen.

Die Schule trägt den Namen „Hans Georg Anniès“. Anniès (1930-2006) wirkte als Grafiker und Bildhauer in Moritzburg, unter anderem am Diakonenhaus in Moritzburg, wo er selbst seine Ausbildung zum Diakon erfuhr. Mit der Namensgebung soll einerseits ein Bezug zur Tradition des Diakonenhauses und seiner Ausbildungsgeschichte hergestellt werden, andererseits bietet das künstlerische Wirken von Hans Georg Anniès vielfältige Impulse für die Konzeption der Schule.

Evangelische Schule für Sozialwesen Moritzburg

Schulgebäude, was derzeit für den Ausbildungsbetrieb saniert und hergerichtet wird

Teilen Sie diese Seite