Alle Nachrichten

Nachricht

Bereich

Claudio Monteverdi Marienvesper via Livestream aus der St. Markuskirche


18. Mai 2021

Das seit mehr als zwei Jahren geplante Konzertprojekt, welche die Marienvesper von Claudio Monteverdi sowie Werke seiner Zeitgenossen Salomone Rossi und Heinrich Schütz zu Gehör bringt, wird am Samstag vor Pfingsten, 22. Mai 2021 zwischen 17:00 und 19:00 Uhr realisiert. Unter dem Titel „Geschwister? Menschen! Prachtvolle geistliche Musik des 17. Jahrhunderts – in vielem verbunden, in manchem getrennt“ musizieren Vokal- und Instrumental-Solistinnen und Solisten der Capella Trinitatis unter der Leitung von Sebastian Schilling. Das Konzert wird live aus der St. Markuskirche Chemnitz-Sonnenberg auf den Sendern von Sachsen-Fernsehen und via YouTube übertragen.

Claudio Monteverdi (* 1567, † 1643) war italienischer Komponist, Gambist, Sänger und katholischer Priester. Sein Werk markiert die Wende der Musik von der Renaissance zum Barock. Er gilt als Erfinder der Oper und Erneuerer der Vokalmusik. Seine großartige Marienvesper stammt aus dem Jahr 1610.

Das Konzert war als Teil zweier großer Chemnitzer Kulturfestivals geplant, die in diesem Jahr beide ihr dreißigjähriges Jubiläum feiern: Die „Tage der jüdischen Kultur“ und das „Sächsische Mozartfest“. Beide Festivals wurden pandemiebedingt in die zweite Jahreshälfte verschoben.

Die Übertragung des Konzertes wird ermöglicht durch die Bürgerplattform Chemnitz Nord-Ost, mit freundlicher Unterstützung von Sachsen-Fernsehen, präsentiert von „So geht Sächsisch“. Gefördert wird das Konzert durch den Kulturbetrieb der Stadt Chemnitz und die Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens.  

Das Streamingkonzert wird aus der leeren Kirche übertragen, ist kostenlos und frei zugänglich, Spenden werden erbeten.

Spendenkonto:

Empfänger: Ev.-Luth. Kassenverwaltung Chemnitz
Kreditinstitut: LKG Sachsen – Bank für Kirche und Diakonie
IBAN: DE06 3506 0190 1682 0090 94
Verw.zweck: 0608 Marienvesper 

Teilen Sie diese Seite