Alle Nachrichten

Nachricht

Bereich

Das Fest in der Frauenkirche


07. Juni 2018

„Europäische Kulturpreis TAURUS 2018“

DRESDEN - In einer festlichen Gala wird am 8. Juni um 20:00 Uhr der „Europäische Kulturpreis TAURUS 2018“ in der Dresdner Frauenkirche verliehen. Am Abend werden große Künstler, wie der beliebte Schauspieler Daniel Brühl, der Ausnahmetenor Piotr Beczala, die weltweit gefeierte Sopranistin Anja Harteros, der international renommierte Cellist und Intendant der Dresdner Musikfestspiele, Jan Vogler sowie Weltstar Nana Mouskouri in Dresden erwartet. „So klingt Europa“ – Dresden und die Frauenkirche werden so an diesem Abend zum Europäischen Klang- und Friedensbotschafter und vereinen an historischer Stelle Menschen, deren Alltag ein gelebtes Europa ist.

Der TAURUS würdigt Menschen und Initiativen mit Visionen und Kreativität, deren herausragende Erfolge und Leistungen für das kulturelle Leben in Europa beispielhaft sind. Der „Europäische Kulturpreis TAURUS“ wird erstmalig in Kooperation zwischen dem Europäischen Kulturforum und der Stiftung Frauenkirche Dresden vergeben. Und bereits ab 18:00 Uhr sind alle eingeladen, bei der beliebten Veranstaltung der Dresdener Musikfestspiele „Dresden singt und musiziert“ vor der Frauenkirche eine musikalische Gemeinschaft zu bilden.

Nachhaltigkeit und Umweltschutz schützen unser kulturelles Erbe

Der TAURUS würdigt Menschen und Initiativen, deren herausragende Erfolge und Leistungen für das kulturelle Leben in Europa beispielhaft sind. „Europa und die Frauenkirche sind Friedensprojekte. Die Preisträger, die am 8. Juni geehrt werden, stehen für den hoffnungsstiftenden Geist, der den europäischen Einigungsprozesses trägt. Es ist uns eine Freude, zum dritten Mal Ort der Preisverleihung zu sein“, sagt Frauenkirchenpfarrer Sebastian Feydt. Die Preisverleihung wird ab 20:15 Uhr live im MDR Fernsehen übertragen. Neben der Live-Übertragung des Programms aus der Frauenkirche wird es in Kooperation mit den Dresdner Musikfestspielen erstmals auch ein Programm auf dem Dresdner Neumarkt geben.

Preisträger des Europäischen Kulturpreises

 

 

Musik verbindet

Teilen Sie diese Seite