Alle Nachrichten

Nachricht

Bereich

Frauenkirchen-Festtage 2020


20. Oktober 2020

Jahrbuch zur Geschichte und Gegenwart der Dresdner Frauenkirche

DRESDEN - Vom 22. bis 25. Oktober 2020 lädt die Gesellschaft zur Förderung der Frauenkirche Dresden e.V. wieder zu den Frauenkirchen-Festtagen mit Gottesdiensten und Konzerten ein, die allerdings wegen der aktuellen Situation in reduzierter Form stattfinden müssen.

Der ursprünglich geplante Vortrag im Rahmen des Donnerstagsforums (22. Oktober) muss ausfallen. Er wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.
Die Mitgliederversammlung der Gesellschaft zur Förderung der Frauenkirche e.V. findet am Sonnabend, 24. Oktober, statt.

Konzerte und Gottesdienste

In der Frauenkirche wird am Samstagabend um 20:00 Uhr unter der Leitung von Frauenkirchenkantor Matthias Grünert die "Krönungsmesse" von Wolfgang Amadeus Mozart" mit Solisten, Sängerinnen und Sängern des Chores der Frauenkirche und dem ensemble frauenkirche dresden.

Geistlicher Höhepunkt der Festtage ist der Festgottesdienst zum 15. Kirchweihfest mit Landesbischof Tobias Bilz und Frauenkirchenpfarrerin Angelika Behnke am Sonntag, 25. Oktober, um 11:00 Uhr.

Am Kirchweihnachmittag um 16:00 Uhr ist in der Geistlichen Sonntagsmusik Jan Dismas Zelenkas „Missa Sanctissimae Trinitatis“ unter der Leitung von Frauenkirchenkantor Matthias Grünert zu hören. Es musizieren Solisten, Sängerinnen und Sängern des Kammerchores der Frauenkirche und das ensemble frauenkirche dresden. Das Geistliche Wort hält Frauenkirchenpfarrerin Angelika Behnke.

Den Abschluss des Festtages bildet der Ökumenische Gottesdienst mit Dompfarrer Norbert Büchner (kath.), Superintendent Christian Behr und Frauenkirchenpfarrerin Angelika Behnke am Sonntag, 18:00 Uhr, in der Frauenkirche.

24. Band des Jahrbuchs „Die Dresdner Frauenkirche“ erscheint

Traditionell zu den Frauenkirchen-Festtagen erscheint der neue Band des Jahrbuchs „Die Dresdner Frauenkirche“, der zum Preis von 29,95 Euro im Buchhandel erhältlich ist. Der nunmehr 24. Band enthält wieder Beiträge, die an das aufsehenerregende Wiederaufbaugeschehen erinnern, bei dem die Fördergesellschaft eine wesentliche Rolle gespielt hat. Die dankbar gewonnene Medienpartnerschaft mit dem ZDF wird ebenso kompetent beleuchtet wie die mit persönlichen Erinnerungen angereicherte Werksgeschichte der umfangreichen Videodokumentation des Wiederaufbaus der Frauenkirche.
Neue Erkenntnisse der Bauforschung rund um den Neumarkt, ein Blick auf weitere Bauwerke des Frauenkirchenerbauers George Bähr und ein musikhistorischer Beitrag ergänzen den vielfältigen Inhalt des diesjährigen Bandes.

Frauenkirche Dresden

Jahrbuch zu ihrer Geschichte und Gegenwart 2020

Teilen Sie diese Seite