Alle Nachrichten

Nachricht

Bereich

Jugendliche inszenieren "Turmbau zu Babel"


30. Juli 2019

Sächsische und palästinensische Jugendliche inszenieren "Turmbau zu Babel"

Das Landesjugendpfarramt Sachsens, Referat für Spiel- und Theaterpädagogik, lud zwölf palästinensische Jugendliche aus Bethlehem nach Dresden ein, die in den nächsten Tagen in der Hauptstadt zu Gast sein werden. Zusammen mit 13 sächsischen Jugendlichen werden sie an einer gemeinsamen Vision der Zukunft in zwei unterschiedlichen Gesellschaften auf künstlerische Art und Weise arbeiten. Entstehen wird eine Tanz- und Theaterinszenierung, die die Geschichte vom "Turmbau zu Babel" als Grundlage hat.

Darin einfließen werden die Themen der Gruppenteilnehmerinnen und -teilnehmer, die in Improvisationen szenisch erarbeitet werden. Diese Inszenierung kommt am Montag, 5. August 2019, 19 Uhr, in der JugendKunstSchule Dresden (Schloss Albrechtsberg, Bautzner Str. 130) zur Uraufführung. Zuschauer sind herzlich willkommen, der Eintritt ist frei.

Bereits 2018 reisten 13 Jugendliche aus Sachsen nach Bethlehem und probten mit palästinensischen Jugendlichen acht Tage lang an der Präsentation ihrer Sicht auf Realität und Zukunft. Es entstanden ein beeindruckendes Theaterstück mit dem Titel „Another break in the wall“, zahlreiche Freundschaften und das Bedürfnis, sich wiederzusehen. Diese Möglichkeit besteht jetzt hier in Sachsen. Neben den täglichen Tanz- und Theaterproben werden die palästinensischen Jugendlichen natürlich auch Gelegenheit haben, das Leben der sächsischen Teilnehmerinnen und Teilnehmer, unsere Kultur und Region kennen zu lernen.

Mehr Informationen und andere Projekte

Aufführung 2018 in Bethlehem

Teilen Sie diese Seite