Alle Nachrichten

Nachricht

Bereich

Kinder und Jugendliche unterwegs auf Ferienfahrt


15. Juli 2020

Sportlich in der Natur oder in der Musik unterwegs

DRESDEN - Jugendliche aus sächsischen Kirchgemeinden werden in diesem Jahr coronabedingt nur eingeschränkt in den Sommerferien zu Freizeiten unterwegs sein können. Normalerweise wird im Sommer zu zahlreichen Zeltlagern, Paddeltouren, Kanufreizeiten und Kinder- und Jugendsingwochen eingeladen. Verantwortliche in der Kinder- und Jugendarbeit im sächsischen Landesjugendpfarramt sowie in den Kirchenbezirken haben jedoch trotz aller Einschränkungen aufgrund der Hygieneschutzbestimmungen in den letzten Wochen viel Mühe aufgewandt, um Kindern und Jugendlichen in den Sommerferien dennoch etwas anbieten zu können. In Leipzig beispielsweise zieht das Stadtjugendpfarramt mit dem Ferienprogramm und einem Teencamp in die Jugendkirche PAX in Leipzig-Gohlis.

Das Landesjugendpfarramt in Dresden hat aufgrund der hohen Nachfrage eine Rüstzeitplatzbörse für freie Plätze bei Freizeiten eingerichtet. Es bietet darüber hinaus auch eigene Freizeiten an. Ein Internationales Sommer-Begegnungszeltlager im östlichen Siebenbürgen/Rumänien musste zwar abgesagt bzw. auf nächstes Jahr verschoben werden, aber eine Freizeit in Ungarn für Teenager und Jugendliche findet vom 18. bis 25. Juli statt. Am 19. Juli starten Jugendliche zu einer Jugendrüstzeit nach Slowenien ins Tal Rakov Škocjan und am 17. August fährt eine Gruppe auf die Ostseeinsel Bornholm nach Dänemark.

Neben Auslandsrüstzeiten kommen in diesem Jahr stärker Freizeiten in Deutschland bzw. Sachsen in den Blick. So bietet u.a. die Evangelische Jugend im Kirchbezirk Leisnig-Oschatz ab 20. Juli eine Rüstzeit für Mädchen in Radis (Dübener Heide), die Evangelische Jugend Chemnitz eine Kletterrüstzeit im Elbsandsteingebirge, der Gemeinschaftsverband ab 27. Juli eine Kanutour in Mecklenburg und die Evangelische Jugend in Löbau-Zittau ab 2. August ein Teenie-Camp in Lückendorf an. Die Evangelische Jugend in Meißen-Großenhain organisiert ab 26. Juli eine Paddel-Rüstzeit in Mecklenburg und ab 10. August eine Sommerrüstzeit in Schmiedeberg.

Das Jugendevangelisationsteam des Landesjugendpfarramtes bietet wieder eine sogenannte eine „all-exclusive“-Freizeit an. Bei der „0-€“-Tour gibt es keine Handys, kein Geld, keine Zelte, kein Programm, kein fester Plan. Zu Fuß geht es von Meißen über Moritzburg nach Dresden. Die Teilnehmenden bieten Menschen Hilfe an und bitten dafür um Verpflegung, Unterkunft oder Spenden.Auch einzelne Tagesangebote können in den Sommerferien von Kindern und Jugendlichen besucht werden. Im erzgebirgischen Sayda werden für die umliegenden Gemeinden vom 20. bis 23. Juli Kinderbibelwandertage angeboten.

In der ersten Ferienwoche (ab 20. Juli) lädt das Ökumenische Informationszentrum in Dresden zu Kinderferientagen in einen schönen Dresdner Gemeinschaftsgarten und in die Sächsische Schweiz ein. Thematisch geht es um Müll und Kreisläufe und um eine sparsame umweltschonende Lebensweise.

„Kirche unterwegs“ im Vogtland im 50. Jahr

Der jährliche Einsatz von „Kirche unterwegs“ (KU) an den vogtländischen Talsperren  wird durch haupt- und ehrenamtlichen Jugendleitern getragen. Los geht es unter dem Jahresthema „Zusammen – Halt!“ zu Ferienbeginn am 19. Juli auf dem Campingplatz Gunzenberg an der Talsperre Pöhl. 50 Jahre ist Kirche unterwegs an der Talsperre Pöhl mit ihrem Kinder- und Jugendprogramm am Kirchenzelt präsent. Das wird mit einem Festwochenende am 1./2. August 2020 gefeiert.

Nach drei Wochen werden die regelmäßigen Angebote wie Kindernachmittage, TeenieRunden, Offener Abend, Konzert, Kino, Volleyballturnier und Sandmann an die Talsperre Pirk auf den dortigen Zeltplatz verlegt, wo die „Kirchenarbeit am Lagerfeuer“ bis Ferienende unter den Campern fortgesetzt wird.

Kinder- und Jugendsingwochen

Die Jugendsingwochen des Landesjugendpfarramtes und des Kirchenchorwerkes bieten regelmäßig in den Sommerferien Freizeiten für Kinder und Jugendliche an, die sich neben dem Gemeinschaftserlebnis auch instrumental und chorisch weiterbilden möchten. Hier verbinden sich Fleiß und Spaß durch die Musik mit dem Ziel, das Erlernte in Konzerten einem Publikum zu präsentieren. In diesem Jahr geht die Sächsische Jugendsingwoche am 14. August für zehn Tage ins Naumburger Land in das St. Michaels Haus nach Roßbach.

Die Arbeitsstelle Kirchenmusik gestaltet mit der Sommer-Kinder-Singwoche interessante Programmabende, eine geistliche Tagesgestaltung, Freizeitangebote mit Spiel, Lagerfeuer, Hausmusikabende; darüber hinaus Kulissen bauen, proben, Gruppen- oder solistische Proben- und Szenenarbeit. Dazu werden in diesem Jahr zwei verkürzte Durchgänge für Kinder vom 20. bis 26. Juli in der Heimvolkshochschule - Ev. Zentrum Ländlicher Raum – in Kohren-Sahlis angeboten. Zur Aufführung kommen einstudierte Stücke am Ende Singefreizeit in einem Sonntagsgottesdienst.

Mit der Evangelischen Jugend in Sachsen durch den Sommer 2020

Teilen Sie diese Seite