Alle Nachrichten

Nachricht

Bereich

Kirche mit Raum und Moderation vor der Wahl


22. August 2019

Podiumsdiskussionen und Fachgespräche

DRESDEN - In diesen Tagen werden Kirchgemeinden und Einrichtungen in Sachsen auf verschiedene Weise im Rahmen der bevorstehenden Landtagswahl als Plattform für den politischen Austausch agieren. Am 1. September 2019 sind alle wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger Sachsens aufgerufen, wählen zu gehen und sich aktiv am demokratischen Meinungsbildungsprozess zu beteiligen.

Bereits am vergangenen Montag, 19. August, fand in Leipzig ein vielbeachtetes Gespräch mit Politikerinnen und Politiker aus der Region in der Bethlehemkirchgemeinde statt. 

In Chemnitz wird heute, 22. August, ab 19:00 Uhr eine Podiumsdiskussion mit Vertreterinnen und Vertretern größerer Parteien in den Räumen der Jugendkirche St. Johannis (Theresenstraße 2) stattfinden. Der frühere Chefredakteur der Kirchenzeitung „Der Sonntag“, Andreas Roth, übernimmt die Moderation. Nach Vorankündigung der Veranstalter, der Ev.-Luth. Kirchenbezirk Chemnitz und das Evangelische Forum, gehe es darum, wie die Chemnitzer Landtagswahlkandidaten zu Religionsunterricht und Kirche, zur Unterstützung armer Familien oder zum Zusammenleben mit dem Islam stehen.

Ein weiteres meinungsbildendes Angebot veranstaltet Pfarrer Sebastian Schirmer in Bockendorf bei Hainichen am Sonnabend,  24. August, um 18:00 Uhr. Der Pfarrhof im ländlichen Bockendorf lockt mit einer gemütlichen und freundlichen Atmosphäre, in der Bürgerinnen und Bürger mit den anwesenden Politikerinnen und Politikern ins Gespräch kommen können.  Moderiert wird der Abend von Pfarrer Stephan Bickhardt, Direktor der Evangelischen Akademie Meißen.

Die Zukunft Sachsens wird auch in der Landeshauptstadt Dresden zum Thema: Am Mittwoch, 28 August, um 18:00 Uhr sind politisch Interessierte nach Dresden-Blasewitz in den Garten in der Tauscherstraße 44 eingeladen, um an einer Diskussion zur Bildung im Freistaat teilzunehmen.

Gemeinsam haben die Kirchliche Frauenarbeit, die Männerarbeit der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens, die Evangelische Erwachsenenbildung Sachsen sowie die Evangelische Aktionsgemeinschaft für Familienfragen Sachsen e.V. im grünen Ambiente ihrer Einrichtungen ein Informations- und Gesprächsformat entwickelt, um vor der Landtagswahl von bildungspolitischen Fachleuten der Landtagsfraktionen deren Einschätzungen und Vorstellungen kennen zu lernen und zu hinterfragen.

Das Themenspektrum zur Bildung im Freistaat Sachsen reicht von frühkindlicher Bildung, Kita und Schule über Erwachsenenbildung und Familienbildung bis zur Frage nach religiöser Bildung.

Auf der Website www.wortezurwahl.de bietet die sächsische Landeskirche Menschen Raum und Gelegenheit ihre Meinung zur bevorstehenden Sachsenwahl zu äußern und Position zu beziehen. Mit den „Worten zur Wahl“ sind insbesondere Personen aufgerufen, die sich dem christlichen Glauben oder der Kirche verbunden fühlen, zu zeigen, woran sie glauben und wofür sie stehen.

Die Nutzer können mit Hilfe eines Wahl-Generators die Satzanfänge „Ich glaube…“ und „Ich stehe für…“ ergänzen und ihren Namen und ggf. ihre Funktion darunter stellen. Dazu gibt ein hochgeladenes oder mit der Smartphone-Kamera aufgenommenes Porträtbild der Aussage ein Gesicht.

Kirche und Demokratie

Dresden-Blasewitz im Garten (Tauscherstraße 44)

Teilen Sie diese Seite