Alle Nachrichten

Nachricht

Bereich

Kontrollierte Nähe


24. Juli 2020

Veränderte Abstandsregeln unter dem Nachverfolgungsprinzip

DRESDEN – Die neuerliche Allgemeinverfügung des Freistaates Sachsen zum Infektionsschutz vom 14. Juli lässt unter Auflagen in Veranstaltungen von verschiedenen Anbietern, darunter auch Kirchen, mehr Nähe zu. Eine Verringerung des Mindestabstands von 1,5 Metern ist möglich, wenn eine verpflichtende, sitzplatzbezogene, datenschutzkonforme und datensparsame Kontaktnachverfolgung sichergestellt werden kann, ist eine Verringerung des Mindestabstands von 1,5 Metern möglich.

Die sitzplatzbezogene Kontaktnachverfolgung kann bei großen Veranstaltungen mit den durch die Landeskirche bereitgestellten Teilnehmendenkarten geschehen, indem diese nummeriert werden und entsprechend eines festgelegten Schemas auf den Sitzplätzen ausgelegt werden. Damit kann nachverfolgt werden, wer in welcher Veranstaltung wo saß und im Falle einer Infektion informiert werden muss.

Bei Veranstaltungen mit einer überschaubaren Anzahl von Teilnehmenden (kleine Gottesdienste, Gruppen, Kreise) kann dies mit einer Liste geschehen, da es hier unkomplizierter möglich ist, im Falle einer Infektion alle Teilnehmenden zu informieren.

Voraussetzung für die sichere Umsetzung der veränderten Abstandsregeln unter dem Nachverfolgungsprinzip gilt es, die bisher geltenden Hygieneschutzregeln weiterhin zu befolgen.

  • Es ist ein Hygienekonzept zu erstellen und umzusetzen. Dabei sind die allgemeinen Regelungen dieser Allgemeinverfügung zwingend aufzunehmen.
  • Bei Veranstaltungen in geschlossenen Räumen ist ein Lüftungskonzept zu erstellen und umzusetzen, das eine gesteigerte Frischluftzufuhr vor, während und nach der Veranstaltung gewährleistet.
  • In Bereichen, in denen eine Unterschreitung des Mindestabstandes regelmäßig zu befürchten ist (Einlass, Erwerb von Speisen und Getränken o.ä.), ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Wichtig ist zudem der Hinweis auf folgende Neuerung: Diese Daten sind nach § 7 Absatz 1 der Corona-Schutz-Verordnung für die Dauer eines Monats geschützt vor dem Zugriff Dritter aufzubewahren.

Informationen der Landeskirche / FAQs

Abstand nicht unbedingt notwendig mit Teilnehmendenkarte

Teilen Sie diese Seite