Alle Nachrichten

Nachricht

Bereich

Landeserntedankfest in Borna beendet


06. Oktober 2019

23. Sächsisches Landeserntedankfestes 2020 in Oelsnitz/Vogtland

BORNA - Mit der Abschlussveranstaltung am Sonntagnachmittag ging das 22. Sächsische Landeserntedankfest in der Großen Kreisstadt Borna zu Ende. Wegen des Festumzuges in den Mittagsstunden erfolgte die Übergabe der schönsten Erntekrone an den Ministerpräsidenten des Freistaates Michael Kretschmer durch die Präsidentin des Sächsischen Landfrauenverbandes Dr. Monika Michael im Rahmen der Abschlussveranstaltung. Die schönste Erntekrone wird jetzt ihren Platz in der Staatskanzlei finden. Sie wird dort stehen als ein Zeichen für das Schaffen und Gottvertrauen der Menschen im ländlichen Raum im Freistaat Sachsen.  

Ihr hohes musikalisches Können stellten die Schüler der Musikschule Oelsnitz/Vogtland und des Vogtlandkonservatoriums „Clara Wieck“ Plauen unter Beweis. Sie schafften es mit ihrer Musik hervorragend zur Übergabe der Urkunden und der kleinen Erntekrone, die die Wappen der bisherigen Ausrichterstädte des Landeserntedankfestes trägt, an die Ausrichterstadt des 23. Sächsischen Landeserntedankfestes überzuleiten.  

Die Urkunde und die Krone übergaben Ministerpräsident Michael Kretschmer, die Oberbürgermeisterin Simone Luedtke und der Landtagsabgeordnete Georg Ludwig von Breitenbuch an den Oberbürgermeister der Großen Kreisstadt Oelsnitz Mario Horn. Oberbürgermeister Mario Horn versicherte, dass sich alle Oelsnitzer und die gesamte Region motiviert und engagiert in die Vorbereitung des 23. Sächsischen Landeserntedankfestes einbringen werden und sich mit ganzen Herzen darauf freuen.  

Besondere musikalische Akzente setzten in der Abschlussveranstaltung ebenfalls die Gruppe „Brezel Brass“ aus dem vogtlänischen Schöneck und der Musikverein Neukieritzsch-Regis e.V. Dafür gab es verdientermaßen reichlich Applaus. In dem einen oder anderen Auge der Besucher im Festzelt war etwas wie Wehmut zu entdecken, dass das Fest schon zu Ende geht. An allen drei Tagen hatte es viel Unterhaltsames, Interessantes, Modernes und Traditionelles für die Gäste aus nah und fern zu bieten. Höhepunkte waren u.a. die Erntekronenausstellung des Sächsischen Landfrauenverbandes e.V. in der Stadtkirche St. Marien, der Ökumenische Erntedankfestgottesdienst am heutigen Sonntag sowie die zahlreichen Programme auf den zwei Bühnen.  

Neben ein wenig Wehmut konnte man auch viel Vorfreude in den Augen der Besucher sehen, denn viele Bornaer und Gäste des Festes haben sich den 2. bis 4. Oktober 2020 fest vorgemerkt. Sie wollen dann wieder dabei sein, wenn im vogtländischen Oelsnitz das 23. Sächsische Landeserntedankfest gefeiert wird. Mit den Gastgebern freuen sie sich schon heute darauf.(SLK 6.9.19)

Feierlicher Erntedankfestgottesdienst in St. Marien

In einer sehr gut besetzten Stadtkirche St. Marien wurde der ökumenische Erntedankfestgottesdienst zum 22. Sächsischen Landeserntedankfest gefeiert. Im guten Miteinander, im Geiste der Ökumene hatten ihn die Mitglieder der evangelisch-lutherischen Kirchgemeinde St. Marien, der römisch-katholischen Kirchgemeinde St. Joseph, der Neuapostolischen Kirchgemeinde und der Freien Evangelischen Kirchgemeinde Borna vorbereitet.

Bevor Superintendent Dr. Jochen Kinder die versammelten Gemeinden und zahlreichen Gäste aus nah und fern in St. Marien begrüßte, gab es etwas besonders Frohmachendes. Die Kinder aus allen Bornaer Kirchgemeinden sangen aus vollen Herzen und Kehlen zwei Strophen vom sehr bekannten Erntedanklied „Wir pflügen und wir streuen“. In seiner Festpredigt ging Pfarrer Dr. Dietrich Oettler von der St. Joseph Gemeinde den Gedanken nach, durch Teilen Teilung überwinden. Keine Frage, ein jeder von uns kann hier seinen ganz speziellen Beitrag leisten, ob in Beruf, Familie, der Gesellschaft - so Pfarrer Dr. Oettler.

Die musikalische Vorbereitung / Leitung für den ökumenischen Erntedankfestgottesdienst lag in den Händen von Kirchenmusikdirektor Jens Stauder. Die Mitglieder aus den Chören der Kirchgemeinden brachten eindrucksvoll ihr hohes musikalisches Können zum Festgottesdienst zu Gehör. Die Kollekte zum Erntedankfestgottesdienst wurde in diesem Jahr für Projekte der Öko-Kirche Deutzen gesammelt.

Neben dem Erntedankfestgottesdienst gab es weitere Veranstaltungen die von den Kirchgemeinden organisiert, vorbereitet bzw. für die sie Unterstützung gaben. So u. a. die Kirchennachtmusik, die ökumenischen Mittagsgebete oder die Ausstellung „Schönste Erntekrone – Schönster Erntekranz Sachsens „ in der Stadtkirche St. Marien.

Bereits am Samstag dankte der Schirmherr des Landeserntedankfestes, Staatsminister Thomas Schmidt, und die Oberbürgermeisterin der Stadt Simone Luedtke den Kirchgemeinden für ihr engagiertes, motiviertes Mittun, das wesentlich auch mit zum Gelingen des 22. Sächsischen Landeserntedankfestes beigetragen hat.(SLK 7.9.19) 

Erntekrone und Urkunde wurde an den Oberbürgermeister der Gastgeberstadt Mario Horn (Oelsnitz) übergeben
Ökumenischer Erntedankgottesdienst in der St. Marienkirche

Teilen Sie diese Seite