Alle Nachrichten

Nachricht

Bereich

Landeskirche unterstützt Hilfskampagne gegen Corona


18. Juni 2020

DNK/LWB ruft zu Spenden für Corona-Hilfe weltweit auf

DRESDEN -  Die sächsische Landeskirche greift die Bitte und den Aufruf des Deutschen Nationalkomitees des Lutherischen Weltbundes (DNK/LWB) zu Spenden für Corona-Hilfen auf. Aus Mitteln des Katastrophenfonds und der Flüchtlingshilfe stellt die Landeskirche 10.000 Euro für Einsatzgebiete der Entwicklungs- und Nothilfeprogramme des LWB zur Verfügung. Es geht vor allem um präventive Maßnahmen gegen die Ausbreitung von Corona in Flüchtlingslagern, armen Stadtvierteln und abgelegenen Dörfern im Nahen und Mittleren Osten. Trotz Lockerungen in Deutschland sind die Gefahren einer unkontrollierten Ausbreitung in den ärmsten Ländern real.

„Es fügt sich gut, dass sich unser aktueller Hilfsbeitrag als Antwort auf die Anfrage der Flüchtlingshilfe mit dem Datum des bevorstehenden Weltflüchtlingstag am Sonnabend, 20. Juni, verbindet“, sagt Landesbischof Tobias Bilz. Neben ersten Corona-Maßnahmen durch das DNK in Äthiopien und dem Irak, sei vor allem die Hilfe in Jordanien willkommen, wo mit deutscher Unterstützung Hygienepakete an Familien im Flüchtlingslager Za’atari verteilt worden seien. Bilz ruft wegen der dringenden Notwendigkeit für die Hilfe vor Ort zu weiteren Spenden über das Konto des DNK/LWB auf.

Bevor sich Corona im Camp ausbreitet, will der LWB dieser Gefahr begegnen: Gemeinsam mit UNICEF versorgt der Lutherische Weltbund alle 18.000 Haushalte im jordanischen Za’atari mit Hygienekits.  Jedes  Paket  enthält  zwei  Stücke  Seife,  Waschpulver  und  Desinfektionsmittel.  Außerdem stellen  LWB-Mitarbeitende  über  Facebook  und  WhatsApp hilfreiche  Infos  zu  Hygiene  bereit. Kursangebote wie Stressbewältigung für traumatisierte Menschen finden online statt, um den Betroffenen in dieser Zeit bestmöglich beizustehen.

Die sächsische Landeskirche bitte um Spenden auf das Spendenkonto des DNK/LWB:

IBAN: DE21 5206 0410 0000 4195 40, BIC: GENODEF1EK1, Evangelische Bank

Stichwort: Corona-Hilfe weltweit oder online unter www.dnk-lwb.de/spenden  

Zusätzlich zu der Arbeit des Weltdienstes unterstützt das DNK/LWB auch seine Schwesterkirchen. Dazu hat die Versammlung des DNK/LWB am 29. Mai 2020 einen Corona-Notfonds eingerichtet. LWB-Mitgliedskirchen können eine Förderung bis zu 5.000 Euro erhalten, um Corona-Hilfsaktivitäten umzusetzen oder kirchliche Angebote, wie Seelsorge oder Gottesdienste, unter den aktuellen erschwerten Bedingungen fortzuführen. Die Förderungen erfolgen koordiniert mit den Maßnahmen der DNK/LWB-Mitgliedskirchen und des LWB in Genf.

Der Lutherische Weltbund unterstützt Familien wie die der fünf jährigen Hajar im Flüchtlingscamp Za’atari dabei, Hygienemaßnahmen umzusetzen.
Der fünfjährige Ahmad lebt im jordanischen Za’atari mit rund 76.000 syrischen Flüchtlingen. Er weiß, dass er sich und andere schützen kann, indem er sich die Hände wäscht.
Ein LWB-Mitarbeiter arbeitet von zu Hause. Über WhatsApp hält er Kontakt zu den Teilnehmenden eines psychosozialen Unterstützungsangebotes.

Teilen Sie diese Seite