Alle Nachrichten

Nachricht

Bereich

Sommerkonzerte in der Frauenkirche


11. Juli 2018

Nachtschwärmer-Meditationen im August in der Unterkirche

DRESDEN - Der Sommer 2018 in der Frauenkirche ist facettenreich und klangvoll: Renommierte Künstler, aber auch die nächste Musikergeneration sind zu Gast. Chöre, Orchester, virtuose Pianisten, Blechbläser und Violinisten, sie alle erfüllen die Frauenkirche Dresden im Sommer mit ihrem einzigartigen Klang.

Nach dem Auftakt am 7. Juli mit der Deutschen Streicherphilharmonie mit hochtalentierten jungen Musikerinnen und Musikern, widmen sich die Regensburger Domspatzen am kommenden Sonnabend, 14. Juli, um 20:00 Uhr mit ihrem Konzert „Psalmgesang und Halleluja: sakrale Chormusik und Orgelwerke“ der musikalischen Wertschätzung Marias, der Mutter Jesu. Unter der Leitung von Domkapellmeister Roland Büchner singe sie Werke von Johann Sebastian Bach, Anton Bruckner, Orlando di Lasso und anderen. Kein Ort könnte dafür passender sein als die Frauenkirche Dresden, deren Namenspatronin Maria ist.

Bei den Preisträgerkonzerten zeigen im Sommer junge Musikerinnen und Musiker von Weltrang ihr Können in der Unterkirche der Frauenkirche Dresden. Am 21. Juli macht die deutsche Violinistin Sarah Christian den Anfang. Sie ist Preisträgerin des Internationalen Musikwettbewerbs der ARD 2017 (Fach Violine). Der aus Südkorea stammende Pianist JeungBeum Sohn, Preisträger des Internationalen Musikwettbewerbs der ARD 2017 im Fach Klavier, trägt am 4. August unter anderem Werke von Wolfgang Amadeus Mozart und Frédéric Chopin vor. Der Violoncellist Christoph Heesch, Preisträger des Fanny Mendelssohn Förderpreises 2018, interpretiert am 11. August Werke von Robert Schumann, Ernest Bloch und weiteren. Es begleitet ihn Elisabeth Brauß am Klavier.

Das Bundesjugendorchester erklingt am 28. Juli in der Frauenkirche Dresden. Die jungen Musikerinnen und Musiker im Alter von 14 bis 19 Jahren begeistern durch eine außerordentliche Professionalität und ihre mitreißende Energie. Unter der Leitung von Elias Grandy spielen sie Werke von Gustav Mahler, Oliver Messiaen, Anton Bruckner und Paul Hindemath.

Die Frauenkirche beteiligt sich an den Internationalen Dresdener Orgelwochen im Rahmen des Dresdner Orgelzyklus u.a. am 25. Juli um 20:00 Uhr mit Werken von Georg Friedrich Händel, Charles-Marie Widor, Maurice Duruflé sowie Improvisationen. Es gastiert Frédéric Blanc aus Paris. Der aus Frankreich stammende Künstler improvisierte bereits in jungen Jahren am Klavier und an der Orgel. Seit 1999 ist Frédéric Blanc Titularorganist an der Kirche Notre Dame d’Auteuil in Paris.

Mit Ludwig Güttler, einem der erfolgreichsten Trompetenvirtuosen der Gegenwart kommt am 25. August ein immer wieder kehrender Gast in die Frauenkirche Dresden – natürlich mit dem Blechbläserensemble Ludwig Güttler. Gemeinsam mit dem Organisten Friedrich Kircheis erklingt der Kirchenraum mit Werken von Gottfried August Homilius Motette, Georg Friedrich Händel, Johann Sebastian Bach und weiteren.

Nachdenklich und besinnlich wird es mit der Reihe Nachtschwärmer-Meditationen, die Wort und Klang auf besondere Weise zusammenführen und miteinander vereinen. Die Veranstaltungen richten sich an alle, die laue und lange Sommerabende lieben und diese gern mit tiefgründigen Texten und leichten, klassisch-jazzigen Klängen verbringen. Zur ungewöhnlichen Zeit um 21.21 Uhr finden sie am 10. und 17. August in der Unterkirche statt. Thematisch beschäftigen sich die Abende in diesem Jahr auf unterschiedliche Weise mit dem Thema Mut. Am 24. August dürfen auch Kinder zwischen 6 und 12 Jahren nachtschwärmen. Begleitet von Klavier- und Gitarrenklängen gehen sie um 20.20 Uhr auf eine Reise mit der kleinen Flussratte Sam, die den Mut findet, etwas zu wagen und über sich hinauszuwachsen.

TIPP: »Kirchenführung & Orgelklang« : Den Kirchenraum erleben bei Wort und Musik 

freitags um 20:00 Uhr im Hauptraum der Frauenkirche

  • 13. Juli mit Florian Mauersberger, Dresden
  • 20. Juli mit Marianne von Einsiedel
  • 3. August mit Pascal Kaufmann, Dresden

Frauenkirche Dresden

 

 

Regensburger Domspatzen
Regensburger Domspatzen (Foto: Michael Vogl)

Teilen Sie diese Seite