Alle Nachrichten

Nachricht

Bereich

Übertragungen von Gottesdiensten und Konzerten geht weiter


16. April 2020

Kirche in Wort und Bild im Fernsehen, Online-Format und per Videogruß

DRESDEN – Die vielfältigen Bemühungen in den sächsischen Kirchgemeinden, das Osterfest ohne gottesdienstliche Versammlungen und trotz der Kontaktbeschränkungen u.a. über neue Medien nach außen zu tragen, war gelungen und fand vielfach Beachtung. Aufgrund der unveränderten Rahmenbedingungen angesichts der Corona-Krise werden auch weiterhin Livestream-Gottesdienste und –andachten sowie Übertragungen von Konzerten vorbereitet und angeboten.

Die von der Landeskirche verantwortete Übertragung eines weiteren Gottesdienstes im Stream-Format per Internet, wird am Sonntag, 19. April, um 11:00 Uhr aus der Ev.-Luth. Zionskirche in der Dresdner Südvorstadt übertragen. Hier wirkt die evangelische Studentengemeinde Dresden mit und Studierendenpfarrerin Karin Großmann wird predigen.

Viele andere Gottesdienste beginnen früher mit ihrer Übertragung, die häufig und parallel auch im Fernsehen gesendet werden. Ebenfalls in Dresden, werden in der Kreuzkirche Werke von J.S. Bach, von Kreuzorganist Holger Gehring musiziert, die den Gottesdienst am 19. April um 9:30 Uhr prägen. Er wird von Pfarrer Holger Milkau, mit Beteiligung von Kreuzkantor Roderich Kreile, gestaltet. Wie das geistliche Konzert im Rahmen der Vesper tags zuvor um 17:00 Uhr, wird das Online-Angebot auf YouTube auch im SACHSEN FERNSEHEN zu sehen sein.

In Dresden-Gorbitz lädt die Philippuskirche an diesem Sonntag erneut um 10:00 Uhr zum Kirchspiel-Livestream-Gottesdienst mit Pfarrer Dr. Thomas Böttrich auf YouTube "philippus kg" ein.
Die Frauenkirche Dresden verbreitet musikalische Videogrüße. Mehrfach wöchentlich gibt es hier (und bei Facebook, Instagram und YouTube) insbesondere Werke von Johann Sebastian Bach, die in den herausfordernden Zeiten erfreuen und ermutigen sollen.

Auch in Leipzig wird es am bevorstehenden Wochenende wieder Online-Angebote u.a. aus der Thomaskirche geben, da die regulären Motetten und Gottesdienste in der Thomaskirche aufgrund der aktuellen Situation leider nicht stattfinden können. Es handelt sich dabei um vorproduzierte Aufnahmen, die dann zu den angegebenen Zeiten über die Homepage unter www.thomaskirche.org bzw. über facebook (www.facebook.com/Thomaskirche.Leipzig) mit Unterstützung von Bell Media GmbH abrufbar sein werden. Alle Online-Angebote der Thomaskirche können zudem über den Youtubekanal www.youtube.com/user/ThokiBach2000/videos angeschaut werden.
Auch aus der Nathanaelkirche in Leipzig-Lindenau können Gottesdienste über den Livestream mitgefeiert werden. Hier wird auch ein Aufruf an den sächsischen Ministerpräsidenten formuliert, bald wieder die Gottesdienste in üblicher Form zuzulassen.

Im Erzgebirge setzten die Kirchgemeinden gleich von Anfang an auf Kooperationen mit privaten Fernsehsendern der Region, wie in Annaberg-Buchholz und anderen Orten. Beispielsweise für die Region Marienberg wird aus verschiedenen Kirchen ein Gottesdienst übertragen. Am kommenden Sonntag strahlt das Mittelerzgebirgs-Fernsehen (www.mef-line.de) um 10:00 Uhr und um 18:30 Uhr einen Gottesdienst mit Pfarrerin Claudia Matthes aus Krumhermersdorf bei Zschopau aus.
Die Johannisgemeinde in Obercrinitz im Süden des Kirchenbezirkes Zwickau überträgt am 19. April, ab 17:17 Uhr einen Livestream-Gottesdienst.

Kirchspiel im Leipziger Osten! Mit Musik, Choral und Lesung für jeden Tag (Emmauskirche)
https://www.kirchspiel-leipzig.de/tagesandachten-singen-und-hoeren/
Der MEF Fernseh-Gottesdienst aus Kühnhaide und mit Pfarrer Burkhard Wagner

Teilen Sie diese Seite