Aktuelles

Epiphanias 2019

Bereich

Erscheinung des Herrn, Epiphanias und Heilige Drei Könige

Der Dreikönigstag, der dieses Jahr am 6. Januar auf einen Sonntag fällt, wird als christlicher Feiertag in Baden-Württemberg, Bayern und Sachsen-Anhalt ansonsten arbeitsfrei begangen. Die sächsischen Kirchgemeinden feiern die beginnende Epiphaniaszeit mit Abendmahlsgottesdiensten, Vespern und abendlichen Andachten. An diesem Tag werden erneut Krippenspiele und meist die letzten Teile des Bachschen Weihnachtsoratoriums aufgeführt.

In vielen Kirchgemeinden finden auch besondere musikalische Gottesdienste zu Epiphanias statt. So kommt um 10:00 Uhr in der Leipziger Thomaskirche in einem besonderen musikalischen Gottesdienst zum fünften Mal die Christmette nach Michael Praetorius zur Aufführung. Gemeinsam mit zweihundert Mitwirkenden wird dieser Sonntag zu einem außergewöhnlichen Festtag. Die Ausgestaltung der Christmette übernehmen die Solisten, der Kammerchor Josquin des Prèz und das Bach Consort, der Chor der Propsteigemeinde Leipzig, die Singschule der Thomaskirche mit Kantorei und Kurrende, Thomaneranwärter der Grundschule forum thomanum und das Leipziger Barockorchester auf historischen Instrumenten. Geleitet werden diese Ensembles von Ludwig Böhme, der auch die Gesamtkonzeption entwickelt hat und von Thomaskantor Gotthold Schwarz.

Nach weiteren musikalischen Gottesdiensten, so beispielsweise in der Dresdner Kreuzkirche, in der Chemnitzer Jakobikirche und der Grimmaer Frauenkirche kommen am Nachmittag und am Abend auch Wiederholungen von Krippenspielen zur Aufführung wie in Dresden-Laubegast und in Dresden-Trachenberge.
Eine besondere Tradition wird im erzgebirgischen Scheibenberg mit der Aufführung eines Bergmännischen Krippenspieles in heimischer Mundart gepflegt. Es beginnt am Sonntag um 18:00 Uhr in der St.-Johannikirche.
Die landeskirchliche Kollekte in den gottesdienstlichen Veranstaltungen wird an diesem Tag für das Ev.-Luth. Missionswerk Leipzig e.V. gesammelt.


Singen zum Dreikönigstag

Neben der eigentlich katholischen Tradition der Sternsinger mit der Erteilung des Haussegens gibt es in Sachsen und Thüringen auch in lutherischen Gemeinden das Dreikönigssingen. Initiiert vom Leipziger Missionswerk wird hier traditionell für Kinder in Indien gesammelt. Einige Kurrenden ziehen am Dreikönigstag singend von Haus zu Haus und sammeln Geld für soziale Projekte. In diesem Jahr soll für die Arbeit mit Kindern in Pandur, das im Norden von Chennai (früher Madras) liegt, gesammelt werden. Der Kindergarten bietet für 25 Kinder ein tägliches Zuhause, in dem sie ein warmes Mittagessen erhalten, spielen, basteln und musizieren können.

 

 


Gebetswoche der Evangelischen Allianz

Traditionell findet in der Epiphaniaszeit die deutschlandweiten Gebetswoche der Evangelischen Allianz statt. Unter dem diesjährigen Bibelzitat "Willkommen zu Hause" aus dem Lukasevangelium treffen sich deutschlandweit Christen zu abendlichen Veranstaltungen. Vom 13. bis 20. Januar versammeln sich auch in Sachsen zahlreiche Christen, um unter dem Thema: "Einheit leben lernen" (Epheser 4,1-7) in täglichen Andachten und Gesprächsgruppen.

Dem Epiphanias-Fest am 6. Januar, auch Dreikönigstag genannt, schließen sich im Festkreis des Kirchenjahres mehrere Sonntage an. Am Epiphaniasfest wird das Offenbarwerden und die menschliche Gegenwart Jesu in drei Ereignissen gefeiert. Der Anbetung der Weisen, der Taufe Jesu und das erste Wunder bei der Hochzeit zu Kana.
Das Fest "Die Darstellung des Herrn", auch Lichtmess genannt, beendet am Sonnabend, 2. Februar, 40 Tage nach Weihnachten, nach alter Tradition die Weihnachtszeit. Nach einer Neufassung und Einführung der Lese- und Predigttextordnung („Perikopenordnung“) in der evangelischen Kirche ist dieser Tag neu aufgenommen worden. Lichtmess fällt in den Schluss der Epiphanias-Zeit. Tags darauf beginnt die Zählung der Sonntage vor der Passionszeit.  


Teilen Sie diese Seite