Aktuelles

Veranstaltungen

Bereich

Ergebnisse 1 - 10 von 600
18. Jul 2020 - 1. Jul 2021
17:00  - 17:00

„Türmer, Pfeifer und Posaunen – 600 Jahre Musik vom Turm der Kreuzkirche“

Dresden Kreuzkirche
Ev.-Luth. Kreuzkirche Dresden, Altmarkt, 01067 Dresden
Ausstellung
Die Ausstellung „Türmer, Pfeifer und Posaunen – 600 Jahre Musik vom Turm der Kreuzkirche“ entfaltet Arbeit, Musik und Alltag der vormaligen Stadtpfeifer und heutigen Turmbläser von 1420 bis heute. Sie wird vom 18. Juli 2020 an ein Jahr lang im Turm der Kreuzkirche Dresden zu sehen sein. Auch bedeutende Stadtmusikanten und Förderer christlicher Bläsermusik werden vorgestellt, darunter Gottfried Reiche, Johann Pezelius oder Johannes Kuhlo. Die Sächsische Posaunenmission e. V. hat diese Ausstellung auf den Weg gebracht, weil sie wichtige Traditionslinien der Evangelischen Posaunenchorarbeit aufzeigt.

Die Texte der Ausstellung sind in mehrere Sprachen übersetzt.

Kosten/Eintritt:
Der Eintritt zum Turm muss entrichtet werden.
4. Sep 2020 - 14. Mär 2021
18:30  - 12:00

Ausbildung zur Gottesdienstleitung

*) siehe Beschreibung
Abweichender / einmaliger Veranstaltungsort - siehe Beschreibung
Lektorenkurs
Im Kurs werden die Teilnehmenden in Theorie und Praxis mit den Elementen des Gottesdienstes vertraut gemacht.
Sie erwerben die Fähigkeit, Gottesdienste unter Verwendung einer Predigtvorlage selbst zu leiten.

Kursthemen:
• Geschichte und Theologie des christlichen Gottesdienstes
• Leitung und Gestaltung von Andachten
• Vortragen der gottesdienstlichen Lesungen
• Beten im Gottesdienst
• Liturgie und liturgisches Singen
• Lesepredigten aussuchen und bearbeiten
• Bibelkunde

VA-Ort: Gemeinderäume der Ev.-Luth. St. Ursula Kirchgemeinde Auerswalde

Kosten/Eintritt:
ca. 65,00 € inkl. Mittagessen und Kursmaterial
Veranstalter:
Leitung: Pfarrerin Dr. Kathrin Mette
Name: Ehrenamtsakademie
Telefon: 03521-470653
Telefax: 03521-470655
E-Mail: ehrenamtsakademie@evlks.de
26. Sep 2020 - 27. Jun 2021

Berufung konkret

*) siehe Beschreibung
Abweichender / einmaliger Veranstaltungsort - siehe Beschreibung
"rauskriegen, was in mir steckt"
Der neunmonatige, durch Mentoring begleitete Prozess hilft, Antworten auf Fragen nach der eigenen Berufung zu finden. Auf dem Weg dahin entdecken die Teilnehmer Merkmale ihrer Persönlichkeit, ihre Gaben und Neigungen. Das Seminar gibt Impulse und Erfahrungsräume für eine lebendige persönliche Spiritualität und hilft, sprachfähig im Glauben zu werden. Die Projektwoche „Seelsorge erleben und lernen“ dient der Persönlichkeitsstärkung und leitet an zu einem befreienden Umgang mit seelischen Verletzungen.
Pro Monat
1 Mittwoch Abend + 1 Samstag
Mittwoch 18:30 - 21:30 Uhr
Samstag 09:00 - 17:00 Uhr

Ort: Chemnitz/Zwickau und Dresden

Schnuppertag am 04.07.2020

Kosten/Eintritt:
35,00 € zzgl. Übernachtung
Veranstalter:
Leitung: Friedemann Schwinger
Name: Campus für Christus e.V.
Telefon: 0351/8400658
E-Mail: berufungkonkret-dd@campus-d.de
24. Okt 2020 - 31. Jan 2021
18:00  - 18:00

Gottesbilder – der Zweifel darf das Licht nicht verdecken

Meißen St. Afra-Klosterhof
St. Afra-Klosterhof, Freiheit 16, 01662 Meißen
Ausstellung mit Arbeiten von Michael Podszun im St. Afra-Klosterhof Meißen
„Wenn du das Leben ergründest, kommst du an das Unauflösbare; wenn du das Leben der Dinge bestreitest, kommst du an das Nichts; wenn du das Leben heiligst, begegnest du dem lebendigen Gott“, heißt es bei dem jüdischen Religionsphilosophen Martin Buber. Für den in Kassel geborenen und seit 1997 in Dresden lebenden Maler und Grafiker Michael Podszun sind die Zeiten im Atelier, die für ihn vom Prozess her offen, unkalkulierbar und immer wieder überraschend sind, heiliges und heilendes Tun. „Die Formgestaltung des Bildes ganz der Urform des Kreises zu überlassen“, so der Künstler, „gibt mir einen besonderen Freiraum, mich ganz auf die Farbe, ihre Wandlungen und Resonanzen einzulassen. Dabei begegne ich dem Paradoxon, dass der einzelne Pinselstrich gänzlich unbedeutend ist angesichts der Überzahl der ihn umgebenden anderen Striche. Und doch ist es nur der einzelne Pinselstrich der in immerwährender Wiederholung das Bildganze konstituiert.“ Der Kreis ist für ihn ein Symbol der Zeit, der Ewigkeit und der Unendlichkeit.

Veranstalter:
Leitung: Evangelische Akademie Meißen
Telefon: 03521 4706-11
E-Mail: klosterhof@ev-akademie-meissen.de
2. Nov 2020 - 29. Nov 2020
18:00  - 13:00

Von Gott geschaffen und gerufen zum Leben in Freiheit - Exerzitien mit Begleitung per Brief oder E-Mail.

Grumbach Haus der Stille
Haus der Stille, Am Oberen Bach 6, 01723 Wilsdruff OT Grumbach
(Ingrid Grütze, Heike Heinze, Matthias Jacob und Barbara Zeitler)
Vier Wochen im November leben wir mit Meditationsanregungen von Karin Johne zu Worten der Schöpfungserzählungen (1. Mose 1 und 2) sowie ausgewählten Texten vom Auszug des Volkes Israel aus Ägypten und dem Weg durch die Wüste (Exodus). Die Impulse werden als Dateien zur Verfügung gestellt.
Anmeldung bitte bis zum 5.10.2020

Kosten/Eintritt:
Für die Einführung in den Briefkurs und die Begleitung durch die 4 Wochen wird folgende Kursgebühr erhoben: per Brief 45 Euro / per E-Mail 36 Euro
Veranstalter:
Name: Haus der Stille Grumbach
Telefon: 035204/48612
Telefax: 035204/39666
E-Mail: grumbach@haus-der-stille.net
24. Nov 2020
19:00

„Der jüdische Buchdruck in Leipzig um 1840 – Aufgeklärte Tradition und typographischer Wandel“

Leipzig Ariowitsch-Haus
Kultur- und Begegnungszentrum Ariowitsch-Haus e.V.; Hinrichsenstraße 14; 04105 Leipzig
ENTFÄLLT
Referent: Dr. Arndt Engelhardt, Leibniz-Institut für jüdische Geschichte und Kultur – Simon Dubnow
Ende Juni 1840 wurde in der Messe-, Handels- und Universitätsstadt Leipzig das Gutenbergfest anlässlich des 400jährigen Jubiläums der Erfindung des Druckes mit beweglichen Lettern begangen. Zahlreiche deutschsprachige, jiddische und hebräische Drucke wurden in jener Dekade in Leipzig angefertigt, deren Entstehung und Verbreitung im Vortrag exemplarisch nachgezeichnet werden soll. Aus dem Wirken von jüdischen Gelehrten werden materielle Zeugnisse des jüdischen Erbes vorgestellt. Sichtbar werden dabei enge Verbindungen zu innovativen typographischen Unternehmen wie den von Karl Tauchnitz (1761–1836) begründeten Druckereien. Der Vortrag thematisiert die besondere Bedeutung Leipzigs als Zentralplatz des europäischen Buchhandels für den modernen jüdischen Buchdruck in der Dekade vor der bürgerlichen Revolution von 1848/49
Veranstalter: Bürgerverein Waldstraßenviertel e. V. – AG jüdisches Leben

Kosten/Eintritt:
frei
Veranstalter:
Leitung: Ariowitsch-Haus e. V.
Telefon: 0341 225 41 000
E-Mail: kontakt@ariowitschhaus.de
24. Nov 2020
19:30

Kamingespräche im Kloster ABGESAGT

Leipzig-Wahren Kloster St. Albert
Röm.-Kath. Kloster St. Albert Wahren, Georg-Schumann-Str. 336, 04159 Leipzig
„Umgang mit Schuld – im Gefängnis und in der Gesellschaft“
Pedro Holzhey im Gespräch mit Pater Josef kleine Bornhorst OP
Anmeldung im Vorfeld erbeten unter www.ka-dd.de/kamingespraeche
Veranstalter: Katholische Akademie des Bistums Dresden-Meißen

24. Nov 2020
20:00

Dresdner Orgelzyklus

Dresden Frauenkirche
Ev.-Luth. Frauenkirche, Neumarkt, 01067 Dresden
Gemeinsame Orgelkonzertreihe der Dresdner Innenstadtkirchen
Kathedrale – Kreuzkirche – Frauenkirche und des Kulturpalastes

Louis Vierne zum 150. Geburtstag

Louis Vierne Symphonie Nr. 4 g-Moll op. 32
César Franck Prière sowie eigene Improvisationen

Orgel Frauenkirchenorganist Samuel Kummer

Louis Vierne schrieb seine 4. Symphonie im heißen Sommer 1914, jenem Jahr, in dem Europa am Abgrund stand. Dass die Luft in diesem verhängnisvollen Sommer aufgeladen war, meint man im Eröffnungssatz deutlich zu spüren. Die Antworten auf diesen ersten Satz fallen unterschiedlich aus: von martialisch, über heiter-ironisch, sehnsuchtsvoll und verträumt. Im kraftvollen Finale entlädt sich die aufgestaute Spannung eindrucksvoll.

--

Er ist ein Könner im Literaturspiel, Meister der Orgelimprovisation, gefragter Konzertorganist und Mentor der nächsten Organistengeneration: Frauenkirchenorganist Samuel Kummer. Ausgebildet an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart sowie in Meisterkursen der großen Organisten unserer Zeit, prägte er ab 1998 als Bezirkskantor die Kirchenmusik in Kirchheim unter Teck, ehe er 2005 an die Frauenkirche Dresden berufen wurde. Hier bringt er sein breites Repertoire, das von der Renaissance bis zur zeitgenössischen Musik reicht, auf der Kern-Orgel des Gotteshauses zu Gehör. Samuel Kummer kann auf Preise bei internationalen Orgelwettbewerben sowie auf preisgekrönte CD-Einspielungen verweisen. Er konzertiert weltweit und arbeitet dabei immer wieder mit renommierten Klangkörpern zusammen.

Der Dresdner Orgelzyklus lässt im wöchentlichen Wechsel eine der vier Innenstadt-Orgeln erklingen: neben der Kern-Orgel der Frauenkirche auch die Jehmlich-Orgel der Kreuzkirche, die Silbermann-Orgel der Kathedrale und seit 2018 auch die Eule-Orgel im Kulturpalast. Frauenkirchenorganist Samuel Kummer gestaltet gemeinsam mit Kreuzorganist Holger Gehring und Domorganist Johannes Trümpler viele Abende, immer sind aber auch spannende Gastorganisten aus dem In- und Ausland zu erleben.

Kosten/Eintritt:
8 €
Veranstalter:
Leitung: Stiftung Frauenkirche Dresden
Name: Stiftung Frauenkirche Dresden
Telefon: 0351-656-06-100
Telefax: 0351-656-06-108
E-Mail: pfarrbuero@frauenkirche-dresden.de
24. Nov 2020 - 24. Nov 2020
12:00  - 13:00

Vereinigt

Online-Veranstaltung
Online-Veranstaltung
Polnische Perspektiven auf das vereinigte Deutschland
In einem Online-Gespräch zu polnischen Perspektiven auf Deutschland geht es um das Eingemachte: Was zwischen Deutschland und Frankreich gewachsen sei, stehe zwischen Polen und Deutschland noch aus. Wer in den Traditionen der Gewerkschaft Solidarność und der Basisaktivitäten der Kirche denke, finde neue Wege zur Nachbarschaft und verteidigt die Demokratie, so Basil Kerski.

Basil Kerski, deutsch-polnischer Publizist, ist u.a. Chefredakteur des Deutsch-Polnischen Magazins DIALOG und Direktor des Europäischen Solidarność-Zentrums in Gdańsk

Mitwirkende:
Basil Kerski Direktor des Europäischen Solidarność-Zentrums, Gdańsk
Stephan Bickhardt Direktor der Evangelischen Akademie Sachsen und Studienleiter Religion
Dr. Julia Gerlach Studienleiterin Demokratie, Wirtschaft und Soziales

Veranstalter:
Leitung: Evangelische Akademie Sachsen
Telefon: 0351 / 81 243 – 00
E-Mail: akademie@evlks.de
24. Nov 2020
18:00

ABGESAGT Adventsbasteln der Sophienfrauen

Leipzig-Wahren Gnadenkirche Pfarrhaus
Pfarrhaus der Ev.-Luth. Gnadenkirche Wahren, Rittergutsstr. 2, 04159 Leipzig
DAS ADVENTSBASTELN MUSS CORONABEDINGT LEIDER ABGESAGT WERDEN

Wir möchten auch in diesem Jahr wieder einladen, gemeinsam Adventsgestecke und -kränze zu binden. Unter Beachtung der dann geltenden Allgemeinverfügung wollen wir uns am Dienstag, dem 24.11. um 18:00 im Pfarrhaus Wahren treffen. Gerne kann auch Dekorationsmaterial
mitgebracht werden, Tannenzweige und Strohrohlinge können erworben werden. Wer möchte, darf auch etwas zum Knabbern mitbringen. Damit wir unter den gegebenen Umständen alles gut organisieren können, bitte ich um Voranmeldung bis zum 23. November per E-Mail an judith.buerkle@web.de oder per Nachricht an 0163 / 315 68 17. Judith Bürkle

Veranstalter:
Telefon: 0163 / 315 68 17
E-Mail: judith.buerkle@web.de
Ergebnisse 1 - 10 von 600

Suche in Veranstaltungen

Suchen

Filteroptionen

Datum wählen
Datum wählen
Veranstaltungen
Kategorien
Regionen

Teilen Sie diese Seite