Bildung

Evangelische Hochschulen und Ausbildungsstätten

Die Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens übernimmt Bildungsverantwortung in der Gesellschaft und engagiert sich in der Ausbildung von Jugendlichen und Erwachsenen.

Evangelische Hochschulen in Sachsen

Die Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens ist bei der Unterhaltung von drei Evangelischen Hochschulen in Sachsen beteiligt. Dazu zählen die Evangelische Hochschule Dresden, die Evangelische Hochschule Moritzburg sowie die Hochschule für Kirchenmusik Dresden.

Diese Hochschulen bilden schwerpunktmäßig aus in den Bereichen Soziale Arbeit, Pflege, Religionspädagogik, Frühkindliche Bildung und Kirchenmusik sowie in weiteren verwandten Studienbereichen. Neben grundständigen Studiengängen bieten alle Hochschulen auch berufsbegleitende Ausbildungsgänge an.

Vor dem Hintergrund christlicher Tradition wird das Profil der evangelischen Hochschulen von einer werteorientierten Ausbildung aus Lehre, Forschung und Entwicklung geprägt. Traditionell sind kirchliche Hochschulen besonders durch eine praxisnahe Lehre ausgezeichnet.


Evangelische Hochschule Dresden

Fast 700 Studierende lernen und arbeiten zurzeit an der Evangelischen Hochschule Dresden (ehs). Die ehs bereitet Menschen aller Lebensalter in vier Studienbereichen auf ihren Beruf vor oder im Beruf weiter: Pflege, Kindheitspädagogik, Soziale Arbeit und Sozialmanagement. In diesen Bereichen bietet die Hochschule Bachelor- und Masterstudiengänge an. Sie eröffnet die Möglichkeit zur Promotion wie zur Weiterbildung. Zusatzqualifikationen bis hin zur Einsegnung als Diakon können im Bereich Theologie erworben werden.

Die ehs ist seit ihrer Gründung 1991 den Menschen verpflichtet. In der Ausbildung für die sozialen Berufen in Kirche und Diakonie, mit den besonderen Schwerpunkten Theologie, Internationale Arbeit und Forschung wie im gemeinsamen Alltag geht es immer um eins: Menschen leben.

Ein besonderes Angebot der ehs sind die berufsbegleitenden Studienangebote, die auf die besonderen Bedürfnisse Berufstätiger zugeschnitten sind und eine optimale Vereinbarkeit von Studium und Beruf ermöglichen.

Die Evangelische Hochschule Dresden ist für alle Studierenden unabhängig von Religionszugehörigkeit oder Glauben offen. Allen Studierenden bietet die Hochschule ein an der Praxis orientiertes Studium an einem besonderen Bildungsort. Kleine Studiengruppen, moderne Räume, eigene Forschungs- und Weiterbildungsinstitute – vor allem aber ein lebendiges Miteinander bieten optimale Voraussetzungen für ein gelingendes Studium. 

Bachelor- und Masterstudiengänge     

  • Soziale Arbeit (B.A.)
  • Soziale Arbeit (M.A.)
  • Bildung und Erziehung in der Kindheit (B.A.)
  • Bildung und Erziehung in der Kindheit international (B.A.)
  • Pflege dual (B.Sc.) Berufsbegleitende Studiengänge
  • Soziale Arbeit (B.A.)
  • Sozialpädagogik – Schwerpunkt: Elementar- und Hortpädagogik (Bachelor)  
  • Pflegewissenschaft/Pflegemanagement (B.Sc.)
  • Sozialmanagement (M.B.A.)
  • Weiterbildungsstudium "Beratung" (Master of Counseling)

www.ehs-dresden.de


Evangelische Hochschule Moritzburg

Die EHM ist eine staatlich anerkannte Fachhochschule in Trägerschaft des Diakonenhauses Moritzburg. Mit dem Studienwohnheim „Brüderhaus“ bietet die Gemeinschaft Moritzburger Diakone und Diakoninnen den Studentinnen und Studenten die Möglichkeit, auf dem Campus wohnen zu können und Leben, Glauben und Studieren miteinander zu verbinden. In den Studienprogrammen der EHM werden Gemeindepädagoginnen und Gemein­depädagogen bzw. Frühpädagoginnen und Frühpädagogen für einen vielfälti­gen Dienst in der Kirche und darüber hinaus ausgebildet: Bildungsarbeit mit Kindern und Familien in der Kirchgemeinde, mit Konfirman­den und Jugendlichen im Kon­text der Kirchgemeinde bzw. des Jugendverbandes, Religionsunterricht in der Schule, Bildung und Erziehung in Kindertageseinrichtungen.

Die EHM bietet dazu zwei Bachelorprogramme an, „Religionspädagogik“ und „Frühkindliche Bildung“, in denen theologische und pädagogische Themen und Fragestellungen miteinander ins Gespräch gebracht werden. Der Masterstudiengang baut auf dem religionspädagogischen Bachelorabschluss auf und qualifiziert für den Religionsunterricht in der Sekundarstufe 1 und für pädagogisches Management im gemeindepädagogischen Feld:

  • Evangelische Religionspädagogik mit sozialarbeiterischem Profil (B.A.)
  • Evangelische Religionspädagogikmit musikalischem Profil (B.A.)
  • Evangelische Religionspädagogik (M.A.)
  • Frühkindliche Bildung mit religionspädagogischem Profil (B.A.)

In allen Bachelor-Studiengängen spielt die musikalisch-ästhetische Bildung eine traditionell große Rolle. Der Hochschulchor Klangschale tritt regelmäßig zu Konzerten und in Gottesdiensten auf. Allen Studierenden steht die Möglichkeit offen, sich im Studium Generale musikalisch aus- oder weiterzubilden. Und auch im weiteren Curriculum sind z.B. in Gestalt der Theologisch-Pädagogischen Projektmodule durch das ganze Studium hindurch praktisch-ästhetische Übungen und Reflexionen zur Religion und ihrer Bildung vorgesehen.

Neben den hochschulischen Studiengängen besteht an der EHM die Möglichkeit, im Institut für Berufsbegleitende Studien (IBS) Grundqualifikationen für den gemeindepädagogischen Dienst zu erwerben. Das IBS bietet zudem theologisch qualifizierende Kurse für Mitarbeiter aus dem Bereich der Diakonie an.

  • GTG: Grundkurs Theologie und Gemeindepädagogik (C-Abschluss)
  • ATG: Aufbaukurs Theologie und Gemeindepädagogik (B-Abschluss)
  • TDA: Theologisch Diakonische Ausbildung (Zertifikat)

www.eh-moritzburg.de


Hochschule für Kirchenmusik Dresden

Die Hochschule für Kirchenmusik Dresden in Trägerschaft der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens bereitet junge Menschen praxisbezogen auf den kirchenmusikalischen Dienst in Kirchgemeinden und Kirchenbezirken vor. Sie bietet Studiengänge in Kirchenmusik mit verschiedenen Abschlüssen an sowie kooperative Studiengänge gemeinsam mit der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden oder mit der Evangelischen Hochschule Moritzburg. Das hoch qualifizierte Dozententeam, die kulturelle Umgebung in Dresden sowie die reiche kirchenmusikalische Tradition in Sachsen bieten hervorragende Voraussetzungen für die Ausbildung zur Kantorin bzw. zum Kantor. Kinderchorleitung, Popularmusik und Gemeindesingen gehören zum obligatorischen Studienprogramm. Die Hochschule liegt landschaftlich reizvoll an der Elbe gegenüber den Albrechtschlössern.

Zum Studienprogramm gehören:

  • B-Diplom für den hauptberuflichen kirchenmusikalischen Dienst
  • A-Diplom für den hauptberuflichen kirchenmusikalischen Dienst in hervorgehobenen Stellen
  • Doppelfach Lehramt an Gymnasien Musik mit zweitem Fach Kirchenmusik (Bachelor/Master, in Kooperation mit der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden)
  • Evangelische Religionspädagogik mit musikalischem Profil (Bachelor, in Koperation mit der Evangelischen Hochschule Moritzburg)
  • C-Ausbildung für den nebenberuflichen Dienst im Direkt- und Fernstudium, auch mit Vertiefungsrichtungen und Spartenabschlüssen
  • Weiterbildung „Popularmusik in der Kirche“

www.kirchenmusik-dresden.de

Theologische und kirchenmusikalische Ausbildung an staatlichen Universitäten und Hochschulen

Traditionell ist die Ausbildung in Theologie, Religionspädagogik und Kirchenmusik in Deutschland an den Universitäten angebunden, die damit über viele Jahrhunderte Ausbildung und Forschung in diesen Fachrichtungen prägten. Auch heute noch bilden staatliche Universitäten Theologen, Religionspädagogen und Kirchenmusiker aus. In Sachsen gibt es Standorte in Leipzig und Dresden.


Theologische Fakultät der Universität Leipzig

Die Theologische Fakultät der Universität Leipzig wurde 1409 gegründet und ist damit eine der ältesten theologischen Fakultäten Deutschlands. Sie ist ein Ort der wissenschaftlichen Forschung und Lehre, aber auch der persönlichen Begegnung von Studierenden und Lehrenden aus ganz Deutschland, dem europäischen und außereuropäischen Ausland.

Die Theologische Fakultät der Universität Leipzig widmet sich in vielfältiger Weise den religiösen Traditionen des Christentums als eine der wichtigsten Grundlagen der abendländischen Kultur und sieht ihre Aufgabe darin, die lebendige christliche Botschaft in der Gesellschaft wissenschaftlich zu reflektieren und künftige Pfarrer/innen und Lehrer/innen auf ihre Aufgaben in der sächsischen Landeskirche, aber auch in anderen Landeskirchen und Orten der Gesellschaft, vorzubereiten.

Dabei verfolgt sie ein interdisziplinäres Profil und arbeitet eng mit einer Vielzahl verwandter wissenschaftlicher Fachbereiche zusammen. Besonderheiten sind Ausbildungs- und Forschungsprofile im Bereich Reformation, Kirche in der osteuropäischen Diaspora, Judaistik und Religionssoziologie.

Es stehen folgende Studiengänge zur Auswahl:

  • Pfarramtsstudium ( Abschluss: Erste theologische Dienstprüfung [Kirchliches Examen])
  • Diplomstudiengang Evangelische Theologie
  • Lehramtsstudiengänge evangelische Religion (auch als Lehramtserweiterungsfach) 
    •  Staatsprüfung Grundschulen
    • Staatsprüfung Mittelschulen
    • Staatsprüfung Sonderpädagogik
    • Staatsprüfung Höheres Lehramt an Gymnasien
  • Postgradualer Studiengang Liturgiewissenschaft (M.A.)

www.theol.uni-leipzig.de


Institut für Evangelische Theologie an der TU Dresden

Das Institut für Evangelische Theologie an der TU Dresden macht es sich zur Aufgabe, die Tradition des christlichen Glaubens im Blick auf Vergangenheit und Gegenwart wissenschaftlich zu reflektieren und als Bildungskraft unserer Kultur in die innerwissenschaftliche Diskussion sowie den weiteren Kontext der Gesellschaft einzubringen.

Ausgebildet werden am Institut vor allem Lehrerinnen und Lehrer, die an den verschiedenen Schultypen des Freistaates Sachsen bzw. in anderen Bundesländern Religionsunterricht erteilen können (Staatsexamen).

Zugleich besteht die Möglichkeit, die akademischen Grade des Bachelors (B.A.) und des Dr. phil. sowie einen Mastergrad im Studiengang „Antike Kulturen“ zu erwerben.

tu-dresden.de/gsw/phil/iet  


Kirchenmusikalisches Institut der Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy" Leipzig

Das Kirchenmusikalische Institut steht wie kaum eine andere kirchenmusikalische Ausbildungsstätte Deutschlands in einer bedeutenden Tradition. 1992 wurde es wiedergegründet und bietet heute Bachelor- und Masterstudiengänge in Kirchenmusik, Chor- und Ensembleleitung und Orgel sowie Meisterklassenstudiengänge in Chor- und Ensembleleitung und Orgel an.

Das (kirchen-)musikalische Umfeld von Thomaskirche, Nikolaikirche, Bacharchiv, Universitätsmusik oder Gewandhaus bietet den Studierenden inspirierende Bedingungen. Hinzu kommen zwei bedeutende neugebaute Orgeln und sechs Üborgeln, regelmäßige Probenmöglichkeiten mit diversen Chören und professionellen Orchestern sowie eine hervorragende räumliche und materielle Ausstattung.

Auch besteht eine enge Verbindung zur Theologischen Fakultät der Uni Leipzig. In regelmäßigen Abständen finden gemeinsame Blockseminare für Studierende der Kirchenmusik und der Theologie statt.

Studierende des Kirchenmusikalischen Institutes haben nebenamtliche Stellen in der Stadt inne oder wirken regelmäßig in Gottesdiensten und Konzerten in fast allen Leipziger Kirchen mit.

www.hmt-leipzig.de/home/fachrichtungen/kirchenmusikalisches-institut

Ausbildungseinrichtungen im sozial-diakonischen Bereich

Neben der Ausbildung an Hochschulen und Universitäten unterstützen die Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens und die Diakonie Sachsen aber auch vielfältige Einrichtungen, die eine Ausbildung zu Berufen im sozialdiakonischen Bereich anbieten.

Eine Übersicht der Einrichtungen und Ausbildungsgänge finden sich hier:

Die Evangelische Schule für Sozialwesen „Luise Höpfner“ bietet die Ausbildung zur staatlich geprüften Sozialassistentin/zum staatlich geprüften Sozialassistenten, zum staatlich anerkannten Erzieher/zur staatlich anerkannten Erzieherin sowie den Erwerb der allgemeinen Fachhochschulreife an der Fachoberschule Sozialwesen an.

www.evs-bl.de

 

 

  •  Altenpfleger/in
  • Staatlich anerkannte/r Heilerziehungspfleger/in
  • Notfallsanitäter/in
  • Staatlich anerkannte/r Erzieher/in

www.johanniter.de/kurse/beruf-und-einsatz/johanniter-bildungsstaetten/mitteldeutschland-leipzig

 

 

  • Sozialassistent/in
  • Staatlich anerkannte/r Heilerziehungspfleger/in

www.diakoniewerk-oberlausitz.de

 

 

  • Altenpfleger/in
  • Gesundheits- und Krankenpfleger/in
  • Krankenpflegehelfer/in

www.diako-dresden.de/diakonissen-krankenhaus

 

  • Altenpfleger/in
  • Gesundheits- und Krankenpfleger/in

www.emmaus-niesky.de

 

 

  • Altenpfleger/in
  • Gesundheits- und Krankenpfleger/in

www.bethanien-chemnitz.de

Teilen Sie diese Seite