Navigation überspringen

Jung und Alt

Jugend

Bild: Jugend beim Konzert

In den sächsischen Kirchgemeinden treffen sich wöchentlich durchschnittlich 11.000 Jugendliche zwischen 14 und 25 Jahren in der "Jungen Gemeinde". Sie besprechen aktuelle Themen, hören Musik, bedenken Bibeltexte, singen und beten. Höhepunkte sind Offene Abende, Konzerte, Jugendgottesdienste und Jugendtage. Häufig haben sich Jugendliche eigene Räumlichkeiten hergerichtet. Die Sozialdiakonisch-Offene Jugendarbeit geht gezielt auf Jugendliche ein, die in einer schwierigen Lebenslage nicht alleine klar kommen. Die christlichen Verbände (Christlicher Verein Junger Menschen - CVJM, Sächsischer Jugendverband - Entschieden für Christus - SJV-EC und der Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder - VCP) gehören ebenfalls zur Evangelischen Jugend. Zwischen den Mitgliedern besteht eine enge Zusammenarbeit.

Die Evangelische Jugend in Sachsen mit ihren Jugendpfarrern, Pädagogen und Vertretern ist so organisiert, dass sie gemeinsame Aktionen und Initiativen durchführen können. Die Landesjugendkammer leitet gemeinsam mit dem Landesjugendpfarrer die Jugendarbeit, die in Bereichen wie Begegnungs- und Bildungsarbeit, Spielen und Gestalten, Jugendmusik, Behindertendienst, Beratungsarbeit und Evangelisation Schwerpunkte setzt. Das Landesjugendpfarramt in Dresden als zentrale Dienststelle veröffentlich jedes Jahr ein umfangreiches Veranstaltungsverzeichnis, dass viele örtliche und regionale Aktivitäten dokumentiert.


Weitere Informationen unter

 

Berufsbilder in Kirche und Diakonie

Schriftgrösse
[A]
[A]
[A]
Link-Tipps