Navigation überspringen

Jung und Alt

Männer und Frauen

Am Anfang stand der Unterschied

Bild: Begegnungs- und Erfahrungsmöglichkeiten für Frauen und Männer

Auf den ersten Seiten der Bibel steht:
"So schuf Gott die Menschen nach seinem Bild, als Gottes Ebenbild schuf er sie und schuf sie als Mann und als Frau" (1. Mose 1,27).
Dieser Satz sagt "ja" zur Verschiedenheit der Geschlechter und "ja" zu ihrer Gleichwertigkeit, denn Frauen und Männern wird unterschiedslos zugesprochen, dass sie Ebenbilder Gottes sind.

Auf Grundlage dieser Verheißung und Zusage bietet die kirchliche Frauenarbeit und die Männerarbeit Begegnungs- und Erfahrungsmöglichkeiten für Frauen und Männer unter sich an.

Die große Chance dabei ist, genauer und intensiver auf geschlechtsspezifische Lebenssituationen, Lebensfragen und Lebenszweifel eingehen zu können. Die Angebote der Bibel und die Antworten des Glaubens können dann den Raum der Allgemeingültigkeit verlassen und auf die speziellen Gegebenheiten eingehen.

Dabei versuchen beide Arbeitszweige, die Veränderungen in den Geschlechterrollen konstruktiv zu begleiten, zur Annahme von neuen Herausforderungen zu ermutigen und die darin liegenden Chancen wahrzunehmen. Sie gehen dabei unterschiedliche Wege, aber das Ziel ist das Gleiche: Frauen, die gern Frauen sind und Männer, die gern Männer sind, weil sie mit sich, mit ihren Nächsten und mit Gott versöhnt leben können.

Schriftgrösse
[A]
[A]
[A]
Link-Tipps