Weltverantwortung

Umwelt

Das Bekenntnis zu Gott als Schöpfer führt zu einem besonderen Blick auf die Welt. Die Landeskirche möchte mit ihren Aktionen zu einer verantwortbaren, lebenswerten Zukunft beitragen.

Bewahrung der Schöpfung

Das Handeln des Menschen hinterlässt oft tiefe Spuren in der Welt. Neben den erstrebten Erfolgen werden Neben- und Folgewirkungen schmerzlich spürbar: Die Welt leidet unter der Herrschaft des Menschen. Den Herausforderungen von Klimawandel, Energiewende und Ressourcenknappheit müssen sich auch die Kirchen stellen.

„Bewahrung der Schöpfung“ - das ist neben den Fragen von Frieden und Gerechtigkeit eine der drei Säulen im Konziliaren Prozess.

Wie gelingt es, die Balance zu halten zwischen der Gestaltung und Nutzung dieser Welt und ihrer Erhaltung als „gute Erde“, als Heimat für Pflanzen, Tiere und Menschen, die mit uns leben und die nach uns kommen?

Maßnahmen der Landeskirche für Klimagerechtigkeit

Wie zeigen sich Umweltprobleme? Wo haben sie ihre (tieferen) Ursachen? Was haben solche Fragen mit dem Lebensstil der Menschen zu tun? Wo gibt es Möglichkeiten, wie könnten konkrete Schritte aussehen, um sich den Gefahren entgegenzustellen?

Die Beschäftigung mit diesen Fragen ist der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens wichtig.

2009 hat die Kirchenleitung an die Kirchgemeinden appelliert, sich für Klimagerechtigkeit einzusetzen. 2010 ist die Landeskirche der Klimaplattform der Kirchen, Entwicklungsdienste und Missionswerke beigetreten, um sich für ein „Klima der Gerechtigkeit“ einzusetzen, das heißt: für Armutsbekämpfung, Ernährungssicherheit und Klimaschutz.

2015 führte das Ev.-Luth. Landeskirchenamt Sachsens das Umweltmanagementsystem „Grüner Hahn“ ein und richtet seine Energiebilanz und Nutzung von Ressourcen nach dessen Vorgaben aus.

Die Landessynode berät und beschließt zu Fragestellungen des Umwelt- und Klimaschutzes.

Angebote für Gemeinden

Der Umweltbeauftragte der Landeskirche ist Ansprechpartner für Kirchgemeinden und kirchliche Initiativen in Umweltfragen, bietet Beratung zu speziellen Fragestellungen an und vermittelt Kontakte zu Fachleuten oder zu möglichen Kooperationspartnern für Projekte und Veranstaltungen.

Die Heimvolkshochschule Kohren-Sahlis bietet zudem Veranstaltungen zu Umweltthemen an, wie zum Beispiel „Mobilität", „Billig um jeden Preis?", „Gibt es gute und schlechte Energie?" oder „Anders wachsen".

Heiko Reinhold
Umweltbeauftragter

Pestalozzistraße 60a
04655 Kohren-Sahlis

Telefon: 034344 669702
E-Mail:

Teilen Sie diese Seite